Christo und Jeanne-Claude in der Rostocker Kunsthalle

Spätestens seit „The Gates“ avancierten Christo und Jeanne-Claude zu dem wohl populärsten Künstlerpaar der Welt.
Millionen von Menschen aus allen Erdteilen reisten 2005 nach New York City, um das Monumentalkunstwerk im Central Park zu sehen.

Umso mehr freut sich die Hansestadt Rostock, dass Christo und Jeanne-Claude in diesem Jahr die Stadt an Warnow und
Ostsee besuchen werden. Die Kunsthalle Rostock zeigt vom 16. Juli bis 8. Oktober 2006 zwei bedeutende Projekte des Künstlerpaares in einer großen Ausstellung. Sämtliche Räume des Kunstmuseums werden ausschließlich dieser umfassenden Exposition gewidmet.

Im ersten Teil der Ausstellung wird die Verhüllung der traditionsreichen Pariser Brücke „Pont Neuf“ dokumentiert. Modelle, Konstruktionsteile, Fotografien und natürlich originale Kunstwerke belegen eindruckvoll den aufwändigen Werdegang des Projekts von der Idee bis zur Realisierung im Verlauf von zehn Jahren.

Der zweite Teil der Ausstellung „Over the River“ präsentiert ausschließlich Originalwerke. Einige der zum Teil großformatigen Zeichnungen und Collagen sind noch nie in einem Kunstmuseum gezeigt worden. Die Arbeiten veranschaulichen in konzentrierter Form, wie Christo sich zeichnerisch einem Projekt nähert. Die Überspannung des Arkansas River mit Stoffpaneelen
(US-Bundesstaat Colorado) wird frühestens 2009 realisiert; in der Rostocker Ausstellung ist die Projektidee für Besucher bereits ab Mitte Juli erlebbar.


Christo und Jeanne-Claude haben die Ausstellung auf die Architektur der Kunsthalle bezogen und konzipiert. Alle Objekte der Ausstellung sind aus dem Besitz von Christo und Jeanne-Claude. Das Künstlerpaar wird sowohl zur Ausstellungseröffnung anwesend sein, als auch an zwei Tagen vor der Eröffnung in „lectures“ von ihren Projekten berichten

Kontakt: www.kunsthallerostock.de

www.auf-nach-mv.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.