Was macht ein 3D Lebensmitteldrucker?

Eignet sich ein 3D Lebensmitteldrucker für den Einsatz in der Sterneküche?

Hippe in 3D Lebensmitteldruck

Wie alle Werkzeuge dient ein 3D Lebensmitteldrucker dazu, bisher bestehende Grenzen zu erweitern und neue Möglichkeiten zu eröffnen. So haben Schablonen und Silikonformen zwar die Handarbeit ergänzt – dennoch liegt der Verdacht nahe, dass hier noch mehr möglich ist.

Wie wäre es mit einem hochpräzisen Spritzbeutel, der feinste Lagen der gewünschten Masse Schicht für Schicht automatisch aufträgt und bei dem ein Objekt wie das andere aussieht?

Letztlich ist ein 3D Lebensmitteldrucker wie z.B. der Procusini von Print4Taste genau das – ein klassischer Spritzbeutel, modern interpretiert. Dabei gehören Präzision und die nahezu perfekte Wiederholgenauigkeit klar zu den Stärken eines 3D Lebensmitteldruckers. Ein neues Werkzeug für die Sterneküche!

Allerdings eignet sich 3D Druck bisher nicht für die Massenproduktion. Wer 500 Schoko-Objekte für ein Catering benötigt, sollte also gut überlegen, wie er diese produziert. Benötigt ein Objekt je nach Größe z. B. 4 min, so wären dies bei 500 Stück bis zu 2.000 Minuten, sprich über 33 Stunden Produktionszeit. Diese ist vor allem abhängig von der Anzahl der Schichten. Wird sie reduziert, reduziert sich auch die Produktionszeit entsprechend. So wird bei filigranen Objekten lediglich mit
2 Schichten gearbeitet, entsprechend sinkt die Zeit auf 2-2,5 min. 100 Objekte wären also in rund 4 h produziert. Darüber hinaus reduziert die Funktion „Seriendruck“ des Procusini den Personal- und Betreuungsaufwand deutlich.

Die Stärke des 3D Lebensmittelsdrucks liegt also eher bei kleineren Stückzahlen und filigranen Objekten. Dann lässt sich die Produktion normalerweise prima in das Mise en Place integrieren.

Ein Beispiel ist eine klassische Hippe, mit präzisen Konturen mittels des Procusini produziert und anschließend im Backofen goldbraun gebacken. Der Lebensmitteldrucker macht dabei nicht nur die Herstellung einer Schablone überflüssig, sondern erlaubt auch ausgesprochen filigrane Designs.

www.procusini.com

Immer aktuell mit dem wöchentlichen Gourmet Report Newsletter

3D Lebensmitteldrucker

Zusammenfassung

Was macht ein 3D Lebensmitteldrucker? Eignet sich ein 3D Lebensmitteldrucker für den Einsatz in der Sterneküche? Letztlich ist ein 3D Lebensmitteldrucker ein klassischer Spritzbeutel, modern interpretiert. Dabei gehören Präzision und die nahezu perfekte Wiederholgenauigkeit klar zu den Stärken eines 3D Lebensmitteldruckers. Ein neues Werkzeug für die Sterneküche!

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.