Go by Steffen Henssler – Sushi für Angeber

Jetzt wollte ich mal meiner Familie was Gutes tun und bestellte Sushi beim hochgelobten Steffen Henssler, der seit kurzen Filialen in den Rocco Forte Hotels in Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und München betreibt.

Die Verpackung war sehr eindrucksvoll!

Vorab: Mit authentischen japanischen Häppchen hat das Essen von Henssler nichts zu tun. Er serviert die kalifornische Variante mit viel Saucen obendrauf.

Wir bestellten eine Go Box For Two – Chefs Choice (75 €) und eine Sashimi Box (52 €). Gezahlt haben wir vorab per Pay Pal.

Die Lieferung kam sehr pünktlich. Beindruckend ist die Verpackung. In einer geschmackvoll bedruckten Papiertüte waren zwei hochwertige Papp-Geschenkverpackungen in schwarz. Das Unboxing war so schön wie bei einem Chroma type 301 oder einem neuen Telefon!


Der Deckel war mit Magneten befestigt. Darunter kam dann das Sashimi, bzw. Sushi zum Vorschein.

Das ist schön anzusehen

Die Box besteht aus 5 Scheiben Sashimi Tuna Tataki (links) – 5 Scheiben Sashimi Tuna (finde ich nicht)- 5 Scheiben Sashimi Faröer Lachs Tataki (in der Mitte oben) – 5 Scheiben Sashimi Loup de Mer (Mitte unten) – 2 Scheiben. Sashimi Lachs & Saibling Kaviar (rechts unten) – 5 Scheiben Sashimi Hamachi (oben recht). Alle Angaben kommen von der Go by Steffen Henssler Webseite.

Sashimi ist für mich hohe Fischqualität gut geschnitten. Mit Tataki ist bei Henssler – wie bei vielen anderen – nicht „Tatar“ gemeint wie in Japan, sondern die vom Samurai Ryoma Sakamoto für Bonito in Tosa entwickelte Methode zu flämmen.
Durch die Behandlung schmeckt der Thunfisch so, dass man nicht mehr weiß, ob es Thunfisch oder Beef ist. Auch dem Lachs bekam das Flämmen nicht besonders. Der Wolfsbarsch war zäh, da konnte der Chili nicht retten. Von hoher Qualität waren die zwei Scheiben Lachs Sashimi und das Hamachi. Irritierend, dass der normale Thunfisch Sashimi fehlte. Wir hätten gerne die Qualität beurteilt.

Chefs Choice for two Steffen Henssler – 75 €

 Die Beschreibung: 2x Special Sashimi, 2x Maki Roll`s, 2x Nigiri´s , 2x Special Roll`s, 4 Stück Tempura Garnele.

Hier waren nun die Thunfisch Sashimi, die in der anderen Box nicht geliefert wurden. Allerdings gehören die hier wohl auch hin. Der Thunfisch liegt in einer süssen Sauce, vermutlich Teriyaki. Auch jetzt schmeckt man nichts vom Thunfisch, nur die sehr penetrante Sauce. Schade! Das andere Sashimi war gut.
Eine Maki war unter einer grünen Sauce, das war furchtbar, denn auch hier war der Thunfisch nicht zu schmecken. Der Reis übergart. Die andere Maki lag unter eine Art Sägespänen, die konnte man aber gut abmachen. Die Späne waren Gottseidank geschmacklich eher neutral.
Die „Special Rolls“ waren überwürztes irgendetwas. Sämtliche Eleganz von Sushi fehlte. Es hatte was von „Döner mit alles“. Man schmeckte nichts mehr raus, hatte aber ein angenehmes Gefühl im Mund.
Die Tempura Garnelen waren pappig. Die scheinen sich nicht für den „to go“ Betrieb zu eignen.

Ich habe die Lieferung auf drei aufgeteilt

Es gab dann noch Saucen und eine sehr kleine Portion Gari für drei. Die Soja Sauce war sehr salzig. Was man mit den anderen Saucen machen sollte, erschloß sich uns nicht. Wir haben sie später für Reisgerichte genutzt. Tobiko ist prima, Teriyaki merkwürdig.

„Zubehör“ Aber wozu sind die Saucen?

Anhänger von echten japanischen Sushi haben es schwer. Wir sind das vietnamesisch / chinesische Sushi gewohnt, weil die hier Sushi verkaufen. Sie bieten auch oft eine Mischung aus Kalifornischen und japanischen Sushi, oft in schlechter Produktqualität. Bei Henssler vermuten wir eine gute Qualität der Grundprodukte, das wurde uns auch von Köchen von ihm bestätigt. Das unnötige Saucen draufklatschen schadet dem Grundprodukt oft. Wenn man etwas offener wäre, würde einem einiges besser schmecken. Wenn ich Thunfisch erwarte und dann eine süsse Sauce nur schmecke, ist für mich das Thema verfehlt. Die 127.- € hätte ich lieber für den nächsten Japantrip sparen sollen! Gestern war übrigens Welt Thunfisch Tag. CR

Rechnung Go by Steffen Henssler


Sushi für Angeber

UPDATE: Nach obigen Bericht haben uns Henssler Fans eingeladen. Die bestellten klüger: Alle Saucen separat. Da konnte man dann besser schmecken. Das war schmackhafter für uns. Offenbar wollen die meisten Kunden aber die Sauce auf dem Sushi haben.

Bleiben Sie aktuell: Lesen Sie den Gourmet Report Newsletter!

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Go by Steffen Henssler: Jetzt wollte ich mal meiner Familie was Gutes tun und bestellte Sushi beim hochgelobten Steffen Henssler, der seit kurzen Filialen in den Rocco Forte Hotels in Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und München betreibt.

Sende
Benutzer-Bewertung
4 (5 Stimmen)

3 Antworten auf „Go by Steffen Henssler – Sushi für Angeber“

  1. Dem sich leider nicht erkennen gebenden Autor empfehle ich in Corona-Zeiten zum Fischhandel seines Vertrauens zu gehen. Der freut sich wegen geschlossener Restaurants über jeden Fischliebhaber und die Zubereitung von Sashimi uns Sushi-Reis sollte sollte für den Autor ein Heimspiel sein.

    Übrigens: Tataki vom Thunfisch finde ich köstlich, ob als Tatar oder wie auch immer oberflächlich gebräunt. Teriyaki-Sauce zu Tataki-Zubereitungen ist Standard. Diese Sauce sollte allerdings frisch gemacht und dem Verwendungszweck in Menge und Aromenspiel angepasst sein (verwendete Basissaucen, Ingwer, Zitrus etc.). Süß ist allerdings immer.

    1. Warum soll er selber Sushi zubereiten? So ein Quatsch!
      Gerade Sushi Reis ist eine Kunst, die kaum in den Grundzügen beherrscht wird!
      Wo ist Tataki mit Teriyaki Sauce Standard? Bei Ihrem Vietnamesen?
      Schon Ihr Rezept hat nichts mit klassischer Teriyaki Sauce zu tun!

      Warum fühlt sich Roland persönlich angegriffen?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.