Berlin: 12seasons mit Markt12

Das künftige Restaurant von Vitali Müller, Tim Hansen und Küchenchef Kamel Haddad eröffnet Markt 12 – die außergewöhnliche Lockdown Saison auf der eigenen Terrasse, mit Menü am Wochenende

Vitali Müller, Tim Hansen und Küchenchef Kamel Haddad vom neuen Restaurant 12seasons

Seit November 2020 bringen Vitali Müller, Tim Hansen und Küchenchef Kamel Haddad mit ihrem neuen Restaurant 12seasons den Rhythmus der Natur mit Anspruch auf die Teller. Das engagierte Team, das bereits gemeinsam das NEUMOND-Restaurant in Berlin– Mitte zum Erfolg geführt hatte, lässt sich auch von dem angeordneten Lockdown nicht aufhalten. Allerdings können die Gäste die wechselnden Menüs noch nicht in den frisch renovierten Räumen in der Berliner Giesebrechtstraße (ehemals Juleps Burger) genießen: Mit Markt12 gibt es saisonale Genussmomente für zu Hause, verkauft auf der denkmalgeschützten Terrasse des Restaurants.

Immer aktuell mit dem kostenlosen Gourmet Report Newsletter! Hier bestellen: https://www.gourmet-report.de/newsletter/

„Die November Take Away Gerichte sowie das Lockdown Menü sind von tiefstem Herzen, voller Liebe und lecker“, erklärt Inhaber Tim Hansen. Die erste Woche stehen Kürbissuppe, Kartoffel-Butternut-Rösti mit Gorgonzola-Salbei-Creme, Wild-Bratwurst mit Tomaten Chutney und Chili-Mayo, Rinderbacke mit Kartoffelpüree und Maronen-Ragout, Graupen-Risotto mit Waldpilzen und Parmesan und abschließend Pancake mit Ahornsirup auf der Karte des ungewöhnlichen Marktplatzes Markt12.

Das wechselnde Sortiment im Markt12 wird kulinarisch helfen, die Lockdown-Wochen genussvoll zu überstehen. Zu den Highlights zählen – passend zur kalten Jahreszeit – Eingemachtes und Eingekochtes aus saisonalem Obst und Gemüse: darunter Quitten-Marmelade und Rosmarin Sirup, aber auch Sauerteigbrot und angemachte Butter. Der November hat viel zu bieten, so finden auch Topinambur, Kartoffeln, Kürbis, Pastinaken, Bete, Kohl und Äpfel ins Seelentröster-Programm. Sogar die passenden Getränke gibt es zum Mitnehmen: ob Glühwein oder Kaffeespezialitäten, frische Säfte, Cocktails oder Wein und natürlich Longdrinks.

Um das Wochenende wie gewohnt besonders auszukosten, gibt es freitags und samstags das 12seasons Dinner mit vier Gängen für 40 Euro pro Person: Lachs mit Quinoa, Minze und Kokos, gefolgt von Topinambur mit Steinpilz, geschmortem Reh mit Pastinake, Macadamia und Harissa und zum Abschluss herbstliche Kürbis-Tartelettes mit Limette und Baiser.

Alle Speisen werden frisch zubereitet und sorgfältig in Vakuum-Tüten portioniert. Dazu gibt es auf Wunsch eine kurze Anleitung für das Aufwärmen am eigenen Herd und das stilvolle Anrichten – mit Bildern und Videos via WhatsApp. Die einzelnen Gerichte genussfertig zu machen, dauert nicht mehr als 10 Minuten, für das Kochen und Anrichten des 4-Gang-Menüs sollte etwa eine Stunde eingeplant werden – je nachdem wie groß der Hunger ist, wie dünn die Nerven sind oder wie schnell man Aufräumarbeiten erledigt. Vitali Müller, Tim Hansen und Küchenchef Kamel Haddad empfehlen in jedem Fall, bis spätestens zum Ende des Lockdowns alles wieder vom Tisch zu haben, um ab dann entspannt das Restaurant 12seasons zu besuchen. 

Die Abholung der Markt12-Angebote ist Montag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr möglich. Das 4-Gang-Menü kann Montag bis Samstag ab 12 Uhr telefonisch unter +49 (0)179 494 19 67 oder per E-Mail an office@12seasons.berlin bestellt und zwischen 17 und 20 Uhr abgeholt oder geliefert werden. Die Lieferung innerhalb eines 3 km Radius ist kostenfrei. Vorspeisen kosten zwischen 12 und 15 Euro, Hauptgänge zwischen 19 und 30 Euro. Menüs kosten ab 40 Euro für vier Gänge.

www.12seasons.berlin

Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Seit November 2020 bringen Vitali Müller, Tim Hansen und Küchenchef Kamel Haddad mit ihrem neuen Restaurant 12seasons den Rhythmus der Natur mit höchstem Anspruch auf die Teller

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.