Biotonne

4,5 Millionen t kompostierbare Abfälle mal eben in die falsche Tonne

Bundesweite Aktionswochen zur Biotonne vom 8. – 29. September: mehr als 100 Abfälle in unseren Küchen für die Biotonne – Persönlicher Online-Check „Was darf in meine Biotonne?“ auf www.aktion-biotonne-deutschland.de – Unterstützt von Bundesumweltministerium, NABU, Landesumweltministerien, Abfallverbänden, dem Einzelhandel, Landkreisen und Kommunen

Verwelkte Rosen, Kartoffelschalen und mehr als 100 weitere kompostierbare Abfälle bilden die größte Abfallfraktion in unseren Küchen. Während Deutschland bei Glas und Papier vorbildlich trennt, gibt es bei Bioabfällen gewaltigen Nachholbedarf: davon landet die Hälfte – rund 4,5 Millionen Tonnen jährlich in Deutschland – immer noch in der Restmüll- anstatt der Biotonne. Wählen wir die richtige Tonne, ersetzt der daraus hergestellte Kompost auf dem Acker und in Gärten große Mengen an Mineraldüngern und endlichen Rohstoffen wie Torf. Manche Regionen machen zudem aus Bioabfall Strom und Wärme – einfacher kann täglicher Klimaschutz nicht sein.

Aktion Biotonne

Bundesumweltministerin Svenja Schulze sagt anlässlich der Aktionswochen: „Wenn jeder in Deutschland seine kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle in die Biotonne wirft, können die bundesweit 261 Kompostierungs- und 72 Vergärungsanlagen, die speziell diese Abfälle annehmen, deutlich mehr Kompost herstellen. Zudem trägt das entstehende Biogas zur Erzeugung von erneuerbarem Strom und von Wärme bei.“ Die Bundesumweltministerin betont zudem: „Dabei zählt jede einzelne Kartoffel- und Bananenschale in unseren Städten und Gemeinden in ganz Deutschland“. Für alle, die sich unsicher sind, was in die Biotonne darf und was nicht, gibt jetzt die erste bundesweite Internetseite zur Biotonne www.aktion-biotonne-deutschland.de Klarheit; der dortige Online-Biotonnen-Check unterstützt das Sortieren mit Spaß und Leichtigkeit. Außerdem informieren viele Städte und Gemeinden während der deutschlandweiten Aktionswochen zur Biotonne vom 8. bis 29. September über Bioabfälle. Veranstalter der Aufklärungskampagne ist das Netzwerk „Aktion Biotonne Deutschland“, das vom Bundesumweltministerium, dem NABU, von Landesumweltministerien, Abfallverbänden, dem Einzelhandel, von Landkreisen und Kommunen unterstützt wird. Mehr Informationen zur Biotonne und die Initiative „Aktion Biotonne Deutschland“ gibt es unter www.aktion-biotonne-deutschland.de. Dort finden Interessierte zudem ihren lokalen Ansprechpartner für die Biotonne HIER. Die NABU-Onlinesuche zur allgemeinen lokalen Abfallberatung gibt es HIER.

Infografik Was Darf In Die Biotonne

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.