Sushi Ginza Ishi, Bangkok

Das Sushi Ginza ist ein Kette aus Tokyo. Die Tokioer Zentrale hält einen Michelin Stern. Die Sushi-Meister der Zentrale werden in die Filialen in Singapur, Jakarta und eben auch Bangkok entsendet.

Vorspeise Sushi Ginza

Die Preise haben sie aus Tokio mitgenommen und noch leicht erhöht.
Das Nigiri Menü kostet 150 € und das Omakase 205 €.
Ich entschied mich für uns für das Nigiri Menü.  

Sushi

Das Sushi, von Meister Katsu aus Okinawa zubereitet, war perfekt und es schmeckte alles sehr gut. Der Reis war himmlisch.

Sushi Master Katsu

Zum Nachtisch gab es für jeden vier kleine Stücke Cantaloupe Melone aus Japan. Schmeckte hervorragend.


Aber kennen Sie das? Wenn der Funken nicht überspringt? Das Essen ist sehr gut, der Service allerdings störend. Nach jedem „Schicken“ eines Sushis, dass der Meister vor Ihnen zubereitet und das Sie gleich essen müssen, geniessen Sie den Moment und erfreuen sich am Geschmack des Sushis. Ob es nun die kalte Atmosphäre ist oder die schreckliche Bedienung, die permanent hinter uns stand und uns alles entriss, selbst wenn wir noch am kauen waren. Oder, dass wir die einzigen Gäste waren? Oder dass der Zauber nach 47 Minuten bereits vorbei war?

Sushi Ginza, Nigiri

Ich weiß es wirklich nicht. Auf jeden Fall verliessen wir das Restaurant nicht beseelt und glücklich.
Ich zweifele an mir, ob ich überhaupt so gutem Sushi würdig bin.
Im Einsterner Kazan auf Teneriffa sind wir glücklicher, auch wenn die Sushis schlechter sind und der Reis nicht längst so perfekt ist wie im Sushi Ginza. Aber der Cava Brut Nature ist immer erstklassig. Und die Zeche, die im Ginza auf 500 € zu Dritt kletterte – bei einem Glas Bier, günstigen Sake und einer Cola für Junior – ist die Hälfte. Im Kazan ist der Service gewöhnungsbedürftig und es ist immer laut und voll. Aber wir gehen satt nach Hause. Und glücklich. Auch wenn wir uns kurz vorher über den Kellner ärgerten, der nicht gerne zu uns kommt, weil er kaum Englisch kann.

Sushi Ginza, Nigiri

Als wir das Restaurant nach 52 Minuten und 500 € ärmer verliessen, quengelte unser 12 jähriger Sohn, er habe Hunger. Wir verstanden nur allzugut was er meinte. Wir sind dann in den Food Court des gegenüberliegenden Kaufhaus Isetan gegangen und mein Sohn bekam ein Ramen, die Gattin ein japanisches Eis und ich eine kleine Brüsseler Waffel.
Danach schauten wir uns zum ersten Mal an diesem Abend  glücklich und zufrieden in die Augen!

Ramen

Shoko Kono warf mir vor, ich verstünde die japanische Hochküche trotz unser vielen Besuch in Japan nicht. Daran hatte ich gut zu knabbern. Aber ich befürchte, Shoko hat Recht. Ich verstehe sie wirklich nicht. Die Küche unterhalb des Sterns liebe ich, aber die Hochküche hat sich mir noch nicht erschlossen.
Wenn wir in Düsseldorf von Maruyasu Otoro oder Chutoro und was er sonst noch gerade Besonderes da hat, bekommen, sind wir glücklicher, auch wenn der Reis nicht so perfekt ist wie bei Sushi Ginza.

Sushi Ginza, Nigiri

Alle Fotos sehen Sie auf unserer Facebook Seite Sushi Ginza

Bangkok – die besten Tipps

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen