Christoph Kollmeier ist Gastgeber des Jahres 2017

8. L’Art de Vivre Wettbewerb: Preis für Grosse Gastlichkeit 2017 am 23. Oktober in Berlin verliehen.

Am 23. Oktober 2017 wurde in Berlin der Internationale L’ART DE VIVRE Nachwuchswettbewerb für Servicekräfte in Restaurants und Hotels durchgeführt und der »Preis für Grosse Gastlichkeit 2017« verliehen. Für den Wettbewerb, der im Hotel Palace Berlin stattfand, qualifizierten sich zunächst zwölf TeilnehmerInnen aus Deutschland und Österreich. Sie zeigten ihr ganzes Können im Wettstreit um den begehrten »Service«-Oscar der Branche.

Im ganztägigen Wettbewerb, der aus schriftlichen, mündlichen und vielseitigen praktischen Aufgaben bestand, begeisterten diese drei Preisträger die Jury in besonderer Weise mit ihren Leistungen:

1. Platz für Christoph Kollmeier aus dem Bellevue Rheinhotel in Boppard (Rheinland-Pfalz)


2. Platz für Anna Kauker aus dem Hotel Louis C. Jacob in Hamburg

3. Platz für Florian Kuzler aus Tübingen (selbstständig, Baden-Württemberg)

Preistraeger und Jurypraesident_L’Art de Vivre Preis für Große Gastlichkeit 2017 © Christian Kielmann, v.l.n.r.: Christoph Kollmeier (1. Platz), Anna Kauker (2. Platz), L’Art de Vivre Präsident Hans Stefan Steinheuer, Florian Kuzler (3. Platz) 

Ab 9 Uhr und bis zum Nachmittag wurden zunächst neun Prüfungen absolviert. Im entscheidenden Finale ging es am Montagabend dann für sechs TeilnehmerInnen bei einem Drei-Gang-Wettbewerbsdinner für ca. 30 Personen um den kompetenten Service am Tisch des Gastes, um Teamgeist, Führungspotenzial, Fachwissen und auch Gastgeberqualitäten.

Im Namen des Initiators, der Vereinigung L’Art de Vivre, überreichte ihr Präsident Hans Stefan Steinheuer Ehrenurkunden und Geldprämien in Höhe von 2.000 Euro (1. Platz), 1.000 Euro (2. Platz) und 500 Euro (3. Platz). Ein weiterer Ehrenpreis ist die Einladung zu einer Reise der drei Erstplatzierten zur Maison RUINART in Frankreich.
Zu den weiteren attraktiven Preisen zählten jeweils ein umfangreiches Gläserset von Zwiesel Kristallglas, ein Workshop-Camp von S.Pellegrino & Acqua Panna sowie ein spezielles Teeseminar von Ronnefeldt für den Sieger.
Alle Teilnehmer können sich über eine Workshop-Einladung mit einem abwechslungsreichen Fortbildungsprogramm der IHK Akademie München freuen.

Die zentrale Botschaft des Initiators L’Art de Vivre lautet: Den Service-Beruf für junge Leute attraktiv darstellen, das Berufsbild in den verdienten Fokus rücken, es zu stärken und mehr junge Menschen dafür begeistern.

Mehr zum Wettbewerb, zur Jury und weitere Details unter: http://lartdevivre-residenzen.com/wettbewerb

L’Art de Vivre e. V. – Initiator und Veranstalter des Wettbewerbs in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern.
Der Vereinigung, die seit dreißig Jahren besteht, gehören zahlreiche ausgezeichnete Gastgeber und Spitzenköche in Deutschland, Österreich und Italien an. Gut ausgebildete, engagierte Mitarbeiter sind das A und O eines erfolgreichen Betriebs und für das Wohl der Gäste. In zahlreichen Unternehmen fehlen genau diese Arbeitskräfte und Auszubildenden. Es ist deshalb ein zentrales Anliegen der Vereinigung, dieses Berufsbild in den verdienten Fokus zu rücken, es zu stärken und mehr junge Menschen dafür zu begeistern. Viele wissen zu wenig über die Facetten des Serviceberufs, seine Vielseitigkeit sowie die Aufstiegschancen. 2010 wurde der Wettbewerb initiiert und seitdem jährlich durchgeführt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen