Michelin und „Robert Parker Wine Advocate“

Michelin übernimmt 40 Prozent an „Robert Parker Wine Advocate“

Michelin ergänzt seine Expertise im Bereich Restaurants um einen weiteren kulinarischen Zweig – die Welt der Weine. Das Unternehmen übernimmt 40 Prozent an „Robert Parker Wine Advocate“ (RPWA), dem weltweit meistgelesenen Verbraucherratgeber für edle Tropfen. Zu dem Unternehmen gehören außerdem das Online-Portal Robertparker.com und Niederlassungen in den USA und Singapur.

Lange Tradition vereint Unternehmen
Das Unternehmen „Robert Parker Wine Advocate“ folgt bereits einer langen Tradition, es wurde 1978 vom Namensgeber gegründet, dem Amerikaner Robert M. Parker. So wie beim Guide MICHELIN unabhängige Inspektoren inkognito Restaurants testen, bewerten bei Robert Parker ausgewiesene, unabhängige Experten aus der Branche die Weine und geben Tipps für den Endverbraucher.
Hinzu kommen professionelle Peer Group Tastings, bei denen die Produkte differenzierte Geschmacksbeschreibungen erhalten sowie nach einem bewährten Punktesystem bewertet werden: Zwischen 50 und 100 Punkte erhalten die Weine. So entstehen jährlich rund 40.000 Wein-Rezensionen.

Nach Asien und den USA folgt europäischer Markt
„Überall auf der Welt stehen Michelin und Robert Parker Wine Advocate für eine große Glaubwürdigkeit, die auf Unabhängigkeit sowie auf erprobten Bewertungssystemen basiert. Die Partnerschaft ermöglicht es uns und unseren Kunden, von Synergieeffekten zu profitieren“, sagt Alexandre Taisne, CEO Food and Travel Business bei Michelin. Zunächst seien nun Aktivitäten in Asien und Nordamerika geplant, anschließend werde das Engagement auf Europa ausgeweitet.
Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit 2016 auf internationaler Ebene zusammen, etwa bei kulinarischen Veranstaltungen in Singapur und Hongkong. „Das hat uns gezeigt, dass wir gemeinsam wirkungsvoll agieren können“, sagt Lisa Perrotti-Brown, Chefredakteurin des Weinguides. Firmengründer Robert Parker ergänzt: „Viel zu lang haben Rezensionen Speisen und Weine getrennt voneinander betrachtet. Ich begrüße es sehr, dass sich nun diese beiden Bereiche vereinen.“

Über Michelin (http://www.michelin.de)
Der weltweit agierende Reifenhersteller Michelin beschäftigt 111.700 Mitarbeiter und besitzt Vertriebsorganisationen in 171 Ländern. Angespornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität entwickelt, produziert und verkauft das Unternehmen Reifen für nahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder, Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen und Motorräder. Produziert wird in 68 Werken in 17 Ländern auf 5 Kontinenten. Um seine anspruchsvollen Produkte und Technologien permanent weiterzuentwickeln, besitzt Michelin Versuchs- und Entwicklungszentren in Europa, den USA und Japan. Über das Kerngeschäft hinaus ist Michelin als Herausgeber von Reise-, Hotel– und Restaurantführern sowie Land- und Straßenkarten weltweit bekannt und bietet unter www.ViaMichelin.de eine Internetplattform für die persönliche Routen- und Reiseplanung. Michelin Lifestyle Limited (MLL) ergänzt die breite Produktpalette rund um die Mobilität mit innovativem Zubehör. Die hohe Qualität der MICHELIN Produkte belegen auch die zahlreichen Auszeichnungen.

Print Friendly

Kommentar verfassen