MUNDUS VINI Frühjahrsverkostung

Deutsche Winzer mit höchsten Bewertungen

Mit 38 Mal Großes Gold, 731 Gold und 946 Silber ist die Frühjahrsverkostung des Großen In- ternationalen Weinpreises MUNDUS VINI zu Ende gegangen. Eine 150-köpfige internationale Jury hat an drei Tagen Weine aus knapp 40 Weinbauländern verkostet und beurteilt. Im Me- daillenrang an der Spitze zeigt sich Spanien mit 408 Auszeichnungen, gefolgt von Italien (377) und Deutschland (206).
Frankreich und Portugal schließen sich mit 183 und 158 Prämierungen an. Aber auch Gewächse aus Übersee wie Argentinien und Australien sowie aus den osteuro- päischen Weinbauregionen haben im Verhältnis zu den Einreichungen mit zahlreichen Prämierungen sehr gut abgeschnitten.

Die meisten mit Großes Gold vergebenen Medaillen gingen an deutsche Erzeuger, u.a. an Karl Schäfer, Reichsrat von Buhl sowie das Staatsweingut mit Johannitergut aus der Pfalz oder das badische Weingut Aufricht, den Winzerkeller Sommerach in Franken und an das an der Mosel gelegene Weingut Nick Köwerich.

Mit 59 Medaillen lagen die Pfälzer Winzer vor den Kollegen aus Württemberg (35), Rheinhes- sen (23), Franken (22) und Mosel (4).
Es wurden über 40 Sonderpreise vergeben, darunter für deutsche Erzeuger der „Beste Grauer Burgunder“ (Winzergenossenschaft Oberbergen, Baden), „Bester Weißer Burgunder“ (Weingut Juliusspital, Franken) und „Bester Riesling trocken“ (Weingut Fritz Allendorf, Rheingau).

Der beste und mit Großes Gold prämierte Amarone ging an die Cantina di Soave. Ebenso mit Großes Gold und einem Sonderpreis (Bester Ribera del Duero) geehrt wurde die Protos Bodega Ribera del Duero de Penafiel. Bester französischer Weißwein wurde der mit Großes Gold ausgezeichnete Chateau Arrogant Frog Limoux Blanc aus dem Languedoc-Roussillon.

Eine Auswahl der Siegerweine wird auf der Verkostungszone der weltgrößten Weinmesse ProWein in Düsseldorf (15.-17. März 2015) auf einer Fläche von 700 Quadratmetern den Fachbesuchern vorgestellt. Darüber hinaus werden am ersten Messetag die Sonderpreise auf der Verkostungszone persönlich an die Gewinner übergeben.

MUNDUS VINI wurde vor 15 Jahren vom Meininger Verlag ins Leben gerufen und gehört mit mittlerweile über 8.000 angestellten Weinen zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Seit 2014 wird der internationale Wettbewerb, der nach dem internationalen Verkostungsschema der OIV durchgeführt wird, zwei Mal jährlich durchgeführt, um sowohl den frisch abgefüllten Weinen als auch Weinen älteren Jahrgangs eine Möglichkeit auf eine Prämierung zu geben.

Alle Ergebnisse der Medaillengewinner und Sonderauszeichnungen finden Sie ab online unter www.meininger.de

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.