Alles über Wildfleisch, Fasan und Co.

Fleisch von Rehen, Hasen oder anderen Wildtieren ist eine Delikatesse, die viele Vorteile bietet: Es ist meist fettarm, hat eine kernige Struktur, reichlich Nährstoffe und einen außergewöhnlichen, fein aromatischen Geschmack. Hinzu kommt, dass die Tiere vor dem Erlegen größtenteils stressfrei in freier Wildbahn lebten.

Das neue aid-Heft „Wild und Wilderzeugnisse“ gibt einen umfassenden warenkundlichen Überblick über den kleinen, aber sehr interessanten Markt rund ums Wild. Es stellt die beliebtesten Haar- und Federwildarten vor und erklärt die wichtigsten Teilstücke der verschiedenen Arten. Ein Schwerpunkt ist die Verarbeitung von Wildfleisch in der Küche. Dabei werden die wichtigsten Qualitätsmerkmale erläutert, Empfehlungen für mögliche Gewürze und Beilagen gegeben und die unterschiedlichen Garzeiten für das Fleisch genannt. Hinzu kommen Tipps und Infos zum Nährwert und zur Lagerung. Auch die rechtlichen Voraussetzungen für die Wildfleischgewinnung und Kennzeichnung werden näher beleuchtet.

Eine kurze Zusammenstellung gängiger waidmännischer Begriffe bietet zudem unterhaltsame Einblicke in die Jägersprache. Das Heft richtet sich an alle Verbraucher, die gerne Wildfleisch essen oder noch auf den Geschmack kommen wollen. Auch angehende Jäger erfahren viel Wissenswertes über die rechtlichen Gegebenheiten der Wildbretgewinnung.
www.aid.de
aid-Heft „Wild und Wilderzeugnisse“
40 Seiten, Bestell-Nr. 61-1341, ISBN 978-3-8308-1021-6

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.