World-Toques/Euro-Toques mit neuen Sterneköchen über den Globus entlang vertreten

Ob in Deutschland, Österreich, Spanien oder Costa Rica – immer mehr Köche schließen sich World-Toques/Euro-Toques an
Frederic Gerhold, Gerald Leininger, Frank Heppner und Jörg Rokitta bauen das WT/ET-Netzwerk weltweit aus

World-Toques/Euro-Toques-Qualität weltweit in aller Munde – zumindest wenn die ausgezeichneten Sterneköche rund um den Globus „in aller Herren Länder“ die unterschiedlichsten Gerichte und Menüs auftischen. Nicht nur die frische Küchenqualität verbindet, sondern auch die Philosophie von World-Toques/Euro-Toques, der sich bereits über 4500 Sterneköche weltweit verschrieben haben. Überall auf der Welt kochen WT/ET-Köche mit frischen regionalen und saisonalen Zutaten. Die Gäste und Vebraucher können sich sicher sein, da, wo ein World-Toques-Emblem mit Kochhut und Sternen am Restauranteingang angebracht ist, wird ohne Chemie und „sonstigen Stabilisatoren“ gekocht, wie Ernst-Ulrich W. Schassberger, World-Toques/Euro-Toques President, unterstreicht. Nun wurden weitere Sterneköche und -Restaurants in Deutschland, Österreich, Spanien und Costa Rica ausgezeichnet.

Wenn es so weiter geht, wird das World-Toques/Euro-Toques-Team nicht nur europaweit, sondern auch weltweit des öfteren auf Auszeichnungstour sein. Bisher lässt es sich World-Toques-President Ernst-Ulrich W. Schassberger nicht nehmen, wenn möglich selbst vor Ort vorbeizuschauen, um die Auszeichnungszeremonien bei den Köchen,Maîtres und Restaurants vorzunehmen. Da kommen, wie auch für die Inspektoren, etliche Kilometer zusammen. Zugegeben, in Costa Rica war Schassberger mit seinem Team noch nicht – doch wenn es so weiter geht…

Im Urlaubs-Resort „Cantarana“ mit seinem Tophotel und Sterne-Restaurant kochen nämlich seit neuestem auch zwei zertifizierte World-Toques Sterne-Köche. Machte Chefkoch René Kalobius den Anfang, so ist nun auch Frederic Gerhold im Hotel-Restaurant „Cantarana“ in Playa Grande, Santa Cruz, aus Costa Rica ausgezeichnet worden. Das „Cantarana“ entwickelt sich mit den deutschen Spitzenköchen Kalobius und Gerhold zu einer der feinsten Adressen auf der Karibikinsel. Eine internationale wie regionale „Fusion-Kitchen“ begeistert die Gäste. Und, die World-Toques-Zertifizierung hat sich schnell herumgesprochen. Gerald Leininger, immerhin auch unter den 50 „Besten Köchen“ Österreichs gelistet, ist der „freelancer“ schlechthin – Leininger wird gebucht – zuerst in der „Rauch Sonderbar“, firmiert er nun unter „Kochwerkstatt“, und kocht nun im Restaurant „Zum Verwalter“ im schönen Dornbirn, unweit der deutschen Grenze – zu seinen Gästen gehören daher auch viele Freunde aus Deutschland. Leininger ist also nun auch World-Toques/Euro-Toques Sternekoch. In Essen kann man auch gut essen. Zum Beispiel im Sterne-Restaurant „Vincent und Paul“ am Museumsplatz 1. Mittendrin im Museum – umgeben von Geschichte, Statuen und Büsten. Ein Steinbuddha grüßt am Eingang. World-Toques/Euro-Toques Maître Frank Heppner setzt auf eine originelle und sachliche Bewirtung, ein bisschen „fusion“, asiatisch-mediterran, aber auch die regionale Hausmannskost wird nicht vernachlässigt. Satt soll man werden, aber nicht übersättigt, könnte man Heppners Motto beschreiben – ein Genuss das Ambiente. Mit Jörg Rokitta wollten die Verbraucher (womöglich viele Spanienurlauber?) einen Koch in Girona/Spanien, ausgezeichnet wissen. Somit der erste World-Toques/Euro-Toques Sternekoch im Nordosten Kataloniens. Dass Rokitta natürlich auf Fleisch (edles Rind) und frischen Fisch setzt, versteht sich von selbst – kochen er und sein Team quasi an der „Quelle“ des Genuss. Daher wurde das Euro-Toques-Emblem per Schnellkurier nach Girona verschickt.

Alle zertifizierten World-Toques/Euro-Toques Sterne-Restaurants Europa-und weltweit sind zu finden unter www. eurotoques.org bzw. www.world-toques.com Restaurant Guide.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (16 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.