InCantina: neue italienische Weinbar in Frankfurt

Die erste Weinbar einer italienischen Region eröffnet in Frankfurt

Zum ersten Mal eröffnete in Deutschland die Weinbar einer italienischen Region: Im Frankfurter Bankenviertel, direkt neben dem Skyper-Gebäude, bietet die InCantina die besten kulinarischen Produkte und mehr als 1000 verschiedene Weine aus der Emilia-Romagna an. Alle Delikatessen wie beispielsweise Parma-Schinken in unterschiedlichen Reifegraden, ungewöhnliche Käsesorten, die man traditionell mit passenden Konfitüren kombiniert, Olivenöle und typische Snacks wie Piadine, gefüllte warme Weizenmehlfladen, kann man auch zum Mitnehmen kaufen.

Parmigiano Reggiano, Prosciutto di Parma und Aceto Balsamico Tradizionale – die beliebtesten kulinarischen Klassiker Italiens stammen aus der norditalienischen Region Emilia-Romagna. Seit letzter Woche ist diese Region mit der Weinbar InCantina am Skyper an der Frankfurter Taunusanlage vertreten. „Mit der Weinbar bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, authentische Produkte der Emilia-Romagna auch außerhalb Italiens zu verkosten und so Tradition und Kultur der Region zu verstehen.“ sagt Gian Alfonso Roda, seit 2002 Präsident der Enoteca Regionale dell´ Emilia Romagna, die sich der Förderung der regionalen Weine verschrieben hat und hinter der Weinbar InCantina steht. „Unser Ziel ist es, die Weine der Emilia-Romagna im Vergleich mit anderen italienischen und internationalen Weinen zu stärken.“ Italien-Fans und Weinfreunde finden hier Weine von über 240 Produzenten in der Region zwischen Toskana, Marken, Lombardei und Venetien. Weil die Weine in verschiedene Kategorien von Wein-Einsteiger bis Wein-Enthusiast eingeteilt sind, können die Gäste sich leichter orientieren.

Viele der ausgesuchten Feinkostprodukte, die alle von handwerklich arbeitenden Produzenten und aus lokalen Zutaten hergestellt werden, sind in unterschiedlichen Reifegraden erhältlich. So können die Gäste den Prozess der Reifung beispielsweise von Parmigiano Reggiano nach 18, 22 oder 30 Monaten und die sich entwickelnden Aromen direkt erschmecken. Auch den äußerst seltenen Aceto Balsamico Tradizionale di Modena mit Reifegraden von 12, 18 oder 25 und mehr Jahren kann man in der InCantina probieren. Ungewöhnliche italienische Delikatessen wie karamellisierte Feigen oder Sale di Cervia, ein von Hand geschöpftes Meersalz mit besonders mildem Geschmack, komplettieren das Angebot. Alle Produkte können auch zum Mitnehmen gekauft werden.


In dem lichtdurchfluteten Raum mit dem edlen Boden aus dunklen Steinfliesen sind die Wände deckenhoch mit Weinregalen ausgestattet. Der begehbare Weinkühlschrank und der ebensogroße gläserne Kühlschrank für die edlen Schinken, Salami und Käse stehen direkt hinter der Theke und ziehen die Blicke der Gäste auf sich. Die Weine, die aus den sechs Anbaugebieten der Emilia-Romagna stammen, bestehen aus Rebsorten wie Sangiovese und Albana, Barbera, Bonarda und Malvasia. Mit den Weinen von Chiarli 1860 oder Medici Ermete kann auch der Lambrusco beweisen, dass er besser ist als sein Ruf. An der Theke aus hellem Holz oder an kleinen Tischen können Gäste die typischen Snacks probieren: Warme Weißmehlfladen, Piadine genannt, mit Rucola und Squacquerone-Frischkäse aus Kuhmilch, knackige Salate mit Ricotta aus Ziegenmilch oder Platten mit einer Auswahl an kräftigem Käse und duftendem Schinken werden ergänzt durch den perfekt passenden Wein, den das Personal empfiehlt. Für besonders interessierte Gourmets werden im separaten Veranstaltungsraum der InCantina, der etwa 40 Personen fasst, regelmäßig Verkostungen und Seminare zu Wein und Kulinarik abgehalten.

Das ausgeklügelte Bonussystem der InCantina bietet Gästen die Möglichkeit, als Stammkunden Rabatte auf Produkte und Kurse der Weinbar zu sammeln. Kauft man beispielsweise eine Flasche Wein einer bestimmten Kategorie zum Mitnehmen, bekommt man ein Glas derselben Sorte gratis im Lokal. Für den Kauf einer Flasche der nächsthöheren Kategorie bekommt man schon eine Piadina gratis. Die InCantina bietet Seminare für Sommeliers und Küchenchefs an und kann auch für private und Business-Events, Verkostungen und Seminare gemietet werden. In den Räumen finden zwischen 50 und 120 Personen Platz.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 9.00 bis 19.30 Uhr

Adresse:
InCantina
Taunusstraße 6, c/o Skyper
60329 Frankfurt
Tel.: 0152-23659643
Mail: daniele@incantina.org

www.incantina.org

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (10 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.