Erweitern Sie Ihr Wissen über Whisky auf der Whisky Live Paris 2016

Im September ist wieder Lernen angesagt! Frischen Sie Ihr Wissen zu Spirituosen und edlen alkoholischen Getränken auf und nehmen Sie an drei Tagen voller Verkostungen und Meisterkursen teil, die von den weltweit führenden Masters of Malt auf der Whisky Live Paris vom 24. bis 26. September angeboten werden.

Whisky Live, das größte Whisky-Event in ganz Europa, findet zum 13. Mal in Paris statt. Das Wasser des Lebens trifft in der modernen Cité de la Mode et du Design auf das Wasser der Seine. Die Besucher können durch drei Räumlichkeiten gehen, die mehr als 140 Whiskys und Spirituosen aus mehr als 30 Ländern gewidmet sind. Während ihres Besuchs können sie exklusive Verkostungen und innovative Kreationen der Barkeeper genießen.

Bringen Sie den Kenner in sich zum Vorschein, erweitern Sie Ihr Wissen und Ihr Verständnis von edlen Spirituosen durch die Anleitung der weltweit führenden Whisky-Experten in unseren exklusiven Meisterkursen am 24. und 25. September.

* Erfahren Sie alles über die Renaissance der Single Pot Still Kategorie mit dem Head Blender von Jameson Irish Whiskey, Master Blender Billy Leighton. Er besitzt den Charakter eines guten Whiskys, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen.
* Machen Sie eine besondere Cognac-Entdeckung mit keinem anderen als Cognac- Botschafter David Boileau. Erfahren Sie die Geheimnisse der legendären französischen Spirituose, bevor Sie Ihr neu erlangtes Wissen mit vier Cognacs in der Praxis umsetzen können.
* Lassen Sie sich von Euan Mitchell herzlich Willkommen im Land Arran heißen. Lernen Sie etwas über die 21-jährige Geschichte der Arran Destillerie, und verkosten Sie 6 Whisky- Proben, die typisch für eine der letzten unabhängigen Destillerien in Schottland sind.
* Um Pure Single Rums dreht sich alles in Luca Gargonas Meisterkurs. Dem Italiener ist Qualität enorm wichtig und er gibt sein Wissen und seine Kenntnisse über Pure Single Rum gerne weiter.
* Lassen Sie sich von Dave Broom, der literarischen Autorität für Liebhaber und Experten, alles Über Gin erklären, wenn er Sie in die Geheimnisse seines Buchs Gin – The Manual einweiht, in dem er die Geschichte dieses Getränks durch die Verkostung von sechs Varianten aufleben lässt.
* Nehmen Sie Platz, um vom amerikanischen Whiskey -Experten und Universitätsdozenten Jonathan Lax mehr über Amerikanische Legenden und den perfekten Dreiklang zu erfahren: Bourbon, Scotch, Mixology.
* Wie wirkt sich Der Einfluss des Klimas auf einen guten Whisky aus? Master Blender Ian Chang enthüllt die Geheimnisse von Taiwans hervorragenden Single Malts, die in speziellen Fässern im tropischen Klima reifen.
* Machen Sie eine geschmackliche Reise Von Cognac zu Rum mit dem weltbesten Rum Master Blender 2012, Alexandre Gabriel. Er erklärt die Gemeinsamkeiten dieser beiden ausdrucksstarken Spirituosen.
Können Sie keinen der Kurse besuchen? Auf der Whisky Live Paris gibt es trotzdem noch viel zu lernen!
Lassen Sie sich vom visionären Regelbrecher und Whisky-Schöpfer John Glaser verwöhnen, der zu einer exklusiven Verkostung von Compass Box einlädt. Auf dieses Angebot hat die Whisky-Welt schon lange gewartet.

Oder bummeln Sie über die Cocktail Street*, wo sich unser Essensmarkt befindet und Sie genießen können, was die Streetfood-, Restaurant- und Cocktailbar-Szene in Paris alles zu bieten hat. Eine Welt voller unglaublicher Aromen, Gerüche und Ideen erschließt sich Ihnen!

Kommen Sie zur Whisky Live Paris und nutzen Sie unser exklusives Sommerangebot für nur 60 € pro Tag**, in dem uneingeschränkter Zugang zu den Ständen in der 3.400 m2 großen Verkostungshalle, exklusive Preisnachlässe, zwei Cocktails gratis in der Cocktail Street, und viel mehr enthalten sind.
Um unsere Meisterkurse und Tickets zu buchen, oder um mehr über die Veranstaltung zu erfahren, können Sie einfach www.whiskylive.fr besuchen und @WhiskyLiveParis auf Facebook und Twitter folgen, um über die aktuellsten Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben. Doch warten Sie nicht zu lange – und sichern Sie sich eines der heißbegehrten Tickets.

** Cocktail Street ist eine externe, öffentliche Veranstaltung, die zur gleichen Zeit wie Whisky Live stattfindet. **Die Meisterkurse sind nicht im Preis enthalten und können zusätzlich auf whiskylive.fr separat werden.

Ob Shanghai oder New York, London oder Johannesburg: Whisky Live ist eine internationale Veranstaltung, die das ganze Jahr über in Hauptstädten für Furore sorgt. Seit mehr als 13 Jahren schon findet die jährliche Whisky Live Veranstaltung Ende September in Paris statt und ist von Jahr zu Jahr gewachsen. Inzwischen ist es eine der größten Verkostungen in Europa. Durch das umfassende Programm an Verkostungen (mehr als 160 Marken sind dabei), Meetings und Gesprächen (Meisterkurse) sowie Unterhaltung (Cocktailbars und passende Speisen) ist der Besuch der jährlichen Whisky Live Paris für Liebhaber von Whisky und edlen Spirituosen ein wahres Muss. 2015 hieß Whisky Live Paris mehr als 8.000 Besucher willkommen und es wurden während der Veranstaltung mehr als 6.000 Cocktails zubereitet. 2016 öffnet die Veranstaltung in der La Cite de la Mode am 24. und 25. September für die Öffentlichkeit die Türen, sowie am 26. September für Fachleute.

Weindiplom für Hobby-Sommeliere in Südtirol

Weinliebhaber werden hier zu diplomierten Kennern: Vom 8. bis zum 10. Juni 2016 in nur drei Tagen zum Hobby-Sommelier mit Weindiplom in Südtirols Süden

Im Rahmen der Südtiroler WeinstraßenWochen können sich Weininteressierte vom 8. bis zum 10. Juni 2016 innerhalb von drei Tagen zum Hobby-Sommelier ausbilden lassen. Hat er nun eine gute Qualität und ist er sein Geld wert? Passt der Wein zu meinem Essen? Soll er dekantiert werden? Oder hätte er besser erst in fünf Jahren geöffnet werden sollen? Ist er typisch für seine Rebsorte? – hier bleiben keine Fragen offen. In lockerer Atmosphäre, unkompliziert und lebendig gestaltet, kann sich jeder Interessent vertiefendes Fachwissen aus der Welt des Weines aneignen, seine Sinne schärfen und das Einschätzen sowie präzises Beschreiben von Weinen erlernen. Weinsensorik und Weinansprache, das Weingebiet Südtirol und seine Geschichte, Gebiete und Sortenkunde, Arbeiten im Weinberg, Methoden der Vinifizierung, das italienische Weingesetz, Tisch- und Trinkkultur sowie eine Verkostung typisch Südtiroler Weine sind Themen des Seminars. Ziel der „Ausbildung“ ist es, einen tiefen Einblick in die facettenreiche und geschmackvolle Welt des edlen Tropfens sowie eine nachhaltige Hilfestellung bei der Weinwahl im Restaurant und aus dem Weinregal zu erhalten. Besichtigungen von Weingütern sind ebenso dabei wie ein Wissenstest und ein gemeinsames Degustationsmenü mit Weinbegleitung. Zum Abschluss gibt es während der „Nacht der Keller“, der fulminanten Abschlussveranstaltung der Südtiroler WeinstraßenWochen am Samstag, den 11. Juni 2016, die Verleihung des Weindiploms.

Anmeldung bei der Südtiroler Weinstraße unter info@suedtiroler-weinstrasse.it, Tel. +39 0471 860 659.

www.suedtiroler-weinstrasse.it

5. Dine & Wine Gourmetnacht Stubaier Gletscher

Das fünfjährige Jubiläum der Gourmetnacht Dine & Wine im Restaurant Schaufelspitz am Stubaier Gletscher war fulminant. Eingebettet in die atemberaubende Kulisse des Stubaier Gletschers, dem größten Gletscherskigebiet Österreichs, hat Küchenchef und Gault Millau 2-Hauben-Koch David Kostner bei den Gourmetnächten am 15. und 16. Januar 2016 seine Kreativität mit einem sechsgängigen Degustationsmenü unter Beweis gestellt. Die Gäste, Feinschmecker aus Nah und Fern, zeigten sich begeistert von der Symbiose der Speisen wie Wachtelbrust und Wachtelkroketten mit geräuchertem Topinambur und Mangold-Quinoa-Rolle mit edlen Tropfen wie Grüner Veltliner Smaragd Schütt 2013 vom Weingut Knoll in Loiben bildeten.

Im höchstgelegenen Haubenrestaurant der Alpen wurden darüber hinaus Gourmets mit weiteren kostbaren österreichischen und französischen Weinen verwöhnt, die die edlen Geschmacksnoten des Degustationsmenüs richtig zur Geltung brachten. Die Domäne Wachau präsentierte sich genauso wie die französischen Weingüter Taittinger in der Champagne und Château Clerc-Milon-Rothschild aus Bordeaux. Die spektakuläre Einlage der Pistenraupen und die feinen Vocals von Thomas Daubek am Piano sorgten für die passende Umrahmung des Kulinarik Events der Extraklasse.

Den nächsten extravaganten Genuss am Stubaier Gletscher gibt es bei der sechsten Gourmetnacht Dine & Wine am 13. und 14. Januar 2017.

Luxus im Urlaub: davon träumen deutsche Urlauber

Nacht im First Class Hotel ist für Deutsche mehr Luxus als First Class Flug

Erstklassige Sternehotels, edle Restaurants, exzessive Shoppingtrips und verwöhnende Spa-Besuche – deutsche Reisende sind, einmal aus den vier Wänden raus, wahre Genießer. Fast jeder Zweite (48 Prozent) wählte für seinen Hotelaufenthalt in den letzten zwölf Monaten ein 4 oder 5* Hotel.

Der perfekte Luxusurlaub: ein Aufenthalt in einem erstklassigen Hotel
Tatsächlich steht für weit mehr als ein Drittel der Deutschen (36 Prozent) ein Aufenthalt in einem erstklassigen Sternehotel an erster Stelle, wenn es darum geht, was einen Urlaub wirklich luxuriös macht. In einem edlen Restaurant essen, das ist für knapp ein Drittel (31 Prozent) wahrer Luxus. Fast genauso viele (28 Prozent) fänden es luxuriös, Dinge zu shoppen, die man sich sonst nicht leisten würde.

Top 5 Dinge, die den Urlaub luxuriös machen

1. In einem Luxushotel übernachten 36%
2. In einem edlen Restaurant essen 31%
3. Dinge shoppen, die man sich sonst nicht leisten kann
28%
4. Ins Spa gehen oder Wellnessbehandlungen genießen 27%
5. Geld ausgeben für Dinge, die man normalerweise nicht kaufen würde 26%

Viel Luxus für wenig Geld: Italien und Deutschland Schlusslicht
So dekadent sich Urlauber hierzulande gerne im Urlaub geben, spätestens beim Hotelpreis setzt sich die deutsche Sparsamkeit durch. Zusammen mit Italien (76 Euro), zahlen Deutsche im Durchschnitt am wenigstens für eine Nacht in einem Hotel (90 Euro) und liegen somit noch unter dem europäischen Schnitt von 101 Euro. Den Luxus am meisten kosten, das lassen sich– mit durchschnittlich 127 Euro pro Nacht – die Franzosen. Gefolgt von England (114 Euro) und Spanien, die immerhin noch 100 Euro im Schnitt ausgeben.

Deutschland: Mit 11,42 Tagen im Jahr 2015 Rekordmeister im Hotelübernachten
Am Hotelpreis wird hierzulande also gespart, nicht aber an der Anzahl der Aufenthalte. Vergleicht man die durchschnittlichen Tage, die die Befragten europaweit im Jahr 2015 in Hotels verbracht haben, sind es die Deutschen, die mit 11,42 Tagen vorne liegen. Auf Platz zwei, mit immerhin noch 10,79 Nächten, die Franzosen. Platz drei belegt England (9,45 Nächte). Mit 8,36 bzw. 8,24 im Hotel verbrachten Nächten im letzten Jahr, landen Spanien und Italien auf den jeweils letzten Plätzen.

Von Luxus träumen – 3* buchen
Seidenlaken, Room-Service und Superior Suite – für deutsche Urlauber doch eher Schein als Sein? Im Schnitt sind es nämlich – auch bei den luxusaffinen Befragten hierzulande – die 3* Hotels, die für private Reisen gebucht werden. Ein möglicher Grund dafür: in der aktuellen Umfrage schätzten die Deutschen die Kosten für eine Nacht in einem 5* Hotel in einer Metropole wie z.B. London viel zu hoch ein; im Schnitt auf satte 237€ für ein Doppelzimmer ohne Frühstück. In Wahrheit ist via lastminute.de ein 5* Top Secret Hotel in London und vielen anderen Metropolen weltweit momentan bereits ab 138€ pro Nacht im Doppelzimmer zu buchen.

Austern ohne Schickimicki

Im Nationalpark Wattenmeer an der süddänischen Nordseeküste startet die Austernsaison

Als Faustregel für Feinschmecker gilt: Austern sind bekömmlich in Monaten, die ein „r“ enthalten – also von September bis April. Wer in den Genuss der edlen Muscheln kommen möchte, begibt sich in dieser Zeit auf eine geführte Austern-Safari ins süddänische Wattenmeer. Mit Gummistiefeln, Rucksack und bei Bedarf auch Wathosen geht es hinaus zu den vorgelagerten Austernbänken zwischen den Inseln Rømø, Mandø und Fanø. Die salzigen Köstlichkeiten werden direkt vor Ort fachmännisch geöffnet und verkostet. Auf dem Weg zurück nimmt dann jeder Teilnehmer so viele Austern mit nach Hause, wie er tragen kann. Die zumeist auf Dänisch, Deutsch und Englisch geführten Austern-Safaris dauern je nach Anbieter zwischen drei und fünf Stunden.

Je nach Kondition können Touristen zwischen verschiedenen Austern-Safaris wählen. Von der Nordseeinsel Fanø aus sind es nur ein paar hundert Meter bis zu den Austernbänken. Diese Touren sind daher auch für Kinder geeignet. Für längere Wattwanderungen braucht es eine gute Kondition. Dafür haben Teilnehmer hier die Möglichkeit, mehr über den gesamten Lebensraum im Nationalpark Wattenmeer zu erfahren. Leichte Touren bietet beispielsweise das Touristenbüro von Fanø, anspruchsvolle Wanderungen arrangiert unter anderem das Wattenmeerzentrum in Ribe.

http://visitfanoe.dk/de

Weinquiz von DER FEINSCHMECKER

Wer Wein liebt, ein wenig über Trauben und Terroir fachsimpeln kann, wer weiß, warum Winzer Kuhhörner vergraben und ob Campino ein eigenes Weingut besitzt – der ist hier genau richtig: Zum ersten Mal veröffentlicht DER FEINSCHMECKER ein großes Weinquiz mit Fragen rund um die Rebe: unterhaltsam, überraschend, informativ.

Das Beste: Alle Einsender des richtigen Lösungswortes haben die Chance, einen der zehn attraktiven Preise zu gewinnen: von einer Kreuzfahrt auf einer Luxusyacht über das Mittelmeer, über ein Champagner-Paket, Eintrittskarten für Galas bis hin zu edlen Weinpaketen.

Das Weinquiz erscheint in DER FEINSCHMECKER Ausgabe 12/14 , die seit dem 12. November zum Preis von 9,95 Euro im Handel erhältlich ist.

Schokoladen-Gourmet-Festival

Vom 12. bis 14. September findet zum ersten Mal in Deutschland ein Gourmet-Festival statt, das sich ausschließlich edlen Kakao-Produkten widmet – Veranstaltungsort ist Hannover. Hochkarätige internationale Chocolatiers gewähren Einblick in die Geheimnisse der Schokoladenherstellung, zudem gibt es Verkostungen, Vorträge und eine Preisverleihung (International Chocolate Awards)

„Der Unterschied zwischen einer guten Schokolade und einem Supermarktprodukt ist so groß wie der zwischen der ‚Mona Lisa‘ und einem Strichmännchen“, erläutert Festival-Organisatorin Michaela Schupp. Um diesen Unterschied erlebbar zu machen, sind Verkostungen fester Bestandteil des Programms. Dutzende der international bedeutsamsten Chocolatiers kommen nach Hannover und werden sich den Fragen der Besucher stellen – bei Live-Vorführungen und auch in Veranstaltungen zu den Themen Kakao und Kakaoanbau sowie Qualität und Herstellung von Schokolade.

Teilnehmen werden unter anderem die Chocolatiers Gianluca Franzoni (Domori, Italien), Franz Xaver Clement (Clement Chococult, Deutschland), Mikkel Friis-Holm (Friis-Holm, Dänemark) und Duffy Sheardown (Red Star Chocolate Duffy’s, Großbritannien).

Für die Schokoladen-Verkostungen – solitär oder zusammen mit erlesenen Weinen und Whiskys – wird extra eine „Tasting Lounge“ zur Verfügung stehen. Darüber hinaus gibt es ein Cocktail-Café, wo Schokoladen-Cocktails kredenzt werden und wo man mit Freunden genüsslich entspannen kann. Tickets für das Festival sind ab 10 Euro online über die Veranstaltungswebsite erhältlich (ab 20 Euro einschließlich Verkostung) zuzüglich Vorverkaufsgebühr, alternativ an der Tageskasse mit kleinem Preisaufschlag. Kinder bis fünf Jahre haben freien Eintritt, Kinder von sechs bis zwölf Jahren zahlen die Hälfte.

Passend zum Festival findet vom 5. bis 14. September eine „Schokoladen-Woche“ statt, in der etliche der hannoverschen Top-Restaurants Menüs mit Schokoladen-Touch anbieten. Beteiligen werden sich beispielsweise das „Vino di Tropeano“, das „Reizz“, das Restaurant des Mercure City Hotel sowie das Brauhaus Ernst August.

Alle Details im Überblick:
Veranstaltung: Schokoladen-Gourmet-Festival
Programm: Ausstellung, Verkostungen, Live-Vorführungen, Vorträge und Seminare
Ort: Helmkehof, Helmkestr. 5a, 30165 Hannover
Termin: 12. bis 14. September 2014
Öffnungszeiten: Freitag 13 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 19 Uhr, Sonntag 10 bis 18 Uhr
Tickets: ab 10 Euro online erhältlich, alternativ an der Tageskasse
Infos: http://www.schokoladen-gourmet-festival.de/

International Chocolate Awards 2014
Das Schokoladen-Gourmet-Festival bildet den Rahmen für das Semi-Finale zu den diesjährigen International Chocolate Awards in Deutschland, Österreich und der Schweiz – die Preisverleihung findet ebenfalls das erste Mal statt. Die Sieger werden am 12. September bekanntgegeben und im „World Final“ im Oktober gegen die Semi-Finalisten aus anderen Erdregionen antreten. Das Juroren-Team besteht aus Experten, Konditoren, Kritikern, Food-Bloggern, Sommeliers, Küchenchefs und der „Grand Jury“. Weitere Infos unter: http://www.schokoladen-gourmet-festival.de/sgf/ica/

chocolats-de-luxe.de ist einer der größten und bekanntesten Onlineshops für gute Schokolade in Deutschland – mit Kunden auf der ganzen Welt. Die besten Chocolatiers der Welt sind hier auf einer einzigartigen Website vereint. Zum Sortiment gehören Tafel- und Trink-Schokoladen, Pralinen, schokolierte Früchte und Nüsse und andere Spezialitäten. Betreiberin ist die Hotelbetriebswirtin und Schokoladen-Liebhaberin Michaela Schupp, die ihre Leidenschaft im Jahr 2005 zum Beruf gemacht hat. Neben regelmäßigen Schokoladen-Verkostungen bietet das Unternehmen auch einen Geschenkservice für Firmenkunden an.

SeaDream Weinreisen

Der neue Nordland-Flyer von SeaDream in deutscher Sprache steht seit letzter Woche zum Download auf der Webseite zur Verfügung (http://bit.ly/1jju3M3). Vorgestellt werden die 7 bis 11-tägigen Routen in Nordeuropa inklusive Baltikum und die norwegischen Fjorde von Mai bis August 2014. In den kommenden Wochen wird die Broschüre „Sommer in Nordeuropa“ über OHL Touristik Services an Reisebüros/-agenturen geliefert und kann dort, genauso wie der aktuelle Hauptkatalog 2014/15, jederzeit nachbestellt werden.

Freunde eines edlen Tropfens finden nun einen zusätzlichen Anreiz um an Bord der SeaDream zu gehen. Die Weinjournalistin und SeaDreams Corporate Sommelier Erica Landin wird auf drei Weinreisen im Herbst 2014 Tastings mit erlesenen Weinen und exklusiven Ausflügen anbieten. In Planung sind auch Seadream Weinevents mit Vertriebspartnern und Endkunden in Deutschland. Weitere Details zu den Weinevents des SeaDream Yacht Clubs sowie zu den Weinreisen auf den Luxusyachten werden mit der Vorstellung der Broschüre für Weinreisen in wenigen Wochen bekannt gegeben.

Die aktuelle Broschüre in deutscher Sprache und weitere Informationen zu SeaDream erhalten Interessenten bei Nancy Mehnert via E-Mail: nmehnert@seadream.com

Die Broschüre und weitere Informationen zu den Reiserouten unter www.seadream.com.

Wein & Sekt gut lagern

Gerade zu Weihnachten und Silvester dürfen guter Wein und Champagner nicht fehlen. Doch wie lagert man ihn, um sich bester Qualität zu erfreuen? Eine Frage, die gerade vor den Festtagen von besonderer Bedeutung ist. Nicht jeder hat einen Weinkeller, Abhilfe schafft hier ein guter Weinklimaschrank wie der hochwertige Weinkühler Vertigo von KitchenAid. Er stellt dieselben Bedingungen her wie ein guter Weinkeller, und mit ihrem edlen Design integrieren sich die KitchenAid-Geräte perfekt in jedes Wohnkonzept.

„Starke Temperaturschwankungen, Gerüche, UV-Licht und Erschütterungen können Geschmack und Farbe von Wein und Champagner negativ beeinflussen“, erklärt Thomas Ruhl, Herausgeber der Foodzeitschrift Port Culinaire und Inhaber des Kulinarischen Zentrums in Köln. Die KitchenAid-Weinkühler wirken diesen Gefahren entgegen, denn die Dreifachverglasung von Vertigo schafft eine echte Barriere gegen UV-Strahlung und Temperatursprünge. Außerdem sind die Kompressoren entsprechend gedämmt und die Flaschen somit komplett gegen Vibrationen geschützt. So können auch empfindlichste Weine und Champagner sicher und gefahrlos gelagert werden.

Temperatur und Feuchtigkeit werden außerdem mit der Funktion „Preserve & Age Red Wine“ der Vertigo-Weinkühler optimal eingestellt und konstant gehalten. So können auch kostbare Rotweine unter den richtigen Voraussetzungen reifen. „Die optimale Lagertemperatur liegt bei Flaschen ab einem Jahr bei etwa 12 Grad. Bei wärmeren Temperaturen reift der Wein zu schnell, ist es kühler, wird er von der Kälte angegriffen“, so Thomas Ruhl. „Generell gilt beim Servieren, dass jüngere, weniger tanninhaltige Weine zwischen 14 und 16 Grad ausgegossen, während körperreiche und stark tanninhaltige Weine bei 18 Grad serviert werden“, so Ruhl weiter.

Die Vertigo-Weinkühlschränke sind hierfür extra in drei Bereiche aufgeteilt, die über drei unabhängige Bedienblenden regelbar sind. Der obere und mittlere Bereich ist individuell von +4 bis +18 Grad einzustellen. Der Multitemperatur-Auszugsbereich ist eine weitere Besonderheit bei der Vertigo-Kollektion. Er ist von -15 bis 22 Grad regelbar. Dieses Fach ist flexibel als Gefrierfach, Null-Grad-Zone oder Weinkühlbereich von +4 bis +8 Grad nutzbar.

Nicht nur funktionell, auch optisch ist der Weinkühler eine Besonderheit. Die in die Edelstahloberfläche integrierte Glasfront und eine hochwertige Innenausstattung mit edlen Holzablagen, verstellbaren Einlegeböden und hochwertigen Spezial-Scharnieren, die eine flächenbündige Planung ohne Passleisten erlauben, bieten Platz für bis zu 81 Flaschen. Die ausziehbaren Holzeinschübe sind zudem so geformt, dass sowohl traditionelle Flaschenformen als auch moderne Designerflaschen eingelagert werden können. Auch Magnumflaschen können aufbewahrt werden, indem das Fach darüber herausgenommen wird.

KitchenAid ist ein weltbekannter Hersteller von exklusiven Groß- und Kleingeräten für den Küchenbereich. Ihren Ursprung hat die Marke in den USA, wo sie 1919 gegründet wurde. Zeitloses Design, professioneller Anspruch und extreme Langlebigkeit zeichnen die Marke aus. Seit 2009 ist KitchenAid in Deutschland auch mit Großgeräten vertreten und bietet alle Produkte an, die eine professionelle Küchenausstattung auszeichnen.

Rueda

Die Weinroute Rueda

Für etliche deutsche Weinkenner sind Weine mit der Herkunftsbezeichnung D.O. Rueda bereits seit den 70er Jahren ein Begriff. Das für seine Weißweine bekannte Weinbaugebiet in den Provinzen Valladolid, Segovia und Avila liegt in einer Hügellandschaft auf einer Höhe von 600 bis 800 Meter zwischen den Rotweingebieten Ribera del Duero und Toro. Im Norden reicht es bis zum Fluss Duero. Die verschiedenen Rebsorten sind ungleichmäßig über die gesamte D.O.-Region verteilt. Dennoch liegt das Zentrum des Weinbaus in den Gemeinden von La Seca, Rueda und Serrada. Zur Hauptrebsorte des ca. 13.000 ha großen Gebiets gehört die Verdejo-Traube, aber auch die Trauben Viura (oder Macabeo), Sauvignon Blanc und Palomino sind für die “Denominacion de Origen” zugelassen. Die typischen kieshaltigen Böden der Weinberge lassen nur geringe Erträge zu, bringen aber starke mineralische Töne in den Wein.

Seit diesem Jahr gehört das Weinanbaugebiet Rueda mit seinen insgesamt 54 Weingütern und 74 Gemeinden zum Verband der Spanischen Weinrouten “ACEVIN”. Malerische Orte wie Medina del Campo, Nava del Rey, La Seca, Serrada und Pozaldez besitzen wie Rueda selbst neben den weithin bekannten Weingütern und Weinen zahlreiche kunsthistorisch interessante Baudenkmäler, die einen Aufenthalt unvergesslich machen. Jedem Touristen, der sich für eine Bodega-Besichtigung interessiert, stehen die Tore vieler Weingüter der D.O. Rueda offen, um aus erster Hand mehr über die Erzeugung der edlen Tropfen zu erfahren, sie zu verkosten und zu erwerben. Auch die tiefen unterirdischen Keller sind einen Besuch wert, wo früher die berühmten „Vinos de la Tierra de Medina“ erzeugt wurden. Sie wurden am Hof der Katholischen Könige ausgeschenkt und trugen zum frühen Ruhm des Gebiets bei. Diese Weinkeller, die oft unter den heutigen Häusern liegen, machen die Geschichte wieder lebendig. In ihnen findet der Reisende die Ruhe, die im Alltag heute so oft verloren geht.

Besonders reizvoll ist ein Besuch der Rueda-Weinroute zur Zeit der Weinlese. Zahlreiche bacchantische Freuden und Aktionen wie das legendäre Zerstampfen der Weintrauben mit bloßen Füßen, aber auch eine Skaterralley durch die Weinberge, Weinmessen, Bauern- und Handwerkermärkte, Konzerte und Verkostungen warten auf Weinliebhaber aus nah und fern.

www.dorueda.com/de/oenotourismus/