GADAG startet Gastro-Award 2009

Die Gastronomie gibt Gas
GADAG startet Gastro-Award 2009

In Deutschland gibt es über 250.000 gastronomische Betriebe. Die Gastronomie
ist eine der krisenempfänglichsten Branchen und doch übersteht sie
wirtschaftlich schwache Zeiten. Warum? Weil die Gastro-Szene etwas bietet,
auf das man nicht verzichten mag: Lebenskultur, neudeutsch Lifestyle.

Life-Style – das ist alles was Spaß macht und zwar vielen Leuten. In der
Gastronomie stehen also In-Locations und gut Bürgerlich gleichauf. Ebenso
Caféhäuser und Steh-Imbisse. Schlemmertempel natürlich sowieso. Gastronomen
sind erfinderisch. Und sie führen ihre Betriebe mit viel Enthusiasmus. Sie
sind bereit, sich für die eigene Sache ins Zeug zu legen.

Ein Beweis dafür ist die rege Teilnahme am Gastro-Award 2009. Das ist eine
etablierte Publikumsauszeichnung, bei der sich gastronomische Betriebe der
Beurteilung durch den Gast stellen. Initiator ist die GASTRO-AWARD
Deutschland AG (GADAG), unabhängiger Förderer und Marketingpartner der
Gastronomie. Sie lanciert dieses Jahr die Kampagne „Mein Gastronom 2009“,
mit der der Gastro-Award erstmals in zehn deutschen Städten startet.
Bis zum
30. April 2009 werden die teilnehmenden Gastronomen ihren Gästen einiges
bieten, damit sie zum Hörer greifen. Es funktioniert wie einst bei der
Hitparade und heute bei DSDS: Jeder Gastronom hat eine eigens eingerichtete
Voting-Telefonnummer. Für 50 Cent pro Call aus dem Deutschen Festnetz kann
der Gast dem Gastronom sein Kompliment aussprechen und ihn zugleich für den
Gastro-Award nominieren. Welche Betriebe mitmachen und was sie zu bieten
haben erfährt man im Internet, in den Medien oder in Kneipe, Restaurant,
Café und Bar selbst. Die Sieger werden auf regionaler Ebene pro Bundesland
sowie im deutschlandweiten Wettbewerb ausgelobt: Am 25. Juli 2009 werden im
Estrel Convention-Center in Berlin die Bundessieger gekürt.

Dass der von der GADAG initiierte Branchenwettbewerb um die Gunst des Gastes
den Nerv der Zeit trifft, zeigt das bundesweite Interesse der Gastro-Szene.
Schon über 6.000 Gastronomen sind dabei und machen die Preisverleihung mit
spannenden Aktionen zur Sympathiekampagne für Deutschlands
Freizeiteinrichtung Nummer 1 – in 14 verschiedenen Kategorien, vom Imbiss
über Bistros, Clubs und Discos bis hin zu Restaurants aller Art. Natürlich
will jeder Gewinnen, aber vielen geht es auch darum, mit ihren Gästen ins
Gespräch zu kommen, ihre Wünsche abzufragen, und sich vielleicht mit der
Gastronomie schräg gegenüber ein faires, nachbarschaftliches Duell zu
liefern.

Noch ist die Anmeldefrist nicht verstrichen – alle Gastronomen sind herzlich
eingeladen, sich auch jetzt noch anzumelden. Weitere Infos unter:
www.Gastro-Award.de oder telefonisch unter 089 / 45 02 76 40.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.