Thies Möller präsentiert „Cook & Sing“

So häufig wie in letzter Zeit hat man den TV-Koch und Küchenmeister Thies Möller noch nie in der Kirche gesehen. So mancher munkelt bereits von dunklen Abgründen und einem übermäßigen Beichtbedürfnis – doch dahinter steckt etwas anderes: Möllers neue fünfstündige Mega-Show „Cook and Sing“, die am 13. Februar 2009 erstmals in der St. Bartholomäus Barockkirche in Wesselburen stattfindet.

Neben einer fantastischen Kochshow freut Thies Möller sich auf eine Heerschar illustrer Gäste. Dazu gehören die bekannte Musical Darstellerin Charlotte Cavell, die schon bei „Cats“ und auf unzähligen großen Bühnen mit Stimme und Ausstrahlung begeisterte.
Karl Timmermann – Komponist, Sänger und Entertainer, populär aus zahlreichen Fernsehsendungen – beeindruckt durch seine Bee Gees Imitationen. Candi Race präsentiert eindrucksvolle Auszüge aus ihrem Repertoire – mal rockig und vollmundig, mal sanft und sinnlich und die St. Jürgen Blues Band sorgt für fetzig gute Laune. Stargast Roberto Blanco assistiert dem TV-Koch an Topf und Pfanne und untermalt auch musikalisch den bunten Rahmen. Ein Leckerbissen für alle Sinne, deren Höhepunkte Timm Hollmann und Frank Zabel moderieren.

Ein Abendmahl für Gourmets
Wo man sonst im besten Fall mit ein paar Oblaten und einem Schlückchen Messwein rechnen darf, wird an diesem Abend ein exquisites Menü inklusive erlesener Getränke serviert.
Da haben sich zwei gesucht und gefunden: Mit Möllers Talent und Gottes Hilfe verspricht dies einen Abend voller engelsgleicher Musik, göttlichem Essen und himmlischem Entertainment.

Der Vorverkauf läuft. Die begehrten Karten erhalten Sie für 72,50 € pro Person unter www.cook-and-sing.de – natürlich nur, solange der Vorrat reicht. Dazu gibt es weitere Informationen zu den einzelnen Interpreten und vieles mehr.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

1 Antwort auf „Thies Möller präsentiert „Cook & Sing““

  1. was für eine bescheuerte Idee, was muß man/
    Koch sich noch alles einfallen lassen um weiter oder wieder interessant zu werden. Einfach krank aber sicherlich findet auch diese Veranstaltung ihre \“Liebhaber\“
    Im Schwabeländle würde man sagen:\“Herr schmeiß Hirn na\“ In diesem Sinne vielleicht oder besser gesagt hoffentlich sieht man Herrn Möller lieber in einer Küche als in der Kirche.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.