Genuss und Vergnügen 2016 an der Südlichen Weinstraße

Regionale Spezialitäten entdecken, romantische Landschaften durchwandern, Geschichte und Kultur live erleben – allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Kurzurlaubern und Ausflüglern verspricht ein Besuch an der Südlichen Weinstraße auch 2016 wieder ein abwechslungsreiches Programm vom Frühling bis in den Winter hinein, und zwar mit einer Vielzahl an Festen und Veranstaltungen. Eine Hauptrolle spielt nicht nur der berühmte Wein, denn die Pfalz schwelgt auch im Blütenrausch.

Vom Weinberg in den Weinkeller…
Bereits zum 20. Mal findet das Rhodter WeinTestival vom 22. bis 24. April statt. Nicht nur die barocken Winzerhöfe und die Kastanienallee auf der denkmalgeschützten Theresienstraße locken die Besucher an, im Zentrum steht natürlich auch der Wein. Am 22. April laden die Winzer deshalb zum Jubiläums-Rundgang an vier Weinstationen ein, die dem Riesling, Rotwein, Burgunder und dem Traminer gewidmet sind und von regionalen Gerichten begleitet werden. Live-Musik sorgt für die Stimmung am Abend und wer den Wein nicht zu Fuß genießen möchte, kann auf das „Schoppebähnl“ aufspringen. Am 23. und 24. April stehen dann der berühmte Gewürztraminer und die Rebsorte des Jahres 2016, die Scheurebe, im Zentrum der Festivitäten. Weitere Informationen zu den Winzern und ausstellenden Künstlern finden Interessierte unter www.urlaubsregion-edenkoben.de.

Der Mai wird von der Gemeinde Maikammer mit dem „Wein. Kultur. Erleben“-Festival im Rahmen der „Maikammer KulTour 2016“ eingeleitet. Vom 29. April bis 1. Mai erwartet Besucher ein vielfältiges Programm: Das Wochenende wird eröffnet von einer Vernissage des Skulpturenparks unter dem Motto „Holz-Glas-Stein“ im Lavendelgarten des Bürgerhauses, am Abend sollen Spitzenjungweine von Maikammerer Winzern zu Live-Jazz verkostet werden. Auf der Bühne steht am 30. April unter anderem der Comedian Bernd Wittmann, der die Besucher mit Pfälzer Mundart unterhält. Zum Abschluss findet am 1. Mai ein Jazz-Frühschoppen, Kinderunterhaltung am Nachmittag und Live-Musik am Abend statt. www.maikammer-erlebnisland.de. Ein malerischer Blick von der Kleinen Kalmit über die Weinberge und den mittelalterlichen Ort Ilbesheim eröffnet sich beim Rundweg am 30. und 31. Juli im Rahmen des Kalmitweinfests. Zehn Weingüter schlagen ihre Zelte auf dem Berg auf und bewirten die Wanderer mit ihren ausgezeichneten Weinen und leichten Gerichten, während wandernde Musiker die Gäste auf dem Weg unterhalten. In der Ortsmitte herrscht typisch pfälzische Weinfeststimmung, mit Schoppenweinen und Pfälzer Küche. www.ilbesheim.de.

Weitere Weinfeste:
02.04.2016: Nacht der offenen Weinkeller in St. Martin
Der Weinbauverein von St. Martin lädt zu einem Spaziergang durch das romantische Winzerdorf ein und präsentiert die Vielfalt seiner Tropfen: Die Winzer öffnen ihre Weinkeller und bieten bis zu sechs Weine zum Verkosten an. www.weinbauverein-sankt-martin.de

07. – 08.05.2016: Weyher Weinpanorama 2016
Der Ausblick über die Weinberge von Weyher lässt sich am besten mit einem Glas in der Hand genießen. Das vielfältige Angebot der örtlichen Winzer können Besucher beim 9. Weyher Weinpanorama mit Live-Musik, einer Weinwanderung oder geselligem Beisammensein erforschen. Hier ist besonders der Wein-Panorama-Pass empfehlenswert, für 15 Euro ist der Probier-Pass erhältlich, mit dem Gäste an jedem Stand ein Glas Wein erhalten. www.weyher-pfalz.de/Weyher-und-Wein/weinpanorama.php

27. – 30.05.2016: Weintage der Südlichen Weinstraße in Landau
Ein Muss für Weinfreunde sind die 29. Weintage der Südlichen Weinstraße in Landau, denn dann kommen hier Weinkenner und –fans zusammen, um die besten Tropfen der Südlichen Weinstraße zu verkosten. Mehr als 90 Weingüter und Winzergenossenschaften erwarten in diesem Jahr die Besucher und laden mit über 700 ausgewählten Weinen und Sekten zum Verkosten ein. www.suedlicheweinstrasse.de/veranstaltungen/wein-events/weintage/

25.08.2016: Pfälzer Goldrausch in Klingenmünster
Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr auf Burg Landeck die Afterworkparty Pfälzer Goldrausch statt. Mehr als 20 charmante Weinprinzessinnen von damals und heute schenken Weine unterschiedlicher Weingüter aus. Bei stimmungsvoller Musik und entspannter Atmosphäre können Besucher bis 23 Uhr den Tag bei ausgezeichnetem Wein und Köstlichkeiten aus der Burgküche ausklingen lassen. www.suedlicheweinstrasse.de/suedliche-weinstrasse/wein-genuss/erlebnis-wein/pfaelzer-goldrausch

18.09.2016: Kulinarische Weinbergswanderung in Siebeldingen
Durch die Weinberge der Weinlage „Siebeldinger im Sonnenschein“ führt die sechs Kilometer lange Wanderstrecke. Die Weinlage zeichnet sich durch ihre Kalkböden aus, die für die Burgundersorten sehr vorteilhaft sind. Entlang der Wegstrecke präsentieren sich an insgesamt neun Stationen Siebeldinger Weingüter ihre Weine und Speisen. Dazu öffnet die Bundesforschungsanstalt Geilweilerhof seine Tore für Besucher. www.sigibaldus-winzer.de

3.-4.12.2016: Weinwinter in den Weinkellern Birkweilers
Zur Einstimmung auf die gemütliche Weihnachtszeit öffnen die Birkweiler Weingüter am 2. Adventswochenende ihre Höfe und Keller und bieten in romantischer Atmosphäre Weine, Kunsthandwerk und kleine Speisen. www.weinjahreszeiten.de

Noch viele weitere Veranstaltungen zum Thema Wein finden Interessierte im Weinfest-Kalender: http://www.suedlicheweinstrasse.de/suedliche-weinstrasse/service/blaetterkataloge/weinfestkalender-2016/

Der Alte fränkische Satz

Der Alte fränkische Satz wurde als 56. Passagier in die Slow Food Arche des Geschmacks aufgenommen. Die Arche des Geschmacks ist ein internationales Projekt der Slow Food Stiftung für Biodiversität. Es schützt und fördert traditionelle Nutztierrassen, Kulturpflanzen und Lebensmittel, die vom Verschwinden bedroht sind und trägt so zur Rettung unseres kulinarisch-kulturellen Erbes bei. Der Alte fränkische Satz wird vom Slow Food Convivium Mainfranken-Hohenlohe unterstützt.

Der „Alte fränkische Satz“ entspricht einer über lange Zeiträume hinweg praktizierten Anbaumethode für Weinberge. Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts war diese Anbaumethode nicht nur in Franken, sondern in allen deutschen Weinbaugebieten verbreitet, da sie geeignet war, auch in ungünstigen Jahren einigermaßen gesichert Weine zu erzeugen. Das Prinzip war, durch Anpflanzung von unterschiedlichen Weinsorten in einem Weinberg das Risiko des Totalausfalls der Weinernte zu minimieren. So war gewährleistet, dass, auch wenn durch Spätfröste einige Weinsorten erfroren, andere dies überstanden und so noch eine Traubenernte durchgeführt werden konnte.

Eine andere Besonderheit dieser Anbaumethode ist es, die Trauben aller Weinsorten zum gleichen Zeitpunkt zu ernten und gemeinsam zu vinifizieren. Dies führt im Gegensatz zu Weincuvées, bei denen die unterschiedlichen Weinsorten getrennt gelesen, vinifiziert und erst am Ende verschnitten werden, zu einer großen geschmacklichen Vielfalt, die von Weinberg zu Weinberg und von Jahr zu Jahr die unterschiedlichsten Weine hervorbringt. In Franken gibt es aktuell noch siebeneinhalb Hektar dieses „Alten fränkischen Satzes“, wobei einzelne Weinberge ein Alter von über 50 Jahren aufweisen, aus wurzelechten Sorten bestehen und in alter fränkischer Kopferziehung als Pfahlweinberg in mühevoller Handarbeit gepflegt werden.

Der Alte fränkische Satz umfasst nur noch eine Rebfläche von 7,5 Hektar, was einem Anteil von 0,12 Prozent der gesamten fränkischen Rebfläche entspricht. Der Rückgang ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass die Lagen sehr aufwändig zu bearbeiten sind und nur einen geringen Ertrag bringen.

Hier finden Sie eine detaillierte Beschreibung des neuen Arche-Passagiers: http://www.slowfood.de/biodiversitaet/die_arche_passagiere/alter_fraenkischer_satz

Radausflüge durch die Weinberge

Weinlese an der Deutschen Weinstraße – genüssliche geführte Radausflüge mit Pedelecs – Spätsommer und Herbst eine ideale Zeit für Pedelec-Radtouren an der Deutschen Weinstraße

„Für Radausflüge durch die Weinberge an der Deutschen Weinstraße sind Spätsommer und Herbst eine besonders gute Zeit. Einerseits wegen der Weinlese, andererseits wegen der angenehmen Temperaturen“, sagt Norbert Arend. Er muss es eigentlich wissen. Als Pfalzspezialist, der genüssliche Radevents, wie Fahrradausflüge, Radtouren, Kurzurlaube, Betriebsausflüge und Vereinsausflüge, Incentives sowie Rahmenprogramme entlang der Deutschen Weinstraße organisiert.

Paradiesische bunte Herbstlandschaft, bezaubernde Weindörfer, urige Straußwirtschaften
Bei Radausflügen mit einem kompetenten Begleiter durch Weinberge in der mediterranen Pfalz, mit dem Besuch von bezaubernden Weindörfern und pittoresken kleinen Weinstädtchen sowie interessanten Sehenswürdigkeiten ist Spaß und Genuss garantiert. Wer es bequemer haben will, geht mit einem Pedelec auf eine Pfalz-Entdecker Tour.

Pfälzer Spezialitäten zur Weinlesezeit
Speziell zur Weinlesezeit wird unterwegs und in vielen Weinstuben und Straußwirtschaften „Zwiewelkuche“ mit „neiem“ Wein angeboten. Mit etwas Glück findet man ein Lokal, das sogar geröstete oder in Salzwasser gekochte „Keschde“, das sind Esskastanien, anbietet. Daneben gibt es natürlich die allseits bekannten Pfälzer Spezialitäten, wie „Saumagen“, „Lewerknepp“, „Weißer Käs“ oder „Winzersteak“.

Weingenuss beim Radurlaub in der Pfalz
Wie bei vielen Reisen an die Deutsche Weinstraße, trägt der Wein zu einem schönen Urlaub oder gelungenen Ausflug bei. „Es spricht absolut nichts dagegen, unterwegs ein Glas Wein zu trinken. Die eigentlichen Weinverkostungen sollten allerdings erst nach dem Radausflug stattfinden, z.B. bei speziellen Weinproben beim Winzer oder beim Abendessen in der Weinstube. Radfahrer sind ja wie Autofahrer Verkehrsteilnehmer, und sollten weder sich noch andere gefährden“, informiert Genussradler Arend.

Termine für Weinlese-Radtouren und Kurzurlaube
Bei drei- und viertägigen Hotel– Arrangements vom 4.-6.9.2015 und vom 1.10.-14.10.2015 erleben die Gäste in Kooperation mit dem vier Sterne Parkhotel Landau zwei begleitete Radausflüge (jeweils ca. 40 km), eine Erlebnis-Weinverkostung in einem prämierten Weingut und eine Digestif-Essigverkostung beim Essigdoktor Georg Wiedemann im Venninger „Doktorenhof“. Weitere geführte Pedelec- Radausflüge werden am 2.9., 20.9. und 7.10.2015 angeboten.

Weinlesezeit ideal für Betriebsausflug und Incentive mit Spaß, Genuss & Pedelecs
Viele Betriebsausflüge und Vereinsausflüge finden im Frühsommer statt. Da gemeinsamer Spaß und Genuss für ein gutes Betriebsklima sehr förderlich ist, ist die Weinlesezeit auch ideal für solche Gemeinschaftsveranstaltungen. „Mitarbeiter und Chefs sind begeistert, wenn sie mit Pedelecs die Deutsche Weinstraße bequem erkunden und sogar unterwegs, die unterschiedlichen Rebsorten verkosten können und später den entsprechenden Wein“, ist die Erfahrung von Arend.

www.genussradeln-pfalz.de

Saale-Unstrut lädt zum großen Wein-Event

Durch Weinberge flanieren, in urige Keller steigen, verkosten, philosophieren, schlemmen und tanzen: Am 1. und 2. August laden die Winzer in Saale-Unstrut wieder zu den „Tagen der offenen Weinkeller und Weinberge“. Alljährlich finden sich dabei Tausende in dem berühmten Qualitätsweinanbaugebiet mit seinem bedeutenden Kulturerbe rund um Naumburg und Freyburg zusammen, um das süße Leben zwischen Steilterrassen, Natursteinmauern und Weinberghäuschen zu feiern.

– Weinkultur und Winzertanz –
Über 50 Privatweingüter sowie die Winzervereinigung Freyburg, das Landesweingut Kloster Pforta und die Rotkäppchen Sektkellerei öffnen ihre Türen und laden zur Verkostung. Geführte Wanderungen durch die Weinberge stehen ebenso auf dem Programm wie vom Wein inspirierte Malerei und Poesie. In Straußwirtschaften gibt es hausgemachte Obst- und Flammkuchen. Und in geschmückten Höfen wird zum Winzertanz aufgespielt. Mit der für das Festwochenende eingerichteten Weinbuslinie sowie der Burgenlandbahn sind Gäste entlang der Weinstraßen Saale-Unstrut, Weiße Elster und Mansfelder Seen zwischen den Veranstaltungsorten mobil.

– Buttenlauf bergauf –
Mit Spannung wird der traditionelle Buttenlauf im Weinörtchen Dorndorf erwartet. Butte heißen die Rückentragen, die Weinbauern zur Traubenernte nutzen. Zum Wettkampf werden diese Gefäße mit Wasser gefüllt. Damit laufen die Kontrahenten – darunter viele einheimische Winzer – durch einen steilen Parcours vom Unter- ins Oberdorf. Es geht darum, schnell zu sein und trotzdem nicht zu viel zu verschütten. Vor allem jedoch geht es um den Spaß. Ein Becher Wein unterwegs gehört dazu. Start des beliebten Spektakels ist am Samstag um 14 Uhr.

– Lichterzauber am Abendhimmel –
Und am Samstagabend ab 18 Uhr verzaubert die Lichternacht im Herzoglichen Weinberg bei Freyburg. Zwischen stimmungsvoll illuminierten Steilterrassen und Weinberghäuschen gibt es Musik, Wein und sommerliche Cocktails. Höhepunkt ist das Feuerwerk am Abendhimmel.

– Prämierung der Spitzenweine –
Am Vorabend des Wochenendes erwartet Weinfreunde noch ein weiterer Höhepunkt. Der Weinbauverband Saale-Unstrut gibt die Sieger der Gebietsweinprämierung Saale-Unstrut 2015 bekannt. 19 goldene, 81 silberne und 62 bronzene Medaillen vergibt die siebenköpfige Fachjury mit Vertretern aus Weinbau, Gastronomie und Gesundheitswesen in diesem Jahr an die Winzer der Region. Bewertet wurden die Rebensäfte nach Klarheit, Geruch, Geschmack und Harmonie. Zur Festveranstaltung am Freitagabend im Ratskellersaal von Naumburg können Interessierte die frisch gekürten Spitzenweine verkosten.

Informationen zu Saale-Unstrut sowie zum Programm der „Tage der offenen Weinkeller und Weinberge“ liefert die Website www.saale-unstrut-tourismus.de

Stellenbosch

7 von Südafrikas besten 10 Restaurants liegen im Umkreis von Stellenbosch

Reich an kreativem kulinarischen Talent und Speerspitze der Feinschmeckerriege verschiebt Stellenbosch als mittlerweile fest etabliertes „Feinschmeckerzentrum“ Südafrikas durch Innovation weiterhin die kulinarischen Grenzen. So bestätigte Stellenbosch kürzlich sein erlesenes Feinschmeckertalent bei den Eat Out Mercedes Benz Top 10 Restaurants 2014, den südafrikanischen Restaurant-Oskars. Aus den insgesamt 20 Nominierungen wurden ganze sieben Restaurants aus der Stellenbosch-Region als Top 10 Restaurant ausgezeichnet. Dies zeigt einen wachsende Trend in der Region an qualitativ hochwertigen Restaurants, die auf Weingütern ihre Türen öffnen und den wachsenden Erfolg Stellenboschs als führende Region für Wein und gutes Essen – denn 6 der 7 ausgezeichneten Restaurants sind Weingütern angegliedert. Unter dem köstlichen halben Dutzend finden sich Jordan Restaurant, Overture Restaurant beim Weingut Hidden Valley, Rust en Vrede Restaurant, Tokara Restaurant, Terroir Restaurant beim Gut Kleine Zalze, „restaurant in the sky“ beim Waterkloof Estates und Makaron Restaurant, das zum Luxus-Boutiquehotel Majeka House in Stellenbosch gehört.

Der neuste Stern am kulinarischen Himmel von Stellenbosch: Bistro 13
Das Restaurant Bistro 13 befindet sich auf der Welmoed Wine Farm, die auch Sitz der Stellenbosch Vineyards ist. Durch seine kinderfreundliche Indoor-Feuerstelle und die große Holzterasse draußen können Gästen die umliegenden Weinberge zu jeder Jahreszeit zu besuchen. Ein „offener Durchgang“ lädt den Gast dazu ein, seinem Essen und dem Geräuschteppich des Küchenpersonals näherzurücken. Die Bandbreite der Credo-Weine der Stellenbosch Vineyards garantiert ein denkwürdiges Geschmackserlebnis in der stilvoll neurenovierten Probierstube. www.stellenboschvineyards.co.za

Essen am Küchentisch des Restaurants Makoron im Majeka House
Im Makoron Restaurant können Gäste neuerdings am „Küchentisch“ im Herzen der neuen Küche speisen, und das neue Menu von Küchenchefin Tanja Kruger hautnah und exklusiv genießen. www.majekahouse.co.za

Neuigkeiten aus der Hotelszene
Neue Luxusvilla in restauriertem historischen Anwesen bei Oldenburg Vineyards
Die exklusive neue Luxusvilla bietet Unterkünfte im pittoresken Banghoek Valley für bis zu 12 Gäste an. Umgeben von großen alten Gärten war das ursprüngliche 200 Jahre alte Gehöft 50 Jahre lang die Privatresidenz der Großmutter von Adrian Vanderspuy, dem aktuellen Eigentümer. Sorgfältig restauriert und für ein modernes Familienleben renoviert, erinnert es mit anmutigen Proportionen im Stil des Cape Dutch und Cape Revival an seine historische Herkunft. Im Herzen des 600-Quadratmeterhauses befindet sich ein verglaster Weinkeller und eine prächtige vollausgestattete Küche für offizielle und private Anlässe. Vom Pool und dem kleinen Fitnessstudios aus bietet der Ausblick auf die Weinberge, das Tal und die umgebenden Gebirgszüge eine atemberaubende Kulisse. www.oldenburgvineyards.com

Neue Luxussuiten im Jorden Wine Estate
Versteckt neben dem Weingut, dem Restaurant und der Bäckerei bieten die neuen Luxussuiten des Jordon Wine Estate wunderschöne Panoramaausblicke auf die Weinberge und die Stellenbosch Mountains. Jede Suite ist individuell eingerichtet und verfügt über eine großzügige Innenausstattung, ist also die ideale Wahl für einen luxuriösen Abstecher in die Weinberge. www.jordanwines.com

Das 5-Sterne WedgeView Country House & Spa eröffnet eine Präsidentensuite
Das WedgeView eröffnete kürzlich The Loft, eine geräumige Präsidentensuite (ungefähr 150 m2) und zwei traumhafte Vineyard Rooms, die sich perfekt eignen, um einen privaten, luxuriösen Familien- oder Gruppenurlaub in den Stellenbosch Weinbergen zu verbringen. www.wedgeview.co.za

Neue Attraktionen, Aktivitäten & Angebote für Touristen
Dine with Locals / Essen mit Einheimischen – eine neue Initiative für Foodies in Stellenbosch
Essen mit Einheimischen bringt internationale Gäste einen Abend lang bei Einheimischen in Stellenbosch unter, um dort hausgemachtes authentisches Essen und Gespräche mit den Locals zu erleben. Die Kosten betragen pro Person R450. Dies beinhaltet den Transfer von und nach Stellenbosch sowie ein traditionelles Abendessen. Dine with Locals findet Montag bis Samstag von 18 bis 21 Uhr statt. Die Anzahl der Gäste liegt zwischen zwei und zwölf. www.stellenbosch360.co.za

Neue Route 360 Kayamandi Township Tours
Die Route 360 Kaymandi Township Tours bieten Besuchern die Möglichkeit, Einheimische zu treffen und mehr über ihr Leben in dieser einzigartigen Umgebung zu erfahren. Maßgeschneiderte Pakete reichen von darstellender und visueller Kunst bis zu praktischen Koch- und Backanleitungen, zusammen mit charakteristischen Bräuchen, Traditionen und einem damit verbunden Lebensstil. Beispielsweise kann man sich zu einer privaten Xhosa-Kochstunde bei Mama Swartbooi anmelden, aus nächster Nähe beobachten, wie ein „Smiley“ (ein Schafskopf) präpariert wird oder seine Liebe zu Pflanzen sowie seinen grünen Daumen am örtlichen Foodpods Pflanzenzentrum unter Beweis stellen. Reservierungen unter www.stellenbosch360.co.za

Die kulinarischen Bites-and-Sites-Touren
Diejenigen, die nach kultureller Beschäftigung und Erleuchtung suchen, können sich zu den Bites-and-Sites-Touren anmelden, inspirierenden Stadtführungen durch Kayamandi, die durch ein von den „Mamas“ zubereitetes Mittagessen nach Xhosa-Art abgerundet werden. Sie bieten auch kulinarische Führungen durch Stellenbosch an, um dem Leben in dieser vibrierenden Universitätsstadt richtig nachschmecken zu können. www.bitesandsites.co.za

Riesling-Picknick im Hallgartener Hendelberg

Die fünf Winzer Wein- und Sektgut Barth, Weingut Theo J. Kreis, Weingut Hans Lang, Weingut Prinz sowie Weingut Stettler & Sohn laden am 31. Mai und 1. Juni 2014 zum Riesling-Picknick im Hendelberg, einem der höchstgelegenen Weinberge im Rheingau. Fernab des Trubels können die Teilnehmer ihre Seele baumeln lassen und die naturnah angebauten Weine der beteiligten Weingüter dort genießen, wo sie gewachsen sind. Die nötige Stärkung liefern kulinarische Leckereien aus dem Picknickkorb.

Der Hallgartener Hendelberg gehört zu den klassifizierten Lagen im Rheingau. Von hier aus bietet sich den Gästen ein atemberaubender Blick über die Weinberge – genau der richtige Platz für eine entspannte Stärkung im Freien. Im Picknickkorb befinden sich allerhand Köstlichkeiten, liebevoll zusammengestellt aus naturnah erzeugten Zutaten von Catering Walz. Dazu können die Teilnehmer edle Weine der einladenden Winzer kaufen und die Besonderheiten der Lage erschmecken. Außerdem sorgen Traubensaft und Mineralwasser für eine willkommene Erfrischung. Beschattet von großen Sonnenschirmen oder – je nach Wetterlage – Zelten finden die Gäste Platz auf Winzerbänken und an gedeckten Tischen.

Daten im Überblick:
Zeit:
Samstag, 31. Mai 2014, von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntag, 1. Juni 2014, von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Hallgarten Hendelberg, in den Weinbergen (östlich von Hallgarten, unterhalb Wohngebiet Rebhang)

Preis:
29,– Euro pro Person

Leistungen:
Riesling-Picknick im Hallgartener Hendelberg inklusive Sektempfang und Picknickkorb mit kulinarischen Spezialitäten
Freie Sitzplatzwahl, Tischreservierung ab 8 Personen möglich (Teilnahme mit Anmeldung und Vorauskasse)

Für die verbindliche Teilnahme bitte telefonisch unter (06723) 913960, per E-Mail an mail@weinpunkt-vinothek.de oder bei den jeweiligen Weingütern anmelden.

Rueda

Die Weinroute Rueda

Für etliche deutsche Weinkenner sind Weine mit der Herkunftsbezeichnung D.O. Rueda bereits seit den 70er Jahren ein Begriff. Das für seine Weißweine bekannte Weinbaugebiet in den Provinzen Valladolid, Segovia und Avila liegt in einer Hügellandschaft auf einer Höhe von 600 bis 800 Meter zwischen den Rotweingebieten Ribera del Duero und Toro. Im Norden reicht es bis zum Fluss Duero. Die verschiedenen Rebsorten sind ungleichmäßig über die gesamte D.O.-Region verteilt. Dennoch liegt das Zentrum des Weinbaus in den Gemeinden von La Seca, Rueda und Serrada. Zur Hauptrebsorte des ca. 13.000 ha großen Gebiets gehört die Verdejo-Traube, aber auch die Trauben Viura (oder Macabeo), Sauvignon Blanc und Palomino sind für die “Denominacion de Origen” zugelassen. Die typischen kieshaltigen Böden der Weinberge lassen nur geringe Erträge zu, bringen aber starke mineralische Töne in den Wein.

Seit diesem Jahr gehört das Weinanbaugebiet Rueda mit seinen insgesamt 54 Weingütern und 74 Gemeinden zum Verband der Spanischen Weinrouten “ACEVIN”. Malerische Orte wie Medina del Campo, Nava del Rey, La Seca, Serrada und Pozaldez besitzen wie Rueda selbst neben den weithin bekannten Weingütern und Weinen zahlreiche kunsthistorisch interessante Baudenkmäler, die einen Aufenthalt unvergesslich machen. Jedem Touristen, der sich für eine Bodega-Besichtigung interessiert, stehen die Tore vieler Weingüter der D.O. Rueda offen, um aus erster Hand mehr über die Erzeugung der edlen Tropfen zu erfahren, sie zu verkosten und zu erwerben. Auch die tiefen unterirdischen Keller sind einen Besuch wert, wo früher die berühmten „Vinos de la Tierra de Medina“ erzeugt wurden. Sie wurden am Hof der Katholischen Könige ausgeschenkt und trugen zum frühen Ruhm des Gebiets bei. Diese Weinkeller, die oft unter den heutigen Häusern liegen, machen die Geschichte wieder lebendig. In ihnen findet der Reisende die Ruhe, die im Alltag heute so oft verloren geht.

Besonders reizvoll ist ein Besuch der Rueda-Weinroute zur Zeit der Weinlese. Zahlreiche bacchantische Freuden und Aktionen wie das legendäre Zerstampfen der Weintrauben mit bloßen Füßen, aber auch eine Skaterralley durch die Weinberge, Weinmessen, Bauern- und Handwerkermärkte, Konzerte und Verkostungen warten auf Weinliebhaber aus nah und fern.

www.dorueda.com/de/oenotourismus/

Riesling-Picknick im Hendelberg

Die sechs Winzer Wein- und Sektgut Barth, Weingut Theo J. Kreis, Weingut Peter Jakob Kühn, Weingut Hans Lang, Weingut Prinz sowie Weingut Hermann Josef Stettler & Sohn laden am 15. und 16. Juni 2013 zum Riesling-Picknick im Hendelberg, einem der höchstgelegenen Weinberge im Rheingau. Fernab des Trubels können die Teilnehmer ihre Seele baumeln lassen und die naturnah angebauten Weine der beteiligten Weingüter dort genießen, wo sie gewachsen sind. Die nötige Stärkung liefern kulinarische Leckereien aus dem Picknickkorb.

Der Hallgartener Hendelberg gehört zu den klassifizierten Lagen im Rheingau. Von hier aus bietet sich den Gästen ein atemberaubender Blick über die Weinberge – genau der richtige Platz für eine entspannte Stärkung im Freien. Im Picknickkorb befinden sich allerhand Köstlichkeiten, liebevoll zusammengestellt aus naturnah erzeugten Zutaten vom Restaurant Lumen aus Wiesbaden. Dazu können die Teilnehmer edle Weine der einladenden Winzer probieren und die Besonderheiten der Lage erschmecken. Außerdem sorgen Traubensaft und Mineralwasser für eine willkommene Erfrischung. Beschattet von großen Sonnenschirmen oder – je nach Wetterlage – Zelten finden die Gäste Platz auf Winzerbänken und an gedeckten Tischen.

Daten im Überblick:
Zeit: Samstag, 15. Juni 2013, von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag, 16. Juni 2013, von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hallgarten Hendelberg, in den Weinbergen (östlich von Hallgarten, unterhalb Wohngebiet Rebhang)
Preis: 29,– Euro pro Person

Leistungen: Riesling-Picknick im Hallgartener Hendelberg inklusive Sektempfang und Picknickkorb mit kulinarischen Spezialitäten
Freie Sitzplatzwahl, Tischreservierung ab 8 Personen möglich (Teilnahme mit Anmeldung und Vorauskasse)

Für die verbindliche Teilnahme bitte telefonisch unter (06723) 2514 oder per E-Mail an mail@weingut-barth.de anmelden.

Weinwandern

„Wein-Wandern in Deutschland“ heißt das Buch, das einlädt zu Touren ganz besonderer Art. Die Weinjournalistinnen
Antje Seeling und Sonja Press haben die schönsten Routen durch deutsche Weinberge mit Wanderschuhen und Rucksack erkundet und erzählen davon – lebendig, persönlich und informativ. Von den Schieferhängen im Rheingau bis zu den Steilterrassen an der Mosel, vom Pfälzer Weinsteig bis zum Sächsischen Weinwanderweg erfährt man die Faszination heimischer Weinlandschaften hautnah. Die Autorinnen verraten, welche Pfade noch echte Geheimtipps sind, wo Winzer Wanderer besonders gastfreundlich willkommen heißen und welches Weinwissen förmlich am Wegesrand liegt.

Das Baukastensystem macht es einfach: Von jeweils Freitag bis Sonntag haben die Autorinnen ein Weinwanderprogramm zusammengestellt, das die Weinregion mit ihren Besonderheiten porträtiert. Ideen für den Anreisetag, eine Tagestour und
eine Halbtagestour. Mit ausreichend Zeit für genussvolle Pausen. Viele Gebiete liegen so nah beieinander, dass sie sich kombinieren lassen – vom verlängerten Wochenende bis zum kompletten Weinwanderurlaub. Die vorgestellten Wanderrouten sind leicht bis mittelschwer, auch für Familien mit Kindern zu empfehlen – und in jeder Jahreszeit ein Genuss. Zu den einzelnen Strecken gibt es einen Info-Kasten. Der bringt das Wichtigste auf den Punkt: Ausgangspunkt, Dauer und Verlauf der Touren sowie Weingüter am Weg, Kartentipps, Adressen und Besonderheiten. So beginnt der Kurzurlaub vom ersten Moment an. Vor und nach der Reise liefert das Buch nützliche Tipps rund um den Wein.

Weinwandern ist ein sehr persönlicher Wegweiser. Ein Begleiter, der nicht nur die Richtung angibt, sondern auch zeigt, wo man sich wohlfühlt.

Die Autoren:
Mehr als zehn Jahre arbeitete Antje Seeling (*1965) im Weinvertrieb und Marketing, ehe sie sich ganz den Geschichten rund um den Wein widmete. Regelmäßig bereist sie die Anbaugebiete der Welt, erkundet die schönsten Plätze und Routen vor Ort – und kehrt stets mit neuen Genussideen im Gepäck zurück. Seit 2005 schreibt die studierte Betriebswirtin und Journalistin für Unternehmen der Weinbranche sowie für Fach- und Lifestyle- Magazine. Weitere Informationen gibt es auf ihrer Homepage: www.weinworte.de

Sonja Press (*1974) kommt aus Wiesbaden und tauchte nach Aufenthalten in den USA und Frankreich bei einer französischen Kommunikationsagentur tiefer in die Materie Wein ein. Ab 2006 arbeitete sie als freie Redakteurin für verschiedene Weinzeitschriften. Auf Reisen in die großen und kleinen Weinländer dieser Welt hat der bekennende Riesling-Fan die vielen Facetten der Weinwelt kennen und lieben gelernt. Heute lebt die Kommunikationsberaterin mit ihrer Familie in der Schweiz am Vierwaldstättersee.

Den Wanderführer „Wein-Wandern in Deutschland“ gibt es für 11,95 Euro ISBN 978-3-89920-820-7 (Bestellink)online und natürlich in den Tourist-Informationen der Region.