Gault&Millau Restaurantguide 2019

Jetzt der offizielle Bericht zu den 2019 GM Preistägern

Der neue Gault&Millau begrüßt die zunehmende Unbeschwertheit in der Gastronomie und die Entwicklung einer authentisch deutschen Küche – Die neuesten Genusstrends – Besondere Würdigung von elf „Jungen Talenten“

„Zwei Jahrhunderte lang war Spitzengastronomie auch hierzulande untrennbar mit luxuriösem Ambiente verbunden, das ist vorbei“, konstatiert der Gault&Millau in seiner jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2019. „Die neue Unbeschwertheit trägt dazu bei, dass sich Deutschland als kulinarische Nation emanzipiert. Das treiben vor allem jene herausragenden Köche voran, die bei aller Weltoffenheit eine eigene, authentisch deutsche Handschrift entwickeln, die sich an heimischen Lebensmitteln und wiederentdeckten kulinarischen Traditionen inspiriert.“ Die Restauranttester sind überzeugt: „Klassische Gourmettempel-Insignien gehen ebenso an den Wünschen des Publikums vorbei wie der in ambitionierten Küchen immer häufiger praktizierte Menü-Zwang. Die Gäste sehen gehobene Gastronomie immer selbstverständlicher als Teil des Alltags, den sie entspannt genießen möchten.“

Johannes King, Sylt

„Gault&Millau Restaurantguide 2019“ weiterlesen

Valentin Rottner, Nürnberg, ist der „Aufsteiger des Jahres 2018“

Die Leser des Magazins DER FEINSCHMECKER haben per Abstimmung entschieden: Valentin Rottner, Küchenchef des Restaurants „Waidwerk“ im Nürnberger „Hotel Rottner“ ist der „Aufsteiger des Jahres 2018“. Bei der 34. Auflage des renommierten Wettbewerbs votierten die FEINSCHMECKER-Leser mit 1356 der 6109 abgegebenen Stimmen für den 29-Jährigen Nachwuchskoch, der die Regie in der Küche des Restaurants im April 2018 übernommen hatte.

Valentin Rottner, Stefanie Kneißel und Andreas Kröckel

„Valentin Rottner, Nürnberg, ist der „Aufsteiger des Jahres 2018““ weiterlesen

Gault&Millau Restaurantführer Bayern 2018

Diethard Urbansky in München kocht sich im neuen Gault&Millau in die Landesspitze – Christiane Grainer in Kirchdorf als „Gastgeber des Jahres“ geehrt – Die Münchner Gebrüder Carl, Michael und Stephan Geisel sind „Hotelier des Jahres“ 

Weil er „ große klassische Aromenkombinationen prächtig in modernem Gewand präsentieren“ kann , kürt die französische Gourmet – Bibel Gault&Millau den 59 – jährigen Diethard Urbansky vom Restaurant „Dallmayr“ in München in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2018 zum Aufsteiger des Jahres in Bayern. Die Kritiker loben: „ Zum Kalbsfilettatar unter einer Haube von weißem Osso buco – Schaum richtet er dekorativ Gremolata und Tomatencreme an. Auch der gebratene Kabeljau bekommt besondere Raffinesse durch karamellisierte Crème fraîche und angegossene Malzessenz . “
Für solche Gerichte erhält Urbansky vom Gault& Millau, der nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, 18 von 20 möglichen Punkten, die für „höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung” stehen. Eine höhere Note haben in Deutschland lediglich 13 Köche.

Jan Hartwig, Christian Hümbs – 3 Sterne/18 Punkte in München – hier mit CHROMA Messerchef Jakob Siegeris in der Mitte „Gault&Millau Restaurantführer Bayern 2018“ weiterlesen