CHEF-SACHE 2013

Die fünfte Auflage des internationalen Gastronomie- Symposiums findet am 29. und 30. September 2013 im Staatenhaus in Köln statt

Future is calling – Stars live & on stage
Die besten Chefs der Welt präsentieren ihre Ideen, Aussteller stellen innovative Produkte vor und Jungköche zeigen, was vom Nachwuchs zu erwarten ist. So entsteht ein interessanter Ausblick in eine vielversprechende Zukunft. Die Küche der Zukunft? Welche Ideen verfolgen die Top-Leute der Haute Cuisine? Erfahren Sie es im Saatenhaus in Köln auf der fünften CHEF- SACHE.
Weit über dreißig Sterne des Guide Michelin werden am 29. und 30.09.2013 im Dienste der CHEF-SACHE das Staatenhaus auf dem Kölner Messegelände bereichern. Alleine 19 dieser Auszeichnungen verteilen sich auf die Star-Köche, die auf der Hauptbühne ihr Können vorführen. Dieser Auszeichnungsdichte setzt nur noch das von überall angereiste Publikum, das sich erfahrungsgemäß auf die gehobene Gastronomie konzentriert, die sprichwörtliche Krone auf.
Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE, berichtet im Gourmet Report Gespräch: ’’Die harte Arbeit hat sich gelohnt. Das anspruchsvolle internationale Programm, was wir durch unsere unerlässliche Akquise hochkarätiger Köche zusammenstellen konnten, animierte in diesem Jahr noch mehr Besucher als in den letzten Jahren der CHEF-SACHE beizuwohnen. Niemals konzentrieren wir uns in unseren Vorbereitungen zu diesem Event nur auf altbekannte Größen der Szene. Wir sind immer auf der Suche nach Köchen, die andere inspirieren und als Impulsgeber unter allen fungieren. Eine Veranstaltung wie CHEF-SACHE kann immer nur so gut sein, wie die Bausteine aus denen sie sich zusammensetzt. Bei CHEF-SACHE ist jeder Programmpunkt ein wichtiger Teil und garantiert die unumstrittene Qualität des Events. Was als kleine Veranstaltung für Insider der Branche begann, hat sich mittlerweile zur regelrechten Marke entwickelt. Eine Marke, die an der absoluten Spitze der weltweiten avantgardistischen Kochkunst immer wieder von sich Reden macht.’’ Auch konnte Ruhl erstmalig den Ausstatter kochmesser.de – Importeur hochwertiger Profikochmesser – zur Teilnahme gewinnen.

Sonntag, 29.09.2013 – 13:00 Uhr – Miele Hauptbühne Begrüßung durch Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE
direkt im Anschluss:
Talkrunde – Die Zukunft der Gastronomie
Als Prolog der Veranstaltung greift dieser Programmpunkt das diesjährige Motto des Symposiums auf: “Future is calling”. Es diskutieren mit Moderator Ralf Bos:
• Jürgen Dollase – Koch-Kunst Kritiker und Analytiker
• Ben Reade – Head of Culinary Research and Development Nordic Food Lab
• Thorsten Schmidt, Dänemark – Vorreiter der neuen dänischen Küche Internationale Top-Stars der Avantgarde präsentieren ihre Kunst auf der Miele Hauptbühne.

Sonntag, 29.09.2013 – 14:15 Uhr
Denis Martin, ausgezeichnet mit einem Stern Michelin. Enfant terrible der Avantgarde aus Vevey am Genfer See in der französischen Schweiz. Vieles, was Denis Martin macht, und wie er es macht, ist selbst den Allerbesten rätselhaft. Ihnen wird der sympathische Chef einiges in seiner zauberhaften Show verraten.
Sonntag, 29.09.2013 – 15:15 Uhr
Richard Ekkebus, ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen und No. 36 “Worlds 50 Best Restaurants”. Der Niederländer ist seit vielen Jahren Chef des Restaurant Amber im legendären Manadarin Oriental Landmark in Hong Kong. In seiner Arbeit verbindet er klassische Kochtechniken und Produkte mit der pulsierenden kulinarischen Welt Hong Kongs. Seine Küche ist die Schnittstelle, das Aufeinandertreffen dieser Einflüsse. Sie elektrisiert, Stile krachen aufeinander und transformieren zu neuen.
Sonntag, 29.09.2013 – 17:30 Uhr
Gaston Acurio aus Lima /Peru (No. 14 “Worlds 50 Best Restaurants”). Als Vertreter seines Landes wird er zeigen, warum die neue Peruvian Cuisine oder neue Andenküche überall Begeisterung auslöst. Wen mag dieser Boom verwundern – ist doch diese Region der Ursprung vieler unserer alltäglichen Lebensmittel. Tausende wilder Kartoffelsorten, Tomaten, Chilis oder knallbunte Maiskolben sind in Peru zu finden.
Sonntag, 29.09.2013 – 18:30 Uhr
Zunächst erfolgt Preisverleihung an die Teilnehmer der Cru de Cao Awards (Junior & Master).

Danach hat das hat das lange Warten endlich ein Ende: Es werden die Gewinner des Best-of- the-Best-Award bekannt gegeben. Die Wahl zu den Besten unter den Besten trug sich schon Wochen vor der CHEF-SACHE im Internet aus. Aus vielen verschiedenen Bereichen der Gastro- nomie wurden Personen von der Branche selbst vorgeschlagen, von denen einer je Kategorie in einer offenen Online-Wahl zum Sieger gewählt wurde. Köche, ein ganzes Restautrant-Team, Serviceleiter, Sommeliers und Unternehmer werden Grund zur Freude haben.

Weitere Details zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.chef-sache.eu/best-award.html. Bitte berücksichtigen Sie auch unsere separate Pressemitteilung zu den drei
Wettbewerben, die auf der Chef-Sache ausgetragen werden.

Partytime – ab 19:00 Uhr
Auf der großen Get-together-Party treffen sich Freunde und Kollegen und lassen den Auftakt der CHEF-SACHE bei einem leckeren Getränk Revue passieren. Die Gewinner des Best-of-the- Best-Awards finden ausreichend Gelegenheit ihre Auszeichnung zu feiern. Gemeinsam stimmt man sich auf den folgenden Tag ein…

Montag, 30.09.2013 – Auch am zweiten Tag der CHEF-SACHE 2013 findet sich geballte Sternekraft auf der Miele Hauptbühne ein.
Montag, 30.09.2013 – 10:00 Uhr
Begrüßung durch Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE
Direkt im Anschluss: Chefs – Made in Germany Wie auch in den letzten Jahren präsentieren wir einige der besten deutschen Chefs auf der Bühne.
Als Vertreter der Neuen Deutschen Schule präsentieren die Drei-Sterne-Köche Joachim Wissler (No. 10/ 50 Best Restaurants), Christian Bau, Thomas Bühner und Sven Elverfeld (No. 30/ 50 Best Restaurants) und ihre aktuelle Arbeit. Allesamt gehören sie zum kreativen front-end der Szene und zu einer Generation, die einen eigenen typisch deutschen Kochstil entwickelt hat. Dieser erfindet sich stetig neu. Rasend schnell ist die Entwicklung. Mancher Gast mag diese Chefs schon in den Letzten Jahren auf der Bühne gesehen haben, doch jedes Jahr ist alles völlig anders, erneut spannend und bringt neue Erfahrungen. Es ist uns wichtig, mit diesen Präsentationen die Entwicklung in der deutschen Avantgarde kontinuierlich zu dokumentieren.
Timing: Chefs – Made in Germany 10:15 Uhr – Joachim Wissler *** 11:00 Uhr – Christian Bau *** 11:45 Uhr – Thomas Bühner *** 12:30 Uhr – Sven Elverfeld ***

Montag, 30.09.2013 – 14:00 Uhr
Die süße Küche wird in diesem Jahr von Top-Patissier Pierre Lingelser aus der Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach vertreten. Der gebürtige Elsässer zeigt dabei eine unbändige Kreativität und Modernität bis hinein in avantgardistische Techniken. Auch wenn es für Patissiers keine offiziellen Rankings gibt, so ist er sicher die No. 1 in Deutschland.

Montag, 30.09.2013 – 15:15 Uhr
Yoshihiro Narisawa aus Japan (Zwei Sterne Michelin und No. 20 “Worlds 50 Best Restaurants und No. 1 / 50 Best Restaurants Asia). Sein Focus liegt auf saisonalen japanischen Zutaten aus dem überaus reichen Angebot des Landes. So ist für ihn das Produkt auch immer Indikator für die Natur und deren Zustand. Beispielhaft sind seine Gerichte „Erdensuppe“, „Wassersalat“ oder Kreationen, die unterschiedliche Geschmacksbilder von Holz erkunden. Eine märchenhafte japanische Foodwelt &#872
2; fremd, exotisch, andersartig − wird uns Yoshihiro Narisawa präsentieren.

Montag, 30.09.2013 – 16:45 Uhr
René Redzepi, die No. 2 der “Worlds 50 Best Restaurants”, ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen. Der Chef des Noma in Kopenhagen bildet seit vielen Jahren das kreative top- end der internationalen Avantgarde. Zugleich ist er Vaterfigur der New Nordic Cuisine. Mit größtmöglicher Konsequenz fokussiert diese Küche bekanntermaßen auf traditionelle aber auch für die Kulinarik neu entdeckte typisch nordische Produkte. Die Garmethoden sind teils archaisch. Was Redzepi macht war nie unumstritten. Seine Kreationen polarisierten so stark wie einst Werke von Joseph Beuys oder die eines Claude Monet vor gut 150 Jahren. Heute Kulturgut außer Diskussion. Wir freuen uns, René Redzepi nach 2010 zum zweiten Mal in Köln begrüßen zu können.

Partytime – ab 19:00 Uhr in der Diskothek Bootshaus, Auenweg …
Im Rahmen der Norge Hot or Not Shipwrecked Party treffen sich alle Beteiligten der CHEF- SACHE 2013 in der Diskothek Bootshaus und lassen die zwei Tage ausklingen, die einen tiefen Einblick in die kulinarische Zukunft geben konnten.
Hier wird außerdem der Gewinner des Hot-or-Not-Wettbewerbs bekannt gegeben.

PARTNER & AUSSTELLER
Die Liste aller aktuellen Partner und Austeller ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.chef-sache.eu/partner-aussteller.html

EINTRITTSPREISE & ÖFFNUNGZEITEN
Die CHEF-SACHE 2013 findet am 29. und 30. September 2013 im Staatenhaus am Rheinpark in Köln statt. Am Sonntag läuft das Programm von 11:00 bis 18:00 Uhr, am Montag von 09:00 bis 18:00 Uhr.
Der Eintrittspreis für ein 2-Tages-Ticket liegt bei 125,00 Euro (ermäßigt 65,00 Euro) und für ein 1-Tages-Ticket bei 80,00 Euro (ermäßigt 40,00 Euro).
Darin inbegriffen sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellungsbereich, die Wettbewerbe, die Opening Party am Sonntagabend sowie Speisen und Getränke. Tickets für CHEF-SACHE 2013 sind online und an der Tageskasse erhältlich. http://www.chef-sache.eu/ticket.html

Impressionen von der CHEF-SACHE: www.facebook.com/media/set/?set=a.656495524382186.1073741825.131248823573528&type=1

Gaston Acurio, Peru, kommt nach Köln!

CHEF-SACHE 2013 – Die fünfte Auflage des internationalen Gastronomie- Symposiums findet am 29. und 30. 9.2013 im Staatenhaus in Köln statt

Future is calling – Stars live & on stage
Das Motto ist Programm. Die besten Chefs der Welt präsentieren ihre Ideen, Aussteller stellen innovative Produkte vor und Jungköche zeigen, was vom Nachwuchs zu erwarten ist. So entsteht ein interessanter Ausblick in eine vielversprechende Zukunft. Wie sieht die Küche der Zukunft aus? Welche Ideen verfolgen die Top-Leute der Haute Cuisine? Wir werden es erfahren, denn Ende September trifft sich die deutsche und internationale Elite der Gastronomieszene zur fünften CHEF-SACHE im Staatenhaus in Köln.

Talkrunde – Die Zukunft der Gastronomie
Als Prolog der Veranstaltung greift dieser Programmpunkt das diesjährige Motto des Symposiums auf: “Future is calling”. Es diskutieren mit Moderator Ralf Bos:
• Jürgen Dollase – Koch-Kunst Kritiker und Analytiker
• Ben Reade – Head of Culinary Research and Development Nordic Food Lab
• Thorsten Schmidt, Dänemark – Vorreiter der neuen dänischen Küche

Auf der Chef-Sache-Bühne stehen insgesamt fünf Top-Chefs der
internationalen Avantgarde:
Gaston Acurio aus Lima /Peru (No. 14 “Worlds 50 Best Restaurants”). Als Vertreter seines Landes wird er zeigen, warum die neue Peruvian Cuisine oder neue Andenküche überall Begeisterung auslöst. Wen mag dieser Boom verwundern – ist doch diese Region der Ursprung vieler unserer alltäglichen Lebensmittel. Tausende wilder Kartoffelsorten, Tomaten, Chilis oder knallbunte Maiskolben sind in Peru zu finden.

Richard Ekkebus ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen und No. 36 “Worlds 50 Best Restaurants”. Der Niederländer ist seit vielen Jahren Chef des Restaurant Amber im legendären Manadarin Oriental Landmark in Hong Kong. In seiner Arbeit verbindet er klassische Kochtechniken und Produkte mit der pulsierenden kulinarischen Welt Hong Kongs. Seine Küche ist die Schnittstelle, das Aufeinandertreffen dieser Einflüsse. Sie elektrisiert, Stile krachen aufeinander und transformieren zu neuen.

Denis Martin, ausgezeichnet mit einem Stern Michelin. Enfant terrible der Avantgarde aus Vevey am Genfer See in der französischen Schweiz. Vieles, was Denis Martin macht, und wie er es macht, ist selbst den Allerbesten rätselhaft. Ihnen wird der sympathische Chef einiges in seiner zauberhaften Show verraten.

Yoshihiro Narisawa aus Japan (Zwei Sterne Michelin und No. 20 “Worlds 50 Best Restaurants und No. 1 / 50 Best Restaurants Asia). Sein Focus liegt auf saisonalen japanischen Zutaten aus dem überaus reichen Angebot des Landes. So ist für ihn das Produkt auch immer Indikator für die Natur und deren Zustand. Beispielhaft sind seine Gerichte „Erdensuppe“, „Wassersalat“ oder Kreationen, die unterschiedliche Geschmacksbilder von Holz erkunden. Eine märchenhafte japanische Foodwelt −
fremd, exotisch, andersartig − wird uns Yoshihiro Narisawa präsentieren.

René Redzepi, die No. 2 der “Worlds 50 Best Restaurants”, ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen. Der Chef des Noma in Kopenhagen bildet seit vielen Jahren das kreative top-end der internationalen Avantgarde. Zugleich ist er Vaterfigur der New Nordic Cuisine. Mit größtmöglicher Konsequenz fokussiert diese Küche bekanntermaßen auf traditionelle aber auch für die Kulinarik neu entdeckte typisch nordische Produkte. Die Garmethoden sind teils archaisch. Was Redzepi macht war nie unumstritten. Seine Kreationen polarisierten so stark wie einst Werke von Joseph Beuys oder die eines Claude Monet vor gut 150 Jahren. Heute Kulturgut außer Diskussion. Wir freuen uns, René Redzepi nach 2010 zum zweiten Mal in Köln begrüßen zu können.

Chefs – Made in Germany
Wie auch in den letzten Jahren präsentieren wir einige der besten deutschen Chefs auf der Bühne.
Als Vertreter der Neuen Deutschen Schule präsentieren die Drei-Sterne-Köche Christian Bau, Thomas Bühner, Sven Elverfeld (No. 30/ 50 Best Restaurants) und Joachim Wissler (No. 10/ 50 Best Restaurants) ihre aktuelle Arbeit. Allesamt gehören sie zum kreativen front-end der Szene und zu einer Generation, die einen eigenen typisch deutschen Kochstil entwickelt hat. Dieser erfindet sich stetig neu. Rasend schnell ist die Entwicklung. Mancher Gast mag diese Chefs schon in den Letzten Jahren auf der Bühne gesehen haben, doch jedes Jahr ist alles völlig anders, erneut spannend und bringt neue Erfahrungen. Es ist uns wichtig, mit diesen Präsentationen die Entwicklung in der deutschen Avantgarde kontinuierlich zu dokumentieren.
Die süße Küche wird in diesem Jahr von Top-Patissier Pierre Lingelser aus der Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach vertreten. Der gebürtige Elsässer zeigt dabei eine unbändige Kreativität und Modernität bis hinein in avantgardistische Techniken. Auch wenn es für Patissiers keine offiziellen Rankings gibt, so ist er sicher die No. 1 in Deutschland.

Koch-Wettbewerbe auf der Chef-Sache
Auch in diesem Jahr können sich ausgelernte und auch Köche, die sich noch in ihrer Ausbildung befinden, aneinander messen.
Gleich drei Wettbewerbe für Jungköche und gestandene Küchenchefs stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Jeweils drei Finalisten werden auf den Wettbewerbsbühnen um Gold, Silber oder Bronze sowie um attraktive Preise kochen. Die Teilnehmer und Juroren der verschiedenen Wettbewerbe sind online einzusehen unter www.chef-sache.eu/wettbewerbe.html

Der „Best-of-the-Best“ Award wird bereits das zweite Jahr in Folge ausgetragen. Eine Auszeichnung, die sich aber trotzdem jetzt schon etabliert hat, und die besten Köche und Aussteller in den Fokus der Gastronomiebranche rückt. Weitere Details zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.chef-sache.eu/best-award.html.

Catering
Die Verpflegung der Besucher wird in diesem Jahr unter dem Motto „Catering around the world“ vom Catering-Partner iSi – inspiring food organisiert und zubereitet.

Partytime
Sonntag, 29. September 2013

Montag, 30. September 2013
“HOT OR NOT” Port Culinaire Shipwrecked Party. Im Rahmen einergroßen Party werden die Gewinner des Hot or Not Awards bekanntgegeben. Die Erde bebt. Die Raver Disco „Bootshaus“ gehört an diesem Tag uns. Cool, rau und heftig. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter http://www.chef-sache.eu/index.php?id=526

PARTNER & AUSSTELLER
Die Liste aller aktuellen Partner und Austeller ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.chef-sache.eu/partner-aussteller.html [kochmesser.de] stellt erstmal auch aus

EINTRITTSPREISE & ÖFFNUNGZEITEN
Die CHEF-SACHE 2013 findet am 29. und 30. September 2013 im Staatenhaus am Rheinpark in Köln statt. Am Sonntag läuft das Programm von 11 bis 18 Uhr, am Montag von 9 bis 18 Uhr. br>
Der Eintrittspreis für ein 2-Tages-Ticket liegt bei 125,00 Euro (ermäßigt 65,00 Euro) und für ein 1-Tages-Ticket bei 80,00 Euro (ermäßigt 40,00 Euro).
Darin inbegriffen sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellungsbereich, die Wettbewerbe, die Opening Party am Sonntagabend sowie Speisen und Getränke.

Tickets für CHEF-SACHE 2013 sind online und an der Tageskasse erhältlich. http://www.chef-sache.eu/ticket.html

BARZONE 2013

Mit der erfolgreichen Gastro Trend & Trade Show BARZONE wird Köln am 27. und 28. Mai 2013 erneut zum Treffpunkt der Gastronomie-Szenen. Eine Besonderheit ist die Kombination aus Messe und exklusivem Seminarprogramm. Neben den Ausstellern präsentieren in fünf Areas Branchenexperten aktuellstes Know-how aus den Bereichen Trends, Management, Verkostung, Design und Clubbing. Hier können die Besucher an zwei Tagen ihr Fachwissen in rund 50 Seminaren und Präsentationen auf den neuesten Stand bringen.

Erwartet werden Gastronomen und Barprofis aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich, der Schweiz und dem angrenzenden Ausland. Darüber hinaus nutzen Getränkefachgroßhändler, Produktentwickler, Beratungsunternehmen, Designer und Architekten die Veranstaltung für ihr jährliches Update in Sachen Gastronomie.

Unter den Ausstellern sind namhafte Importeure und Hersteller von Getränken, innovative Technikanbieter, Möbelhersteller und Lieferanten von Equipment und Ausstattung. Zudem hat sich die BARZONE zu einer erfolgreichen Plattform für Start up-Unternehmen entwickelt, die hier erstmals ihre Innovationen für die Gastronomie präsentieren.

Das Staatenhaus in Köln ist seit 2012 die neue Heimat der Gastro Trend & Trade Show, zuvor hatte die BARZONE vier Jahre lang Berlin zum Meetingpoint der gastronomischen Trendsetter gemacht.

2012 war die Zahl der BARZONE-Besucher um 10 Prozent, die Anzahl der Aussteller um 17 Prozent angestiegen. 2013 rechnet die BARZONE wiederum mit steigender Aussteller- und Besucherzahl.

DATUM & ÖFFNUNGSZEITEN
27. und 28. Mai 2013 (Montag und Dienstag)
täglich 11 bis 19 Uhr

ORT
Staatenhaus am Rheinpark
Auenweg 17, 50679 Köln-Deutz

EINTRITT
Nur für Fachbesucher, Mindestalter 18 Jahre
Tageskarte: 25 Euro, Zwei-Tageskarte: 38 Euro
www.barzone.de

Volker Drkosch und Robert Stolz

Sterneköche und Juniorköche auf dem Präsentierteller: KitchenAid stellt eine Bühne auf der Chef-Sache

Beim internationalen Elitetreffen der Gastronomiebranche, der Chef-Sache am 16. und 17. September im Staatenhaus in Köln, stellt der Premium-Küchenhersteller KitchenAid dieses Jahr eine Bühne, auf der Sterneköche ihre Kochkunst präsentieren und die Kandidaten des Cru-de-Cao-Award wetteifern. Zum Thema „Desserts mit Coppeneur Cru de Cao Lagenschokoladen“ bereiten die sechs Anwärter in den Kategorien Junior und Master ihre Dessert-Kreationen auf der KitchenAid-Bühne zu.

Nachdem der Premium-Küchenhersteller KitchenAid bei der Chef-Sache im vergangenen Jahr den VIP-Bereich ausgestattet hat, bestückt die Marke dieses Jahr eine der drei Bühnen mit ihren Küchengeräten. Auf 40 Quadratmetern stellt KitchenAid drei Kochtürme, die Sous-Vide-Gerätekombination Chef Touch und drei Arbeitstische mit Induktionskochfeldern zur Verfügung, an denen sich talentierte Jungköche der Jury stellen.

Neben den antretenden Juniorköchen präsentieren sich bei der vierten Chef-Sache ausgewählte, innovativ arbeitende Sterneköche live auf den Bühnen. Auf der KitchenAid-Bühne finden am Sonntag, dem 16. September, die Wettbewerbe und die Vorstellung der Kandidaten statt. Am zweiten Messetag, dem 17. September, gibt es um 13 Uhr ein Showcooking mit dem Sternekoch Volker Drkosch, Küchenchef im Restaurant Victorian in Düsseldorf. Drkosch bereitet mit dem Food-Journalisten Bernd Matthies als Moderator neuseeländisches Hirschfleisch zu. Um 13.45 Uhr und 15.45 Uhr kocht Sternekoch Robert Stolz vom Hotel & Restaurant Stolz live auf der KitchenAid Bühne.

Die Chef-Sache findet vom 16. bis 17. September 2012 im Staatenhaus am Rheinpark statt und hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr und am Montag von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

CHEF-SACHE 2012 Köln

In einer Woche startet das internationale Köchesymposium in Köln
CHEF-SACHE 2012 am 16. bis 17. September 2012 im Staatenhaus in Köln

Die CHEF-SACHE findet vom 16. bis 17. September 2012 im Staatenhaus am Rheinpark statt und hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr und am Montag von 9 bis 18 Uhr geöffnet: Stars live and on stage – Namhafte Vertreter der aktuellen Kochszene – „Best-of-the Best“ Award 2012 – Wettbewerbe für Köche und Patissiers – DER Branchentreff

Was wird Trend, was bringt die Zukunft für die Haute Cuisine?
Unter dem Motto „Key Driver for success: Stars live and on stage” trifft sich die deutsche und internationale Elite der Gastronomiebranche am 16. und 17. September 2012 bereits zum vierten Mal auf der CHEF-SACHE in Köln.

Die Veranstalter Edition Port Culinaire und FLEET Events haben auch in diesem Jahr die besten Zutaten für ein gelungenes Symposium zusammengestellt und bringen so die Besten der Gastronomieszene unter einem Dach zusammen. An zwei Tagen können sich Spitzenköche, junge Talente und interessierte Gourmets zusammen mit Organisationen, Unternehmen und Dienstleistern der Branche über Trends und Produktneuheiten austauschen und bei Kochwettbewerben zuschauen.

Gleich vier Wettbewerbe für Jungköche und gestandene Küchenchefs stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Jeweils drei Finalisten werden auf den Wettbewerbsbühnen um Gold, Silber oder Bronze sowie attraktive Preise kochen. Die Teilnehmer und Juroren der verschiedenen Wettbewerbe sind online einzusehen unter www.chef-sache.eu/wettbewerbe.html

Ein neuer Programmpunkt in diesem Jahr sind die „Best-of-the-Best“ Awards 2012. Die von der Edition Port Culinaire ins Leben gerufenen Awards erhalten ihren besonderen Wert durch das Auswahlverfahren. Nicht eine Fachjury oder Redaktion wählt die Gewinner aus, sondern die gesamte Branche. Einsendeschluss für die Wahl, unter anderem in den Kategorien Meister/in der Weine 2012, Impulsgeber 2012 und Grand Seigneur 2012, ist der
13. September 2012 unter www.chef-sache.de/best-award
Die Verleihung der Awards findet im Rahmen der Apollinaris Night, der großen Get-together-Party auf der CHEF-SACHE am 16. September 2012 statt. Durch das Programm führen die Schauspielerin und Moderatorin Michaela Schaffrath und Thomas Ruhl.
In den Küchen der Chef-Sache wird mit den Lieblingsmessern vieler Sterneköche gearbeitet: CHROMA type 301 Kochmesser .

Für die inkludierte Verpflegung der Besucher sorgen die CHEF-SACHE-CATERING-Partner AIDA Cruises und Otto Gourmet. Getränke werden von Apollinaris, WeinWolf sowie den Partner der Wine&Friends Meile ausgeschenkt.

Programmübersicht CHEF-SACHE 2012

Sonntag, 16.9.2012
Die CHEF-SACHE öffnet ihre Pforten am Sonntag um 11 Uhr zum Walk & Talk durch die Ausstellung bevor um 12.15 die offizielle Begrüßung im großen Kochtheater startet.
Zur Eröffnung der Live-Shows ab 12:30 Uhr demonstriert die Schweizerin Tanja Grandits (*Michelin) ihre farbigen Formeln für Harmonie auf der Bühne. Die Veranstalter freuen sich zudem auf eindrucksvolle Berichte und Bilder ihrer Freundin und Kräuterfee Franziska Weber – dem „Wolfs­mädchen“.
Anschließend präsentiert Thomas Bühner (***Michelin) seine ganz persönliche deutsche Avantgarde mit Zutaten und Produkten in völlig neuem Kontext.
Am Nachmittag moderiert Ralf Bos die Talkrunde zum Thema „Modernes Gastverständnis“ mit namhaften Gesprächspartnern: Thayarni Kanagaratnam (la vie), Miguel Calero (Vendôme), Claus Peter Lumpp (Barreiss), Michael Noack (Victorian) und Tim Raue (Restaurant Tim Raue).
Den Tagesabschluss bildet der Mexikaner Bruno Oteiza (No. 38/50Best) mit seiner echten Hybridküche.
Am Sonntag werden diese zwei Wettbewerbe ausgetragen: CRU DE CAO AWARD 2012 JUNIOR und MASTER sowie die NORWEGIAN SEAFOOD AWARDS JUNIOR und MASTER zum Thema Fjordforelle.

Abendprogramm
Im Anschluss an die Kochshows und als Eröffnung des Abendprogramms startet die Verleihung der Best-of-the-Best Awards sowie der beiden Wettbewerbe Cru de Cao- und Norwegian Seafood Award. Durch das Programm führen die Schauspielerin und Moderatorin Michaela Schaffrath und Thomas Ruhl.
Die Gewinner können anschließend gemeinsam mit allen Besuchern im Rahmen der Apollinaris Night, unserer großen Get-together-Party, ihre Auszeichnungen ausgelassen feiern.

Montag, 17.9.2012
Tag Zwei der CHEF-SACHE, um 9 Uhr beginnend, bietet ein noch umfangreicheres Programm.
Der Vormittag des zweiten Tages steht zunächst ganz im Zeichen deutscher Köche. Beginnend mit Joachim Wissler (***Michelin) ab 10 Uhr folgen Tim Raue (*Michelin) und Christian Bau (***Michelin), mit asiatisch ange­hauchten Stilen.
Am Nachmittag demonstrieren internationale Stars wie Frantzén/Lindeberg (**Michelin, No. 20 der World´s 50 Best Restaurant) aus Schweden, der Schweizer Andreas Caminada (***Michelin, No. 30 der World´s 50 Best Restaurant) und zum krönenden Abschluss der spanische Spitzen-Koch Joan Roca (***Michelin, No. 2 der World´s 50 Best Restaurants) ihr Können.
Zwei Wettbewerbe stehen am Montag ebenfalls auf dem Programm:
CHEFS’ IRISH BEEF CLUB AWARD – gesucht wird das Irish Beef-Rezept sowie der Bauknecht Nachwuchspreis, in diesem Jahr zum Thema Wildkräuter.
Weitere Informationen zu allen Programmpunkten sowie eine detaillierte Programmübersicht finden Sie auf www.chef-sache.eu

EINTRITTSPREISE & ÖFFNUNGSZEITEN
Die CHEF-SACHE findet vom 16. bis 17. September 2012 im Staatenhaus am Rheinpark statt und hat am Sonntag von 11 bis 18 Uhr und am Montag von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis für ein Ticket beträgt 165 Euro (ermäßigt für Auszubildende 82,50 Euro). Gruppentickets ab 10 Personen werden für 145 Euro pro Person angeboten. Inbegriffen hierbei sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellungsbereich, die Wettbewerbe, die Opening Party am ersten Abend sowie Speisen und Getränke.

Tickets für die CHEF-SACHE 2012 sind unter www.chef-sache.eu/ticket sowie auch an der Tageskasse erhältlich.

Dominic Jeske, Peter Foltynowicz und Hendrik Olfen

Am 21. und 22. Mai 2012 wird das Staatenhaus am Kölner Rheinpark zur angesagtesten Location für Trend- und Szenegastronomen aus dem In- und Ausland. Profis und Entscheider aus Bars und Restaurants, Hotels, Clubs und Diskotheken, Event- und Cateringunternehmen sowie Sommeliers, Fachhändler und die gesamte Zulieferindustrie treffen sich auf der BARZONE 2012, um sich über aktuelle Branchentrends und innovative Produkte zu informieren und die neuesten Food- und Drinkkreationen selbst auszuprobieren.

Den Reigen der exklusiver Gaumenfreuden eröffnen drei Lokalmatadore: Die Kölner Sterne- und Spitzenköche Dominic Jeske (La Sociéte), Peter Foltynowicz (Nada) und Hendrik Olfen (La Vision) kredenzen am ersten Tag innovative Trend-Snacks, die das gastronomische Food-Angebot der Zukunft in neue Dimensionen führen.

Feine Aromen und prickelnd sinnliche Geschmackserlebnisse verspricht auch in diesem Jahr wieder die größte Champagner-Bar der Szenengastronomie. Hier können nach Herzenslust französische Edel-Tropfen probiert werden – darunter namhafte Markenchampagner ebenso wie interessante Newcomer. Zudem vermittelt Champagnerexperte Sascha Speicher in Kurzvorträgen Wissenswertes und Hintergrundinformationen zum König aller Schaumweine.

Exotische Drinks mit ungewöhnlichen und raren Zutaten mixt Marian Beke aus London. Im Gepäck hat er unter anderem Kopi Luwak (auch Katzenkaffee genannt), eine exklusive und heiß diskutierte Kaffeerarität aus Indonesien, und den Bird’s Nest Drink (eine Limonade aus der Spucke chinesischer Mauersegler). Der in London lebende und arbeitende Slovake gilt in der weltweiten Barszene als einer der aktuell innovativsten Köpfe und hat mit einem anspruchsvollen Drink-Programm die Londoner Adresse „Nightjar“ in die Riege der weltbesten Bars katapultiert.

Alkokol und Gesundheit – über diesen Zusammenhang spricht der Österreicher Albert Trummer, einer der derzeit meist diskutierten Bar-Betreiber in New York. Gemeinsam mit dem Mediziner Dr. Markus Metka hat er ein „medizinisches“ Cocktail-Buch mit dem Titel „Cocktails – Die besten Drinks der legendären Apotheke Bar in New York“ aufgelegt. Auf der BARZONE präsentiert er Drinks aus seinem mit dem World Cookbook Award 2012 ausgezeichneten Buch.

Aktuelle Informationen zu weiteren Themen, die auf der BARZONE präsentiert werden, werden regelmäßig unter www.barzone.de veröffentlicht.

BARZONE 2012
Termin: 21. und 22. Mai 2012
Ort: Staatenhaus am Rheinpark, Auenweg 17, 50679 Köln
Öffnungszeiten: 11 bis 19 Uhr
Eintritt: nur für Fachbesucher, 25,- Euro (1 Tag), 38,- Euro (2 Tage)