Preisvergleich: Deutschsprachige Airlines im Nebenkosten-Check

Lufthansa, Air Berlin & Co: Passagiere zahlen jede Menge Extra-Euros

Viele Fluggesellschaften erheben Zusatzkosten für verschiedene Dienstleistungen. Wofür muss der Kunde draufzahlen? Wie tief müssen Reisende in die Tasche greifen? Welche Airlines sind kulant? Das Reisemagazin Clever reisen! hat deutschsprachige Fluggesellschaften einem Nebenkosten-Check unterzogen.

Ob Vorabend Check-in oder Sitzplatzreservierung – Airlines drehen zunehmend an der Preisschraube. Auch vermeintlich Selbstverständliches, wie die Nutzung des Vorabend Check-in, ist bei vielen Fluggesellschaften mittlerweile kostenpflichtig.

„Was einst eigentlich eine Domäne der Billigflieger war, wird längst auch von Ferien- und Linienfliegern praktiziert: Für jede Form von Dienstleistung müssen Passagiere in die Tasche greifen“, kritisiert Jürgen Zupancic, Chefredakteur Clever reisen! So ist zum Beispiel der Vorabend Check-in längst nicht mehr bei allen Airlines inklusive. Einige Fluggesellschaften erheben auch hierfür mittlerweile eine Gebühr. Bei Condor, Germania und Sun Express werden fünf Euro pro Passagier fällig. Air Berlin hat jüngst die Gebühr sogar auf acht Euro erhöht.

Wer gerne am Fenster oder in einer der vorderen Reihen sitzen möchte, nutzt die Möglichkeit der Sitzplatzreservierung, für die ebenfalls eine Gebühr fällig wird. In der Regel beträgt diese auf der Kurzstrecke zehn Euro pro Person/Strecke. Richtig teuer werden Sitzplatzreservierungen auf der Langstrecke: Condor verlangt für eine Sitzplatzreservierung auf der Langstrecke bis zu 29,99 Euro.

Sehr tief in die Tasche müssen Passagiere greifen, wenn sie etwas mehr Beinfreiheit wünschen. Hierfür stehen sogenannte XL-Sitze zur Verfügung, die sich meist an den Notausgängen befinden. Auch hier sind die Preise bei Langstreckenflügen am teuersten. In dieser Kategorie werden von den Passagieren happige Gebühren von bis zu 90 Euro kassiert.

Für die Airlines sind die Zusatzkosten ein rentables Geschäft. Laut einer Prognose erwirtschafteten rund 180 Fluggesellschaften weltweit Zusatzeinnahmen von fast 50 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr.

Nebenkosten: Wer ist günstig?
Sowohl auf Kurz- und Mittelstrecke, als auch auf Langstreckenflügen sind Austrian Airlines und Lufthansa vergleichsweise günstig. In der Kategorie Kurz- und Mittelstrecke konnte zudem Sun Express überzeugen. In der Testkategorie „Kurz-, Mittel- und Langstrecke“ war Condor am teuersten. „Wer nach preisgünstigen Flugtickets sucht, sollte auch die Nebenkosten beachten, die entstehen können. Schnell ist dann ein vermeintlich billigeres Flugticket in der Endabrechnung doch teurer“, empfiehlt Zupancic.

Das Reisemagazin Clever reisen! 2/15 (Jubiläumsausgabe Nr. 100) ist ab sofort am Kiosk (5,50 Euro) erhältlich oder kann einfach auf www.clever-reisen-magazin.de bestellt werden.

Germanwings Tickets ab 40 Euro

Der Discounter LIDL bietet zur Zeit Germanwingstickets ab 39,90 Euro inkl. Gepäck, Sitzplatzreservierung, Snack und Getränk an. Ein recht gutes Angebot, da es auch sehr viele Tickets noch gibt!
Keine Kosten bei Bankeinzug, 10 Euro pro Buchung bei Kreditkarte.

Viel Glück: www.gourmet-report.de/goto/lidl-reisen

Das Kleingedruckte zum Angebot:
Preise nur gültig auf ausgewählten Strecken und solange der Vorrat reicht. Die aufgeführten Preise verstehen sich pro Strecke inkl. aller Steuern und Gebühren, 1 Gepäckstück bis 23kg, Sitzplatzreservierung und 1 Snack mit Getränk an Bord. Stornierung nicht möglich. Umbuchung gegen Gebühr laut Germanwings ABB. Bitte beachten Sie, dass die Flüge ausschließlich per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren bezahlt werden können. Zahlungen durch Lastschriftverfahren sind nur bis zu 5 Tagen vor dem Tag des ersten Abflugs möglich und setzen ein deutsches Girokonto voraus. Bei Zahlung per Kreditkarte fällt ein Transaktionsgeld pro Buchung von € 9,90 an. Vertragspartner ist die Germanwings GmbH. Es gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungen der Germanwings GmbH. Lidl bzw. die Lidl E-Commerce International GmbH & Co. KG sind bei diesem Angebot weder Reiseveranstalter noch Reisevermittler. Für Druckfehler keine Haftung!

Neues Angebot der DB für Kleingruppen

Heute startet die Deutsche Bahn (DB) den Verkauf ihres neuen Angebots „Gruppe&Spar Sommer-Spezial“: Kleingruppen von sechs bis zwölf Personen können damit während der Sommermonate zu einem Festpreis von 49 Euro pro Person in der 2. Klasse reisen. Das Angebot gilt für die Hin- und Rückfahrt in allen Zügen der DB, auch im ICE. In der 1. Klasse kostet die Fahrkarte 69 Euro pro Person. Kinder bis einschließlich 14 Jahre zahlen die Hälfte. Das Angebot beinhaltet eine obligatorische Sitzplatzreservierung.

„Gruppe&Spar Sommer-Spezial“ ist bis 31. Juli in allen DB Verkaufsstellen erhältlich, solange der Vorrat reicht und kann für Reisen im Zeitraum vom 11. Juni bis 31. August genutzt werden. Beim Kauf der Fahrkarte müssen sich die Reisenden auf eine Zugverbindung festlegen.

die Bahn

Genießer-Tipps für die Kanaren, Mallorca und Madeira

Genießer-Tipps für die Kanaren, Mallorca und Madeira

Kunden mit besonderen Ansprüchen an ihr Urlaubshotel finden bei Thomas Cook Reisen den perfekten Rahmen für ihren individuellen Urlaubswunsch. Gäste, die Wert auf Ambiente und Service eines Grandhotels legen, sind in den „Genießer-Hotels“ bestens aufgehoben. Unter dem Label „Country and Style“ bietet der Veranstalter unter anderem elegant-rustikale Fincas und Landhotels, die der Natur ebenso verbunden sind wie der Tradition ihres Landes und außergewöhnliche Design-Hotels für den hohen Anspruch an Individualität. www.gourmet-report.de/goto/thomas-cook

Luxus und Wellness in Vollendung auf Gran Canaria

Das Genießer-Hotel Seaside Grand Hotel Residencia (fünf Sterne plus), auf Gran Canaria liegt ruhig in einem Palmenhain nur ein paar Minuten vom Naturphänomen der Dünen von Maspalomas und dem sechs Kilometer langen Sandstrand entfernt. Das Restaurant verwöhnt mit authentisch kanarischen und internationalen Gaumenfreuden, das Therapie- und Wellnesscenter punktet mit einem umfangreichen Behandlungsangebot, der großzügige Saunabereich lädt zur Entspannung ein.

Denkmalgeschütztes Landhotel für kulinarische Höhenflüge auf Lanzarote

Im geografischen und landwirtschaftlichen Zentrum Lanzarotes liegt das Vier-Sterne-Landhotel Caserio de Mozaga in einem unter Denkmalschutz stehenden Landhaus aus dem 18. Jahrhundert. Die Zimmer sind mit eleganten antiken Möbeln ausgestattet, das A-la-carte-Restaurant ist für die ideenreich feine Küche und den gut sortierten Weinkeller bekannt.

Herrschaftliche Finca mit hervorragender Küche in der Kornkammer Mallorcas

Abseits der bekannten Routen, inmitten der Kornkammer Mallorcas, der Region Es Plà, erwartet das stilvolle Landhotel Sa Bassa Rotja (vier Sterne plus) seine Gäste auf einem großen, über 600 Jahre alten Anwesen. Das gediegene Haus bietet den perfekten Rahmen, den mallorquinischen Lebensstil und die kulinarische Vielfalt kennenzulernen. Im hauseigenen Ayurveda-Zentrum können Therapien, Massagen sowie Wellness- und Schönheitsprogramme gebucht werden.

Madeira: Historisches Anwesen über Funchal oder Designhotel auf einer Klippe

Die Quinta Jardins do Lago (fünf Sterne) ist ein harmonisch in die Umgebung integriertes Genießer-Hotel mit exotischem Charme und tollem Blick auf Funchal und den Atlantik. Ein ungewöhnlicher ständiger Bewohner des Hauses ist die Schildkröte Colombo, die im üppigen Garten ihre Heimat hat. Das Traditionshotel verfügt außerdem über das Spa-Center und das Restaurant Xopana verführt Feinschmecker mit kulinarischer Raffinesse. Das Design-Hotel Estalagem da Ponta do Sol (vier Sterne) im Südwesten Madeiras liegt auf einem Felsvorsprung senkrecht über dem Meer. Das Haus gehört zur Design Hotel Gruppe und ist mit seinem hellen, puristischen Ambiente eine hervorragende Empfehlung für Liebhaber klarer Linien und eines einfachen, aber dennoch anspruchsvollen Lebensstils.

Preisbeispiele:

Gran Canaria: Seaside Grand Hotel Residencia – eine Woche im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Flug mit Condor, Sitzplatzreservierung, Premium-Menü an Bord, Zug Zum Flug, Reiseführer nach Wahl und Transfers, zum Beispiel am 18. August ab Berlin-Schönefeld, pro Person 1.399 Euro

Lanzarote: Landhotel Caserio de Mozaga – eine Woche im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Flug mit Condor, Sitzplatzreservierung, Premium-Menü an Bord, Zug Zum Flug, Reiseführer nach Wahl, zum Beispiel am 24. August 2010 ab Düsseldorf, pro Person 819 Euro

Mallorca: Hotel Sa Bassa Rotja – eine Woche im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Flug mit Condor, Sitzplatzreservierung, Premium-Menü an Bord, Zug Zum Flug, Reiseführer nach Wahl, zum Beispiel am 18. August 2010 ab Hamburg, pro Person 738 Euro

Madeira: Quinta Jardins do Lago – eine Woche im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Flug mit Condor, Sitzplatzreservierung, Premium-Menü an Bord, Zug Zum Flug, Reiseführer nach Wahl und Transfers, zum Beispiel am 5. August 2010 ab Hamburg, pro Person 1.139 Euro

Madeira: Estalagem da Ponta do Sol – eine Woche im Doppelzimmer mit Frühstück, inklusive Flug mit Condor, Sitzplatzreservierung, Premium-Menü an Bord, Zug Zum Flug, Reiseführer nach Wahl, zum Beispiel am 19. August 2010 ab München, pro Person 727 Euro

 

 www.gourmet-report.de/goto/thomas-cook

Sitzplatzreservierung bei German Wing

Germanwings führt Sitzplatzreservierung ein

Ab sofort kann bei Germanwings ein Wunsch-Sitzplatz vorab gebucht werden. Bisher gab es bei der Günstig-Airline eine freie Sitzplatzwahl.

Die Reservierungsgebühr pro Platz und Strecke beträgt fünf Euro, FlexPlus-Kunden und Inhaber der Germanwings-Card erhalten die Sitzplatzreservierungen kostenlos.

Der Wunsch-Sitzplatz kann während der Buchung im Internet bis 24 Stunden vor Abflug gewählt werden. Nach Ticketkauf ist die Reservierung über das Call-Center oder die Ticketschalter der Airline am Flughafen möglich. Während des Web-Check-In können Kunden ihren Sitzplatz bequem zwischen 24 und drei Stunden vor Abflug kostenlos selbst buchen. Am traditionellen Check-In wird den Fluggästen ohne Vorab-Reservierung ein Sitzplatz zugewiesen.

Neuer e-Service bei Air Berlin

Check-in und Sitzplatzreservierung jetzt auch per Handy

Reisende können bei Air Berlin ab sofort auch von unterwegs für ihren Flug einchecken oder einen Sitzplatz reservieren. Mit dem MMS Check-in ist es fortan möglich, sich die Bordkarte direkt auf das Handy schicken zu lassen. Die MMS enthält einen Barcode, der am Gate vom Display des Mobilfunkgerätes eingelesen wird, sowie alle wichtigen Passagier-Informationen wie den Namen des Reisenden und die Flugnummer.

Via Handy können Fluggäste auch ihren Sitzplatz reservieren. Am Vortag des Abfluges werden Reisende, die die Option SMS Sitzplatzreservierung gewählt haben, per SMS gefragt, ob sie im Voraus einen Sitzplatz buchen möchten. Die individuelle Platzpräferenz, ob Gang oder Fenster, kann bereits bei der Buchung hinterlegt werden.

Die neuen e-Services werden für viele deutsche Abflughäfen angeboten. Bei der Flugbuchung können Air Berlin-Kunden angeben, welchen mobilen Service sie nutzen möchten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter Air Berlin .

29 Euro Festpreistickets

Ab sofort buchen Sie Flüge zum Festpreis ab 29 Euro*
inklusive Steuern und Gebühren. Im Preis ist bereits eine
Sitzplatzreservierung enthalten. Die Flugtickets stehen für
deutschlandweite Flugverbindungen für den Reisezeitraum 27. Oktober bis
31. Dezember auf TUIfly zur Verfügung. Der Buchungszeitraum
endet Mittwoch 24 Uhr

*Inklusiv-Preis für Oneway-Flug auf ausgewählten Flügen bei
Internetbuchung, begrenztes Sitzplatzkontingent pro Flug.

Bei Tuifly 500.000 Businessflüge ab 19,99 EUR* inklusive

Nicht wundern, clever wirtschaften und gewinnorientiert fliegen! Nutzen Sie unsere günstigen Geschäftsverbindungen zu Ihrem Vorteil: 500.000 Tickets auf allen innerdeutschen Business-Strecken ab 19,99 Euro*. Unser Zusatz-Service für Sie: bequemer Web Check-In bis eine Stunde vor Abflug, Sitzplatzreservierung ab 4,99 Euro und ein leckeres Bordmenü, das Sie gleich bei der Online-Buchung auswählen können.

Buchbar: ab heute 18 Uhr bis morgen Mittwoch 24 Uhr

TUIfly

Für Dritte buchen und zahlen

Neue Services auf www.lufthansa.com
Ab sofort Tickets auch für Dritte buchen und Sitzplatz online reservieren

Mit zwei neuen Funktionen wird www.lufthansa.com jetzt noch attraktiver. Ab sofort können Tickets auch für Dritte gebucht werden, ohne das der Buchende selbst mitfliegt. Ebenso lässt sich der Sitzplatz künftig direkt und unkompliziert am Computer bei der Buchung auswählen und reservieren.

Freude schenken mit Lufthansa Tickets

Ab sofort können über www.lufthansa.com auch Flugtickets für Dritte erworben werden, wenn der Käufer selbst gar nicht mitfliegt. Einzige Voraussetzung: Der buchende Kunde ist Miles & More Teilnehmer, hat ein persönliches Profil unter „Mein Konto“ angelegt und verfügt über eine Kreditkarte. Ist die Buchung abgeschlossen, erhalten sowohl der buchende Kunde als auch der reisende Fluggast jeweils eine Bestätigung per E-Mail. Zur Identifikation beim Check-in kann der Fluggast jede auf seinen eigenen Namen ausgestellte Kreditkarte nutzen.

Kostenlose Sitzplatzreservierung bereits bei der Online-Buchung
Fluggäste können ihren Sitzplatz künftig direkt am Computer auswählen. Bei der Buchung über www.lufthansa.com muss hierzu lediglich der übersichtliche Online Sitzplan geöffnet und der gewünschte Platz angeklickt werden. Die genaue Sitzplatznummer wird in der Buchung festgehalten und dann beim Check-in automatisch zugewiesen. Der neue, kostenlose Service kann auf Langstreckenflügen in allen Klassen sowie bei Business Class Flügen innerhalb Deutschlands und Europas genutzt werden. Zu beachten ist, dass zur Sitzplatzreservierung die Online Buchung mindestens 24 Stunden vor Abflug erfolgen muss.

www.lufthansa.com

Preisvergleiche:
www.gourmet-report.de/LTURfly
www.gourmet-report.de/opodo