Broadway Week Herbst 2014: Zwei Tickets zum Preis von einem

Auch in diesem Herbst erhalten Theaterliebhaber die Möglichkeit, Broadway-Shows in New York City zu besuchen und dabei zwei Tickets zum Preis von einem zu erhalten. 21 Produktionen nehmen an der vom 1. bis zum 14. September andauernden Aktion teil. Der Ticketverkauf startet am Montag den 18. August. Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe der 2011 ins Leben gerufenen Broadway Week erhalten Sie unter www.nycgo.com/broadwayweek.

„Der Besuch einer Broadway-Show gehört zu einer vollkommenen New York-Erfahrung einfach dazu“, so Fred Dixon, Präsident und CEO von NYC & Company. „Es gibt keine bessere Gelegenheit im Jahr, eine Show zu besuchen. Wir laden sowohl New Yorker als auch Besucher aus aller Welt dazu ein, das attraktive Zwei-für-eins-Angebot in Anspruch zu nehmen.“

„Eine Broadway Show? Warum nicht gleich zwei oder drei? New Yorker wissen, wo sie die besten Angebote finden und begrüßen Jahr für Jahr die Broadway Week von NYC & Company“, so Charlotte St. Martin, Executive Director der Broadway League. „Sieben Tage die Woche finden Shows zu unterschiedlichsten Vorstellungszeiten statt, sodass wirklich jeder Theater-Fan eine Lücke im Terminplan finden kann.“

Zu den in diesem Herbst an der Aktion teilnehmenden Partnern gehören die preisgekrönten Shows Aladdin und A Gentleman’s Guide to Love & Murder. Erstmals mit dabei sind außderdem die lang ersehnten Produktionen The Country House, This is Our Youth und You Can’t Take It With You, sowie Cabaret, If/Then und Les Misérables. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung aller beteiligten Produktionen:*

A Gentleman’s Guide to Love & Murder
Aladdin
Cabaret
Chicago
Cinderella
The Country House
If/Then
Jersey Boys
Kinky Boots
Les Misérables
The Lion King
Mamma Mia!
Matilda the Musical
Motown the Musical
Once
The Phantom of the Opera
Pippin
Rock of Ages
This Is Our Youth
Wicked
You Can’t Take It With You
* je nach Verfügbarkeit. Ausschlusstermine möglich.

Seit die halbjährlich wiederkehrende Kampagne 2011 von NYC & Company ins Leben gerufen wurde, wurden bereits über 460.000 Zwei-für-eins-Tickets verkauft und ein Umsatz von mehr als 30 Millionen US-Dollar generiert. Die Aktionswochen werden in allen fünf Stadtteilen an Bushaltestellen und mit Bannern beworben. Neben gezielten Social Media Aktivitäten tragen auch Taxi-TV-Spots und U-Bahn-Reklame zur Bewerbung der Broadway Week bei. Hinzu kommen Radiospots auf Radio Disney, die speziell Eltern ermuntern sollen, mit ihren Kindern ins Theater zu gehen.

Die Broadway Week wird von NYC & Company in Zusammenarbeit mit The Broadway League, American Express, AARP, Amtrak, NBC 4 New York und Radio Disney ausgerichtet.

Broadway Shows zum halben Eintritts-Preis

Zum vierten Mal veranstaltet New York City in diesem Winter die beliebte Broadway Week. Für gute Unterhaltung im Vorfeld sorgen die Ticketangebote für 26 Broadway Shows zum halben Preis. Die Aktion läuft während der gesamten Broadway Week vom 21. Januar bis 6. Februar. Theaterfans können bereits ab 6. Januar unter nycgo.com/broadwayweek Tickets zum Spezialpreis bestellen.
„Ob man sich ein neues Musical oder einen alten Klassiker ansieht – der Besuch einer Broadwayshow ist eines der unvergleichlichen Erlebnisse in New York City“, sagt George Fertitta, CEO von NYC & Company zur Ankündigung der Broadway Week. „Wir freuen uns New Yorkern wie auch Besuchern von auswärts zwei Tickets zum Preis von einem anbieten zu können. Auch Football-Fans, die während der Broadway Week zum Super Bowl XLVIII in die Stadt kommen, können so zusätzlich zum Match auch eine Theaterveranstaltung genießen.“
„NYC & Companys Aktion ist ein smartes Angebot für New Yorker und Besucher, während der Super Bowl Saison nicht nur das Stadion, sondern auch das Theater für sich zu entdecken! Die Broadway Week wird es nun alle halbe Jahre geben. Sie ist das perfekte Event für Theaterfans, die Stücke und Musicals lieben. Künftig werden noch mehr Shows an der Broadway Week teilnehmen“, sagte Charlotte St. Martin, Geschäftsführerin der Broadway League. „Unsere Stadt bereitet sich auf ein gefeiertes Sportevent vor, das für Teamwork und eine exzellente Besetzung aus Starathleten steht. Ebenso einzigartig ist eine Live-Performance am Broadway, wo es ebenfalls genau darauf ankommt: gutes Zusammenspiel und eine Topbesetzung. Die NLF Fans liefern uns eine sportliche Show und wir bieten ihnen eine großartige Aufführung.“
Im Rahmen der regelmäßig wiederkehrenden 2-für-1-Promotionaktion der NYC & Company zur Broadway Week wurden bereits mehr als 350.000 Theatertickets verkauft. Dies brachte seit der Einführung des Events im Januar 2011 Einnahmen von über 22 Millionen US-Dollar ein.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Shows, die 2014 an der Broadway Week teilnehmen:

. After Midnight
. Beautiful: The Carole King Musical
. The Bridges of Madison County
. Bronx Bombers
. Chicago the Musical
. A Gentleman’s Guide to Love and Murder
. The Glass Menagerie
. Jersey Boys
. Kinky Boots
. The Lion King
. Machinal
. Mamma Mia!
. Matilda the Musical
. Motown the Musical
. Newsies
. A Night with Janis Joplin
. No Man’s Land
. Once
. Outside Mullingar
. The Phantom of the Opera
. Twelfth Night
. Pippin
. Rock of Ages
. Rodgers & Hammerstein’s Cinderella
. Waiting for Godot
. Wicked

Die Broadway Week wird von der NYC & Company zusammen mit der Broadway League, American Express, AARP, Amtrak, Audience Rewards und NBC 4 New York veranstaltet.
Darüber hinaus gibt es ein Broadway Week Gewinnspiel. Die Lotterie wird durch die Publikumseinnahmen finanziert. Dem Sieger und fünf ausgewählten Freunden winken als Gewinn ein Dinner in der Ça Va Brasserie sowie Tickets für eine Broadway Show. Mitglieder von Amtrak Guest Rewards können sich über den Kauf eines Promotiontickets für die Broadway Week 100 Amtrak Guest Rewards-Punkte gut schreiben lassen.
Nähere Informationen zu allen Broadway Shows sowie zum Programm finden Sie unter nycgo.com/broadwayweek

Unsere New York Spar Tipps: www.gourmet-report.de/artikel/342907/Sparen-in-New-York.html

LE GOURMET, Leipzig

Feinschmecker und Hobbyköche können sich auf einen besonderen Leckerbissen freuen: Vom 14. bis 17. September 2013 lädt die Leipziger Messe erneut zum Genießertreff LE GOURMET ein. Rund 130 Aussteller kredenzen ihre kulinarischen Köstlichkeiten – beginnend bei regionalen Erzeugnissen wie Wildspezialitäten, Käse, Gewürze und Obst über Schokolade, Eis und süße Backwaren bis hin zu Kaffee, Tee und Wein. Dabei können die Besucher nicht nur schauen, kosten und kaufen, sondern sich in Kochshows inspirieren lassen sowie in Workshops die eigenen Fertigkeiten vervollkommnen.

Zu den Höhepunkten im Programm gehören unter anderem die Shows mit Sternekoch Marcello Fabbri (Gourmetrestaurant „Anna Amalia“ im Weimarer Hotel „Elephant“) sowie mit Fernsehkoch Carsten Dorhs.
Tipps vom Profi bekommt man auch in der „Knoff Hoff-Zone“. Hier lüftet zum Beispiel Chocolatier Olav Praetsch aus Wermsdorf das Geheimnis von feinen Trüffelpralinen und Schokoladenleberwurst; außerdem verrät er, wie man aus Kakaobohnensplittern eine knusprige Bratenkruste zaubert. Weitere praktische Ratschläge gibt es rund um den Kürbis, für Thüringer Klöße und vieles mehr.
Ein Marktplatz regionaler Spezialitäten demonstriert, welche schmackhaften Produkte unmittelbar vor unserer Haustür wachsen oder erzeugt werden. Neueste Cocktail-Trends mit und ohne Alkohol lernt man bei der Deutschen Barkeeper-Union kennen. Dass sich Grillen nicht auf Bratwurst und Steak beschränken muss, ist im Grill-Areal anschaulich erleben. Hier kann man sich in Kursen gleich das notwendige Rüstzeug für die nächste Grillsaison holen. Und wer in der heimischen Küche das eine oder andere ausprobieren möchte, kann sich von der „Rezeptwand“ gleich die entsprechende Anleitung abreißen.

Zu Workshops laden auch die Mitglieder des Food Artistik e.V. ein. Die fingerfertigen Gemüse- und Früchteschnitzern weihen interessierte Besucher in das ABC ihrer uralten fernöstlichen Kunst ein. Zudem demonstrieren die Kochartisten an allen Messetagen live ihre dekorative Kunst und schnitzen beispielsweise heilige Figuren und Drachen aus der „Verbotenen Stadt“, dem Kaiserpalast in Peking. In einem Quiz am 15. September kann man außerdem einen Drei-Tage-Schnitzkurs beim großen Meister Xiang Wang gewinnen.

Mehr-Wert dank GÄSTE-Messe
Parallel zur LE GOURMET findet die Fachmesse für das Gastgewerbe GÄSTE statt, die für den kulinarisch interessierten Besucher weitere interessante Aktionen bereithält. Dazu gehören beispielsweise der Internationale Leipziger Preis der Köche, der Profiköche aus aller Welt vereint, sowie der „Innovationspreis Leipzig Exklusiv“, der in diesem Jahr seine Premiere erlebt. Unter dem Motto „Risotto mit Biss – von original bis originell“ präsentiert der Innovationspreis in moderierten Shows neue Ideen für Risotto-Gerichte. Während der Zubereitung kann man mit den Köchen ins Gespräch kommen und die „Ergebnisse“ natürlich auch verkosten. Und nicht zuletzt bietet die Messe kreative und originelle Ideen für den gedeckten Tisch – beim Wettbewerb TOP TAFEL IDEE, an dem sich Azubis und Gastronomen aus den unterschiedlichsten Bereichen beteiligen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Die LE GOURMET ist vom 14. bis 17. September 20113 täglich 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Tickets kosten bei Online-Buchung 10,00 Euro, an der Tageskasse 13,00 Euro. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Die Karten berechtigen gleichzeitig zum Besuch der Gastgewerbe-Messe GÄSTE.

eat&STYLE in der Kulturhalle Zenith in München

2. bis 4. November: Besucher erwarten lebendige Shows, schmackhafte Versuchungen und abwechslungsreiche Tage mit neuesten Food & Drink Kreationen – vielen Probiermöglichkeiten auf der Messe aller Starkoch-Gerichte zum Probierpreis – Meet&Greet-Ticket: 79 Euro

Klappernde Töpfe, wohlige, exotische Düfte, bekannte Starkoch-Gesichter, Edelfleisch oder Hummer vom Outdoor-Grill und Lustwandeln auf der Messe des guten Geschmacks: Das alles verspricht die eat&STYLE, die an diesem Wochenende vom 2. bis 4. November in der Kulturhalle Zenith die Tore öffnet. Über 100 Aussteller präsentieren Leckereien vom Feinsten: erlesene Schokoladen, hochwertige Fleisch- und Fischwaren, edle Käse und Öle, verführerische Gewürze u.v.m. Zudem kann man mit Stefan Marquard, Alexander Herrmann und Chakall begeisternde Show-Einlagen auf der Kochshow-Bühne erleben und in den Kochschulen die eigenen Künste verfeinern: Hier steht neben Ente, Lachs und Lamm auch fremdländisches wie ‚Curry vom Strauß‘ auf dem Speiseplan.

Whisky-Freunde werden derweil bei den „Signature Malts“ fündig und Gerätespezialist Miele zeigt mit seiner aktuellen Backofen-Generation, wie einfach man dank ‚Klimagaren‘ perfekte kulinarische Genüsse zaubern kann. Hungrig geht auf jeden Fall niemand nach Hause: Neben den vielen Probiermöglichkeiten auf der Messe bietet die neu geschaffene Gourmet-Kitchen alle Starkoch-Gerichte zum Probierpreis an. Mehr Informationen unter www.eat-and-style.de/muenchen/Home.html

Zenith – Die Kulturhalle, Lilienthalallee 29, 80939 München

Öffnungszeiten: Eintritt:
Fr/Sa: 10.00-19.00 Uhr
So: 10.00-18.00 Uhr
Tagesticket: 13 Euro
Erm. Ticket: 10 Euro
Meet&Greet-Ticket: 79 Euro

Nelson Müller auf hoher See

Sternekoch Nelson Müller, der in vielen TV-Shows Gourmetmenüs zaubert, wird für AIDAstella ein exklusives Sternemenü kreieren, welches in allen Bordrestaurants den Jungfernfahrtsgästen serviert wird. In einem Kochkurs wird der Gourmetkoch die Geheimnisse seiner Kochkunst erklären.

Das neueste Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, AIDAstella – der Stern, startet am 17. März 2013 ab Rostock/Warnemünde zur ersten Reise. Die Jungfernfahrt führt in elf Tagen zu den Schönheiten des Nordens. Kopenhagen, Oslo, Stavanger, Southampton, Le Havre/Paris und Zeebrügge gehören zu den Zielhäfen dieser Route. In Oslo und Amsterdam bleibt das Schiff während dieser Reise sogar über Nacht.

Die Premierensaison führt ebenfalls nach Norden. Von Hamburg aus geht AIDAstella im März und April unter anderem auf viertägige Städtereisen nach Amsterdam und Dover/London. Ab Mai startet das jüngste Mitglied der AIDA Flotte ebenfalls ab Hamburg zu zweiwöchigen Kreuzfahrten nach Nordeuropa. Im Winter besucht AIDAstella die kanarische Inselwelt.

Alles Wissenswerte zum neuen Schiff AIDAstella und zur Jungfernfahrt, die am 17. März 2013 in Warnemünde startet, gibt es auf www.aida.de/aidastella.

CHEF-SACHE ALPS 2012 erfüllt Erwartungen

„Neuem meilenweit voraus!“
Die CHEF-SACHE ALPS 2012, das erstmals in Zürich für die europäischen Alpenländer ausgerichtete
Symposium zur Entwicklung neuer kulinarischer Ideen, begeisterte am 10. und 11. Juni insgesamt
1’050 Besucher in der Eventhalle StageOne. Die Elite der Gastronomiebranche und ebenso
zahlreiche Nachwuchstalente sowie Fachjournalisten und ambitionierte Gourmethobbyköche
nutzten die Gelegenheit, sich von den Ideen und Techniken der Weltklasse-Köche und von
Ausstellern nicht alltäglicher Gourmetprodukte für ihr eigenes Wirken inspirieren zu lassen sowie die
eigenen Netzwerke zu pflegen und auszubauen.

„Lassen Sie sich begeistern“, so lautete eingangs das leidenschaftliche Plädoyer von Erica Woehrle zur
Begrüssung der Teilnehmer als Startschuss der CHEF-SACHE ALPS am Sonntagmittag. „Wenn Sie voller
Ideen für Ihren Arbeitsalltag und voll neuer Energie nach Hause gehen, dann haben wir unser Ziel
erreicht.“ Inspiriert von der Idee und dem grossen Erfolg des Symposiums in Deutschland hatten vier
erfahrene Partner die CHEF-SACHE ALPS für die europäischen Alpenländer in Zürich ins Leben gerufen:
Erica Woehrle und Adriano Pirola, Managing Partner der Marketing- und Kommunikationsagentur
Woehrle Pirola mit Sitz in Zürich und St. Moritz, Spitzenkoch Reto Mathis von Mathis Food Affairs in
St. Moritz und Thomas Ruhl, Initiator des Symposiums in Deutschland und Herausgeber der Edition
Port Culinaire.

Die Elite der Gastronomiebranche unter einem Dach
Der zu Beginn ausgesprochene Wunsch ging auf: „Ein Pflichtevent für jeden, der sich weiterentwickeln
möchte“, brachte Marcus G. Lindner, selbst hoch kreativer und angesehener 2-Sterne-Koch im
Restaurant Mesa in Zürich, als interessierter Besucher den Wert der CHEF-SACHE ALPS für sich auf den
Punkt. Ähnlich positive Stimmen waren von vielen seiner anwesenden Kollegen mit ebenso grossen
Namen in der Spitzengastronomie zu hören.
Auch die zahlreichen Nachwuchstalente sowie rund 30 Medienvertreter und Foodblogger zeigten sich
begeistert, in den faszinierenden Shows solch ungewöhnlich persönliche und differenzierte Einblicke in
die unterschiedlichen Denk- und Herangehensweisen zu erhalten sowie die Techniken der
Gourmetköche auf der Bühne mitzuerleben und überdies in den zwei Tagen noch viele wertvolle
Kontakte pflegen und neue knüpfen zu können.

Insgesamt 400 Besucher am Sonntag und 650 am Montag, mehrheitlich aus der Schweiz sowie aus
ihren Nachbarländern, nahmen wertvolle Eindrücke mit nach Hause und können sich bereits heute auf
die CHEF-SACHE ALPS 2013 freuen, deren Termin demnächst bekannt gegeben wird.

Neue Trends und Techniken von Weltklasse-Köchen auf der grossen Showbühne
Neun Weltklasse-Köche aus sieben Nationen gewährten an den beiden Tagen auf der grossen Bühne in
der Eventhalle StageOne Einblick in ihre Arbeit bei der Zubereitung von kreativen und komplexen
Gerichten in spannend aufgebauten Shows – jede für sich so individuell und faszinierend wie die
Persönlichkeit des jeweiligen Starkochs selbst. Begleitet wurden die kulinarischen Demonstrationen

abwechselnd von den fachkundigen Moderatoren Waldemar Schön (Gastroszene-Kenner und
bekannter TV- und Radiosprecher), Thomas Ruhl und Reto Mathis.
Informativ aufgelockert wurden die Shows zudem durch eindrucksvolle und höchst ästhetische
Filmeinspielungen, sei es zum Restaurant und persönlichen Arbeitsalltag in der Küche des jeweiligen
Kochs, zur Herkunft und natürlichen Umgebung der verwendeten Produkte oder zur faszinierenden
Dokumentation der ursprünglichen Ideen und Abläufe der Arbeitsweisen bei der Zubereitung der
einzelnen Gerichte.

Diese kreierten die Gourmetköche live auf der Bühne vor den Augen des
Publikums tatsächlich Schritt für Schritt, wobei jeder Handgriff des Spitzenkochs und seines
begleitenden Küchenchefs oder der mehrköpfigen Crew dank Live-Übertragung auf der riesigen
Leinwand von jedem Platz im Auditorium aus detailliert mitverfolgt werden konnte.
Mit den Worten „Eines steht fest: Wir alle hier sind dem Neuen bereits meilenweit voraus, denn wir
befinden uns hier an der CHEF-SACHE ALPS!“ machte Top-Shot Heinz Reitbauer (Restaurant
Steiereck/Wien, World’s Best 11) am Sonntag, dem 10. Juni, den Auftakt mit seiner Bühnenshow.

Überzeugend legte der 2-Sterne-Koch eingangs dar, welch grosse Bedeutung der engen
Zusammenarbeit und dem Dialog mit Produzenten und Direkterzeugern für die Weiterentwicklung der
Haute Cuisine zukommt. Filmeinspielungen zeigten, wie er sich mit seinem Team laufend auf der Suche
nach neuen oder längst vergessenen Gemüse- und Fruchtsorten befindet und damit experimentell zu
ganz neuen Ergebnissen in seiner Küche gelangt. Gemüse habe zu Recht fast den Stellenwert von Fisch
und Fleisch in der Gourmetküche erreicht. Mit der Zubereitung von „Fisch in biologischem
Bienenwachs“ zog Reitbauer die Zuschauer endgültig in seinen Bann. Kaum einer liess sich das
Angebot entgehen, viele kleine Portionen von nicht nur dieser Köstlichkeit am Ende seiner Show auf
der Bühne zu probieren.

Kontrastreich folgte die Show von Anatoly Komm (Restaurant Vavary/Moskau, World’s Best 60).
Humorig und unter Verwendung unüblicher Techniken stellte der gelernte russische Geophysiker und
gefeierte Kochstar das Motto seiner Küche „Mach aus vielem schweren Traditionellen einzigartiges,
leicht bekömmliches Neues“ vor, wobei vielen sicher die ungewöhnliche Graffiti-Sprayaktion in
Erinnerung bleiben wird, mit der ein hauchzartes Rote-Beete-Papier erzeugt wurde.

Bis in die letzten Reihen konzentriert still und nur unterbrochen durch spontanen Applaus blieb es
trotz Überlänge bis zum Schluss während der hochkarätigen Demonstration von Jean-Georges Klein
(Restaurant L’Arnsbourg-Hotel K/Baerenthal, 3 Michelin-Sterne) aus Frankreich. Im minutiös
eingeübten Duett mit seinem Küchenchef entwickelte der 3-Sterne-Koch ein Sechsgangmenü, dessen
Höhepunkt, ein raffiniert komplexes Bergamotte-Zitronen-Törtchen, selbst die Spitzenköche im
Publikum nachhaltig in Begeisterung versetzte.

Am Ende des ersten Symposiumstages machte Heiko Antoniewicz (Antoniewicz GmbH/Dortmund, 1
Michelin-Stern), der vielfach ausgezeichnete einflussreichste Koch der molekular inspirierten
Avantgardeküche in Deutschland, die Zuschauer während seiner hoch informativen Kochshow mit den
progressivsten Techniken vertraut: von unterschiedlichsten Sous-Vide-Verfahren bis hin zum virtuosen
Kühlkochen mit Stickstoff und den vielfältigen neuen Perspektiven, die sich durch „Flavour Pairing“
eröffnen. Beispielsweise wurden für Bier 624, für Schokolade 557 und für Fleisch 340
Geschmackskombinationen ermittelt. Als „Geschmacksbooster“ empfahl der Spezialist zentrifugiertes
Kaffee-Öl.

Am Montag, den 11. Juni startete der Vormittag mit der optisch wie inhaltlich fulminanten Show des
Spaniers Quique Dacosta (Restaurant Dénia/Valencia, World’s Best 40), der kulinarische und
architektonische Landschaften aus Weizengras, Algen, Pilzen, Kräutern, Löwenzahn und anderen
Blüten auf die Teller zauberte – raffiniert im Doppelboden der Kreationen in Szene gesetzt durch
aufsteigenden Nebel aus einem Kästchen voller Trockeneis, um die Feuchtigkeit beispielsweise eines
Waldbodens optisch und geschmacklich zu unterstreichen.

Für alle Nachwuchstalente war zudem
ermutigend zu hören, dass der faszinierendste Avantgardestar Spaniens sich als Autodidakt vom
Küchenjungen zum 2-Sterne-Koch emporgearbeitet hat!

Anschliessend konzentrierte sich das österreichische Ausnahmetalent Thomas Dorfer (Landhaus
Bacher/Wachau, 3 Hauben, World’s Best 91) in seiner Performance auf neue Interpretationen
österreichischer Klassiker wie „Tafelspitzravioli“, „Scheiterhaufen“ und „Herzzapfen“ sowie als
Getränkebegleitung zum Beispiel „Saft vom gegrillten Salat“ und Variationen von Staudenselleriesaft.
Damit dokumentierte er den zukunftsweisenden Trend, der auf der CHEF-SACHE ALPS deutlich wurde,
dass auch das begleitende Getränk, vor allem Gemüsesäfte, ein wichtiges Element der neuen
Avantgardeküche darstellen wird und es hier noch viele spannende Geschmackskombinationen zu
erforschen gibt. Dazu begeisterte Dorfer mit seiner begleitenden, höchst ästhetischen Videoschau in
neuster Präsentationsform, bei der sich auf der grossen Leinwand die einzelnen Zutaten wie von
Zauberhand zu den raffiniert neuen Gerichten formierten.

Barbados: Food & Wine and Rum Festival

Zwei Tage lang können sich Besucher kulinarisch auf Barbados verwöhnen lassen, denn das Festival widmet sich allein den Gaumenfreuden. Nationale sowie internationale Starköche präsentieren hier ihre Kreationen und laden während Live-Cooking-Shows und anderer Veranstaltungen zur Verkostung der Speisen ein.
16. – 18. November
www.foodwinerum.com

35. Art-Deco-Weekend in Miami Beach

Vom 13. bis 15. Januar 2012 feiert Miami bereits zum 35. Mal das alljährliche „Art Deco Weekend“. Knapp 300.000 Kunstinteressierte strömen in die Stadt, wenn die Miami Design Preservation League (MDPL) mit über 85 Veranstaltungen die weltweit größte Ansammlung von Gebäuden aus der Art déco-Epoche ehrt. Die berühmten pastellfarbenen Häuser gelten als Symbol für Miami und sind aus zahlreichen Filmen, Fernsehserien und Modeproduktionen bekannt.

Drei Tage lang lockt eine bunte Mischung aus Filmen, Lesungen, Shows, Modenschauen und Live-Musik in den im Szeneviertel South Beach gelegenen Art-Deco-District. Entlang der berühmten Flaniermeile Ocean Drive ziehen sich zahlreiche Stände mit Antiquitäten und Kunsthandwerk. Stilvoll präsentieren sich auch die Oldtimer Show und die Art Deco Weekend-Parade. Im Rahmen einer Möbelmesse können Einrichtungsgegenstände der Moderne bewundert werden, und die glamouröse Ausstellung „Bettie Page: Miami Noir“ der Fotografin Bunny Yeager beschwört den Charme der 50er Jahre herauf. Lesungen im Wolfsonian Museum, ein Film im „Cinematheque“ an der Washington Avenue oder die Live-Auftritte der Bands Sueñalo im Clevelander Hotel oder Ladell Mclinn & Guest im Betsy Hotel lassen den Abend elegant ausklingen.

Auch außerhalb des Festwochenendes können Urlauber das schillernde Viertel erkunden: Ehrenamtliche Guides oder individuelle Audiotouren leiten Kulturinteressierte auf verschiedenen Touren durch den geschichtsträchtigen Strandbezirk.

Die MDPL wurde 1976 von Barbara Baer Capitman und ihrem Sohn John Capitman gegründet, um das historische Viertel in Miami Beach vor dem Abriss zu schützen. Mit dem Art Deco Weekend möchte die Organisation die Kunst und Geschichte des Art déco in den Mittelpunkt stellen und interessierten Besuchern näher bringen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.mdpl.org

Backstage bei Cirque du Soleil-Shows in Las Vegas

Artisten, Bühne und Technik hautnah bewundern
bei O und The Beatles LOVE

Touristen, die in dieser Urlaubssaison Las Vegas besuchen, können ihre Reise mit einem Blick hinter die Kulissen des weltberühmten Cirque du Soleil noch spannender gestalten. BestOfVegas.com bietet exklusive Packages für die zwei Top-Shows The Beatles LOVE im Mirage und O im Bellagio. Zu diesen Paketen gehören unter anderem ein Premium-Ticket für eine der Shows und eine Backstage-Führung, um den ultimativen Einblick in den Cirque du Soleil zu bekommen.

Fans erhaschen hautnah Eindrücke aus der faszinierenden Welt des Cirque du Soleil und erfahren interessante Details aus der Entstehungsgeschichte der Shows. Besucher erhalten die einmalige Chance, einen Blick in die Kostümbereiche zu werfen. Zum Angebot zählen auch die besten Sitzplätze des Theaters und bevorzugter Einlass. Die Backstage-Tour findet am Nachmittag vor der Vorstellung statt und wird mit einer kleinen Gruppe durchgeführt, um jedem Gast individuell die Bereiche Bühnentechnik, Requisiten und Künstlertraining näher zubringen.

Zum Paket gehören ein Ticket der Kategorie 1 für O oder The Beatles LOVE, bevorzugter Einlass, ein exklusives Schlüsselband, ein Programm als Souvenir und die CD „Cirque du Soleil 25“. Das Cirque Insider Access-Paket kann über BestOfVegas.com gebucht werden, die Touren finden derzeit freitags und samstags um 17 Uhr statt, das Angebot wird in Kürze jedoch auf weitere Tage ausgeweitet. Das Paket kostet 260 Dollar pro Person, umgerechnet etwa 193 Euro, und die Tickets sind streng limitiert.

Weitere Informationen unter www.bestofvegas.com

Kotaska, Zacherl und Marquard live in Münster

Drei Tage, drei Köche, neun Shows – „Münster kocht!“ vereint Star-Köche, prominente Moderatoren und moderne Küchenarchitektur unter einem Dach. Die Veranstaltungen finden vom 9. bis 11. März 2012 im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland im Rahmen der Messe Bauen & Wohnen statt.

Mario Kotaska, Ralf Zacherl und Stefan Marquard geben sich bei „Münster kocht!“ die Klinke in die Hand: Sterne-Koch Kotaska steht am Freitag, den 9. März 2012 am Herd. Samstag, den 10. März können die Künste des Meisterkochs Ralf Zacherl bewundert werden, bevor sich am Sonntag, den 11. März, Chefkoch Stefan Marquard in seine Töpfe gucken lässt.

Moderiert werden die Shows, die täglich um 11 Uhr, 13:30 Uhr und 16 Uhr stattfinden, von TV-Altmeister Alfred Biolek oder Comedian Tetje Mierendorf.

Die Eintrittskarten zu „Münster kocht!“ sind bei allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim erhältlich. Der Ticketpreis von 20 Euro (17 Euro ermäßigt) zzgl. Vorverkaufsgebühr umfasst den Eintritt zur Kochshow inklusive Messebesuch. Die Karten gelten jeweils für eine Show pro Tag und Person.

Veranstalter ist die Messegesellschaft Bauen & Wohnen, die „Münster kocht!“ in den Themenbereich „Wohnen“ auf der Messe Bauen & Wohnen integriert. Weitere Informationen gibt es auch auf der Bauen & Wohnen-Internetseite.

Ralf Zacherl aberbeitet wie andere Sternekoeche mit Chroma Haiku Messer und Mario Kotaska abreietet mit Chroma CCC Messer