Rhöner Wurstmarkt

Die Rhön, das Land der offenen Fernen im Herzen Deutschlands, ist nicht nur bekannt für sein Kreuzbergbier und das Segelfliegereldorado Wasserkuppe, sondern auch für seine Wurst- und Schinkenspezialitäten. Die Metzgerskunst hat in den Dörfern und Städtchen des Mittelgebirges seit jeher Tradition, Hausschlachtungen sind bis heute keine Seltenheit. Denn die weiten Kuppen der Rhön bieten Rinder-, Schaf- und Ziegenherden reichlich Platz und feinstes Futter durch die artenreiche Flora des Biosphärenreservats.

Die unglaubliche Vielfalt an Wurst- und Schinkenspezialitäten präsentiert bereits zum siebten Mal der Rhöner Wurstmarkt am 11. und 12. Oktober 2014 im Luftkurort Ostheim vor der Rhön. Wie in den Vorjahren werden rund 20.000 Besucher entlang der malerischen Marktstraße bummeln und an 50 rustikalen Holzhäuschen die ausschließlich handwerklich erzeugten regionalen Erzeugnisse verkosten. Dazu gibt es passende Begleiter, ebenfalls hochwertig und nachhaltig von Bäckern, Brauern, Brennern, Winzern und Direktvermarktern produziert.

Der Bogen spannt sich dabei neben den Klassikern aus der Wursttheke bis zu kreativen Kompositionen. Die Initiatoren der alle zwei Jahre stattfindenden Open-Air-Veranstaltung, die Stadt Ostheim, das Biosphärenreservat und die Metzgerinnung Rhön-Grabfeld erhalten fachliche Unterstützung vom Slow Food Convivium Hohenlohe-Tauber-Mainfranken.

Der 7. Rhöner Wurstmarkt ist an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Livemusik, Kirchenburgführungen und Aktionen des Gewerbes mit verkaufsoffenem Sonntag ergänzen das familienfreundliche Programm. Der Eintritt kostet 2 EURO pro Person, Kinder bis 14 Jahre sind frei.

www.rhoener-wurstmarkt.de

Thomas Strasser

Verkostung von 24 Weinraritäten von Weingütern wie Romanée-Conti, Château d’Yquem und Tenuta dell’Ornellaia mit Degustationsmenü in der rustikalen Jagdhof Almhütte auf 1.400 Metern

Das 5-Sterne SPA-Hotel Jagdhof ist vom 21. bis zum 23. September 2012 Schauplatz einer einzigartigen Raritätenverkostung: Hotel Dipl.-Sommelier Matthias Tanzer und Küchenchef Thomas Strasser laden zusammen mit den Weinspezialisten Katharina Wolf, Florian Wolf-Haidegger und Karl-Heinz „Carlo“ Wolf, zu zwei außergewöhnlichen Degustationen. Die Weine für beide Verkostungen stammen ausschließlich aus dem gut sortierten Weinkeller des Jagdhofs, in dem rund 20.000 Weinflaschen, darunter erlesene Raritäten aus der ganzen Welt, lagern.

21. September: Willkommensabend – Verkostung von österreichischen Weinen mit regionalem Gourmetmenü
Dipl.-Sommelier Matthias Tanzer kredenzt 20 Weine der österreichischen Weingüter Tement und Claus Preisinger. Die Gäste erwartet ein Querschnitt von erstklassigen Sauvignon Blancs der Lagen Grassnitzberg, Sernau und Zieregg in der Magnum Flasche sowie Rotweine wie Pannobile, Paradigma und Pinot Noir, die bis ins Jahr 2006 zurückreichen. Haubenkoch Thomas Strasser serviert dazu ein genau abgestimmtes sieben Gänge Gourmetmenü mit heimischen Produkten.
22. September: Raritätenverkostung in 1.400 m Höhe auf der rustikalen Jagdhof Almhütte

Am 22. September findet eine Raritätenverkostung par excellence auf der rustikalen Almhütte des Jagdhofs statt. Die Experten, Katharina Wolf und Florian Wolf-Haidegger, haben für diese Verkostung die Weine der besten Winzer Deutschlands, Italiens und Frankreichs, wie Joh. Jos. Prüm, Château Lafleur, Domaine de la Romanée-Conti, Château d’Yquem oder Tenuta dell’Ornellaia, aus der Schatzkammer des Jagdhof Weinkellers ausgesucht. Die Stars des Abends sind rund 24 erstklassige Weinraritäten, wie z.B. 2002 – 2003 – 2004 Romanée-Conti „La Tâche“, Domaine de la Romanée-Conti, 1983 – 1988 – 1989 Château d’Yquem.

Begleitet werden die Weine mit einem acht Gänge Degustationsmenü von Karl-Heinz Wolf. Aufgetischt werden Köstlichkeiten, wie Gelierter „Oxtail“ mit Schmand und Kaviar, Gänseleber Crostini-Renettensalat, Atlantik Steinbutt „Beurre Blanc“ und Steinpilz-Risotto, um nur einige der Gänge zu nennen.
Karl-Heinz Wolf, Weinspezialist und passionierter Koch, zählt zu den Pionieren der gehobenen Küche in Deutschland. Bereits in den 70er Jahren feierte er Erfolge mit seinem Restaurant „Chez Loup“ in Bonn. Die von ihm gegründeten Firmen, wie Rungis Express, Wein-Wolf sowie WeinArt und Grand Cru Select gehören noch heute zu den besten Gourmet- und Weinhandelsadressen. Seine Tochter Katharina Wolf hat bereits vor sieben Jahren das in Österreich ansässige Unternehmen WeinArt übernommen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Florian Wolf-Haidegger versorgt sie sowohl Privatkunden als auch die Spitzengastronomie mit außergewöhnlichen Weinen. Ihre Kontakte zu den besten Winzern macht sie in der Weinszene zu einer der begehrtesten Ansprechpartnerinnen.

Das Raritätenwochenende ist ab 1.680,00 EUR pro Person inkl. zwei Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück und den beiden exquisiten Degustationsabenden nach Verfügbarkeit buchbar. Reservierungen nimmt das Team der Rezeption gerne unter der Telefonnummer +43 (0) 5226 2666 111 oder per E-Mail mail@hotel-jagdhof.at entgegen.

Kochbuch: Herbstgenüsse

HERBSTGENÜSSE (UMSCHAU Verlag)

Der Herbst ist für Köche und Feinschmecker die schönste Zeit des Jahres: Denn die Erntemonate zwischen September und November bieten eine reiche Auswahl an frischem Obst, Gemüse und Fleisch. Statt im Herbst nur die Vorratskammern zu füllen, sollte man gerade diese Jahreszeit zum sofortigen Kochen, Backen und Schlemmen nutzen. Denn nie sind die Zutaten so frisch und gesund wie jetzt. Kristiane Müller-Urban hat über 80 köstliche HERBSTGENÜSSE zusammengetragen.
Neben feinen und rustikalen Vorspeisen wie dem Herbstsalat mit Birne und Käsebällchen oder der Gänserillette gibt es Hauptgerichte für jede Gelegenheit: Von Lammtopf mit Paprika und Mandeln über Kürbis mit orientalischer Füllung bis hin zu Wirsing-Nuss-Rouladen. Auch zum Nachtisch bietet sich eine reiche Auswahl: Von Zwetschgen mit Grießflammeri bis zu Birnentorte mit Walnusscreme. Ausführliche Produktinformationen führen in die raffinierte Rezeptsammlung ein und zeigen, was der Herbst an Köstlichkeiten zu bieten hat.

Neuer Umschau Buchverlag, Neustadt/Weinstr. 2007, 144 Seiten, Integraldecke, Fadenheftung, ISBN: 978-3-86528-299-6 , 14,90 EUR (D) / 15,40 ? (A) / 24,80 sFr

Champagner, Labskaus, pralle Segel

Zweimal im Jahr tauscht Sternekoch Bobby Bräuer aus Berlin seine bestens eingerichtete Hotel-Restaurantküche gegen eine nur spärlich ausgestattete Kombüse auf einem niederländischen Dreimaster, der die Ostsee durchpflügt. Er wird drei Tage bei Wind und Wetter, von früh bis spät, aufkochen: Bouillabaisse, Austern, Labskaus, Hummer, Makrele. Mit an Bord sind 25 zahlende Gäste, die sich mit Stockbetten und Gemeinschaftsklos arrangieren müssen. Um den rustikalen Charakter des Schiffes etwas auf zu hübschen, gehen Duschköpfe, Badeschlappen, Handtücher und Tischwäsche aus Berlin mit auf die kurze Reise.

So, 15.03. um 00:15 Uhr phoenix

Champagner, Labskaus, pralle Segel

Phoenix, Samstag, 14.03., 00:15 – 01:00 Uhr

Zweimal im Jahr tauscht Sternekoch Bobby Bräuer aus Berlin seine bestens eingerichtete Hotel-Restaurantküche gegen eine nur spärlich ausgestattete Kombüse auf einem niederländischen Dreimaster, der die Ostsee durchpflügt. Er wird drei Tage bei Wind und Wetter, von früh bis spät, aufkochen: Bouillabaisse, Austern, Labskaus, Hummer, Makrele. Mit an Bord sind 25 zahlende Gäste, die sich mit Stockbetten und Gemeinschaftsklos arrangieren müssen. Um den rustikalen Charakter des Schiffes etwas auf zu hübschen, gehen Duschköpfe, Badeschlappen, Handtücher und Tischwäsche aus Berlin mit auf die kurze Reise.

Elsass erleben

Auf einer Zeitreise durch das Kaysersberger Tal in Frankreich

Neu bei TUI: Zu Fuß das „Savoir-vivre“ des Elsass erleben

Aktivurlauber können sich mit TUI, Deutschlands füh-rendem Reiseveranstalter, auf einen Hauch französische Lebenslust, das „Savoir-vivre“ freuen. Auf einer neuen einwöchigen Wandertour entdecken Frankreich-Fans das Kaysersberger Tal, in dem sich sämtliche Reize des Elsass verbinden: Die Natur-landschaft des Elsass und der Vogesen, kulinarische Genüsse, Kultur und Geschichte.

Die Wanderwoche durch das Elsass beginnt in der mittelalterlichen Stadt Kaysers-berg, dem Geburtsort des Friedensnobelpreisträgers Albert Schweitzer und der Wiege des berühmten Grauburgunders „Pinot Gris“. Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt von Kaysersberg oder einem Besuch der zahlreichen Trach-ten- und Weinfeste in der Region erleben Urlauber die elsässische Lebensart.
Am zweiten Tag führt die Route nach Lapoutroie, wo die Gourmets auf ihre Kosten kommen: Kulinarische Hochgenüsse wie der elsässische Munsterkäse oder die be-kannten Flammkuchen „Tartes flambées“ und der Besuch eines Branntwein-Museums stehen auf dem Programm. In den nächsten Tagen geht es hoch hinaus: Auf schmalen Gebirgspfaden entlang der Nordgrenze der Hochvogesen wird die Wanderung sehr kontrastreich. Es geht vorbei an idyllischen Gebirgsdörfern vor der Kulisse der Vogesen. Die beiden Gletscherseen Lac Blanc und Lac Noir laden zu einem erfrischenden Bad ein, bevor es zu einer Erkundungstour auf die Burg Hoh-nack aus dem 11. Jahrhundert geht. Traditionelle französische Kultur können die Wanderer auch in Labaroche erleben, wo der allemannische Dialekt, eine der letzten noch aktiven Regionalsprachen Frankreichs, stark vertreten ist. Zum Abschluss führt die Wanderung in die Weinbaugebiete. Nach einer Weinprobe im rustikalen Ambien-te treten die Teilnehmer gestärkt die Heimreise oder ihren Anschlussaufenthalt im Elsass an.

Die einwöchige Rundreise „Elsass Wandertour“ kostet mit Übernachtungen in rustikalen Zwei- und Drei-Sterne-Hotels ab 530 Euro pro Person im Doppelzimmer. Im TUI Paket Inklusive: Weinprobe, Museumsbesuch in Lapoutroie, Gepäcktransport zwischen den Hotels und detaillierte Wanderkarten.

Preise vergleichen bei Opodo

Ontario, Kanada: Neues exklusives Landhotel am Lake Rousseau

Ontarios erstes Fünf-Sterne Resort „Red Leaves“ ergänzt die Auswahl an rustikalen bis luxuriösen Unterkünften in der ostkanadischen Provinz

Die ostkanadische Provinz Ontario ist bekannt für charmante und typisch kanadische Landhotels im viktorianischen Stil. Mit der Eröffnung des Red Leaves Resort – www.redleavesmuskoka.com im August 2008 wird die Liste der Unterkünfte um ein weiteres Schmuckstück erweitert. Teil der neuen Luxus-Anlage ist Kanadas erstes J.W. Marriott Hotel „The Rousseau“. Das exklusive Fünf-Sterne Landhotel liegt inmitten einer unangetasteten Landschaft am Felsufer des Lake Rousseau, etwa zweieinhalb Stunden von Toronto entfernt. Die 221 Zimmer sind im klassisch-englischen Stil eingerichtet und verfügen alle über kabellosen Internetzugang. Zur Anlage des Red Leaves Resort gehört außerdem der Golfplatz The Rock sowie Einkaufsmöglichkeiten, Galerien, Cafés, mehrere Restaurants und ein Theater. Im Red Leaves Spa können sich Hotel-Gäste sowie Besucher der Anlage verwöhnen lassen. Direkt an das Areal angeschlossen ist ein Naturreservat mit Wander- und Fahrradwegen.

Besucher des in Zentral-Ontario gelegenen Algonquin Provinzparks können im Arowhon Pines Resort – www.arowhonpines.ca wohnen: 13 rustikale Blockhütten säumen den privaten Joe Lake, der im Sommer zum Kanu fahren, Fischen und Schwimmen einlädt. Durch die Ruhe und Unberührtheit der Landschaft des Algonquin Parks kommen hier nicht nur Naturliebhaber auf ihre Kosten.

Die E’Terra Ecolodge – www.eterra.ca nahe Tobermory wurde nach ökologischen Gesichtspunkten konzipiert. Zudem erfüllt die Lodge, die über insgesamt sechs großzügige Suiten verfügt, alle Standards einer Luxus-Unterkunft. Wanderbegeisterte profitieren von der Lage an der Spitze der Halbinsel Bruce Peninsula, die als Weltbiosphären-Reservat bei der UNESCO gelistet ist. Entlang des Wanderpfades Bruce Trail erschließen sich weite Ausblicke über den Huron-See.

Mit historischem Hintergrund präsentiert sich das Millcroft Inn & Spa – www.millcroft.com in Alton im Süden Ontarios. Nach der Fertigstellung des Gebäudes im Jahr 1880 war in den insgesamt 52 Zimmern ursprünglich eine Strickerei untergebracht. Heute lassen sich hier die Gäste im hauseigenen Spa verwöhnen und genießen ihren Urlaub in der ländlichen Umgebung.

Ontario-Urlauber, die es dagegen in die nördlicheren Gefilde der Provinz zieht und die dabei aber nicht auf Komfort verzichten wollen, finden mit dem Inn at Manitou in der Region Parry Sound die ideale Unterkunft. Das typische Landhotel gehört den Hotel-Vereinigungen „Relais & Chateaux“ sowie „Ontario Finest Inn’s“ an und verfügt über einen Golfplatz und einen Spa-Bereich. Weitere Details zum Hotel unter www.manitou-online.com

Stefan Hermann

Ein Sternekoch in neuer Mission! Stefan Hermann (37) plant die große Gourmet-Offensive: Der altehrwürdige Dresdener Zwinger soll die Kulisse abgeben für ein Gala-Menü der Spitzenklasse. Auch Peter Höppeler (49) geht ganz neue Wege: Früher einmal prämierter Starkoch in der Spitzengastronomie – jetzt Betreiber eines rustikalen Landgasthauses bei Mühlheim an der Ruhr.

Kabel1, Dienstag, 15.04., 16:45 – 17:45 Uhr: Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen – Köche auf Abwegen

Las Vegas: Christmas Shopping einmal anders

Es glitzert das ganze Jahr über wie in Paris, Rom und New York nur um Weihnachten. Zur festlichen Jahreszeit setzt die Glitzermetropole Las Vegas noch eins drauf. Noch mehr Lichter strahlen noch heller, akustisch untermalt von einer fröhlich-kitschigen Mixtur von Weihnachtshits aus aller Welt. Stark hitverdächtig sind auch die Einkaufsmöglichkeiten in der Wüstenstadt.

Hier kann man sich Pariser Haute Couture vorführen lassen, eine Shoppingtour durch das alte Rom unternehmen, auf dem Canale Grande von Boutique zu Boutique schippern und in einem orientalischen Basar stöbern. Die großen New Yorker Department Stores wie Bloomingdales, Macy’s, Neiman-Markus und Saks Fifth Avenue sind hier ebenso zu finden wie die Flagship-Stores edler Designerlabels. Ein Paradies für Shopper mit Jagdinstinkt: die Designer-Outlets gleich vor den Toren der Stadt.

Western-Weihnachtsmarkt. Ein origineller Tipp ist „The Cowboy Christmas Gift Show“, die gleichzeitig mit den Endausscheidungen der Rodeo-Meisterschaften vom 6. bis 15. Dezember 2007 stattfindet. Zum rustikalen Wettkampf strömen die Fans aus aller Welt. Auf dem dazugehörigen Spezial-Weihnachtsmarkt gibt es an mehr als 400 Ständen amerikanischer und kanadischer Händler alles was das Herz der Westernfans begehrt – von Cowboystiefeln und -hüten über handgefertigten Schmuck und bis zum Ölgemälde mit einsam heulendem Wolf.

Pauschalarrangements ab 583 Euro für fünf Tage – auch über Weihnachten. Zum Christmas Shopping und für Weihnachten bietet Thomas Cook Reisen vom 1. November bis 27. Dezember attraktive Pauschalpakete mit Flug, Transfers und vier oder sieben Nächten in Las Vegas. Kunden können unter sieben Hotels wählen und können dazu im Voraus Helikopter-Rundflüge, Stadtrundfahrten, Ausflüge und Tickets für spektakuläre Shows buchen.

Vergleichen Sie die Preise bei LTUR

Skiurlaub in Portes du Soleil

So richtig abfahren heißt es für Ski – und Snowboardfans im größten Skigebiet Europas Les Portes du Soleil mit 650 km Piste und traumhaften Blick auf das Matterhorn und den Genfer See.

Neben garantiertem Skivergnügen und Schneesicherheit bis in den April sind bei Frosch Sportreisen 12 Stunden Skiunterricht in kleinen, nach Fahrkönnen eingeteilten Gruppen inklusive!

Ein weiteres Argument für dieses tolle Winterziel ist die gemütliche Atmosphäre im rustikalen Chalet Souvenir mitten in Champery, einem sympathischen Skiort mit Flair. Zum Saisonopening am 15.12. kosten 7 volle Skitage (9 Tage mit An- und Abreise) im Chalet im DZ/HP 399 Euro, in der Hauptsaison im Februar und März 419 Euro. Inkl. kostenfreier Saunanutzung. Anreise mit dem Bus inkl., bei eigener PKW-Anreise abzgl. 30 Euro.

www.frosch-sportreisen.de