CHEFS®EVOLUTION wird verschoben

It’s Revolution Time in 2022 – die Jubiläumsausgabe!
Die fünfte Ausgabe von CHEFS®EVOLUTION, dem niederländischen Avantgarde Cuisine Festival, sollte am Sonntag, den 12. und Montag, den 13. September 2021 stattfinden. Mit großem Schmerz in ihren gastronomischen Herzen geben die Veranstalter bekannt, dass diese Jubiläumsausgabe verschoben wird. CHEFS®EVOLUTION findet nun im September 2022 statt.

Die Macher der Chefs Evolution: Fam. Ruhl und Boer
„CHEFS®EVOLUTION wird verschoben“ weiterlesen

Revolutionäres Programm zur Chefs (R)Evolution

It’s revolution time again!
 
Die dritte Ausgabe der Chefs(R)Evolution – the Dutch Avantgarde Cuisine Festival – findet statt am Sonntag 18. und Montag, 19. September 2016, in und rund um das Hotel Librije und das direkt angrenzende Theater De Spiegel in Zwolle.
Der Event wird organisiert von Jonnie and Thérèse Boer vom Restaurant De Librije in Zusammenarbeit mit Thomas & Carola Ruhl von Port Culinaire.
Die weltbesten Köche werden während des kulinarischen Festivals auf der Bühne präsentieren.
 
Freuen Sie sich auf das spektakuläre Line-up am Sonntag 18. und Montag, 19. September 2016 mit diesen international renommierten Chefs auf der Chefs(R)Evolution:
 
Sonntag 18. September 2016
• Eröffnung: Diskussion mit Thérèse Boer und weiteren Experten zum Thema:  “Zukunft der Gastfreundschaft in der Spitzengastronomie“
·  Jonnie Boer***, Restaurant De Librije, Niederlande –  Nr. 38 World’s 50 Best Restaurants
·  Mauro Colagreco**, Restaurant Mirazur, Frankreich – Nr. 6  World’s 50 Best Restaurants
·  Rasmus Kofoed***, Geranium, Dänemark  – Nr. 28 World’s 50 Best Restaurants
·   Magnus Ek**, Oaxen Krog, Schweden
 
Montag, 19. September 2016
· Virgilio Martinez*, Central, Peru – Nr. 4 World’s 50 Best Restaurants
· Eneko Atxa***, Azurmendi, Spanien – Nr. 16 World’s 50 Best Restaurants
·  Vladimir Mukhin, White Rabbit, Russland  – Nr. 18 World’s 50 Best Restaurants
·  Joachim Wissler***, Vendôme, Deutschland  – Nr. 35 World’s 50 Best Restaurants
·   Tanja Grandits**, Stucki, Schweiz  – Köchin des Jahres 2014
 
Die internationalen Köche werden auf der Chefs (R)Evolution ihre aktuelle Arbeit, ihre Ideen und ihre individuelle Qualität präsentieren und die Besucher mit ihren Demonstrationen inspirieren.
Die Moderation ist wiederum in den bewährten Händen von Hans Steenbergen, Trend Scout und Herausgeber von Food Inspiration.
 
BOERenmarkt XL (FARMers market)
Neben den internatinalen Kochvorführungen sind Besucher auf dem gratis zugänglichen Bauernmarkt “BOERenmarkt XL” herzlich eingeladen zu entdecken wie reichhaltig das niederländische Angebot ist. (Wein)-Bauern und verschiedene außergewöhnliche Lieferanten von Jonnie & Thérèse sind mit ihren Produkten vertreten ebenso wie eine feine Auswahl von Alliance-Köchen. Diese werden während des Festivals kleine wunderbare Gerichte mit passenden Weinen zu günstigen Preisen servieren. So kann man auf unaufdringliche Weise und in legerer Atmosphäre die natürlichen und traditionellen Produkte und Zutaten der Region genießen. Die Öffnungszeiten auf dem BOERenmarkt XL sind 12.00–20.00 Uhr.

Tickets
Tickets für die Kochdemonstrationen sind erhältlich über www.chefsrevolution.com  
Tagestickets kosten €49.95, Zweitagestickets sind erhältlich  für €79.95.  
Der Eintritt zum begleitenden BOERenmarkt XL ist kostenfrei.
 
Partner
Chefs (R)Evolution 2016 wird ermöglicht durch die Unterstützung unserer Partner:  AEG, Alliance Gastronomique, Big Green Egg, Buscaglione Espresso, Fine Dining Experience, Hanos, Henriot Champagne, Koninklijke Euroma, Lindenhoff BV, Rational, Schmidt Zeevis, VanDrie Group Kalfsvlees, Wensink Mercedes-Benz, Wijnkooperij De Lange, Zwolle Marketing, Vechtdal Overijssel, Salland Marketing und IJsseldelta.

Das beste Brot

Das Buch BROT von Jochen Gaues ist ab jetzt im Handel

In Zusammenarbeit mit der Edition Port Culinaire und der Edition Fackelträger dokumentiert Jochen Gaues zum ersten Mal, was zu tun ist, um ein Brot zu backen, das wie aus seiner Hand erscheint. Eine Sammlung seiner besten Rezepte ist dabei entstanden.

Er ist der bekannteste Bäcker Deutschlands. Die besten Restaurants zählen zu seinem Kundenstamm. Er belieferte Bundespräsidenten, die deutsche Fußballnationalmannschaft und sogar der Ruf aus Hollywood wurde in seiner Backstube schon vernommen. Das kommt nicht von ungefähr, denn sein Brot ist einzigartig. Wer einmal davon gekostet hat, der weiß, wie gutes Brot schmecken muss. Glaubt man Jochen Gaues, so ist das ganz einfach: ein bisschen Mehl, Wasser, Salz und etwas von seinem Sauerteigansatz. So backt er jeden Laib ganz nach seinem Gefühl, Rezeptaufzeichnungen waren nie vorhanden.

Außerdem gibt Jochen Gaues Einblicke in sein aufregendes Leben und berichtet von Erfolg, Niederlagen und Neuanfängen einer Bäckerkarriere.

Weiterführend geht es in diesem Buch auf eine Reise durch die Brotgeschichte. Neben der umfassenden Warenkunde verschiedener Getreidesorten, zeigt sich das Brot als jahrtausendealtes Kulturgut und als fester Bestandteil von Volksglauben und Religion. Ein Überblick über die verschiedenen Backtriebmittel, Backverfahren und -vorgänge verschafft Klarheit darüber, wie ein Teig zu führen ist. Heute bestimmen moderne Mühlen und Öfen den Herstellungsprozess von Brot. Diese Entwicklung hat ihre Berechtigung. Doch sie ändert nichts daran, dass das Prinzip, ein gutes Brot zu backen, auf den Vorgängen basiert, die der Mensch seit Tausenden von Jahren nutzt. Diesen Ausführungen folgt Wissenswertes über einzelne Brotsorten inklusive ihrer Rezepte.

Mit ausdrucksstarken Bildern von Thomas Ruhl, der seit Jahren zu den besten Food-Fotografen der Welt zählt.

Autoren: Jochen Gaues, Thomas Ruhl
Fotografie: Thomas Ruhl
208 Seiten, 24 x 28 cm
ISBN: 978-3-7716-4605-9
EUR 29,99 (D)

Bestellungen sind ab sofort online möglich www.port-culinaire.de

Fermentation – Heiko Antoniewicz

In der Geschichte der Speisenzubereitung ist die Fermentation sicherlich eines der ältesten und auch eines der wichtigsten Kapitel. Seit Jahrhunderten machen sich Menschen aller Kulturen die Vorgänge der Gärung zunutzen. Der ausschlaggebende Aspekt aber, mit dem sich die Fermentierung nachhaltig durchsetzte, ist mit Sicherheit der überzeugende Geschmack. Einer, der sich seit Jahren mit den spannenden Möglichkeiten der Fermentationstechnik beschäftigt, ist der Koch Heiko Antoniewicz. Er zählt nicht nur zu den besten Köchen Deutschlands, er ist auch dafür bekannt, dass er immer auf der Suche nach vielversprechenden Techniken und Zutaten ist.

Autoren: Heiko Antoniewicz, Thomas Ruhl &
Michael Podvinec
Fotografie: Thomas Ruhl
256 Seiten, 26 x 32 cm
ISBN: 978-3-7716-4565-6
EUR 69,00 (D)

Prodigy – Kevin Fehling

Dieses Buch präsentiert sich nicht nur als Kochbuch, sondern auch als eine längst überfällige Dokumentation der einzigartig rasanten Entwicklung von Kevin Fehling, ein Beleg für seinen Flug zu den Sternen. In Zusammenarbeit mit dem Team der Edition Port Culinaire um den Autor und Food-Fotografen Thomas Ruhl gewährt der Drei-Sterne-Koch präzise und umfassende Einblicke in sein aktuelles Schaffen.

Autor: Kevin Fehling
Fotograf: Thomas Ruhl
Produziert von Edition Port Culinaire,
Edition Fackelträger
Umfang: 312 Seiten
Format: 24 x 28 cm
ISBN: 978-3-7716-4544-1 (Bestellink)
EUR 69,00 (D) zzgl. Versand

Mehr Informationen unter: www.port-culinaire.de

Let`s Change the Culinary World

Let`s Change the Culinary World – unter diesem Motto findet die sechste Auflage der Chef-Sache statt. Am 26. und 27. Oktober 2014 versammelt sich auch in diesem Jahr das „Who is who“ der internationalen Gastronomiebranche – erstmals im Palladium in Köln.
Chefsache 2014: Let`s Change the Culinary World

Internationale Star-Köche gewähren in begeisternden Shows exklusiv Einblicke in ihre Arbeit, vielversprechende Jungköche zeigen, was in Zukunft zu erwarten ist und Aussteller präsentieren innovative Produkte und Möglichkeiten für die Gastronomie. Begleitende Programmpunkte wie Wettbewerbe, Partys, Verkostungen und Catering mit erlesenen Produkten sorgen zusätzlich für Unterhaltung und bieten die optimale Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Netzwerke zu pflegen und Neues zu erfahren.

Erstmalig im Kölner Palladium finden neun Shows auf der großen Showbühne statt, wo Star-Chefs neue Trends und Techniken von Weltklasse präsentieren. Es ist die Gelegenheit, die Größen der internationalen Küche live und hautnah zu erleben. Zusätzlich bietet die Chef-Sache ein Forum für die besten Köche, Organisationen, Unternehmen und Dienstleister der Gastronomie-Branche.

An Round Tables können sich Experten aus der Branche zu aktuellen Themen nach dem Motto Let`s Change the Culinary World austauschen. Eine gute Gelegenheit, neue Anregungen zu bekommen, umzudenken und den eigenen Betrieb zu optimieren.

Weit über 130 Sterneköche werden sich vor Ort über die neusten Entwicklungen der Branche austauschen. Über 60 ausstellende Unternehmen und Partner präsentieren Trends und Innovationen für Küchenchefs, Köche, Servicepersonal, Sommeliers, Gastronomen und Culinary Professionals aus dem Handel und der Industrie.

Zusätzlich werden auf der Chef-Sache 2014 zwei Awards präsentiert. Köche aus aller Welt stellen sich dem „Hot or Not“-Award von Norwegian Seafood und zeigen ihre Kreativität beim Fjord-Forellen-Wettbewerb. Damit es nicht nur deftig zugeht, wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal der „Cru de Cao“-Award von der Confiserie Coppeneur verliehen. Hier beweisen Patissiers oder Konditoren und angehende Köche, die sich auf die Zubereitung von Dessert spezialisieren wollen, ihr Können und Kreativität bei der Entwicklung von Dessert-Ideen.

Thomas Ruhl, Initiator der Chef-Sache, blickt zufrieden auf die kommende Veranstaltung: „Es zeigt sich auch in diesem Jahr, dass das anspruchsvolle internationale Programm, das wir durch unerlässliche Akquise hochkarätiger Köche zusammenstellen konnten, sehr gut ankommt. Die mittlerweile 2.500 Fachbesucher können sich auch dieses Jahr auf Vieles freuen: Neben den altbekannten Größen der Szene haben wir wieder zahlreiche Köche gefunden, die andere inspirieren und Impulse geben. Wir achten sehr auf die Qualität jedes einzelnen Programmpunkts und das zahlt sich aus: Was als kleine Veranstaltung für Insider der Branche begann, hat sich mittlerweile zur regelrechten Marke entwickelt. Eine Marke, die an der absoluten Spitze der weltweiten avantgardistischen Kochkunst immer wieder von sich reden macht.’“

www.chef-sache.eu

Ein Buch für Gourmet-Griller

„On Fire“ bringt es auf den Punkt: In ihrem neuen Buch zeigen die Fleischexperten Wolfgang und Stephan Otto zusammen mit dem bekannten Food-Fotografen Thomas Ruhl, dass Grillen mehr ist, als eine Wurst zu brutzeln.

Die feinen Küchen dieser Welt haben schon längst die Vorzüge des Grillens für sich entdeckt. Ambitionierte Hobbyköche wissen ihre Grillparty in ein kulinarisches Fest zu verwandeln und sogar mehrgängige Menüs auf und mit dem Grill zustande zu bringen. Daher richtet sich „On Fire – Grillen für Gourmets“ an all diejenigen, für die hochwertige Produktqualität eine Frage der Ehre ist. Es führt über den evolutionären Trieb, sich um ein Feuer zu versammeln, weit hinaus und konzentriert sich konsequent auf das Grillen im Bereich des „Fine Dining“.

„On Fire – Grillen für Gourmets“ aus dem Fackelträger Verlag Köln zeigt Techniken, Warenkunde und Rezepte für Fleisch, Fisch, Geflügel und Gemüse auf 256 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen. Das Buch im Format 24 x 28 cm ist gebunden, mit Schutzumschlag und erhältlich u. a. bei OTTO GOURMET oder im Buchhandel

Besser sein im Catering

Neuauflage des „Erfolgsevents“ mit überarbeitetem Inhalt.
Die Teilnahme ist kostenlos. Nur noch wenige Plätze frei.

Die Ausrichtung und Organisation von privaten Feiern und Firmenevents ist ein bedeutender Umsatzträger in der Gastronomie geworden.

Wie lässt sich dieser Bereich ausbauen?
Wie komme ich als Gastronom aus der Preisschere?
Wie kann ich schlank, schnell, unkompliziert und kostengünstig produzieren?
Wie überzeuge ich meine Kunden?
Wie kann ich mit einem originellen Angebot begeistern?

Diese und viele weitere Fragen beantworten Experten in unserem Workshop.

Das Programm
Beginn: 12:00 Uhr
• Flying Buffet durch iSi-Botschafter
  Christoph Moser
• Begrüßung durch Thomas Ruhl,
  Port Culinaire, und Thomas Saatz,
  iSi-Deutschland
• Vortrag: Heiko Antoniewicz, ehemaliger
  Sternekoch und Küchenchef beim
  Nobelcaterer Kofler & Kompanie.
  Buchautor von „Fingerfood“.
  Sein Thema: „Was passt wozu −
  Apell für ein kreativeres Cateringangebot“
• Workshop: 6 Aufgaben, 6 Ideen,
  6 Umsetzungen, 6 Stylings,
  6 Kalkulationen. Christoph Moser und
  Anke Thran, ASA-Selection, erläutern
  kreatives und kostengünstiges Catering an
  6 Fallbeispielen. Inkl. Verkostung.
• Vortrag: Claudia Stern, Grand Dame des
  anspruchsvollen Caterings und der edlen
  Weine stellt Fallbeispiele aus der Praxis
  vor. Claudia Stern richtet unter anderem
  seit Jahren den Deutschen Fernsehpreis
  aus.
• Fragen und Antworten.
Drinks an der Bar
Ende: ca. 17:00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt,
nur noch wenige Plätze frei.
Jetzt hier anmelden: www.port-culinaire.de/index.php?id=2668

Wein & Sekt gut lagern

Gerade zu Weihnachten und Silvester dürfen guter Wein und Champagner nicht fehlen. Doch wie lagert man ihn, um sich bester Qualität zu erfreuen? Eine Frage, die gerade vor den Festtagen von besonderer Bedeutung ist. Nicht jeder hat einen Weinkeller, Abhilfe schafft hier ein guter Weinklimaschrank wie der hochwertige Weinkühler Vertigo von KitchenAid. Er stellt dieselben Bedingungen her wie ein guter Weinkeller, und mit ihrem edlen Design integrieren sich die KitchenAid-Geräte perfekt in jedes Wohnkonzept.

„Starke Temperaturschwankungen, Gerüche, UV-Licht und Erschütterungen können Geschmack und Farbe von Wein und Champagner negativ beeinflussen“, erklärt Thomas Ruhl, Herausgeber der Foodzeitschrift Port Culinaire und Inhaber des Kulinarischen Zentrums in Köln. Die KitchenAid-Weinkühler wirken diesen Gefahren entgegen, denn die Dreifachverglasung von Vertigo schafft eine echte Barriere gegen UV-Strahlung und Temperatursprünge. Außerdem sind die Kompressoren entsprechend gedämmt und die Flaschen somit komplett gegen Vibrationen geschützt. So können auch empfindlichste Weine und Champagner sicher und gefahrlos gelagert werden.

Temperatur und Feuchtigkeit werden außerdem mit der Funktion „Preserve & Age Red Wine“ der Vertigo-Weinkühler optimal eingestellt und konstant gehalten. So können auch kostbare Rotweine unter den richtigen Voraussetzungen reifen. „Die optimale Lagertemperatur liegt bei Flaschen ab einem Jahr bei etwa 12 Grad. Bei wärmeren Temperaturen reift der Wein zu schnell, ist es kühler, wird er von der Kälte angegriffen“, so Thomas Ruhl. „Generell gilt beim Servieren, dass jüngere, weniger tanninhaltige Weine zwischen 14 und 16 Grad ausgegossen, während körperreiche und stark tanninhaltige Weine bei 18 Grad serviert werden“, so Ruhl weiter.

Die Vertigo-Weinkühlschränke sind hierfür extra in drei Bereiche aufgeteilt, die über drei unabhängige Bedienblenden regelbar sind. Der obere und mittlere Bereich ist individuell von +4 bis +18 Grad einzustellen. Der Multitemperatur-Auszugsbereich ist eine weitere Besonderheit bei der Vertigo-Kollektion. Er ist von -15 bis 22 Grad regelbar. Dieses Fach ist flexibel als Gefrierfach, Null-Grad-Zone oder Weinkühlbereich von +4 bis +8 Grad nutzbar.

Nicht nur funktionell, auch optisch ist der Weinkühler eine Besonderheit. Die in die Edelstahloberfläche integrierte Glasfront und eine hochwertige Innenausstattung mit edlen Holzablagen, verstellbaren Einlegeböden und hochwertigen Spezial-Scharnieren, die eine flächenbündige Planung ohne Passleisten erlauben, bieten Platz für bis zu 81 Flaschen. Die ausziehbaren Holzeinschübe sind zudem so geformt, dass sowohl traditionelle Flaschenformen als auch moderne Designerflaschen eingelagert werden können. Auch Magnumflaschen können aufbewahrt werden, indem das Fach darüber herausgenommen wird.

KitchenAid ist ein weltbekannter Hersteller von exklusiven Groß- und Kleingeräten für den Küchenbereich. Ihren Ursprung hat die Marke in den USA, wo sie 1919 gegründet wurde. Zeitloses Design, professioneller Anspruch und extreme Langlebigkeit zeichnen die Marke aus. Seit 2009 ist KitchenAid in Deutschland auch mit Großgeräten vertreten und bietet alle Produkte an, die eine professionelle Küchenausstattung auszeichnen.

CHEF-SACHE 2013

Die fünfte Auflage des internationalen Gastronomie- Symposiums findet am 29. und 30. September 2013 im Staatenhaus in Köln statt

Future is calling – Stars live & on stage
Die besten Chefs der Welt präsentieren ihre Ideen, Aussteller stellen innovative Produkte vor und Jungköche zeigen, was vom Nachwuchs zu erwarten ist. So entsteht ein interessanter Ausblick in eine vielversprechende Zukunft. Die Küche der Zukunft? Welche Ideen verfolgen die Top-Leute der Haute Cuisine? Erfahren Sie es im Saatenhaus in Köln auf der fünften CHEF- SACHE.
Weit über dreißig Sterne des Guide Michelin werden am 29. und 30.09.2013 im Dienste der CHEF-SACHE das Staatenhaus auf dem Kölner Messegelände bereichern. Alleine 19 dieser Auszeichnungen verteilen sich auf die Star-Köche, die auf der Hauptbühne ihr Können vorführen. Dieser Auszeichnungsdichte setzt nur noch das von überall angereiste Publikum, das sich erfahrungsgemäß auf die gehobene Gastronomie konzentriert, die sprichwörtliche Krone auf.
Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE, berichtet im Gourmet Report Gespräch: ’’Die harte Arbeit hat sich gelohnt. Das anspruchsvolle internationale Programm, was wir durch unsere unerlässliche Akquise hochkarätiger Köche zusammenstellen konnten, animierte in diesem Jahr noch mehr Besucher als in den letzten Jahren der CHEF-SACHE beizuwohnen. Niemals konzentrieren wir uns in unseren Vorbereitungen zu diesem Event nur auf altbekannte Größen der Szene. Wir sind immer auf der Suche nach Köchen, die andere inspirieren und als Impulsgeber unter allen fungieren. Eine Veranstaltung wie CHEF-SACHE kann immer nur so gut sein, wie die Bausteine aus denen sie sich zusammensetzt. Bei CHEF-SACHE ist jeder Programmpunkt ein wichtiger Teil und garantiert die unumstrittene Qualität des Events. Was als kleine Veranstaltung für Insider der Branche begann, hat sich mittlerweile zur regelrechten Marke entwickelt. Eine Marke, die an der absoluten Spitze der weltweiten avantgardistischen Kochkunst immer wieder von sich Reden macht.’’ Auch konnte Ruhl erstmalig den Ausstatter kochmesser.de – Importeur hochwertiger Profikochmesser – zur Teilnahme gewinnen.

Sonntag, 29.09.2013 – 13:00 Uhr – Miele Hauptbühne Begrüßung durch Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE
direkt im Anschluss:
Talkrunde – Die Zukunft der Gastronomie
Als Prolog der Veranstaltung greift dieser Programmpunkt das diesjährige Motto des Symposiums auf: “Future is calling”. Es diskutieren mit Moderator Ralf Bos:
• Jürgen Dollase – Koch-Kunst Kritiker und Analytiker
• Ben Reade – Head of Culinary Research and Development Nordic Food Lab
• Thorsten Schmidt, Dänemark – Vorreiter der neuen dänischen Küche Internationale Top-Stars der Avantgarde präsentieren ihre Kunst auf der Miele Hauptbühne.

Sonntag, 29.09.2013 – 14:15 Uhr
Denis Martin, ausgezeichnet mit einem Stern Michelin. Enfant terrible der Avantgarde aus Vevey am Genfer See in der französischen Schweiz. Vieles, was Denis Martin macht, und wie er es macht, ist selbst den Allerbesten rätselhaft. Ihnen wird der sympathische Chef einiges in seiner zauberhaften Show verraten.
Sonntag, 29.09.2013 – 15:15 Uhr
Richard Ekkebus, ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen und No. 36 “Worlds 50 Best Restaurants”. Der Niederländer ist seit vielen Jahren Chef des Restaurant Amber im legendären Manadarin Oriental Landmark in Hong Kong. In seiner Arbeit verbindet er klassische Kochtechniken und Produkte mit der pulsierenden kulinarischen Welt Hong Kongs. Seine Küche ist die Schnittstelle, das Aufeinandertreffen dieser Einflüsse. Sie elektrisiert, Stile krachen aufeinander und transformieren zu neuen.
Sonntag, 29.09.2013 – 17:30 Uhr
Gaston Acurio aus Lima /Peru (No. 14 “Worlds 50 Best Restaurants”). Als Vertreter seines Landes wird er zeigen, warum die neue Peruvian Cuisine oder neue Andenküche überall Begeisterung auslöst. Wen mag dieser Boom verwundern – ist doch diese Region der Ursprung vieler unserer alltäglichen Lebensmittel. Tausende wilder Kartoffelsorten, Tomaten, Chilis oder knallbunte Maiskolben sind in Peru zu finden.
Sonntag, 29.09.2013 – 18:30 Uhr
Zunächst erfolgt Preisverleihung an die Teilnehmer der Cru de Cao Awards (Junior & Master).

Danach hat das hat das lange Warten endlich ein Ende: Es werden die Gewinner des Best-of- the-Best-Award bekannt gegeben. Die Wahl zu den Besten unter den Besten trug sich schon Wochen vor der CHEF-SACHE im Internet aus. Aus vielen verschiedenen Bereichen der Gastro- nomie wurden Personen von der Branche selbst vorgeschlagen, von denen einer je Kategorie in einer offenen Online-Wahl zum Sieger gewählt wurde. Köche, ein ganzes Restautrant-Team, Serviceleiter, Sommeliers und Unternehmer werden Grund zur Freude haben.

Weitere Details zum Wettbewerb finden Sie unter http://www.chef-sache.eu/best-award.html. Bitte berücksichtigen Sie auch unsere separate Pressemitteilung zu den drei
Wettbewerben, die auf der Chef-Sache ausgetragen werden.

Partytime – ab 19:00 Uhr
Auf der großen Get-together-Party treffen sich Freunde und Kollegen und lassen den Auftakt der CHEF-SACHE bei einem leckeren Getränk Revue passieren. Die Gewinner des Best-of-the- Best-Awards finden ausreichend Gelegenheit ihre Auszeichnung zu feiern. Gemeinsam stimmt man sich auf den folgenden Tag ein…

Montag, 30.09.2013 – Auch am zweiten Tag der CHEF-SACHE 2013 findet sich geballte Sternekraft auf der Miele Hauptbühne ein.
Montag, 30.09.2013 – 10:00 Uhr
Begrüßung durch Thomas Ruhl, Initiator der CHEF-SACHE
Direkt im Anschluss: Chefs – Made in Germany Wie auch in den letzten Jahren präsentieren wir einige der besten deutschen Chefs auf der Bühne.
Als Vertreter der Neuen Deutschen Schule präsentieren die Drei-Sterne-Köche Joachim Wissler (No. 10/ 50 Best Restaurants), Christian Bau, Thomas Bühner und Sven Elverfeld (No. 30/ 50 Best Restaurants) und ihre aktuelle Arbeit. Allesamt gehören sie zum kreativen front-end der Szene und zu einer Generation, die einen eigenen typisch deutschen Kochstil entwickelt hat. Dieser erfindet sich stetig neu. Rasend schnell ist die Entwicklung. Mancher Gast mag diese Chefs schon in den Letzten Jahren auf der Bühne gesehen haben, doch jedes Jahr ist alles völlig anders, erneut spannend und bringt neue Erfahrungen. Es ist uns wichtig, mit diesen Präsentationen die Entwicklung in der deutschen Avantgarde kontinuierlich zu dokumentieren.
Timing: Chefs – Made in Germany 10:15 Uhr – Joachim Wissler *** 11:00 Uhr – Christian Bau *** 11:45 Uhr – Thomas Bühner *** 12:30 Uhr – Sven Elverfeld ***

Montag, 30.09.2013 – 14:00 Uhr
Die süße Küche wird in diesem Jahr von Top-Patissier Pierre Lingelser aus der Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach vertreten. Der gebürtige Elsässer zeigt dabei eine unbändige Kreativität und Modernität bis hinein in avantgardistische Techniken. Auch wenn es für Patissiers keine offiziellen Rankings gibt, so ist er sicher die No. 1 in Deutschland.

Montag, 30.09.2013 – 15:15 Uhr
Yoshihiro Narisawa aus Japan (Zwei Sterne Michelin und No. 20 “Worlds 50 Best Restaurants und No. 1 / 50 Best Restaurants Asia). Sein Focus liegt auf saisonalen japanischen Zutaten aus dem überaus reichen Angebot des Landes. So ist für ihn das Produkt auch immer Indikator für die Natur und deren Zustand. Beispielhaft sind seine Gerichte „Erdensuppe“, „Wassersalat“ oder Kreationen, die unterschiedliche Geschmacksbilder von Holz erkunden. Eine märchenhafte japanische Foodwelt &#872
2; fremd, exotisch, andersartig − wird uns Yoshihiro Narisawa präsentieren.

Montag, 30.09.2013 – 16:45 Uhr
René Redzepi, die No. 2 der “Worlds 50 Best Restaurants”, ausgezeichnet mit zwei Michelinsternen. Der Chef des Noma in Kopenhagen bildet seit vielen Jahren das kreative top- end der internationalen Avantgarde. Zugleich ist er Vaterfigur der New Nordic Cuisine. Mit größtmöglicher Konsequenz fokussiert diese Küche bekanntermaßen auf traditionelle aber auch für die Kulinarik neu entdeckte typisch nordische Produkte. Die Garmethoden sind teils archaisch. Was Redzepi macht war nie unumstritten. Seine Kreationen polarisierten so stark wie einst Werke von Joseph Beuys oder die eines Claude Monet vor gut 150 Jahren. Heute Kulturgut außer Diskussion. Wir freuen uns, René Redzepi nach 2010 zum zweiten Mal in Köln begrüßen zu können.

Partytime – ab 19:00 Uhr in der Diskothek Bootshaus, Auenweg …
Im Rahmen der Norge Hot or Not Shipwrecked Party treffen sich alle Beteiligten der CHEF- SACHE 2013 in der Diskothek Bootshaus und lassen die zwei Tage ausklingen, die einen tiefen Einblick in die kulinarische Zukunft geben konnten.
Hier wird außerdem der Gewinner des Hot-or-Not-Wettbewerbs bekannt gegeben.

PARTNER & AUSSTELLER
Die Liste aller aktuellen Partner und Austeller ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.chef-sache.eu/partner-aussteller.html

EINTRITTSPREISE & ÖFFNUNGZEITEN
Die CHEF-SACHE 2013 findet am 29. und 30. September 2013 im Staatenhaus am Rheinpark in Köln statt. Am Sonntag läuft das Programm von 11:00 bis 18:00 Uhr, am Montag von 09:00 bis 18:00 Uhr.
Der Eintrittspreis für ein 2-Tages-Ticket liegt bei 125,00 Euro (ermäßigt 65,00 Euro) und für ein 1-Tages-Ticket bei 80,00 Euro (ermäßigt 40,00 Euro).
Darin inbegriffen sind sämtliche Bühnenshows, der Zutritt zum Ausstellungsbereich, die Wettbewerbe, die Opening Party am Sonntagabend sowie Speisen und Getränke. Tickets für CHEF-SACHE 2013 sind online und an der Tageskasse erhältlich. http://www.chef-sache.eu/ticket.html

Impressionen von der CHEF-SACHE: www.facebook.com/media/set/?set=a.656495524382186.1073741825.131248823573528&type=1