Vergissmeinnicht beim Kofferpacken! Was kommt mit, was bleibt liegen?

Das Online-Reiseportal Opodo befragte rund 1000 Reisende in Deutschland, England, Frankreich und Italien, welche Dinge sie auf dem Weg in den Urlaub schon einmal vergessen haben.

Wer kennt diese Situation nicht: Während der Fahrt zum Flughafen oder Bahnhof geht man in Gedanken noch einmal durch, ob man an alles Wichtige gedacht hat. Portemonnaie, Tickets, Reisepass, Gepäck?

Am häufigsten mussten die Urlauber bereits wegen ihres Reispasses umkehren: 12,2 % der Franzosen ließen ihn zu Hause liegen. Dicht gefolgt von den Italienern, hier vergaßen 11,8% aller Befragten dieses wichtige Dokument. Bei den Deutschen waren es immerhin rund 10%, die deswegen noch einmal umkehren mussten. Die Engländer waren in diesem Zusammenhang am wenigsten vergesslich: nur 7,8% haben ihren Reisepass schon mal vergessen.

VergissmeinnichtNachdem man nun vermeintlich alles dabei hat, beginnt die Reise. Mit dem Flugzeug oder Zug geht es in den wohlverdienten Urlaub, man lässt den Alltag hinter sich und kommt voller Vorfreude auf die Erholung am Urlaubsort an. Doch beim Auspacken im Hotel der Schreck…

In der Hektik der Reisevorbereitungen haben bereits 52,9% der Italiener, 38,6% der Franzosen, 37,8% der Engländer und 29,9% der Deutschen ihre Zahnbürste im heimatlichen Badezimmerschrank liegen gelassen. Damit ist die Zahnbürste der offiziell am häufigsten vergessene alltägliche Gebrauchsgegenstand in Europa!

Doch es gibt ja auch noch andere, etwas privater Gegenstände, auf die die Reisenden, sollte man zumindest meinen, selbst im Urlaub nicht verzichten können…

Unsere europäischen Nachbarn sind hier in Sachen Verhütungsmittel am vergesslichsten, wie sie Opodo verrieten: 19% der Franzosen, knapp 12% der Italiener und immerhin noch 7,8% der Engländer mussten hier unfreiwillig umdisponieren. Bei den Deutschen waren es immerhin noch 6,5%, allerdings wurde ein anderer, deutlich schwerer zu ersetzender Gegenstand am häufigsten zu Hause in Deutschland liegen gelassen: 7,5% aller Deutschen haben bereits ihre Kontaktlinsen oder die Brille zu Hause vergessen und konnten sich von Ihrer Umgebung im Urlaub leider nur ein sehr verschwommenes Bild machen.

Doch die Befragten haben der Vergesslichkeit den Kampf angesagt, die Herangehensweise dabei ist jedoch unterschiedlich: 82,4% der Italiener, 46,2% der Franzosen und 33,6% der Deutschen wollen in Zukunft eine eigene Checkliste führen, auf der die Dinge, die sie schon einmal vergessen haben, ganz besonders hervorgehoben werden. Die Franzosen gehen die Sache lieber anders an: Hier haben sich 43,8% der Reisenden fest vorgenommen, in Zukunft mindesten drei Tage vor Antritt der Reise mit dem Packen zu beginnen und so dem spontan einsetzenden Gedächtnisschwund ein Schnippchen zu schlagen.

Reisetrends 2012 – Klassisch oder exotisch

Das Online-Reiseportal Opodo gibt einen Ausblick auf die Urlaubpläne der Deutschen in 2012 und verrät Reisetipps.

Die Reiselust der Deutschen hält weiter an, besonders beliebt sind auch in 2012 die Klassiker unter den Urlaubszielen. Opodo verrät für die kommende Reisesaison Tipps abseits des Mainstreams.

Nach dem verregneten Sommer in Deutschland in diesem Jahr gehen schon jetzt viele Urlauber auf Nummer sicher und buchen für den Sommer 2012 Reisen in Länder mit Schönwetter-Garantie. Hier führt, wie nicht anders zu erwarten, Mallorca die Liste der Lieblingsreiseziele der Deutschen an, gefolgt von der Türkei und Ägypten.

Weiterhin sehr beliebt sind auch Städtereisen, neun der zehn Top-Ziele im nächsten Jahr sind europäische Metropolen. Die Urlauber nutzen oft die flexiblen Bausteinangebote, um für ein verlängertes Wochenende Flug und Hotel zu kombinieren und sich so einen individuellen Kurzurlaub zusammenzustellen. Klarer Favorit der Deutschen ist 2012 – vor Rom und Barcelona – die Olympiastadt London. Die britische Metropole zog mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten, Museen und nicht zuletzt der Traumhochzeit von William und Kate bereits 2011 die meisten Städtetouristen an.

Um ein wenig Abwechslung in die Reiseplanung der Deutschen zu bringen, hat Opodo ein paar Empfehlungen abseits der gängigen Reiseziele zusammengestellt:

Opodo-Reisetipps 2012
Pauschalreisen: Im Frühling auf die Kapverdischen Inseln im Atlantik, nordwestlich vor Afrika gelegen – ideales Urlaubswetter, einsame Sandstrände und vielfarbige Vulkangebirge, von Deutschland aus in ca. fünf Flugstunden zu erreichen.

Städtereisen: Warschau – dort findet am 8. Juni 2012 nicht nur das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft statt, auch sonst hat sich die polnische Hauptstadt zu einer der spannendsten Metropolen Europas entwickelt: Die historische Altstadt, die übrigens zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, bildet im Zusammenspiel mit der modernen Architektur ein abwechslungsreiches Stadtbild. Kleine Märkte, Geschäfte und Cafés laden zum Bummeln ein und auch in kulinarischer Hinsicht gibt es vieles zu entdecken – alles zu verhältnismäßig günstigen Preisen.

Fernreisen: Ob Aktiv-, Erholungs- oder Abenteuerurlaub – in Australien kommt jeder auf seine Kosten: An den endlosen Stränden entspannen oder sich zum Surfen in die Wellen an der Gold Coast südlich von Brisbane stürzen. Weiter nördlich zum Tauchen ins Great Barrier Reef oder im Outback eine Tour zum sagenumwobenen Ayers Rock unternehmen. In einem der zahlreichen Naturreservate die einzigartige Flora- und Fauna bestaunen oder mit dem Mietwagen an der Küste entlang von Melbourne nach Sydney… In Down Under hat man die Qual der Wahl. Wenn es in Europa ungemütlich und nasskalt wird, lohnt sich ein Trip in den Süden, während des australischen Winters zwischen Mai und Oktober ist es im Norden angenehm warm.

Kreuzfahrten: In einer Woche den Oman, Bahrain und die Arabischen Emirate am Persischen Golf besuchen und die aufstrebenden Wüstenmetropolen Abu Dhabi und Dubai bestaunen. Bei absoluter Schönwetter-Garantie die Kontraste zwischen jahrhundertealter orientalischer Kultur und modernster architektonischer Superlative erleben.

Deutschland ist Trendziel 2011

Das Online-Reiseportal Opodo analysierte die Reisevorlieben zur neuen Saison und kam zu überraschenden Ergebnissen: London, Paris und Co. müssen sich warm anziehen. Denn für Kurztrips werden die Metropolen in der Heimat immer beliebter. In der Ferne steigt derweil Abu Dhabi zum neuen In-Ziel der Arabischen Emirate auf.

Von wegen Frühjahrsmüdigkeit: Die Reiselust der Deutschen ist bereits hellwach! Wer 2011 nicht gleich mit einem ausgedehnten Urlaub an die Ruhe der Feiertage anschließen kann, wählt den Kurztrip in die Großstadt und zwar in die deutsche. Dieses Jahr ist die Nachfrage für deutsche Metropolen auf Rekordniveau. Berlin, München, Hamburg, Köln und Co. können sich über ein deutliches Buchungswachstum freuen. Spitzenreiter ist München, dicht gefolgt von Berlin und Hamburg auf dem dritten Platz. Den vierten Platz belegt Köln. Wobei die Jecken-Metropole am Rhein im Vorjahresvergleich die größte Nachfragesteigerung aufweist. Norddeutsche Vorbehalte vor dem Karneval scheinen abgenommen zu haben. So ist der Zustrom aus Hamburg auch zum Höhepunkt der fünften Jahreszeit im März ungebrochen. Wen wundert’s? Volksfeststimmung in feucht-fröhlicher Atmosphäre und Büttenreden können auch dem Norddeutschen nicht missfallen.

Auch allgemein scheinen die innerdeutschen Reiseressentiments abgebaut zu haben: So besuchen sich 2011 Münchener und Hamburger besonders häufig gegenseitig und das nicht nur zum Oktoberfest. Auch im Frühjahr 2011 wird die Weißwurst gern gegen das Fischbrötchen getauscht. Dem Trend zum Städtetrip entsprechend bieten Online-Reiseportale wie Opodo den Großstadtliebhabern Städtereisen zum Selbstkombinieren wie Kombi Flug & Hotel.

Wen es in die Ferne zieht, der reist nach Abu Dhabi, das 2011 einen starken Nachfrageanstieg erlebt. Denn international handelt es sich hier um das neue hippe Trendziel in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Für Wellness und Strandurlauber ist das größte der sieben Emirate wegen seiner luxuriösen und preislich variablen Angebote ein besonders attraktives Reiseziel. 2011 wird der Wüstenstaat, der bisher vor allem für sein Motorsportmekka Yas Island berühmt ist, neben den Sonnenanbetern auch die Kulturinteressierten anlocken. So wird in diesem Jahr vermehrt in die Förderung von Konzerten, Ausstellungen und Theateraufführungen investiert. Eine Reihe europäischer Klassik-Musikveranstaltungen startete bereits im November.

Ebenfalls auf dem Nachfragevormarsch: Portugal. Neben der lebhaften Hauptstadt Lissabon locken die Atlantik- und Mittelmeerstrände die deutschen Urlauber mit Angeboten vom Ferienhaus bis zum Clubhotel. 2011 schafft es Portugal so unter die Top Ten der deutschen Reiseziele.

Die unbestrittenen Dauerbrenner in Sachen Urlaub an der Sonne sind auch 2011 Mallorca, die Türkei und die Kanaren.

Ferienflieger TUIfly schon jetzt für Winter 2011/12 buchbar

Als erste deutsche Airline schaltet TUIfly bereits einen Großteil ihres Winterflugplans 2011/12 auf TUIfly Seite, dem Flug- und Reiseportal, zur Buchung frei. Von zehn Abflughäfen werden über 110 Strecken mit rund 460 wöchentlichen Flügen zu 17 Zielen angeboten. Ideal ist die frühe Freischaltung für alle Kunden, die früh buchen und somit preisgünstig zu den TUIfly Sonnenzielen fliegen möchten.

Zu den Highlights des touristischen Winterflugprogramms zählen wieder die Verbindungen auf die Kanarischen Inseln, die TUIfly über ein Las-Palmas-Drehkreuz anbietet. Unverändert fliegt TUIfly auch im Winter auf die Balearen, nach Ägypten und die Kapverdischen Inseln.
Die Abflughäfen mit dem jeweils größten TUIfly Angebot sind Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München. Für die TUIfly Sonnenziele wie Mallorca beginnen die Preise für ein Oneway-Ticket bereits ab 59 Euro pro Person und Strecke inklusive aller Steuern, passagierbezogener Entgelte sowie Treibstoffzuschläge.

Für den Reisezeitraum zwischen Anfang November 2011 und Ende April 2012 sind Flüge auf dem Flug- und Reiseportal TUIfly Seite buchbar.

Wellness in Andalusien

Wellness in Andalusien. Mehr als Flamenco

Andalusien steht für spanisches Temperament und Flamenco. Darüber hinaus ist die Provinz im Süden der Iberischen Halbinsel der weltgrößte Produzent von Olivenöl. Das Reiseportal ab-in-den-urlaub berichtet über die touristischen Vorzüge der Region.

Im achten Jahrhundert fielen die Araber in die christlichen Reiche der Westgoten im heutigen Spanien und Portugal ein. Ihr Einfluss zeigt sich noch heute in den mittelalterlichen Städten von Andalusien. Eine davon ist Jaén, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im Nordosten der Region. Die Altstadt und die Festung sind ebenso muslimisch geprägt wie die gut erhaltenen Araber-Bäder. Gleichzeitig zeigen sich christliche Einflüsse. So stellt die große Renaissance-Kathedrale eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt dar.

In den Hotels von Jaén genießen Touristen die Naturprodukte der Region. Allen voran das Olivenöl: Es dient der Verfeinerung der Speisen und wird darüber hinaus als Wellness-Produkt angewandt. So bieten viele Herbergen ihren Gästen Massagen mit dem goldenen Saft an. Dessen Produktionsstätten sollten sich Reisende ebenso wenig entgehen lassen. Viele der andalusischen Gehöfte, auf denen das Öl hergestellt wird, sind von Jaén aus gut zu erreichen. Auf den sogenannten Cortijos, wie die Spanier sie nennen, werden die Oliven nur kurze Zeit nach der Ernte verarbeitet. Alteingesessene Bauern schwören dabei auf die Ernte bei Sonnenschein und verarbeiten die Früchte so schnell wie möglich, um die optimale Qualität zu erreichen.

Persönlicher Stadtführer von NY-City

Das besondere Weihnachtsgeschenk: Stadtführungen der individuellen Art – New York mit kulinarischen Einlagen und besonderen Shopping-Tipps erleben – Jetzt neu über www.Citysam.de buchbar – Die ersten Buchungen erhalten eine Führung kostenlos

New York ist immer noch die erste Adresse, wenn es um eine Reise zum Christmas Shopping geht. Rechtzeitig zum Advent und als etwas andere Idee für ein Weihnachtsgeschenk hat das Hotel- und Reiseportal Citysam.de etwas ganz besonderes in Programm aufgenommen: die neuen und individuellen „NYC Ethic“ Touren vom Anbieter NY-CityTour.

Abseits ausgetretener Touristenpfade führen sie ins pralle bunte Leben der Metropole und sorgen unter anderem mit Abstechern in besondere Geschäfte verschiedener Nationalitäten für ein Christmas Shopping der anderen Art. Wer also keine Lust auf große Gruppen und langweilige Vorträge hat, ist hier richtig. Das Hotel- und Reiseportal Citysam.de bietet die „NYC Ethic“ Touren ab sofort zum ermäßigten Preis an. Und als weiteres Extra zu Weihnachten gilt: Die ersten Interessenten für das neue Produkt bekommen eine Halbtagesführung inklusive Metrotickets und verschiedenen Mahlzeiten im Wert von 59 Euro geschenkt.

Einwanderer aus aller Welt prägen das Stadtbild von Big Apple. Die einzelnen Viertel sind für Außenstehende ebenso faszinierend wie verwirrend. Daher lassen sich die verschiedenen Stimmungen von Chinatown bis Little Russia by the Sea zu jeder Jahreszeit am besten zu Fuß und zusammen mit einem Kenner der Szene-Metropole erleben. Doch nicht nur die Guides sind anders bei den „NYC Ethic“ Touren. Auch der Beginn der besonderen Rundgänge ist anders als sonst üblich: Bevor es beispielsweise per „Orient Express“ durch die Stadt geht, stärken sich die sieben bis zwölf Teilnehmer erst einmal bei einem exotischen Dim Sum Frühstück. Zusammen mit einem erfahrenen New Yorker tauchen die Touristen dann in kleiner Gruppe auf einer achtstündigen Tagestour in die verschiedensten Kulturen der Stadtteile ein. Von indischen und spanischen Neighborhoods über jüdische und russische Viertel bis hin zu chinesischen und koreanischen Kulturen.

Die Halbtagstour kombiniert in fünf Stunden kulinarische Köstlichkeiten vor allem mit Szene-Shopping und weiteren Spezialitäten aus China oder Indien und Lateinamerika. Die Teilnehmer erleben die einzigartigen Produkte aus den Heimatländern der Immigranten und shoppen in kleinen typischen Läden der verschiedenen ethnischen Viertel, die auch für New Yorker ein Geheimtipp sind.

Zusätzlich geben die Reiseführer ausführliche Insidertipps zu weiteren spannenden „Locations“ und nehmen sich viel Zeit für individuelle Fragen. Mit diesem Extra an Wissen können alle Teilnehmer am Abend oder den kommenden Tagen noch viele interessante Orte in New York auf eigene Faust entdecken.

Eine ganztätige Erlebnistour inklusive Metrokarten, Frühstück, Mittagessen und einem erfahrenen Guide ist über ny-citytour.com für 89 Euro buchen. Eine Halbtagestour für Kurzbesucher kostet 59 Euro. Kunden von Citysam, die sich über Citysam.de einen Gutscheincode generiert haben, erhalten einen Nachlass von bis zu zwölf Euro.

Das New York Hotel-Angebot bei Citysam.de beinhaltet zurzeit 247 buchbare Hotels mit Preisen ab 20 Euro pro Person für ein Doppelzimmer innerhalb der Adventszeit. In der gehobenen Preisklasse kostet beispielsweise das zentral in Manhattan gelegene Best Western Hotel nur 46 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Details sind unter www.citysam.de/new-york-citytour.htm oder unter www.ny-citytour.com zu finden.

Hotels in Lissabon gehören zu den weltbesten

Hotels in Lissabon gehören zu den weltbesten

11 Hotels in Lissabon wurden unter die „Besten Hotels der Welt“ gewählt.

Die Hotels Viva Marinha Hotel & Suites, Penha Longa Hotel and Golf Resort, Hotel Britania, Eurostars das Letras, Hotel Sofitel Lisbon Liberdade, Hotel Palácio, Tiara Park Atlantic Lisboa, Sheraton Lisboa Hotel & Spa, Hotel Bairro Alto, Olissipo Lapa Palace und das Hotel Cascais Miragem stehen auf der diesjährigen Liste „Insider´s Select“ der insgesamt 850 weltbesten Hotels.

„Insiders’ Select” wählt die besten Hotels aus einem Pool von insgesamt 80.000 Hotels aus jeder Kategorie und aus jedem Land. Grundlage der Entscheidung sind Gästebewertungen auf dem Reiseportal www.expedia.de und Bewertungen durch ein Experten-Team.

Das Hotel Viva Marinha Hotel & Suites in Cascais ist sogar zum zweitbesten Hotel der Welt gewählt worden, gemeinsam mit dem Hotel Prince Park Tower in Tokyo.

Mehr Informationen unter: www.visitlisboa.com

Mit Air Berlin zu „Wetten, dass ..?“ nach Mallorca

Mit Air Berlin zu „Wetten, dass ..?“ nach Mallorca

Air Berlin fliegt 2.000 „Wetten, dass ..?“-Fans zur Sommerausgabe der Sendung nach Mallorca. Für alle, die am 13. Juni 2009 live in der historischen Stierkampfarena „Coliseo Balear“ dabei sein wollen, bieten Air Berlin, ZDF und das Reiseportal Binoli eine exklusive Zuschauerreise an. Reisedauer und Hotel können individuell zusammengestellt werden. Los geht es mit dem „Palma Stadt-Special“ ab 349 Euro pro Person inklusive Flug, Transfer zwischen Flughafen, Hotel und Arena, Eintrittskarte und zwei Nächten im 4-Sterne-Hotel. Wer eine Woche bleiben will, kann das „Strand-Special“ ab 479 Euro buchen.

zu buchen bei Air Berlin

Die schönsten Weihnachtsmärkte

Die schönsten Weihnachtsmärkte

In der Advents- und Vorweihnachtszeit zählt der Besuch eines Weihnachtsmarktes für viele Deutsche zur beliebten Freizeitgestaltung. Oftmals lässt sich dieser Ausflug auch mit einer attraktiven Städtereise verbinden. Eine Übersicht sehenswerter Weihnachtsmärkte hat jetzt das Internet-Reiseportal smavel.com zusammengestellt.

Vom bekanntesten, dem Christkindlmarkt in Nürnberg, bis zum urigen Markt in Rothenburg ob der Tauber – Besucher der Internetseite finden kurze Informationen zu den jeweiligen Weihnachtsmärkten in Deutschland und dem angrenzenden Ausland, darunter den genauen Veranstaltungsort, die Öffnungszeiten sowie einen Link zur Homepage des Marktes. Eine Schnellauswahl kann dabei direkt über eine interaktive Karte vorgenommen werden.

Weihnachtsmarkt mit Stadtbesichtigung kombinieren

Besuche auf dem Weihnachtsmarkt gehören für die meisten Deutschen ins feste Jahresprogramm. Dieses Highlight lässt sich auch hervorragend mit einer Städtereise oder einem Ausflug verbinden: Deutschlands Auswahl an sehenswerten Weihnachtsmärkten ist weltweit einzigartig und auch das angrenzende Ausland hat diesbezüglich einige Attraktionen zu bieten. Das unabhängige Reiseportal www.smavel.com bietet neben der Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkte auch zu Städtezielen und Reiseländern umfangreiche Informationen.

User berichten von beliebtesten Weihnachtsmärkten

Im Reise-Forum des Internet-Portals können die Besucher ihre Favoriten unter den Weihnachtsmärkten diskutieren und Tipps zu besonders schönen, auch kleineren Weihnachtsmärkten austauschen.

Direkt zur Übersicht: Die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland und im Ausland auf smavel.com : http://www.smavel.com/index.php?weihnachtsmaerkte

Komfortabler surfen auf www.bahn.de

Kunden können persönliches Portal einrichten • www.bahn.de mit
5,5 Millionen Nutzern monatlich Deutschlands meistbesuchtes Reiseportal

Das Reiseportal der Deutschen Bahn, www.bahn.de , bietet jetzt neue Funktionen, die Reiseauskünfte oder den Kauf eines Online-Tickets komfortabler machen. Unter dem neuen Navigationspunkt „Meine Bahn“ wurde ein personalisierter Bereich geschaffen. Durch Voreinstellungen kommt der Kunde damit schneller zum Ziel.

„Vor allem Pendler und Vielfahrer werden den neuen Service zu schätzen wissen“, sagt Mathias Hüske, Leiter Online- und Agenturvertrieb, Reiseauskunftsmedien der DB Vertrieb GmbH.

Kunden können jetzt zum Beispiel ihre bevorzugte Strecke oder die präferierte Wagenklasse voreinstellen und die gewünschte Zahlungsart hinterlegen. Der Service „Meine nächste Bahn“ bietet eine direkte Anzeige der nächsten Fahrtmöglichkeiten auf vorgewählten Strecken sowie einen Abruf der dazugehörigen Ankunfts- oder Abfahrtspläne. „Meine letzte Buchung“ erlaubt wiederum die direkte Anzeige der letzten Buchung und somit einen schnellen Einstieg in die persönliche Buchungsrückschau.

Um „Meine Bahn“ zu nutzen, ist eine einmalige Registrierung erforderlich, bei der alle Einstellungen vorgenommen werden können. Diese sind anschließend auch ohne Login zugänglich.

Bahn.de wird ständig weiterentwickelt und für den Nutzer komfortabler gestaltet. So wurden jüngst Pünktlichkeitsinformationen direkt in die Reiseauskunft eingebettet und die Suche nach günstigen Tickets vereinfacht. Zudem sind jetzt Hotels und Nachtzüge bequem und direkt aus der Reiseauskunft online buchbar. Für den Herbst ist ein kompletter Relaunch des Internetauftritts geplant.

Mit rund 5,5 Millionen Besuchern pro Monat ist bahn.de das meistbesuchte Reiseportal Deutschlands. Über zehn Millionen Fahrkarten im Jahr werden über die Internetseite verkauft. Monatlich werden mehr als 60 Millionen Fahrplanauskünfte abgerufen.