Heute: GRILL DEN HENSSLER

Diesmal steht „Grill den Henssler“ ganz im Zeichen des RTL-Spendenmarathons: Für diesen guten Zweck legen sich Moderatorin Rebecca Mir zusammen mit Ehemann und Tänzer Massimo Sinato, die selbsternannten „Champions-League-Eheleute“ Claudia und Stefan Effenberg, sowie das Traumpaar der Volksmusik Marianne und Michael Hartl am Herd ordentlich ins Zeug. Ob Steffen Henssler gegen die geballte Promi-Dosis noch eine Chance hat?

Kandidaten: Rebecca Mir & Massimo Sinato, Claudia & Stefan Effenberg, Marianne und Michael Hartl
Koch-Coach: Ralf Zacherl
Moderation: Ruth Moschner
Jury: Natalie Lumpp, Heinz Horrmann und Reiner Calmund

Heute,15.11.15, um 20:15 auf VOX

Brasserie „1806“ – Serviceteam des Jahres 2016

Der Schlemmer Atlas glaubt, dass das perfekte Serviceerlebnis die Summe vieler Einzelleistungen in einem Restaurant ist. Aus diesem Grund lößt die Auszeichnung „Serviceteam des Jahres“ ab 2016 die Ehrung „Oberkellner des Jahres“ ab. Damit steht jetzt das Team und nicht mehr der einzelne Mitarbeiter im Fokus. Dies entspricht dem Zeitgeist und dem, was der Gast heute in einem Restaurant erlebt.

Die Schlemmer Atlas-Jury sieht hier das Serviceteam der Brasserie 1806 aus dem Breidenbacher Hof in der ersten Reihe der Erlebnisbringer. Herzlichen Glückwunsch!

„Gemeinsam sind wir stark“ ist der Leitsatz eines Teamgedanken. Oft propagiert, und doch selten angewandt. Die Kunst, wahres Teamverhaltens an den Tag zu legen und dabei erfolgreich zu sein, besteht darin, eine flache Hierarchie zu praktizieren. Das heißt unter einer sanften Führung, die Menschen sich selbst organisieren zu lassen, Ideen umsetzen zu dürfen, Vertrauen zu haben.

Das Serviceteam der Brasserie „1806“ im Düsseldorfer Breidenbacher Hof strahlt diese zufriedene Selbstsicherheit aus, die eine solche Teamstruktur mit sich bringt. Jeder Einzelne ist sich seiner Stärken bewusst und hilft dem anderen. Jeder aus dem Team ist wichtig! Der Leitgedanke der Capella Gruppe „Die Gäste begeistern“ ist dabei in Fleisch und Blut übergegangen. Gäste der Brasserie spüren diese freundliche Atmosphäre. Der Gast wird nicht nur aufmerksam betreut und mit professionellem Service versorgt, sondern in eine Gastfreundschaft mit eingebunden.

Das Feingefühl für die sanfte Führung besitzt Rebecca Blank. Sie managt die gesamte F&B Operation mit der Brasserie „1806“, der Capella Bar, der Lobby Lounge sowie dem In-Room Dining und Bankett/Catering. Der gebürtige Düsseldorfer Marco Hahn übernimmt die Funktion des Supervisors im Restaurant. „Die Arbeit im Team ist ein fruchtbarer Prozess. Es wird diskutiert und jeder kann Änderungen herbeiführen. Es gibt keine festgefahrenen Strukturen,“ verrät uns Marco Hahn, der so erfrischend auf jede Frage, fachlich und plaudernd zu antworten wusste.

Das perfekte Promi Dinner

Sie sind exklusive Dinnerpartys gewöhnt, genießen auf VIP-Galas die köstlichsten Speisen und bekommen im Edelrestaurant von Profikellnern die erlesensten Weine serviert. Doch wie stellen sich Prominente selber als Gastgeber an? VOX schickt in der 90-minütigen Sendung „Das perfekte Promi Dinner“ vier Prominente an den heimischen Herd. Welches Menü kommt am besten an? Und bei wem fühlen sich die Gäste am wohlsten? In vier privaten Dinnerpartys erhalten die VOX-Zuschauer ganz persönliche Einblicke in das Leben der bekannten Gastgeber. Der Prominente mit den meisten Punkten bekommt 5.000 Euro, die er für einen guten Zweck seiner Wahl spenden wird. Dieses Mal mit dabei: Rebecca Simoneit-Barum, Jörg Krusche, Mola Adebisi und Petra Nadolny.

So, 07.06. um 20:15 Uhr vox

Das Perfekte Promi Dinner

Stimmungsgeladene Premiere bei „Das Perfekte Promi Dinner“ in der Domstadt!

Sonntag, 7. Juni 2009 um 20.15 Uhr bei VOX

Am kommenden Sonntag treffen in Köln „Lindenstraße“-Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum, Ex-„VIVA“-Moderator Mola Adebisi, Sänger und Entertainer Jörg Krusche und „Switch-Reloaded“-Star Petra Nadolny aufeinander. Die prominenten Hobbyköche geben mit viel Witz und guter Laune die „perfekten“ Gastgeber ab: Rebecca, die familienerprobte Hausmannsköchin, Jörg, der chaotische Kölner „Autohändler“, Mola, der Perfektionist in der Küche und Petra, die Ulknudel mit Spaßgarantie. Abend für Abend erleben die Kölner Promis stimmungs­geladene Stunden mit einigen Überraschungen.

Bereits am ersten Abend herrscht in Rebeccas gemütlicher Wohnung gute Laune. Die Gäste genießen als Begrüßungsgetränk ein gediegenes Flaschenbierchen und lassen sich Leckereien mit französischem Flair schmecken. „Das schlimmste wäre, dass die Stimmung und das Essen schlecht sind!“, befürchtet Mola. Doch nach einem gelungenen Abend im Hause der Zirkus-Tochter dürfte selbst der letzte Zweifel verflogen sein.

„Ich werd ein bisschen pfuschen!“, kündigt Schlitzohr Jörg an. Der 42-Jährige hat sich Freund Nelson als Koch-Unterstützung geholt. Und bei dem sitzt jeder Handgriff. Schon nach wenigen Bissen ahnen auch die Promis, dass das Essen niemals von Jörg alleine zubereitet worden ist. „Das ist Jörg, der darf so was!“, rechtfertigt Mola seinen männlichen Mitstreiter. Auch Rebecca und Petra sind von dem außergewöhnlichen Gourmet-Abend schwer beeindruckt, was zum großen Teil an Sascha, dem attraktiven Barkeeper, liegen könnte, den Jörg zum alkoholischen Zwischengang in seinen Garten bestellt hat.

Perfektionist Mola betont von Anfang an, dass er „alles alleine“ gekocht hat. Rebecca graut es bereits im Vorhinein vor der Tomatenconsomme als Vorspeise: „Vielleicht komme ich ein bisschen später und lasse die Vorspeise ausfallen.“ Nach dem ersten Löffel muss die Schauspielerin ihrem Mitkonkurrenten Jörg etwas beichten: „Das schmeckt besser als die Consomme aus dem Reagenzglas bei dir gestern!“ Auch wenn Jörg ein wenig beleidigt ist, reißt die ausgelassene Stimmung nicht ab. Als Mola in die Küche verschwindet, nutzt er die Gelegenheit, um mit den beiden Damen auf Tuchfühlung zu gehen und Rebeccas Tattoo auf der Schulter zu begutachten. Nach einem perfekten Abend mit exzellenten Gaumenfreuden lehnt sich Mola entspannt zurück: „Das wird schon eine hohe Wertung geben!“

Comedy-Star Petra hat es am schwersten. „Wenn man als Letzte dran ist, ist man so erschöpft!“ Doch die 49-Jährige lässt sich nichts anmerken. Gut gelaunt wie immer em­pfängt sie ihre Gäste. Und spätestens nach der zweiten Flasche Wein nähert sich der Abend langsam seinem Höhepunkt, als Jörg nicht nur auf Rebeccas Schulter, sondern auch auf Petras Dekolleté seine Unterschrift mit wasserfestem Stift verewigt. „Das war der Moment, an dem das Niveau gesunken ist!“, stellt Mola fest. Am Ende gelingt den Kölner Promi-Köchen sogar eine Premiere in der Geschichte des „Perfekten Promi Dinners“.

Welchen krönenden Abschluss diese stimmungsgeladene Dinner-Woche findet – sehen Sie am 7. Juni 2009 um 20.15 Uhr bei VOX, wenn der beste Promi-Koch- und Gastgeber gekürt wird. Der Gewinn von 5.000 Euro wird für einen guten Zweck gespendet.

DAS! mit Rainer Sass

NDR, Freitag, 17.04., 18:45 – 19:30 Uhr

DAS! schmeckt – Kochrezepte mit Rainer Sass.

Ob Wachteln in Pfefferrahmsoße oder Kartoffelsalat mit feinen Schalotten. Rainer Sass weiß für jedes Gericht das richtige Rezept. Die Rezepte zum Nachkochen im NDR Text, Seite 594 oder im Internet / E-Mail: das@ndrtv.de

DAS!-Gast: Rebecca Immanuel
Charmant und sinnlich, aber auch selbstbewusst, keck und zielstrebig – Rebecca Immanuel hat viele Gesichter und das Fernsehpublikum liebt sie dafür. Weit herumgekommen ist die Schauspielerin bereits vor ihrer Filmkarriere: geboren in Oberhausen, Highschool-Diplom in den USA, Abitur in Hamburg und Schauspielstudium in Berlin waren ihre Stationen. Nach Auftritten in Erfolgsproduktionen wie ‚Der Bulle von Tölz‘ und ‚Die Straßen von Berlin‘ kam der ganz große Durchbruch erst 2002 mit der Anwaltsserie ‚Edel & Starck‘, die inzwischen auch außerhalb Deutschlands für Traumquoten sorgt. In der neuen Serie ‚Taco und Kaninchen‘ überlässt sie die Ermittlungen nun anderen, sie spielt die Mutter der Kinder-Detektive.