Das GZSZ-Spezial vom "perfekten Promi Dinner"

GZSZ-Schauspieler schlüpfen in Gastgeber-Rolle

20 Jahre „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – das sind 5.000 Folgen voller Freundschaft, Intrigen, Spannung, Liebe und Herzschmerz. Pünktlich zum Start der Jubiläumswoche bei RTL werden bei VOX nun vier der Serien-Stars auf ihre Talente abseits der Schauspielerei getestet. Im GZSZ-Spezial vom „perfekten Promi Dinner“ am 20. Mai um 20:15 Uhr dürfen Raúl Richter, Isabell Horn, Senta-Sofia Delliponti und Jascha Rust beweisen, dass sie auch mit dem Kochlöffel in der Hand eine gute Figur machen. Am heimischen Herd müssen die Promis jeweils drei Gänge zaubern – und nur, wer von seinen Gästen mit der höchsten Punktzahl bewertet wird, kann den ruhmreichen Titel des perfekten Gastgebers ergattern und 5.000 Euro für den guten Zweck einheimsen.

Der erste Gastgeber der Promi-Runde ist GZSZ-Beau Raúl Richter. In seiner Rolle als ehemaliger Zimmermann Dominik Gundlach beweist der Schauspieler, dass er Fingerspitzengefühl besitzt. Doch hat er am Herd ähnlich geschickte Hände wie sein Serien-Pendant? Der 24-Jährige hat neben dem Kochen noch ein pikantes Anliegen: Er sucht eine Freundin! Ob er die Damenwelt mit seinen Kochkünsten beeindrucken kann? Isabell Horn spielt bei GZSZ seit 2009 die pfiffige und hilfsbereite DJane Pia Koch. Am zweiten Dinner-Tag will die 28-jährige ihrem Serien-Nachnamen gerecht werden und ein leckeres Essen auf die Beine stellen. Das Highlight ihres Abends bildet ein wilder Ausdruckstanz, für den sich Senta als Supermann, Jascha als Frau in Lack und Leder und Raúl als Engel mit Flügelchen verkleiden. Doch wird die Schauspielerin auch mit ihrem Menü begeistern können oder setzt sie wie in ihrer Rolle als Pia auf Sympathiepunkte? Die dürfte sie beim Dinner jedenfalls ordentlich sammeln…

Am dritten Tag wird’s rockig: Senta-Sofia Delliponti alias Tanja Seefeld schickt ihre Mitstreiter in drei Gängen auf „Pestoweltreise“. Die italinenisch-bulgarische Schauspielerin und Sängerin ist seit 2010 mit im GZSZ-Cast und spielt in der Serie eine quirlige Rockstar-Tochter. Passend dazu veranstalten die vier Schauspieler an ihrem Esstisch eine kleine Jam-Session mit Beatbox und Gesang. Doch kann Senta-Sofia ihr Menü tatsächlich bühnenreif präsentieren oder macht ihr das Lampenfieber einen Strich durch die Rechnung? Jascha Rust alias Serien-Sunnyboy Zacharias ‚Zac’ Klingenthal streift sich am letzten Dinner-Tag die Kochschürze um. Mit „Lecker Raclette“ und einem „Frechen Bauernsalat“ geht er sein Menü ganz locker an – zu locker vielleicht? Seine Mitstreiter trauen ihm den großen Durchbruch als Koch vorerst nicht zu. Ob sich der 21-Jährige bei der Punktevergabe besser auf sein gutes Aussehen verlässt? Oder entpuppt er sich am Ende doch als Dinner-Sieger? Beim „perfekten Promi Dinner“ geht es für die GZSZ-Schauspieler um Alles oder Nichts – da können aus Kollegen harte Konkurrenten werden. Machen Raúl Richter, Isabell Horn, Senta-Sofia Delliponti und Jascha Rust eine gute Figur als Gastgeber oder gibt es saftige Punktabzüge?

Welcher Schauspieler am Ende Dinner-Sieger wird und 5.000 Euro für einen guten Zweck ergattert, zeigt VOX am 20. Mai um 20:15 Uhr beim GZSZ-Spezial von „Das perfekte Promi Dinner“.

Die Kandidaten und Menüs im Überblick:

Raúl Richter (24), spielt Dominik Gundlach bei GZSZ:
Vorspeise: Ceviche
Hauptspeise: Spaghetti á Llerlei
Nachspeise: Panna Cotta mit einem Baby-Ananaskompott

Isabell Horn (28), spielt Pia Koch bei GZSZ:
Vorspeise: Bunter Frühlingssalat mit warmem Honigziegenkäse
Hauptspeise: Lachsfilet mit Rote-Bete-Graupenrisotto auf Wasabischaum
Nachspeise: Warmer Schokozauber mit Vanille-Eis und Beeren

Senta-Sofia Delliponti (21), spielt Tanja Seefeld bei GZSZ:
Vorspeise: Karotten-Ingwersuppe mit Dubai-Pesto
Hauptspeise: Maispoulardenbrust mariniert in orientalischem Pesto mit Pilzrisotto an einer Rotweinsauce
Nachspeise: Panna Cotta mit Minz-Pesto und Früchten

Jascha Rust (21), spielt Zacharias ‚Zac’ Klingenthal bei GZSZ:
Vorspeise: Frecher Bauernsalat
Hauptspeise: Lecker Raclette
Nachspeise: Gegrillte Banane mit Vanille-Eis

Am 20.05. um 20:15 Uhr bei VOX

Ralf Zacherl

In der „Promi Kocharena“, die am 21. August bei VOX zu sehen ist, treten erneut fünf Prominente mit ihren Lieblingsgerichten gegen Profikoch Ralf Zacherl an, der im Laufe seiner Karriere bereits mehr als 50 Prominente in Grund und Boden gekocht hat. Warum sich Raúl Richter (Schauspieler), Christian Kahrmann (Schauspieler), Petra Nadolny (Comedian), Estefania Küster (Moderatorin) und Kalle Pohl (Kabarettist) dennoch für Zacherl als ihren Gegner entschieden haben, weiß Petra Nadolny: „Wir sind größenwahnsinnig!“ Die Promis haben bei dem Duell natürlich einen großen Vorteil, denn sie kennen ihr selbst vorgeschlagenes Gericht in- und auswendig. Es wird sich also zeigen, ob Zacherl, der erst in der Show erfährt, welches Menü er zubereiten muss, seinen Titel – „Held der kreativen Spontanküche“ – verteidigen kann. Purer Stress wird es in jedem Fall für beide Seiten, denn die vollen Teller müssen bei Ablauf der Zeit auf den Jurytischen stehen. Wer das nicht rechtzeitig schafft, bekommt keine Wertung und hat das Duell schon verloren. Ob letztendlich der Profi oder der prominente Hobbykoch das Rennen machen wird, entscheidet die hungrige dreiköpfige Jury: Fußballmanager Reiner Calmund, Gastrokritiker Heinz Horrmann und Food-Journalistin Katja Burghardt.

Der erste Herausforderer ist der erst kürzlich zum „Soap-Darsteller des Jahres“ gewählte Schauspieler Raúl Richter. Der GZSZ-Star hofft, die Jury mit der peruanischen Vorspeise „Ceviche“ (marinierter Fisch und Meeresfrüchte) davon überzeugen zu können, dass nicht Zacherl, sondern er selbst die bessere Variante kocht. Da Raúl in Peru geboren ist und dort einige Jahre seines Lebens verbracht hat, liegt der Heimvorteil klar auf seiner Seite. Doch beide Köche wollen 3.000 Euro erkochen und für einen guten Zweck ihrer Wahl spenden. Die Schwierigkeit des von Raúl gewählten Gerichts kennt auch Kochexperte Hendrik Thoma, der das Geschehen gemeinsam mit Heiko Wasser kommentiert: „Ceviche muss scharf sein. Das muss auf der Zunge brennen.“ Moderator Florian König erlaubt sich nach einigen Minuten ein bissiges Urteil über die bisherigen Kochergebnisse des Starkochs Ralf Zacherl: „Bei Raúl sieht das Ganze schon gut aus. Aber bei dir ist außer diesen sternförmig hingelegten Salatblättern noch nicht so viel…“ Ob Raúl wirklich das Rennen machen und die Messlatte ganz oben anlegen wird?

Mit dem zweiten Gang versucht Christian Kahrmann, bei der Jury zu punkten. Er möchte bei der Zubereitung einer Möhren-Ingwer-Suppe besser abschneiden als Zacherl. Der Profikoch zeigt sich über die Auswahl des Gerichts erfreut: „Okay, das habe ich schon mal gemacht.“ 20 Minuten haben Zacherl und der ehemalige „Lindenstraße“-Darsteller für dieses Gericht Zeit. 20 Minuten, in denen auch viel schiefgehen kann: Während Christian vergisst, die Garnelen vor der Marinade in Eigelb zu wälzen, fällt Zacherl doch glatt die Pfanne aus der Hand. Doch der Starkoch reagiert gelassen: „Verdammte Schwerkraft!“ Bei diesem wilden Getummel wird Moderator Florian König von Christian so manches Mal aus der Küche gescheucht: „Weg, weg, weg, weg, weg!“ Wird die Jury Christians Menüversion bevorzugen oder mundet ihr die Zacherlsche Version besser? So viel wird verraten: Reiner Calmund ist mit der Auswahl des Gerichts schon mehr als zufrieden: „Ich bin ein Suppenkasper!“

Bei „Switch Reloaded“ macht sie Leute nach, in der „Promi Kocharena“ dem Sternekoch etwas vor: Petra Nadolny ist die nächste, die sich gegen Ralf Zacherl behaupten möchte. Die aus Norddeutschland kommende Komödiantin hat sich für ein Fischmenü entschieden: Zanderfilet mit Schwarzbrot und Traubenzwiebelgemüse. Mit dieser doch sehr ungewöhnlichen Fantasieküche kann die Parodistin bei Zacherl Eindruck schinden: „Klingt lecker!“ Gleichzeitig gibt der Sternekoch zu, dass er noch nicht genau weiß, was es mit dem Schwarzbrot in diesem Gericht auf sich haben soll. Als er dann in den letzten Minuten auch noch in Hektik verfällt, legt er versehentlich und unbemerkt eine Küchenrolle auf den noch eingeschalteten Gasherd. Ob Zacherls Kochvariante mit Röstaromen der Jury schließlich besser gefällt und ob sie bei Petras Gericht am liebsten direkt zum nächsten Gang „switchen“ möchte, wird sich zeigen…

Und weiter geht es mit geballter Frauenpower: Estefania Küster möchte den Starkoch mit ihren Kochkünsten einschüchtern. Damit das auch klappt, wählt sie als Gericht Rinderfilet mit Chimichurri und Kartoffel-Crêpe. Warum sie sich gerade für diese Komponenten entschieden hat, erklärt die Moderatorin wie folgt: „Ich hatte mir zuerst etwas anderes ausgedacht und dann habe ich geguckt, was Zacherl nicht kann.“ Ob der Starkoch wirklich Schwierigkeiten mit dieser Menü-Auswahl hat? Fest steht, dass Zacherl mit Estefania Küster keine leichte Gegnerin gegenübersteht: Sie kocht viel und gerne, ihr Lebensgefährte führt ein eigenes Restaurant und es ist ihr größter Wunsch, ein eigenes Kochbuch zu schreiben. Mit weiblichem Charme gelingt es Estefania auch, den Moderator Florian König als Gelegenheitshelfer in ihrer Küche zu beschäftigen. „Die Frauen in unserer Redaktion haben sich schon beschwert, ich würde mich von dir einwickeln lassen“, gibt König zu. Die smarte Estefania scheint alles im Griff zu haben. Damit sie beim Kochen noch schneller von Herdplatte zu Herdplatte flitzen kann, wirft sie sogar ihre Absatzschuhe weg. Ob Zacherl überhaupt eine Chance hat?

In der letzten Runde tritt Schauspieler und Kabarettist Kalle Pohl hinter den Herd und sagt Zacherl den Kampf an. Mit Hilfe des liebevoll aufgeschriebenen Rezeptes seiner Frau kann bei Kalle doch gar nichts mehr schiefgehen. Vor allem die erste Anweisung des Rezeptes („Keine Panik!“) verspricht eine spannende Kochpartie. Kalle – oder besser gesagt Kalles Frau – hat sich bei dem Dessert für Rhabarberkompott mit Zimtquark entschieden. Gleich zu Beginn macht er seinem Job als Komiker auch in der „Promi Kocharena“ alle Ehre. Vor lauter herumalbern verbrennt der Zucker im Topf und der Löffel bleibt am Herd kleben. Dabei offenbart Kalle, dass er einst eine Kochlehre begonnen hat. „Die hat ganze vier Wochen gedauert“, fügt er – zur Erleichterung Zacherls – hinzu. Ob er diese und noch weitere Katastrophen während der Zubereitungszeit meistern und später alle mit seinen Kochkünsten überraschen wird?

Können die Promis den Profikoch schlagen und einen Außenseitererfolg erlangen oder bleibt Ralf Zacherl der „unschlagbare Held der kreativen Spontanküche“? Die „Promi Kocharena“ am 21.08.2011 um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Menüs im Überblick:
1. Gang: Raúl Richter (24 Jahre): Ceviche – peruanische Vorspeise (20 Minuten Zubereitungszeit)
2. Gang: Christian Kahrmann (39 Jahre): Karotten-Ingwer-Suppe mit Garnelenspieß (20 Minuten)
3. Gang: Petra Nadolny (51 Jahre): Zanderfilet mit Schwarzbrot und Traubenzwiebelgemüse (25 Minuten)
4. Gang: Estefania Küster (32 Jahre): Rinderfilet mit Chimichurri, Kartoffel-Crêpe und warmem Tomatensalat (25 Minuten)
5. Gang: Kalle Pohl (60 Jahre): Rhabarberkompott mit Zimtquark (20 Minuten)

Promi Dinner

Holt das „Promi Dinner“ Andreas Elsholz zurück zu „GZSZ“?

Das „GZSZ“-Special mit Andreas Elsholz, Wolfgang Bahro, Lisa Riecken und Raúl Richter am 30. August um 20.15 Uhr bei VOX

Für Andreas Elsholz wird seine Teilnahme am „GZSZ“-Special des „perfekten Promi Dinners“ am 30. August um 20.15 Uhr zur Reise in die Vergangenheit: Zum ersten Mal seit seinem Ausstieg vor 13 Jahren trifft er auf seine ehemaligen Kollegen, Serienfiesling Wolfgang Bahro (Jo Gerner), die dienstälteste „GZSZ“-Darstellerin Lisa Riecken (Elisabeth Meinhart) sowie den aktuellen Herzensbrecher der Soap, Raúl Richter (Dominik Gundlach) – und er kehrt an das „GZSZ“-Set zurück!

Andreas eröffnet die „Promi Dinner“-Runde und gerät dabei ordentlich ins Schwitzen. Das liegt nicht nur am Kampf mit dem Herd und dem lodernden Kaminfeuer im Sommer, sondern auch an seinen Gästen. Beim Schwelgen in Erinnerungen kommt die Runde auf Andreas’ Ausstieg zu sprechen, der in der Soap durch einen Kanu-Unfall besiegelt wurde. Das bringt Wolfgang auf eine Idee: „Du bist ja verschollen. Du könntest jederzeit wieder auftauchen.“ Raúl, der sich auf Anhieb mit seinem Vorgänger versteht, ist begeistert. Und auch die eher zurückhaltende Lisa findet an dem Gedanken gefallen. Doch der Ex-Soap-Star hüllt sich zunächst in Schweigen und bittet dann um Bedenkzeit: „Fragt mich in zwei, drei Tagen nochmal.“

Da passt es hervorragend, dass Andreas am nächsten Tag einen Besuch am Set von „Guten Zeiten, schlechte Zeiten“ geplant hat. Und für den Fall, dass ihn die Rückkehr an den alten Arbeitsplatz nicht überzeugt, hat Lisa auch noch ein Ass im Ärmel: ihre Erdbeerbowle. Die hat es nämlich in sich. Und da sich Wolfgang verspätet, müssen Raúl und Andreas sie alleine trinken…

„GZSZ“-Special des „perfekten Promi Dinners“

Holt das „Promi Dinner“ Andreas Elsholz zurück zu „GZSZ“?

Das „GZSZ“-Special mit Andreas Elsholz, Wolfgang Bahro, Lisa Riecken und Raúl Richter am 30. August um 20.15 Uhr bei VOX

Für Andreas Elsholz wird seine Teilnahme am „GZSZ“-Special des „perfekten Promi Dinners“ am 30. August um 20.15 Uhr zur Reise in die Vergangenheit: Zum ersten Mal seit seinem Ausstieg vor 13 Jahren trifft er auf seine ehemaligen Kollegen, Serienfiesling Wolfgang Bahro (Jo Gerner), die dienstälteste „GZSZ“-Darstellerin Lisa Riecken (Elisabeth Meinhart) sowie den aktuellen Herzensbrecher der Soap, Raúl Richter (Dominik Gundlach) – und er kehrt an das „GZSZ“-Set zurück! Andreas eröffnet die „Promi Dinner“-Runde und gerät dabei ordentlich ins Schwitzen. Das liegt nicht nur am Kampf mit dem Herd und dem lodernden Kaminfeuer im Sommer, sondern auch an seinen Gästen. Beim Schwelgen in Erinnerungen kommt die Runde auf Andreas‘ Ausstieg zu sprechen, der in der Soap durch einen Kanu-Unfall besiegelt wurde. Das bringt Wolfgang auf eine Idee: „Du bist ja verschollen. Du könntest jederzeit wieder auftauchen.“ Raúl, der sich auf Anhieb mit seinem Vorgänger versteht, ist begeistert. Und auch die eher zurückhaltende Lisa findet an dem Gedanken gefallen. Doch der Ex-Soap-Star hüllt sich zunächst in Schweigen und bittet dann um Bedenkzeit: „Fragt mich in zwei, drei Tagen nochmal.“ Da passt es hervorragend, dass Andreas am nächsten Tag einen Besuch am Set von „Guten Zeiten, schlechte Zeiten“ geplant hat. Und für den Fall, dass ihn die Rückkehr an den alten Arbeitsplatz nicht überzeugt, hat Lisa auch noch ein Ass im Ärmel: ihre Erdbeerbowle. Die hat es nämlich in sich. Und da sich Wolfgang verspätet, müssen Raúl und Andreas sie alleine trinken…

Raul Vaquerizo kocht im Occidental Royal Hideaway Playacar

Fiesta Mexicana für Feinschmecker:

Live-Schaltung in die Gourmetküche als neues Kulinarik-Highlight im Occidental Royal Hideaway Playacar an der Riviera Maya

Gourmetgenuss trifft Tropentraum: Umrahmt von Palmen, weißem Sand und der türkisblauen Karibik verwöhnt das Occidental Royal Hideaway Playacar seine Gäste mit höchster Küchenkunst. Die Besonderheit: In diesem mehrfach preisgekrönten Fünf-Sterne-Superior-Resort an der märchenhaften mexikanischen Riviera Maya ist alles inklusive – beste Weine aus vielen Teilen der Welt genauso wie die erlesenen Kreationen der hervorragenden Restaurants. Neuester Höhepunkt im kulinarischen Spitzenangebot: Einmal pro Woche lädt Küchenchef Raul Vaquerizo – ausgezeichnet als einer der acht besten Köche in Mexiko – zum Chef’s Table.

Kochkunst via Plasma-TV

Per Live-Schaltung in die Küche des exquisiten Restaurants Las Ventanas verfolgen die maximal zehn geladenen Gäste in einem exklusiven neuen Dining-Bereich, wie der spanische Geschmacksvirtuose ein Menü zaubert, das nur in diesem Rahmen serviert wird. Via Headset kommentiert Raul Vaquerizo die Zubereitung der einzelnen Gänge und erklärt seine besonderen Techniken. Selbstverständlich erscheint er auch immer wieder persönlich am Tisch, um Fragen zu beantworten und mit den Gästen zu plaudern. Seine Küche ist avantgardistisch und traditionell verwurzelt zugleich. Bereits sein im Guide Michelin geführtes Restaurant El Rincón del Olivar im spanischen Valladolid war bekannt für harmonische neue Kompositionen, die das unverfälschte Aroma bester Produkte auf spannende Art zur Geltung bringen.

Nur das Beste aus aller Welt

Ein Feuerwerk für Feinschmecker zündet das Occidental Royal Hideaway Playacar aber selbstverständlich nicht nur beim Chef’s Table.
Verschiedenste À-la-Carte-Restaurants entführen die Gäste auf eine aufregende kulinarische Reise, die sie jeden Abend ihres Aufenthalts neue Erfahrungen machen lässt. So begeistert das Las Ventanas mit modernen Interpretationen der internationalen Gourmet-Küche, im Restaurant Spices werden karibische und mexikanische Spezialitäten serviert – passend zum fantastischen Blick auf die karibische See.
Das Azia – ein mit dem AAA 4 Diamond Award ausgezeichnetes Restaurant – steht für fernöstliche Gourmet-Cuisine mit Schwerpunkt auf der japanischen und thailändischen Küche. Im mediterranen Ambiente des Restaurants Palazzo kommt eine anspruchsvolle italienische Küche auf die in edlem Frette-Leinen eingedeckten Tische.

Zwei Mal pro Woche besteht zudem die Möglichkeit einen Tisch für die Dinner-Show im eleganten Club Royal zu buchen. In glanzvoller Theater-Atmosphäre wird hier ein Vier-Gänge-Menü aufgetragen, begleitet von einem furiosen Showprogramm. Dieses Angebot wird noch ergänzt durch das Al-Fresco-Restaurant The Grill mit ausgewählten Barbecue-Spezialitäten und der exklusiven Snack-Bar The Deck für Fingerfood, Sandwiches und kleine lokale Köstlichkeiten.

Bis auf die Teilnahme am neuen Chef’s Table sind alle Restaurant- und Barbesuche im Buchungspreis inkludiert – genauso wie das gesamte anspruchsvolle Resort-Angebot. Lediglich Spa-Massagen, besonders edle Champagnermarken oder einige wenige Freizeitaktivitäten wie Golf, Hochseefischen oder motorisierter Wassersport werden gesondert berechnet. Der Chef’s Table kann über den Villen-Concierge für 150 US-Dollar (ca. 120 Euro) pro Gast inklusive korrespondierender Weine gebucht werden – Stammgäste sind eingeladen.

Das Occidental Royal Hideaway Playacar wurde mit dem begehrten AAA 5-Diamond Award ausgezeichnet und gehört zum exklusiven Kreis der Leading Hotels of the World. Zimmer und Suiten voller Eleganz und Exklusivität, atemberaubende Poolanlagen und ein persönlicher Service auf Premium-Niveau sind die Markenzeichen des Resorts, das nur erwachsenen Gästen offensteht.

Hotels preiswert zu buchen bei Hotel

Raul Vaquerizo kocht im Occidental Royal Hideaway Playacar

Fiesta Mexicana für Feinschmecker:

Live-Schaltung in die Gourmetküche als neues Kulinarik-Highlight im Occidental Royal Hideaway Playacar an der Riviera Maya

Gourmetgenuss trifft Tropentraum: Umrahmt von Palmen, weißem Sand und der türkisblauen Karibik verwöhnt das Occidental Royal Hideaway Playacar seine Gäste mit höchster Küchenkunst. Die Besonderheit: In diesem mehrfach preisgekrönten Fünf-Sterne-Superior-Resort an der märchenhaften mexikanischen Riviera Maya ist alles inklusive – beste Weine aus vielen Teilen der Welt genauso wie die erlesenen Kreationen der hervorragenden Restaurants. Neuester Höhepunkt im kulinarischen Spitzenangebot: Einmal pro Woche lädt Küchenchef Raul Vaquerizo – ausgezeichnet als einer der acht besten Köche in Mexiko – zum Chef’s Table.

Kochkunst via Plasma-TV

Per Live-Schaltung in die Küche des exquisiten Restaurants Las Ventanas verfolgen die maximal zehn geladenen Gäste in einem exklusiven neuen Dining-Bereich, wie der spanische Geschmacksvirtuose ein Menü zaubert, das nur in diesem Rahmen serviert wird. Via Headset kommentiert Raul Vaquerizo die Zubereitung der einzelnen Gänge und erklärt seine besonderen Techniken. Selbstverständlich erscheint er auch immer wieder persönlich am Tisch, um Fragen zu beantworten und mit den Gästen zu plaudern. Seine Küche ist avantgardistisch und traditionell verwurzelt zugleich. Bereits sein im Guide Michelin geführtes Restaurant El Rincón del Olivar im spanischen Valladolid war bekannt für harmonische neue Kompositionen, die das unverfälschte Aroma bester Produkte auf spannende Art zur Geltung bringen.

Nur das Beste aus aller Welt

Ein Feuerwerk für Feinschmecker zündet das Occidental Royal Hideaway Playacar aber selbstverständlich nicht nur beim Chef’s Table.
Verschiedenste À-la-Carte-Restaurants entführen die Gäste auf eine aufregende kulinarische Reise, die sie jeden Abend ihres Aufenthalts neue Erfahrungen machen lässt. So begeistert das Las Ventanas mit modernen Interpretationen der internationalen Gourmet-Küche, im Restaurant Spices werden karibische und mexikanische Spezialitäten serviert – passend zum fantastischen Blick auf die karibische See.
Das Azia – ein mit dem AAA 4 Diamond Award ausgezeichnetes Restaurant – steht für fernöstliche Gourmet-Cuisine mit Schwerpunkt auf der japanischen und thailändischen Küche. Im mediterranen Ambiente des Restaurants Palazzo kommt eine anspruchsvolle italienische Küche auf die in edlem Frette-Leinen eingedeckten Tische.

Zwei Mal pro Woche besteht zudem die Möglichkeit einen Tisch für die Dinner-Show im eleganten Club Royal zu buchen. In glanzvoller Theater-Atmosphäre wird hier ein Vier-Gänge-Menü aufgetragen, begleitet von einem furiosen Showprogramm. Dieses Angebot wird noch ergänzt durch das Al-Fresco-Restaurant The Grill mit ausgewählten Barbecue-Spezialitäten und der exklusiven Snack-Bar The Deck für Fingerfood, Sandwiches und kleine lokale Köstlichkeiten.

Bis auf die Teilnahme am neuen Chef’s Table sind alle Restaurant- und Barbesuche im Buchungspreis inkludiert – genauso wie das gesamte anspruchsvolle Resort-Angebot. Lediglich Spa-Massagen, besonders edle Champagnermarken oder einige wenige Freizeitaktivitäten wie Golf, Hochseefischen oder motorisierter Wassersport werden gesondert berechnet. Der Chef’s Table kann über den Villen-Concierge für 150 US-Dollar (ca. 120 Euro) pro Gast inklusive korrespondierender Weine gebucht werden – Stammgäste sind eingeladen.

Das Occidental Royal Hideaway Playacar wurde mit dem begehrten AAA 5-Diamond Award ausgezeichnet und gehört zum exklusiven Kreis der Leading Hotels of the World. Zimmer und Suiten voller Eleganz und Exklusivität, atemberaubende Poolanlagen und ein persönlicher Service auf Premium-Niveau sind die Markenzeichen des Resorts, das nur erwachsenen Gästen offensteht.

Hotels preiswert zu buchen bei Hotel