Chris Meredith

Chris Meredith ist neuer Executive Chef im Raffles Praslin auf den Seychellen

Von der Karibik in den Indischen Ozean: Chris Meredith hat die Position des Executive Chefs im Raffles Praslin auf den Seychellen übernommen. Er war zuletzt im berühmten Sandy Lane auf Barbados tätig und trägt auf Praslin die Verantwortung für sechs Restaurants und Bars.

Den Grundstein für seine inzwischen über 20-jährige Karriere legte der Brite mit einer Anstellung bei dem bekannten Koch Paul Heathcote im Zwei-Sterne-Restaurant Longridge. Die Verfeinerung seiner Künste erfolgte bei der angesehenen Dorchester Collection, wo er für mehrere Jahre die Küchen im noblen Landhotel Coworth Park nahe London leitete. Hier wurde ihm sogar einmal die große Ehre zuteil, für Königin Elisabeth II. zu kochen.

Christoph G. Ganster, General Manager, freut sich über den Neuzugang: „Chris Meredith hat umfangreiche Erfahrung in renommierten, mit Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants gesammelt und ist die perfekte Wahl für die kulinarische Leitung unseres Resorts. Er ist ein passionierter Koch und wird die Gäste des Raffles Praslin mit einer Kombination seiner kreativen Rezepte mit den besten lokalen Produkten verwöhnen. Wir sind stolz, ihn bei uns im Team begrüßen zu dürfen.“

Das kulinarische Portfolio des Raffles Praslin gehört zu den vielfältigsten Angeboten auf der Inselgruppe im Indischen Ozean. Dazu gehören unter anderem das Losean Restaurant mit moderner mediterraner Küche, das Curieuse Restaurant mit Spezialitäten aus Südostasien und Indien sowie das Pool Restaurant & Bar, wo kreolische Speisen und frische Meeresfrüchte serviert werden.

www.raffles.com.

Neue Fährverbindung auf den Seychellen

Seychellen-Urlauber kommen jetzt noch schneller von Mahé nach Praslin. Die neue Schnellfähre Cat Cocos verbindet die beiden Inseln in weniger als 45 Minuten. Bisher betrug die reguläre Fahrzeit rund eine Stunde.

Der Katamaran misst 36 Meter und hat Platz für 350 Personen. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Knoten verkehrt die Fähre bis zu viermal am Tag zwischen Mahé und Praslin. Ein modernes Computersystem sorgt für erhöhten Komfort der Passagiere, indem es Schwankungen durch den Seegang automatisch ausgleicht. In drei Klassen können die Gäste eine Vielzahl an Annehmlichkeiten genießen – wie eine Snack-Bar, einen Souvenirladen und Videovorführungen.

Die neue Cat Cocos startet von einem eigens errichteten Terminal auf Eden Island, einer vorgelagerten Insel von Mahé. Diese ist durch eine Brücke mit der Hauptinsel verbunden. Der Fahrpreis für eine einfache Fahrt beträgt für Erwachsene 40 Euro, für Kinder 20 Euro.

Weitere Informationen zur neuen Fährverbindung unter www.catcocos.com

Allgemeine Infos über die Seychellen unter www.seychelles.travel

Sieben Seychellen-Inseln in sieben Tagen

Ende Januar startet zum zweiten Mal der Segelwettbewerb Seychelles Sailing Cup rund um die Inseln des Archipels im Indischen Ozean. Los geht es am 28. Januar mit der ersten Etappe von der Insel Praslin aus über die Inseln Cousin und Cousine zurück nach Praslin zur Anse Lazio, einem der schönsten Strände der Welt. Der erste Abend wird mit einem Candle-Light-Dinner am weißen Sandstrand der Côte d’Or verbracht.

Während der siebentägigen Regatta werden mehr als 30 Boote insgesamt sieben Inseln anfahren, darunter Denis Island, Bird und La Digue. Neben verschiedenen Wettfahrten findet auch ein Tiefseefischen-Wettstreit statt. Der Teilnehmer, der in beiden Bereichen zusammen die beste Punktzahl erreicht, bekommt den Siegerpokal. Diese Trophäe wurde von einem einheimischen Künstler gefertigt.

Die Gewässer der Seychellen sind sehr beliebt für Segeltörns. Das türkisfarbene Wasser und die unzähligen Sandstrände laden zu ausgiebigen Fahrten um die Inseln ein. Vor Ort veranstalten auch zahlreiche Anbieter regelmäßig Ausflüge mit Segelschiffen.

Weitere Details zum Seychelles Sailing Cup unter www.seychellescup.com
Allgemeine Informationen über die Seychellen sind unter www.seychelles.com erhältlich.

Hochzeit auf Praslin

Türkisfarbenes Wasser und schneeweißer Sand, im Wind schwingende Kokospalmen und bizarre Granit-felsen – das Paradise Sun Resort auf der Seychelleninsel Praslin bietet seinen Gästen nicht nur eine traumhafte Kulisse für den schönsten Tag des Lebens. Mit dem Hochzeitspaket des 4-Sterne Resorts wird der Traum vom „Ja-Wort“ im Paradies Wirklichkeit.

Hochzeit inklusive
Im Paradise Sun Resort auf Praslin, Seychellen, finden Hochzeitspaare ein passendes Hideaway. Für Verliebte, die mehr als sechs Übernachtungen gebucht haben, ist eine Hochzeit im „Paradise“ sogar inklusive.
Betreut wird das Paar von einem Hochzeitsplaner, der die Trauung durch einen Standesbeamten bestellt und jederzeit bei Fragen zur Verfügung steht. Auch die Heiratsurkunde ist im Preis inbegriffen. Der Ort der Trauung, ob in den blühenden Gärten oder am Strand, wird mit frischen Blumen geschmückt. Auch für die Hochzeitstorte und eine Flasche Champagner ist gesorgt. Der perfekte Abschluss eines romantischen Tages ist das Candelight-Dinner unterm Sternenhimmel am Strand.

Das Hotel-Team im Paradise Sun arrangiert für seine Gäste auf Wunsch auch ein persönliches Programm, das den Hochzeitstag zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Auch Paare, die ihre Flitterwochen im Paradise Sun verbringen, heißt das Resort mit einem besonderem Arrangement willkommen: Ein Korb voller tropischer Früchte und ein Dinner im exklusiven Tante Mimi Restaurant im Praslin Casino erwartet die Honeymooner. Darüber hinaus erhält die Braut einen Preisnachlass von 25 Prozent auf die Übernachtung. Dies gilt für einen Aufenthalt von mehr als sechs Nächten.

Für Gäste, die direkt beim Hotel buchen, betragen die Preise pro Nacht zwischen 365 EURO (Superior-Zimmer) und 635 EURO (Deluxe-Zimmer) inklusive Frühstück und Hochzeits- oder Honeymoonspecial.

Auch bei verschiedenen Veranstaltern lässt sich eine Hochzeit im Paradise Sun buchen. So bietet Dertour zum Beispiel ein Hochzeit-paket für 469 EURO an, welches neben der Heiratsurkunde mit Apostille, Dekoration, einen Brautstrauß und Anstecknadel für den Bräutigam, auch eine Flasche Sekt, die Hochzeitstorte sowie 36 Hochzeitsfotos beinhaltet.
Selbstverständlich übernimmt der Veranstalter die gesamte Organisation inklusive aller Formalitäten. Die Zimmerpreise betragen pro Person und Übernachtung ab 196 EURO für ein Superior-Zimmer und ab 215 EURO für ein Deluxe-Zimmer einschließlich Halbpension.

Buchbar unter www.dertour.de

www.paradisesun.com

Ein „Sonntag am Strand“ auf den Seychellen

Feiern vor einer Kulisse wie im Werbespot: Auf der Seychelleninsel Mahé findet vom 22. bis 30. Oktober 2005 zum 20. Mal das traditionelle Festival Kreol statt. FTI-Urlauber können zu besonders günstigen Preisen zu diesem Höhepunkt im Kulturkalender reisen. Der Reiseveranstalter bietet für Abflüge ab München am 14. und 21. Oktober 2005 Festival-Pakete für die Inseln im Indischen Ozean an. Diese ermöglichen in vier Hotels auf den Inseln Mahé und Praslin eine Ersparnis bis zu 400 Euro gegenüber dem Katalogpreis. Kreolisches Partyleben gibt es gleich dazu: Farbenprächtige Umzüge, ausgelassene Stimmung, Tanz-Events und kulinarische Köstlichkeiten warten auf die Festivalbesucher. Höhepunkt des Festivals ist der Dimans Kreol Bor Lanmer, der „Sonntag am Strand“, am 30. Oktober 2005. Einheimische und Besucher treffen sich hier zu einem kreolischen Picknick am Strand von Beau Vallon. In dieser Bucht liegt auch das Hotel Berjaya Beau Vallon Bay. Ein achttägiger Aufenthalt mit Frühstück in dem Vier-Sterne-Resort ist im Seychellen-Paket ab 1.339 Euro buchbar. Auf der Nachbarinsel Praslin liegt das 3,5-Sterne-Hotel Coco de Mer, dessen Name sich von der gleichnamigen, bis zu 20 Kilo schweren Seychellennuss ableitet. Acht Übernachtungen mit Frühstück kosten ab 1.829 Euro, ein Mietwagen für einen Tag und der Transfer mit Air Seychelles von Mahé nach Praslin und zurück ist bereits im Preis inbegriffen. Sonderpakete bietet FTI auch für die Berjaya Beach Resorts in Mahé und Praslin, in denen acht Nächte mit Frühstück ab 1.239 Euro beziehungsweise 1.359 Euro buchbar sind.
Die Seychellen: Kreolische Genüsse und Traumstrände
Bunte Mischung der Kulturen: Die kreolische Kultur entstand aus afrikanischen Wurzeln und den europäischen Einflüssen der Kolonialzeit. Man findet sie im Indischen Ozean ebenso wie in der Karibik. Als Teil des weltweiten Creol Day weist das Festival Kreol auf die Bedeutung der kreolischen Sprache und Kultur hin. Auch die Küche bildet diese Vielfalt ab und mischt afrikanische, französische, spanische und indische Einflüsse. Wer den Seychellois in den Kochtopf guckt, der findet schmackhafte Gerichte mit Fisch, Meeresfrüchten und tropischen Früchten, gewürzt mit exotischen Aromen wie Koriander, Kreuzkümmel, Tamarinde und Chili. FTI hat neben Mahé und Praslin auch die Insel La Digue im Programm, deren Granitformationen an schneeweißen Stränden zum Sinnbild für eine perfekte Tropenkulisse geworden sind.

www.FTI.de