Küchenchef Fabrizio Zanetti & Nicola Micolucci

Das Cascade in St. Moritz Dorf – Erfolgreicher Start unter neuer Führung von Reto Mathis: Ungezwungen geniessen, was gesund und glücklich macht!

Mit herrlichem Schnee und vielen Gästen sind Reto Mathis und sein Team von Mathis Food Affairs prächtig in die Wintersaison gestartet. Die neue „quattro BAR“ erfreut sich grosser Beliebtheit als neuer Hotspot direkt neben der Skipiste auf Corviglia. Ebenso viel Anklang bei Einheimischen wie Gästen findet auch seine Contemporary Alpine Cuisine unten im Dorf von St. Moritz: im Art Deco-Restaurant & Bar Cascade, dessen Führung Reto Mathis seit diesem Winter übernommen hat.
Bereits nach knapp einem Monat hat sich das geschichtsträchtige Cascade mit seinem aussergewöhnlich charmanten Art Deco-Interieur unter der neuen Leitung von Reto Mathis wieder zu einem Ort entwickelt, an dem sich Einheimische und Feriengäste gleichermassen wohlfühlen. „Sie geniessen bei uns, was gesund und glücklich macht!“, erklärt Reto Mathis Cascades‘ Erfolgsrezept. In der Cascade Bar & Lounge trifft man sich ganz entspannt an St. Moritz’ legendär-unterhaltsamster Theke zu Drinks und Cocktails sowie feinen Lounge-Snacks und im Cascade Restaurant mit seiner kunstvollen Glasdekor-Decke geniessen die Gäste in ungezwungener Atmosphäre eine zeitgemässe, regionale alpine Küche zu vernünftigen Preisen.

Vor allem Tatarfans sind im Cascade an der goldrichtigen Adresse: Eine Extrakarte raffinierter Tatargerichte in köstlichen Varianten – von klassisch bis vegetarisch – lässt keine Wünsche offen! Darüber hinaus begeistern hier Spezialitäten wie der Engadiner Brotsalat aus Wurzelgemüse-Birnenbrot mit Ziegenfrischkäse-Salsiz, Nüssen und Mandarinen ebenso wie das Bergwiesen-Carpaccio aus Bündnerfleisch mit Alpenkräutern, Steinpilzen und Mutschli-Alpkäse sowie der Hirschrücken auf Marroni-Rotkraut mit Taragna-Pastinake oder die Lammhaxe auf Cremolata-Aquerello-Safran. Auch das Kalbsfilet, gefüllt mit Bergkäse und Rohschinken, avancierte bereits zu den beliebten Favoriten bei den Gästen im Cascade. Desserts wie das Mandel-Rosinen-Rösti zum Gravensteiner-Apfelsorbet setzen den Genüssen zum Abschluss die Krone auf!

Die Kreationen beruhen auf dem kulinarischen Konzept Contemporary Alpine Cuisine, das Spitzenkoch Reto Mathis zusammen mit seinem Küchenchef Fabrizio Zanetti entwickelt hat und von Cascades‘ neuem Chef de Cuisine Nicola Micolucci perfekt umgesetzt wird: zeitgemäss, regional und kreativ! Für die herzliche und aufmerksame Gastfreundschaft ist Chef de Service Thomas Mohr mit seinem Team im Cascade besorgt.
Besondere Anlässe lassen sich übrigens in Cascade‘s Private Rooms „Ed’s“ sowie „Weinkeller“ in geselliger Runde hervorragend feiern!

Marktfrisch – Das Kochbuch

Frisch, regional & saisonal: Ihre Frische-Küche zu Hause!
Seit Jahrtausenden treffen sich die Menschen auf Märkten, um Waren und Informationen zu tauschen, dringend Benötigtes einzukaufen, Neues kennenzulernen und sich von den vielfältigen Angeboten und Düften inspirieren zu lassen.

Marktfrisch – Das Kochbuch präsentiert rund 100 einfache, bewährte und leckere Rezepte, die die Lust wecken, Fülle, Vielfalt und Marktfrische an den eigenen Herd zu holen. Nicola Böhme, Kolumnistin des Wiesbadener Kurier, porträtiert 22 nach Jahreszeiten sortierte Marktprodukte: frische Kräuter, Pilze, Eier, Fleisch sowie zahlreiche Obst- und Gemüsesorten. Die Produktporträts und Rezepte werden durch hilfreiche Tipps, Tricks und Anekdoten der hiesigen Marktbeschicker ergänzt.

Mit dem Wochenmarkt durchs Jahr: in den vier Kapiteln Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter werden die saisonal erhältlichen Produkte vorgestellt wie z. B. Spargel, Sommergemüse, Rüben und Wintersalate. Am Ende jeden Kapitels wird die Frage „Was hat sonst noch Saison?“ ausführlich erläutert.

Mit diesem Buch schlendern Sie gedanklich an den bunten Ständen Ihres Wochenmarktes vorbei und entdecken feine Spezialitäten, neue und beliebte Lebensmittel für Ihre Frische-Küche zu Hause!

Markfrisch erscheint in der Erfolgsreihe Hausgemacht aus dem Tre Torri Verlag. Vielfach erprobte und nachkochbare Rezepte, liebevolle Gestaltung und anspruchsvolle Foodfotografie erklären den großen Zuspruch der Reihe, in der schon die Tre Torri-Klassiker Kräuterküche, Backen und Konfitüre, Marmelade & Gelee erschienen sind. Hausgemacht steht für das Besondere, Handgemachte: Für jeden umsetzbar und doch immer einzigartig.

Die Autorin:
Nicola Böhme wurde 1966 in Hamburg geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen, wo sie heute noch mit Ihrem Ehemann lebt. Nach dem Studium der Germanistik, Politik und Psychologie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt, volontierte sie beim Wiesbadener Kurier. Seit 1990 ist sie dort Redakteurin. Als begeisterte Marktgängerin und leidenschaftliche Hobby-Köchin schreibt sie im Lokalteil der Zeitung seit September 2007 eine wöchentliche Markt-Kolumne, die Grundlage dieses Buches ist.

Titel:
Marktfrisch – Das Kochbuch
Die besten Rezepte vom Wochenmarkt
ISBN: 978-3-941641-65-5 ( portofrei bestellen)

Metropolitan London: Den Londoner Frühling mit einem exquisiten Dinner einläuten

Das Metropolitan London stellt mit „Eat the Seasons” sein neues Private Dining-Menü vor – den Anfang macht der Frühling

Die außergewöhnliche Küche des Metropolitan London ist bereits weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt. In den eigens dafür hergerichteten, exklusiven Räumlichkeiten des Hotels präsentiert der italienische Küchenchef Nicola Ducceschi nun seine neuen Menü-Kreationen im Gewand der jeweiligen Jahreszeit.

Nicola Ducceschi kombiniert dabei die kräftigen Gewürze der ursprünglichen Toskana mit saisonal und lokal verfügbaren Zutaten. Als typisch toskanisch gelten beispielsweise Zolfini Bohnen und Artischocken, Wild, die traditionelle Peposa-Soße, frische Casentino Gnocci sowie die bekannten Käsesorten Ricotta oder Pecorino.

Für das Jahreszeiten-Dinner können die Gäste in verschiedenen Räumlichkeiten des Hotels Platz nehmen: Zur Verfügung stehen der White Room, der Met Space, der Met Boardroom sowie die heißbegehrte COMO Suite. Schwarze Tischdecken, gläserne Unterteller und silberne Windlichter sorgen für eine ganz besonders exklusive Atmosphäre, bei der die köstlichen Speisen optimal zur Geltung kommen.

Das neue Frühlings-Menü besteht aus drei Gängen und kostet 58,- Euro pro Person. Wer im April ein Dinner für eine Gesellschaft von mindestens 30 Gästen ausrichtet, muss keine Miete für den Veranstaltungsraum in Höhe von 580,- Euro entrichten.

Neu erschienen – Weingüter in Österreich & Ungarn

Neu erschienen: Weingüter in Österreich & Ungarn

„Für Kenner und Genießer entdeckt“ haben das Autoren-Gespann Nicola Schwerz
und Peter Meleghy (letzter freier Autor und gebürtiger Budapester mit Hang zu
lukullischen Themen) Weingüter in Österreich und Ungarn, denn die Anbaugebiete
der beiden Weinländer gehören geographisch gesehen zusammen. Und auch die
angebauten Sorten gleichen sich weitgehend. Ganz abgesehen davon, dass beide
Staaten eine lange Geschichte verbindet.
Nicht nur, dass 100 Winzer diesseits und jenseits der Grenze porträtiert werden, das
Buch gibt auch Antworten auf viele Fragen. Etwa: Was Goethe über den Tokajer
schrieb oder warum Österreicher wie Ungarn ihre Winzer wie Filmstars feiern.
Weshalb lauschen Burgenländer Weinmacher dem ungarischen Wetterbericht? Und
warum schlecken ungarische Mäuse Wein, wenn sie vorhaben, einen Kater zu
fressen?

Familienzeit

Bayern, Dienstag, 29.07., 14:00 – 15:00 Uhr

Familienzeit

Wer ist der Held auf dem Kartoffelfeld?

Woher die Kartoffeln kommen und wie sie wachsen, das will Willi wissen und ist deshalb mit Bauer Pauli Strixner aus Schönesberg unterwegs, um bei der Ernte zu helfen. Zweimal im Jahr fährt Pauli mit der Erntemaschine über seine Kartoffelfelder, um die Knollen aus der Erde zu holen, zu sortieren, zu verpacken und anschließend zu verkaufen.
Was man alles aus Kartoffeln kochen kann, erfährt Willi von Antonie. Sie führt eine Gaststätte und bereitet jeden Tag viele verschiedene Kartoffelgerichte zu.
Anschließend trifft der Reporter die bayerische Kartoffelkönigin. Von Andrea erfährt er, dass Kartoffel nicht gleich Kartoffel ist: Über 200 verschiedene Sorten gibt es und jede hat einen eigenen Namen, zum Beispiel Agnes, Nicola, Camilla, aber auch Tiernamen sind möglich – Forelle oder Möwe. Ursprünglich stammt die tolle Knolle aus Südamerika. Vor rund 500 Jahren brachten sie die spanischen Eroberer von ihren Eroberungsfeldzügen mit nach Europa.

Praxisbuch „Besser Essen – leben leicht

Gesunde Ernährung für die ganze
Familie – das Praxisbuch zur ProSieben-Serie „Besser Essen – leben
leicht gemacht“ ist zum Sendestart im ZS Zabert Sandmann Verlag
erschienen. Die Lizenz zum neuen Ernährungs-Format (seit 8. Januar
montags bis freitags um 15 Uhr auf ProSieben) erhielt der renommierte
Sachbuchverlag für Kochen und Gesundheit von MM MerchandisingMedia,
dem Licensing-Unternehmen der ProSiebenSat.1-Gruppe.

Jedes siebte Kind in Deutschland zwischen 7 und 14 Jahren ist zu dick.
Um abzunehmen, brauchen übergewichtige Kinder und Jugendliche die
Unterstützung der Eltern. Die fachkundigen „Besser Essen“-Moderatoren
Nicola Sautter und Dr. Stefan Frädrich zeigen im Begleitbuch zur
Sendung wie sich jede Familie gesund ernähren kann. Anschaulich
schildern die Experten die Ursachen und Folgen von Übergewicht und
präsentieren praktische Ernährungstipps, mit deren Hilfe nicht nur junge
Leser – ganz ohne Diät – Gewicht verlieren können.

Besser essen mit dem 4-Schritte Programm

Das Ernährungsprogramm in vier Schritten von Nicola Sautter und Dr.
Stefan Frädrich definiert gute und schlechte Ernährung und beschreibt
wie übergewichtige Kinder mit Überangebot an Nahrungsmitteln
umgehen sollen. Die beiden „Besser Essen“-Experten geben außerdem
Einkaufs- und Motivationstipps und zeigen mit 75 leichten Rezepten wie
gesundes Essen richtig und abwechslungsreich zubereitet wird.

Bibliographische Daten:

Titel Besser Essen – leben leicht gemacht

Seiten 192

Format 19,7 x 25,5 cm

ISBN 978-3-89883-164-2

Preis 19,95 Euro

Verlag ZS Zabert Sandmann Verlag