Luis Haller, Südtirol

7.-14.6.2015: Sterneküche, Sisi-Frühstück & Edelverkostungen – Jubiläumswoche im Genießerhotel Montafoner Hof

Zweimal frühstücken der Superlative, zweimal Platz nehmen und genießen: Wo bereits Kaiserin Sisi flanierte und mit Blick in die prächtigen Gärten von Schloss Trauttmansdorff und wie in einem Schwalbennest im Michelin-Sterne-gekrönten Restaurant im Castel Fragsburg zum 5-gängigen Genuss-Frühstück samt Märchenpanorama – zwei Highlights aus dem Jubiläumsprogramm im Castel Fragsburg in Meran.

Die Kooperation der Genießerhotels & -restaurants (www.geniesserhotels.com) feiert ein rundes Jubiläum. Seit 20 Jahren gibt es die genussgeprägte Vereinigung mit Hotels aus Österreich, Südtirol, Bayern und dem Berner Oberland. Anlass für exquisite Jubiläumswochen (7.-14. Juni 2015).

Die prächtigen Gärten von Schloss Trauttmansdorff zählen für viele Südtirol Besucher längst zum Pflichtprogramm. Beim Genusspauschale des romantischen Castel Fragsburg wird eine Besichtigung zusätzlich mit einem exquisiten Frühstück auf der Sisi-Terrasse garniert. Darüber hinaus lädt die Privatbrennerei Wezl zur Verkostung ihrer vielfach ausgezeichneten Edelbrände. Eine Apfelführung, ein Kräuter-Workshop, eine Besichtigung der Kellerei Meran Burggräfler und der Brauerei Forst, Südtirols ältester Brauerei, sowie eine gemeinsame Fahrt zum Meraner Wochenmarkt sind weitere Highlights.

Nicht zu vergessen, das Frühstück de Luxe am Samstag, 13.6., im Castel Fragsburg: 5 Gänge mit frischen Austern auf Eis, Champagner, handgepressten Gemüsesäften, hausgemachten Brotsorten, hausgeräuchertem Lachs, Wurstwaren von ausgesuchten Metzgern, pochiertem Landei auf Cremespinat und Kaviar sowie Pralinen, Brioches, Waffen und Crêpes. Natürlich rundet allabendlich ein 5-gängiges Gourmetmenü den Ferientag ab.

Das historische 5-Sterne-Jagdschloss, Südtirols kleinstes Relais & Châteaux-Luxushotel, schwebt förmlich auf einem Felsvorsprung über dem Talkessel Merans samt überwältigender Fernsicht und zeichnet sich durch feine Wellness, exquisite Küche (u. a. 1 Michelin-Stern, 2 Gault Millau-Hauben) und liebevoll renovierte Zimmer und Suiten aus.

Pro Person im DZ de Luxe € 1.358,-; in der Suite de Luxe € 1.505,- Genusspaket € 145,-.

www.fragsburg.com

Claudio Urru

Claudio Urru kocht im Löwen Hotel Montafon

Claudio Urru hat nach der sechsmonatigen Umbauphase und mit der Wiedereröffnung des Löwen Hotel Montafon die kulinarische Leitung des Vier-Sterne-Superior Hotels übernommen. Unter seiner Regie kredenzt das Küchenteam im À-la-carte-Restaurant, in der „Montafoner Stube“ und im „Barga“ erlesene Speisen.

Urru hat eine einfache Devise beim Kochen: ungekünstelt soll es sein, was er auf den Teller zaubert. Dazu braucht der 42-Jährige keine Fusion- oder gar Molekularküche, sondern vor allem erstklassige Zutaten sowie frische Produkte, soweit es geht aus der Region. Dann beginnt er mit der Inszenierung seiner Gänge. Zunächst im Kopf, anschließend in der Küche und bis ins kleinste Detail auf dem Teller. Seine Inspirationen holt sich der Vater zweier Kinder indem er Berufung und Hobby vereint: beim Lesen, beim Reisen, beim Einkaufen.

Urru ist immer auf der Suche nach der perfekten Kombination für die Restaurants im heimischen Löwen Hotel Montafon: „Hausgemachte Rindfleischsülze mit Meerrettich, Kürbiskernöl, violettem Senfeis und Essiggurken-Gel“ oder „Dreierlei vom Zuger Saibling mit Schwarzwurzel, Räucheraromen, Haselnuss und Kräutern“ und zum Dessert der „Montafoner Heumilch-Cheesecake mit Veilchenzucker, Ingwer, Orange und Cerealien“ – dies sind nur einige Beispiele der Gerichte, die Urru in der rustikalen „Montafoner Stube“ anbietet.

Nach einer, wie Urru selbst es nennt, soliden Ausbildung im „Hotel am Schinderbuckel“ in Filderstadt folgten harte Lehr- und Wanderjahre mit namhaften Stationen, wie Vincent Klinks „Wielandshöhe“ und Martin Öxles „Speisemeisterei“ in Stuttgart. 1995 schließlich kam er zu Alexander Seifermann ins Restaurant „top air“ am Stuttgarter Flughafen, sieben Jahre später übernahm er dort die alleinige Regie und wurde seither jedes Jahr mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Nach fast zwei Jahrzehnten in diesem einzigen sterneprämierten Restaurant an einem europäischen Flughafen hat Urru nun den Umzug ins Montafon gewagt und freut sich auf neue Inspirationen sowie auf den Austausch mit den Gästen.

Urru zeichnet verantwortlich für das Genießermenü mit fünf oder sechs Gängen im Hauptrestaurant des Hotels sowie für die „Montafoner Stube“ und das mediterrane Restaurant „Barga“. Die urige, holzvertäfelte „Montafoner Stube“ bietet Genießern von mittwochs bis sonntags am Abend regionale Gerichte à la carte, raffiniert interpretiert und nicht selten mit internationalen Akzenten. Im „Barga“ gibt es eine tägliche Mittagskarte mit Köstlichkeiten aus dem Mittelmeerraum sowie österreichische Klassiker. Und wenn der Tag mit kulinarischen Highlights ausklingt, muss er natürlich auch so beginnen: Jeden Morgen begrüßt das Küchenteam die Gäste mit einem bunten, reichhaltigen Buffet, bei dem jeder Frühstückstyp etwas findet – von frisch gebackenem Brot über das deftige Omelette bis hin zur Vitalecke.

Für Claudio Urru gehört der Frühling zu den schönsten Zeiten, denn sein Lieblingsgemüse hat Saison, der Spargel. Hier empfiehlt er besonders das Edelgemüse aus Baden, welches er perfekt zubereitet, gesund und schmackhaft. Claudio Urru braucht dazu: Ein Kilo besten badischen Spargel, 125 Gramm gesalzene Butter und etwas Abrieb von einer Bio-Orange. Er schneidet die Enden ab und schält die Stangen dünn, vakuumiert den Spargel mit der flüssigen Butter und dem Abrieb und gart das Päckchen bei 85 Grad etwa 25 bis 30 Minuten. Danach schreckt er den Spargel kurz ab und glasiert ihn in Butter und mit frischem Bärlauch. „Dazu passt perfekt ein gebratener Wolfsbarsch für ein edles Frühlingsdinner.“

www.loewen-hotel.com

Herbstgenusswochen mit regionalen Köstlichkeiten im Montafon

Genuss hat einen Namen –
Herbstgenusswochen vom 25. September bis 5. Oktober mit regionalen Köstlichkeiten im Montafon

Regionale Produkte werden bei den Herbstgenusswochen im Montafon vom 25. September bis 5. Oktober kredenzt.

Ganz im Zeichen regionaler Köstlichkeiten
stehen die dritten Montafoner Herbstgenusswochen vom 25. September
bis 5. Oktober. Dabei können sich Freunde regionaler Küche feinste
Gaumenfreuden aus heimischen Erzeugnissen buchstäblich auf der Zunge
zergehen lassen. 14 ausgesuchte Gastronomiebetriebe des Vereins
„bewusstmontafon“ tischen dabei leckere Speisen in der gewohnt
vorzüglichen Küche auf.

Regionale Genüsse

„Gerichte mit regionalen Spezialitäten stehen in direktem
Zusammenhang mit der Jahrhunderte alten Kulturlandschaft, die der
Mensch im Montafon Sommer wie Winter eindrucksvoll erleben oder noch
besser: genießen darf“, sagt Projektleiterin Maria-Anna Moosbrugger.
„Mit dem klaren Bekenntnis zum hohen Genussfaktor der Montafon
Spezialitäten setzen unsere ausgewählten Hotels, Restaurants und
Pensionen auf Qualität und Nachhaltigkeit“, so Moosbrugger weiter.
Mit dem erklärten Ziel, das Bewusstsein für Produkte und
Spezialitäten aus dem Montafon bei Einheimischen und Gästen
gleichermaßen zu stärken.

Hinter „bewusstmontafon“ steht das Begreifen für die Nutzung und
Pflege der einzigartigen Landschaft mit den köstlichen Produkten aus
der offiziellen Genussregion Montafon. So entwickelt sich
„bewusstmontafon“ nach der Neustrukturierung des Vereins im Mai 2008
immer mehr zum Innovationszentrum regionaler Genüsse im Montafon, wie
die erfolgreichen Milchkalbsgenusswochen im Juni und die Sura Kees
Genusswochen im Juli deutlich aufgezeigt haben.

Genussabend

Der Montafoner Genusszyklus bietet neben den kulinarischen
Köstlichkeiten bei den Herbstgenusswochen und der Prämierung des Sura
Kees am 4. Oktober samt Viehausstellung in Schruns noch einen
weiteren Höhepunkt. Am Mittwoch, 24. September findet ab 20 Uhr im
Schrunser Hotel Zimba der dritte Montafoner Genussabend statt, der
schon jetzt als kulinarisches Feuerwerk regionaler Spitzenprodukte
bezeichnet werden kann. So werden beim Genussabend unter anderem
Dreierlei vom Montafoner Milchkalb sowie ein exzellentes
Schaumsüppchen vom Sura Kees kredenzt. Feinschmecker sind sich
sicher, dass dieser Auftakt zu den Montafoner Herbstgenusswochen
einen fixen Platz am Kulinarium-Himmel verdient.

Die teilnehmenden Betriebe der Milchkalbsgenusswoche:

Restaurant Zwickmühle, Vandans; Haus Matschwitz, Tschagguns;
Gasthaus Kropfen, Schruns; Montafoner Hof, Tschagguns; Gasthaus
Löwen, Tschagguns; Löwen Hotel, Schruns; Hotel Zimba, Schruns;
Cafe-Konditorei Frederick, Schruns; Panoramagasthof Kristberg,
Silbertal; Vital-Zentrum Felbermayer, Gaschurn; Hotel Mardusa,
Gaschurn; Pension Rudolph, Gaschurn; Hotel Marteera, Gargellen;
Partenerhof, Partenen