Martin Fauster und Franz-Josef Unterlechner, Königshof München

Martin Fauster und Franz-Josef Unterlechner punkten in der OAD Bestenliste und bei Bocuse d’Or Germany. Das Gourmet Restaurant Königshof gehört seit vielen Jahren zu den besten Adressen für Feinschmecker in München. Dies wird zum einen immer wieder von den vielen zufriedenen Stammgästen bestätigt, zum anderen von regelmäßigen Auszeichnungen.

Aktuell darf das Team sich über zwei beeindruckende Erfolge freuen: Küchenchef Franz-Josef Unterlechner gewann die Silbermedaille beim nationalen Vorentscheid zum diesjährigen Bocuse d’Or Germany. Zudem belegt das Restaurant, das sich seit 2004 unter der Ägide von Sternekoch Martin Fauster befindet, Rang 32 im aktuellen Jahresranking von Opinionated About Dining (OAD).

Martin Fauster, Königshof (Fotograf Julia Knorr) „Martin Fauster und Franz-Josef Unterlechner, Königshof München“ weiterlesen

Ein Jahr voller Genuss-Highlights

Kulinarik-Kunst im Königshof:
Mit einem Jahr voller Genuss-Highlights verabschiedet sich das legendäre Haus der Geisel Privathotels von den Gästen.

Grande Finale zum Jahreswechsel: Am 31. Dezember 2018 wird der berühmte Königshof am Münchner Stachus seine Pforten schließen. Nur vorübergehend: Denn circa zweieinhalb Jahre später wird das Domizil der renommierten Geisel Privathotels als kompletter Neubau wieder eröffnet. Grund genug, die vorerst letzten Monate der Luxushotel-Legende nach allen Regeln der Kunst zu feiern – und das geht bei Geisel natürlich über den Gaumen. Herausragende Events mit Sternekoch Martin Fauster und seinem Team stehen auf dem Programm: ein Erlebnis für Feinschmecker, ein Geschenk für besondere Gelegenheiten – vom Hochzeitstag bis zu Jubiläen aller Art.

Black Magic Wonder: Bereits im Februar warten wahre Offenbarungen auf die Geschmacksknospen. Bei einem hochkarätigen Kochkurs zelebriert Martin Fauster – vom Gault Millau mit 18 Punkten ausgezeichnet – den Star der Edelpilze. Auf fünf verschiedene Arten wird er schwarze Trüffel zubereiten und den Gaumen der Teilnehmer in Ekstase versetzen (2. Februar 2018, 380 €/Person, inkl. Frühstücksbuffet im Gourmet Restaurant Königshof, Vier-Gang-Menü, Weinbegleitung, Wasser, Kochschürze und Rezepte).

Gourmet Restaurant Königshof (© Geisel Privathotels)

Wine & Dine – Burgund, Bordeaux & Trüffel: Die exquisite Kombination von Sterneküche und perfekter Weinbegleitung lässt sich bei drei Klassikern der Königshof-Events erleben. Am 24. Februar sind es die hervorragenden Weiß- und Rotweine der Domaine Jean Javillier aus dem Burgund, die Martin Fausters Kreationen veredeln. Liebhaber edler Bordeaux-Weine kommen am 13. Oktober auf ihre Kosten, wenn sich höchste Kochkunst mit der Geschmacksvielfalt von vier Chateaus aus dem Bordelais verbindet. Exklusive Krönung dann am 10. November: Mit „Burgunder & Trüffel“ steht ein Genuss-Highlight auf dem Gourmet-Kalender, das selbst verwöhnteste Gaumen überwältigen wird (250 €, 350 € bzw. 650 €/Person, inkl. Fünf-Gang-Menü, Weinbegleitung, Wasser und Kaffee).

Geschichten des feinen Unterschieds: Nach Wodka und Gin ist es jetzt der Rum, der die Welt der Premium-Bars erobert. Und so widmet die Königshof-Bar dem geschichtsträchtigen Destillat ein Tasting, bei dem die Teilnehmer auch selbst zum Mixbecher greifen. Rum-Liebhaber und alle, die es werden wollen, erwartet eine Entdeckungsreise zu den Geheimnissen der spannenden Spirituose, garniert mit Snacks von Küchenchef Martin Fauster (19. April, 95 €/Person, inkl. Rum-Cocktails, Wasser, Rezeptmappe und Snacks).

Martin Fauster, Restaurant Königshof (© Julia Knorr)

Küchenparty & Charity-Highlight – das ist Fauster & Friends in seiner zwölften Auflage. Am 8. Juli wird das Gourmet Restaurant Königshof wieder zum Treffpunkt international ausgezeichneter Küchenchefs. Einen ganzen Nachmittag verwöhnen sie die Gäste nach allen Regeln der Kunst und konnten damit in den vergangenen Jahren bereits 290.000 Euro für soziale Einrichtungen spenden
(295 €/Person, inkl. Live-Cooking, Champagner, Wein, Wasser und Kaffee).

Knigge für kleine Genießer: Bei dieser Veranstaltung am 9. Dezember entdecken kleine Gäste die große Genusswelt auf ihre Weise. Beim Vier-Gang-Kindermenü lernen sie auf unterhaltsame Weise Tischmanieren und zaubern mit Chef-Patissière Gabi Taubenheim bunt verzierte Lebkuchenhäuser – für einen guten Zweck und natürlich auch zum Mitnehmen (125 €/Kind, inkl. Wasser und Saft).

Menü Traditionnel & Wünsch dir was: Diese neuen Genusserlebnisse finden ab sofort im gesamten Abschiedsjahr statt. So werden in Vergessenheit geratene Lieblingsgerichte beim Menü Traditionnel als dreigängiges Mittagsmenü neu ins Tafellicht gerückt (jeden Samstag, 80 €/Person, inkl. Wasser und Heißgetränk). Unter dem Motto „Wünsch dir was“ werden außerdem Klassiker der französischen Küche auf Wunsch und Vorbestellung serviert.
Die letzten Stunden des Jahres 2018 sind dann auch die letzten Stunden dieses besonderen Hauses. Das Team verabschiedet sich mit einem exklusiven Galadinner von den Gästen und einer einzigartigen Wirkungsstätte. Au revoir, Königshof!

Über die Geisel Privathotels:
Exklusive, im Jahr 1900 gegründete, Münchner Hotelgruppe im Besitz der Familie Geisel. Zum Portfolio gehören die gerade eröffnete Luxus-Stadtresidenz BEYOND by Geisel, das Fünf-Sterne-Hotel Königshof mit seinem mehrfach ausgezeichneten Gourmet Restaurant unter Sternekoch Martin Fauster, das First-Class-Hotel Excelsior mit Weinrestaurant Vinothek by Geisel sowie das Designhotel anna. Ein Weingut, die exklusive Weinhandlung Geisels Weingalerie und das Traditionsrestaurant Werneckhof by Geisel unter Zwei-Sternekoch Tohru Nakamura zählen ebenfalls zur Gruppe. Heute führen die Brüder Carl, Michael und Stephan Geisel in vierter Generation das Familienunternehmen, dessen Betriebe renommierten Vereinigungen wie The Leading Hotels of the World, L’Art de Vivre und Preferred Hotels & Resorts angehören. Mehr Informationen unter http://www.geisel-privathotels.de.

Martin Fauster & Friends

Gourmet-Event für den guten Zweck:
Neunte Auflage von „Martin Fauster & Friends“ im Hotel Königshof mit fünfzehn Meisterköchen aus den besten Küchen Europas

Alle guten Dinge sind beim Benefiz-Event „Martin Fauster & Friends“ schon lange nicht mehr drei. Am Sonntag, den 26. Juli 2015, lädt der Münchner Sternekoch Martin Fauster bereits zum neunten Mal international ausgezeichnete Meisterköche ein. Geschlemmt wird auch in diesem Jahr für den guten Zweck.

Los geht es um 13 Uhr mit der traditionellen Scheckübergabe, denn die Erlöse der Veranstaltung gehen – wie gewohnt – zusammen mit einer persönlichen Spende der Familie Geisel an soziale Organisationen aus der Region. Über die finanzielle Unterstützung dürfen sich die Philipp Lahm-Stiftung, der Verein Lichtblick Seniorenhilfe e. V. und die Bayerische Sportstiftung freuen. Im vergangenen Jahr konnten erfreuliche 35.000 Euro übergeben werden.

Nach dem kurzen offiziellen Teil treten dann Martin Fauster, der bereits seit 2004 Küchenchef im Königshof ist, und seine Gastköche in Aktion. Bis in die frühen Abendstunden werden sie an ihren Kochinseln brutzeln, wirbeln und dekorieren. Rund 30 raffinierte Gerichte werden live zubereitet und zwischendurch nehmen sich die Spitzenköche – trotz allem Trubel – immer wieder gerne Zeit für ein lockeres Gespräch. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre zwischen den Gästen und den Köchen, die teilweise schon seit vielen Jahren dem Ruf von Martin Fauster folgen um bei dem traditionsreichen Event dabei zu sein.

Alle Gastköche von „Martin Fauster & Friends“ im Überblick: Eckart Witzigmann (Jahrhundertkoch), Hans Haas (Tantris, München), Norbert Niederkofler (St. Hubertus, St. Kassian), Roland Trettl (Koch & Genießer, überall), Ralph Knebel (Erbprinz, Ettlingen), Bobby Bräuer (EssZimmer, BMW Welt, München), Thomas Kahl (Käferschänke, München), Thomas Kellermann (Kastell, Wernberg), Herbert Hintner (Restaurant zur Rose, Eppan), Hans Neuner (Ocean, Vila Vita Parc, Algarve), Dieter Koschina (Vila Joya, Algarve), Gabi Taubenheim (Königshof, München), Tohru Nakamura (Geisels Werneckhof, München) und Bernard Antony (Maître Fromager, Vieux Ferrette).

Für die perfekte Begleitung der edlen Speisen sorgen feinste Tropfen – von Henriot Champagner über die feinen Erzeugnisse des fränkischen Weinguts von Horst Sauer bis hin zu den Weinen aus dem eigenen Anbau der Familie Geisel in Tauberfranken.

Die Veranstaltung „Martin Fauster & Friends“ beginnt am Sonntag, 26. Juli 2015 um
13 Uhr im Gourmet Restaurant des Hotels Königshof, Karlsplatz 25, München. Der Preis pro Person beträgt 250 Euro und beinhaltet neben den Speisen auch Champagner, Weine, Mineralwasser und Kaffee. Reservierungen werden, nach Verfügbarkeit, unter der Telefonnummer +49 (0)89 – 55 13 78 141 oder per Mail an bankett@geisel-privathotels.de entgegen genommen.

Lars Ginsberg

Krimi total Dinner präsentiert molekulare Küche von Starkoch Lars Ginsberg

Erstes Gourmet-Special der Krimi total Dinner-Show im Hotel Königshof Dresden

Am 05. Dezember 2009 startet die Dresdner Agentur KRIMI total mit dem ersten Gourmet-Special eine neue Reihe kulinarisch-außergewöhnlicher Krimi-Veranstaltungen. An diesem Abend kombiniert Krimi total Dinner spannendes Krimitheater mit einem luxuriösen Molekular-Dinner. Krimi total hat für diesen Abend exklusiv Starkoch Lars Ginsberg – den Pionier der Molekularküche in Deutschland – verpflichtet, der gemeinsam mit dem Team des Hotel Königshof um Chefkoch Arne Lindemann ein Vier-Gänge-Menü voller geschmacklicher und optischer Überraschungen zubereiten wird. „Wir wollen unseren Gästen gerade in der Vorweihnachtszeit etwas Besonderes und Außergewöhnliches bieten. Die Veranstaltung am 05. Dezember im Hotel Königshof ist seit Ende Oktober ausverkauft. Aufgrund dieses Erfolges planen wir bereits in der nächsten Spielsaison die zweite Variante des Krimi total Gourmet-Specials“, so Produzent Jörg Meißner. Serviert werden unter anderem Projektile vom Thunfisch, gefährliche Injektionsspritzen zum rätselhaften Bortsch und Gries aus dem flüssigen Stickstoff. Passend zur Molekularküche wird das Erfolgsstück „Erst die Leiche, dann der Mord“ gezeigt, in dem es um die Preisverleihung für die beste Erfindung des Jahres geht.

www.krimitotal.de

Dresden feiert den Herbstball 2009 im Ballsaal Königshof

Alles Walzer – Dresden feiert den Herbstball 2009 im Ballsaal Königshof

Buntes Laub, Drachen am Himmel, Kastanien an den Bäumen: Der Herbst ist da. Im Four Points by Sheraton Königshof Dresden wird die dritte Jahreszeit mit einem rauschenden Fest begrüßt. So lädt das Hotel am 03. Oktober 2009 zum Herbstball in seinen denkmalgeschützten Ballsaal im Stil der Neorenaissance ein. Nach einem schmackhaften Drei-Gang-Menü sorgt die Dresdner Galaband Fridtjof Laubner für die richtige Stimmung: Walzer, Rumba, Jive & Co. lassen jedes Tänzerherz höher schlagen. Für Tanzfreunde mit einer weiteren Anfahrt hat das Hotel ein attraktives Arrangement mit zwei Übernachtungen kreiert.

Das Four Points by Sheraton Königshof Dresden hat mit seinem historischen Ballsaal die ideale Räumlichkeit für Tanzveranstaltungen mit einzigartigem Flair. Ob für einen klassischen Wiener Walzer oder einen feurigen Tango Argentina, der Ballsaal Königshof bietet die ideale Kulisse, um sich wie auf einem königlichen Ball zu fühlen. Er gilt als der schönste der Stadt Dresden – ein architektonisches Kleinod mit rund acht Meter hohen Decken, handgemalten Fresken, schmückenden Stuckarbeiten, dunkelroten Samtbordüren und goldenen Posamenten.

Am 3. Oktober um 19:00 Uhr heißt es Herzlich Willkommen zum Herbstball 2009. Ab 19:30 Uhr wird im Ballsaal ein leckeres Drei-Gang-Menü serviert. Dies wird zubereitet von Arne Lindemann, Küchenchef des Hotelrestaurants Königshof. Für ein vielseitiges musikalisches Programm sorgt das junge Dresdner Ensemble Fridtjof Laubner. Die Gruppe besteht aus Bandleader und Posaunist Fridtjof Laubner, der Sängerin Bettina Cillis und vier weiteren studierten Profimusikern. Mit im Gepäck haben sie ihr umfassendes Repertoire von Standard- und Lateintänzen. Ab 20:30 Uhr können die Gäste zu Rhythmen wie Samba, PasoDoble oder Quickstep bis tief in die Nacht das Tanzbein schwingen.

Die Eintrittskarten für den Tanzabend, inklusive des Menüs können für 47,50 Euro erstanden werden.

Weiter gereiste Gäste haben die Möglichkeit den Herbstball mit einem Wochenendaufenthalt in der sächsischen Hauptstadt zu verbinden. Das Arrangement „Rauschende Ballnacht“ beinhaltet folgende Leistungen:

• Zwei Übernachtungen im Classic Einzel- oder Doppelzimmer
• Reichhaltiges Frühstücksbuffet
• Eintrittskarte für den Herbstball inklusive Drei-Gang-Menü
• Eine geführte Stadtrundfahrt durch Dresden
• Late Check-Out bis 16:00 Uhr (nach Verfügbarkeit)

Der Preis liegt bei 175 Euro pro Person im Doppelzimmer und 230 Euro im Einzelzimmer. Individuelle Verlängerungsnächte können auf Anfrage ab 90 Euro pro Nacht im Doppelzimmer und 80 Euro pro Nacht im Einzelzimmer inklusive Frühstücksbuffet gebucht werden.

Nähere Informationen und Buchung zu dem Arrangement „Rauschende Ballnacht“ unter: http://www.fourpoints.com/koenigshof

Reservierungen sowohl für das Übernachtungsangebot als auch für die Eintrittskarten zum Herbstball inklusive 3-Gang-Menü werden unter Telefon +49 (0)351 87310 oder per Email an fourpoints.koenigshof.dresden@arabellastarwood.com angenommen.

Nähere Informationen zum Ballsaal Königshof und weiteren Veranstaltungen können unter www.ballsaal-koenigshof.de eingesehen werden. Unter www.dresdner-tanzband.de erfahren Interessenten mehr über die Galaband Fridtjof Laubner, ihr Programm und weitere Auftritte.

Four Points by Sheraton Königshof Dresden
Das Four Points by Sheraton Königshof liegt im Herzen der ruhigen Villengegend Strehlen – unweit der berühmten Dresdner Altstadt und dem Stadtpark Großer Garten. Ebenfalls gut erreichbar: der Hauptbahnhof in zwei Kilometern und der Flughafen in 13 Kilometern Entfernung. Die 93 hellen Zimmer sind mit vielen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet; einige verfügen über ein Himmelbett. Im Restaurant Königshof stehen mediterrane Gerichte auf der Speisekarte. Ein eigener Fitnessbereich mit finnischer Sauna lädt zu Sport und Entspannung. Sieben Veranstaltungsräume und der historischer Ballsaal im Stil der Neo-Renaissance sowie mit großer Bühne und Foyer bieten sich für exklusive Tagungen und Veranstaltungen mit bis zu 240 Personen an.

Four Points by Sheraton
Die Hotels der Marke Four Points by Sheraton sprechen vor allem Geschäfts- und Privatreisende an, die unkomplizierten Service und internationale Standards zu einem moderaten Preis schätzen. Jedes der zurzeit rund 130 Hotels in 22 Ländern bietet verlässliche Qualität in Komfort, Stil und Service. Schnell und effizient werden alle Wünsche und Bedürfnisse erfüllt. Mit einer übersichtlichen Preisstruktur, dem einfachen Buchungssystem, kleinen Extras wie Best Brews mit lokalem und internationalem Bierangebot sowie den Four Points by Sheraton Four Comfort Beds erfüllt die Marke, was sie verspricht: bodenständige und weltoffene Gastlichkeit. In Deutschland gibt es zurzeit sechs Four-Points-Hotels: jeweils eines in Köln, Dresden, Düsseldorf und Lenggries sowie zwei in München. Geplante Neueröffnungen u. a. auf Mauritius (2009), in Nigeria (2009), Katar (2009) und Syrien (2010). www.fourpoints.com

Hotelpreise vergleichen bei Hotelpreisvergleich

Martin Fauster & Friends

Haute Cuisine – Gourmet Restaurant Königshof

Martin Fauster & Friends
servierten im Königshof Haute Cuisine für einen guten Zweck

Feinster Genuss mit Blick über den Tellerrand

„Fauster & Friends“, die sommerliche Küchenparty im Gourmet Restaurant Königshof, zu der
Küchenchef Martin Fauster seine besten und liebsten Kollegen aus ganz Europa um sich
schart, war in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg. Mehr als 200 Gäste ließen sich mit „Amuse
Gueules“ von Sterne-, Hauben- und Punkteköchen verwöhnen, verkosteten dazu die passend
edlen Weine und geizten nicht mit Bekundungen des höchsten Entzückens. Die genussvollen
Stunden endeten wie üblich mit der Präsentation der Rechnung – auf der am vergangenen
Sonntag eine großzügig bemessene, runde Summe stand: Carl Geisel, Inhaber des Königshof,
unterschrieb einen Scheck über 20.000 Euro, die aus dem Erlös der Veranstaltung an das
Kinderhilfswerk UNICEF überwiesen wird, und übergab ihn feierlich an UNICEF-Botschafterin
Susanne von Borsody. Die Aktion „Spitzenköche für UNICEF“ unterstützt damit Kinder- und
Bildungsprojekte in Afrika, Bangladesch und Nepal. Die Gäste quittierten mit großem Beifall.

Königshof-Küchenchef Martin Fauster hatte zur diesjährigen Küchenparty wieder eine illustre
Kollegen-Runde um sich versammelt: Neun Meisterköche aus Deutschland, Österreich, Südtirol
und Frankreich – dekoriert mit insgesamt 10 Michelin Sternen und 141 Punkten im Gault Millau
– hatten wie schon im vergangenen Jahr ohne Honorar ihre ganze Kreativität und ein
Wochenende Zeit für die Benefiz-Veranstaltung mitgebracht, um für diesen Sonntag
gemeinsam ein Menü zu zaubern, das Feinschmecker-Herzen höher schlagen ließ.

Namhafte Winzer aus dem Herzen Europas beteiligten sich ebenfalls als Sponsoren mit edlen
Getränken an „Fauster & Friends“. So wurden die Gäste mit Champagner (Billecart-Salmon)
und Prosecco (Drusián) begrüßt und passend zu jedem Gang mit erlesenen Weinen aus dem
Burgenland (Umathum), aus Franken (Weingut J. Hofmann) und Südtirol (Weingut Lentsch)
verwöhnt. Zum vielfältigen kulinarischen Gesamtkunstwerk konnten die Party-Gäste bei
„Fauster & Friends“ vor allem auch das Gespräch mit den Meisterköchen genießen, die in der
lockeren Atmosphäre der Küchenparty so manches Geheimnis ihrer Künste preisgaben.

Hans Haas (Tantris, München) eröffnete dieses Festival des guten Geschmacks mit confierter
Wachtelbrust auf Spitzkraut und Sauce Minouette, gefolgt vom Räucheraal mit Rote Beete und
pochierter Gänseleber. Die Antwort aus Berlin gab sogleich Bobby Bräuer (Die Quadriga im
Brandenburger Hof) mit Tatar von Mousse von der Langostino mit Ananas. Joachim Gradwohl
aus Wien (Meinl am Graben) blieb nahe am Meer mit einer Heilbuttschnitte mit Gemüse und
Krustentierjus, raffiniert ergänzt mit „Meinl’s Mohr im Hemd“. Heinz Reitbauer (Restaurant
Steirereck) aus Wien schlug mit marinierter Artischocke mit Kräutersalat die Brücke zu
mediterranen Genüssen, gefolgt von einer flambierten Lachforelle mit Sauerrahm und 28. Juli 2008
Korianderpesto, eine Kreation von Ali Güngörmüs, Chef des Le Canard Nouveau an der
Hamburger Elbchaussee. Maitre Frommager Bernard Antony reichte eine erlesene
Käseauswahl.

Auf der Reise durch Europas Feinschmecker-Paradiese übernahm Norbert Niederkofler aus
St. Kassian in Südtirol (St. Hubertus Restaurant) die Reiseleitung für seine kulinarische Heimat
und servierte ein alpenländisch anmutendes Latschenrisotto mit lauwarm geräucherter
Perlhuhnbrust in seine Heimat. Mit Tortelli mit Büffelricotta auf Bobbybohnen und Calamaretti
Spillo lud er zu einem Abstecher noch weiter in den Süden der Küche Italiens. Kraftvoll dann die
Antwort von Eckart Witzigmann aus München: Marinierter Kingfish mit Cous Cous und Curry,
dem wiederum Matthias Buchholz, Küchenchef im First Floor des Berliner Hotel Palace, einen
marinierten Rücken vom Iberico Schwein mit Kichererbsen gegenüber stellte.

Der Gastgeber der Küchenparty, Martin Fauster, lud mit insgesamt neun Kreationen zu einer
wahren Tour d’Horizon durch seine ebenso moderne wie traditionell verwurzelte Haute Cuisine:
Er eröffnete mit Cornetti und bewies mit einem Bayerischen Rehrücken mit knusprigen Ravioli
wieder einmal aufs Feinste die Nähe des Königshofs zu Italien, hielt auch mit dem
Ochsenkotelett mit Auberginen, Rosinen und Pinienkernen dem Süden die Treue bevor er mit
der Poltinger Lammschulter mit Haricot Coco in die Mitte Europas zurückkehrte. Sein Rote
Beete-Apfel-Ingwersüppchen und das Seezungenfilet mit Pfifferlingen und Malzbrotcreme
gehörten zu den feinsten Gaumenfreuden. Zum Dessert präsentierte Fauster schließlich
Reiscrisps mit Limetten-Minzsorbet, Kaffee-Gâteau mit Cassis und Caripoulé und Pfirsich im
Glas mit Champagnersabayone und Mandelhörnchen.

Wie bei verschiedenen Unicef-Aktionen in den vergangenen Jahren verbanden die Gastgeber,
die Münchner Hotelier-Familie Geisel, die Küchenparty auch mit einer Einladung, den „Blick
über den eigenen Tellerrand“ zu pflegen. Von jeweils 195 Euro Eintrittspreis spendeten sie
mehr als die Hälfte direkt an das Kinderhilfswerk UNICEF. „Wir sind froh, dass wir in so
angenehmer Gesellschaft feiern, genießen und auch teilen können“, so Carl Geisel, Inhaber
des 5 Sterne Luxushotel Königshof, der Großzügigkeit als wesentlichen Zug der Bayerischen
Gastlichkeit verstanden wissen möchte.

Das Gourmet Restaurant Königshof gehört zum 5 Sterne Luxushotel Königshof, das Mitglied
der renommierten internationalen Hotelvereinigung ‚The Leading Hotels of the World‘ ist. Das
Traditionshaus liegt im Herzen Münchens, am weltbekannten Stachus (Karlsplatz) und ist seit
70 Jahren im Besitz der Hotelier-Familie Geisel. Zum kulinarischen Hochgenuss gehört hier ein
unverwechselbarer Panorama-Blick über die Münchner Innenstadt.

Weitere Informationen, Reservierung und Buchung unter
www.geisel-privathotels.de

Das Gourmet Restaurant Königshof liegt auf Platz 29 in Deutschland: http://www.haiku-liste.de/beste-restaurants/20/koenigshof.html

Geisel Privathotels: Culinarium 2008

2008 – ein Jahr für Kenner, Schlemmer und Genießer

Für die Münchner Hotelier-Familie Geisel war es seit jeher ein besonderes Anliegen, den
Alltag ihrer Gäste durch kulinarische Köstlichkeiten zu veredeln. Für Liebhaber exzellenter
Speisen und Getränke haben Sie für das kommende Jahr 2008 einen kulinarischen
Kalender unter dem Titel „Culinarium“ mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm für
Weinkenner und Gourmets zusammengestellt.

Nach einem fulminanten Auftakt zu
Silvester, das in allen drei Restaurants der Geisel Privathotels mit mehrgängigen Diners
gefeiert wird, stehen jeden Monat Weinseminare und Verkostungen, Bar- und Kochkurse,
Jahrgangspräsentationen und Gala-Diners mit Winzern von Weltrang zur Auswahl. Wer ein
besonderes Weihnachtsgeschenk für seine Lieben, für Geschäftspartner und andere
wertvolle Menschen sucht, kann sich aus dem Culinarium der Münchner Geisel
Privathotels hochklassige Anregungen holen.

Die Veranstaltungen aus dem „Culinarium“ präsentieren sich wie eine vinologische Tour
d’Horizon zu den besten Weinkellern von Österreich über Südtirol nach Italien, Frankreich
und Spanien. Als Ode an den puren Genuss sind die Gala-Diners im Gourmet Restaurant
Königshof konzipiert, bei denen namhafte Winzer ihre edelsten Erzeugnisse zu einem 5-Gang Menü aus der Küche von Martin Fauster (ein Michelin Stern, 18 Punkte im Gault
Millau) präsentieren:

Wer an Weine aus Südtirol denkt, kennt Alois Lageder. Die Weine seines Guts zeichnen
sich seit 150 Jahren durch ihre hohe Qualität aus und bringen bis heute große Bewegung
in die südtiroler Weinwelt. Am 23. Februar 2008 stellt Alois Lageder im Gourmet
Restaurant Königshof persönlich seine Weine vor.

Am 19. April 2008 führt das „Culinarium“
mit einem Gala-Diner in die Maremma, das wohl bekannteste Weinanbaugebiet Italiens in
dem die wertvollen Weine des Weinguts Ornellaia heranreifen.
Die Familie Bründlmayer
aus Langenois im österreichischen Kamptal präsentiert ihre mehrfach preisgekrönten
Weine am 21. Juni 2008. Dann werden alle Rebsorten des Kamptals im Gourmet
Restaurant Königshof ihre Wirkung entfalten.
Den Besten unter den Besten Weinen aus
Bordeaux ist ein weiteres Wein-Diner am 25. Oktober 2008 im Königshof gewidmet. Mit
Auszeichnungen überhäuft und durch konsequent ausgebaute Qualität ebnete sich Angelo
Gaja aus dem Piemont den Weg in die Weinelite. Für die erlesenen Weine Gajas ist der
22. November 2008 im Gourmet Restaurant Königshof reserviert.

Die Reise fortsetzen kann man in Weinseminaren, die jeweils im Hotel Excelsior stattfinden.
Übers Jahr kann man sich mit diesem Programm vom Weinliebhaber zum versierten
Kenner ausbilden lassen. Die Grundlagen für die Weindegustation vermittelt zu Beginn
ein Einsteigerkurs (11. Februar 2008), gefolgt von einer Verkosten von „Il Sangiovese“,
eine der ältesten Rebsorten der Welt, die am 10. März 2008 vorgestellt wird.

Zum Frühlingsbeginn werden die jungen Weine aus dem heißen und regenreichen
Sommer des letzten Jahres verkostet: Alles, was in der Weinwelt Rang und Namen hat,
wird im Rahmen dieser spannenden Degustation des Jahrgangs 2007 im Hotel Excelsior
vorgestellt (14. April 2008).

Am 15. September 2008 geht die vinologische Reise in die
spanische Weinwelt und führt von klassischen Rioja-Weinen über gehaltvolle Rotweine
aus dem Campo de Borja bis zu hitzigen und fülligen Priorats und erstaunlichen
Weißweinen aus Rueda.

Sie stellen große Ansprüche an Lage und Winzer, doch wenn sie gelingen, gehören sie
zum Besten, was die Weinwelt zu bieten hat: Am 20. Oktober 2008 werden die Rebsorten
Pinot Noir, Nebbiolo, Arneis, Syrah (Shiraz) und Riesling vorgestellt.

Am 8. Dezember geht es zum Grand Finale um konkretes Praxis-Wissen: In der
Showküche von Geisel’s Vinothek werden Weine verkostet und das Menü zum
bevorstehenden Weihnachtsfest zusammengestellt. Hier erfährt man, welcher Wein zum
Festtagsbraten passt und wie der Küchenchef das Festmahl zubereitet.
Zu den kulinarischen Höhepunkten des kommenden Jahres zählt wieder ein Sonntag im
Sommer mit Martin Fauster & Friends.

Der Küchenchef des Gourmet Restaurant
Königshof lädt am 27. Juli 2008 nicht nur illustre Gäste und Feinschmecker, sondern auch
internationale Sterne-Köche aus ganz Europa zu einer gemeinsamen „Küchenparty“ ein.
Das Ergebnis wird ein kulinarischer Hochgenuss, bei dem die Gäste den Meisterköchen
über die Schultern blicken dürfen und diese mit ihrem Küchenlatein und ihrem Engagement
nicht geizen: Ein Teil des Erlöses von „Fauster & Friends“ wird von den Geisel Privathotels
wie im Jahr zuvor für einen guten Zweck gespendet.
Wer an diesem Tag keine Zeit hat,
bekommt am 14. September 2008 noch einmal Gelegenheit, im Kochkurs mit Martin
Fauster wertvolle Tipps zu erfragen. An diesem Tag wird der Küchenchef nach einem
gemeinsamen Frühstück mit den Kursteilnehmern ein exklusives Mittagsmenü entwerfen
und zubereiten. Am Ende nimmt man sicher mehr als eine Rezeptmappe mit nach Hause.

Das „Culinarium“ für 2008 bietet aber noch mehr als Wein und edelste Speisen: Seminare
über Cocktails (Barkurs Shake it! 19. Januar 2008), Whisky (3. Mai 2008) und Kaffee (24.
August 2008) runden das Programm für Genießer ab. Zum Muttertag (8. Mai 2008) und
passend zu den Vorstellungen der Opernfestspiele (27. Juni – 31. Juli 2008) werden im
„Culinarium“ schon jetzt besondere Menüvorschläge unterbreitet. Rund um diese Events
bieten die Geisel Privathotels selbstverständlich eine stilvolle Unterkunft.
Mit den ersten Reservierungen sollte man sich nicht allzu lange Zeit lassen, denn die Gala-
Diners finden meist im exklusiven Kreis von nicht mehr als zwanzig Teilnehmern statt.
Auch ist die Nachfrage für den ersten großen Feiertag im „Culinarium“, den Silvester-
Abend mit Gala-Diners in den Restaurants von Königshof, Excelsior und anna hotel schon
jetzt recht groß.

Alle Termine des „Culinarium“ stehen im Internet unter www.geisel-privathotels.de

Tohru Nakamura

Nachwuchskoch des Münchner Gourmet-Restaurants Königshof erhält LINIE Förderpreis

Tohru Nakamura, Demi Chef de Partie im Münchner Gourmet-Restaurant Königshof, wurde im Oktober mit dem ersten Preis des LINIE-Förderpreises ausgezeichnet. Bereits vor einem Jahr war Nakamura zum besten Nachwuchskoch Deutschlands gekürt worden. Der 24-jährige Münchner mit japanischem Familienhintergrund hatte im Frühjahr diesen Jahres seine Ausbildung bei den Münchner Geisel Privathotels abgeschlossen. Im Wettbewerb um den renommierten und hoch dotierten Nachwuchspreis setzte sich Tohru Nakamura mit der Kreation „Gebratener Rochenflügel mit Gewürzen, Steinpilzen und Rucola−Dattelsalat“ gegen über 100 Wettbewerbern aus ganz Europa durch.

Das Ausnahmetalent gewann mit dem LINIE Förderpreis eine Weiterbildung an der Pariser Kochschule des berühmten Drei-Sternekochs Alain Ducasse im Wert von 10.000 Euro. Zum sechsten Mal vergaben das renommierte Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ und der Premium-Digestif LINIE Aquavit den „LINIE Förderpreis für das beste Seafood-Rezept“. Ziel der Veranstalter ist es, den talentierten Kochnachwuchs auf dem Weg an die Spitze zu unterstützen.

Martin Fauster für SKFU

Martin Fausters sommerliche Küchenparty "Fauster & Friends" im Gourmet Restaurant Königshof hatte in diesem Jahr einen ganz großen Gewinner: Für jeden Gast, der bei "Fauster & Friends" am Sonntag dabei war, spendete die Münchner Hotelier Familie Geisel einhundert Euro. Die ebenso stattliche wie runde Summe von 20.000 Euro stand schließlich auf dem Scheck, den Carl Geisel am späten Sonntagnachmittag an den TV-Moderator und Unicef-Botschafter Gerhard Schmitt-Thiel für die Aktion "Spitzenköche für UNICEF" übergab, die damit Kinder- und Bildungsprojekte in Afrika, Bangladesch und Nepal unterstützt.

Der Redakteur des Bayerischen Rundfunks und Unicef Botschafter Gerhard Schmitt-Thiel hatte als Moderator durch die traditionelle Küchenparty im Gourmet Restaurant Königshof in München geführt, zu der Königshof-Küchenchef Martin Fauster eine illustre Runde an Kollegen eingeladen hatte: Neun Meisterköche aus Deutschland, Österreich, Südtirol und Frankreich – insgesamt dekoriert mit 8 Michelin Sternen – hatten an diesem Sonntag gemeinsam diesen kulinarischen Event präsentiert, der Gourmet-Träume wahr werden ließ.

Den Auftakt machte Hans Haas (Tantris, München) mit mariniertem Spanferkel mit Dörrpflaumen und Räucheraal und lauwarmer Forelle mit Apfel, Sellerie und Holunderblütenfond. Dem folgte Christian Scharrer vom Schlosshotel Bühlerhöhe (Baden-Baden) und versetzte mit einem Strudel von Gänseleber und Blutwurst auf Linsengemüse sowie geeistem Mojito die Geschmacksnerven in höchste Erregung. Joachim Gradwohl aus Wien (Meinl am Graben) antwortete mit Thunfisch, gefolgt von exotischen "Brochettes de vollailles avec poudre des Iles et Chombawa", eine Kreation des Chefs des Le Pescatore Gobin Pramod aus Mauritius. Ali Güngörmüs, der die Küche des Le Canard Nouveau an der Hamburger Elbchaussee leitet, verfolgte diese Linie mit knusprigen Gambas mit Curry-Korianderdip und Kresse-Rettichsalat weiter. Darauf folgte eine erlesene Käseauswahl – vorsortiert von Maitre Frommager Bernard Anthony.

Während man die ersten Gänge noch geradezu konventionell in den Salons und dem Restaurant des Königshof genießen konnte, wurde dann das "Allerheiligste", die Küche des Gourmet Restaurants geöffnet. Die Spitzenköche Norbert Niederkofler aus St. Kassian in Südtirol (St. Hubertus Restaurant), Thomas Kellermann, Küchenchef des Vitrum in Berlin und Eckart Witzigmann aus München luden an den Herd und Cajini, gefüllt mit Graukäse, Risotto mit "Goldmuskatellergelee" und Gorgonzola, Glattbutt mit Blumenkohl und Muskatblütenschaum oder auch Milchkalbskeule im Salzteig und Artischocken-Barrigoule.

Gastgeber Martin Fauster schloss Kostproben eines Sechs Gang Menüs, das von der Ochsenschwanzterrine, über Rind, Lamm, Rehrücken und Topfentaschen und Holundermousse mit Stachelbeeren als Dessert edle Einblicke in seine Küchenphilosophie einer ebenso modernen wie traditionell verwurzelten Haute Cuisine bot. Ausgewählte Weine aus dem Sortiment des hauseigenen Weinhandels "allaboutwine" korrespondierten mit den erlesenen Kreationen.

An "Fauster & Friends", dem Gipfeltreffen der besten Köche aus dem Herzen Europas, nahmen rund 200 Gäste teil und nutzten die Gelegenheit, den Spitzenköchen bei der Zubereitung über die Schulter zu sehen. So mancher Geheimtipp wurde hier in der Küche des Gourmet Restaurant Königshof preisgegeben.

Wie bei verschiedenen Unicef-Aktionen in den vergangenen Jahren haben die Gastgeber, die Münchner Hotelier-Familie Geisel, den Gedanken aufgegriffen und zeigten sich zum Anlass der diesjährigen Küchenparty besonders spendabel: Von jeweils 180 Euro Eintrittspreis gingen jeweils hundert Euro direkt an Unicef. "Wir freuen uns sehr, dass wir in so angenehmer Gesellschaft den größten Genuss erleben und auch teilen dürfen", so Carl Geisel, Inhaber des 5 Sterne Luxushotel Königshof. "Die Entscheidung für die Spenden-Aktion fiel bei uns sehr spontan und wir freuen uns, dass auch die angefragten Meisterköche in so herausragender Besetzung und mit größter Begeisterung an unserer Küchenparty zugunsten eines guten Zwecks mitgewirkt haben."

Das Gourmet Restaurant Königshof gehört zum 5 Sterne Luxushotel Königshof, das Mitglied der renommierten internationalen Hotelvereinigung 'The Leading Hotels of the World' ist. Das Traditionshaus liegt im Herzen Münchens, am weltbekannten Stachus (Karlsplatz) und ist seit 70 Jahren im Besitz der Hotelier-Familie Geisel. Zum kulinarischen Hochgenuss gehört hier ein unverwechselbarer Panorama-Blick über die Münchner Innenstadt. Weitere Informationen, Reservierung und Buchung unter www.geisel-privathotels.de.

Frankens legendärer Burgunder im Gourmet Restaurant Königshof

Mit seinem Spätburgunder „R“ Centgrafenberg lieferte Paul Fürst wiederholt den Beweis, dass auch in einem traditionellen Weißweinland große Rote gedeihen können. Burgund liege in Franken, lobten fachkundige Journale über die feinen Reben aus Bürgstadt am Main, die Paul Fürst zu Weinen von Weltruf veredelt. Doch auch seine Weißweine gehören unbestritten zu den Besten, die in Deutschland zu finden sind. Am Samstag, 16. Juni stellt Paul Fürst eine Auswahl seiner besten Jahrgänge bei einem Wein-Gala-Diner im Münchner Gourmet Restaurant Königshof vor.

Auf nur 1,3 Hektar hat Paul Fürst 1975 angefangen – auf ererbtem Boden, auf dem die Winzerfamilie Fürst schon seit dem frühen 17. Jahrhundert Weinbau betrieb. Heute bewirtschaftet der „Gault Millau Winzer des Jahres 2003“ fünfzehn Hektar Rebflächen im milden Klima des Miltenberger Talkessels. Der verwitterte Buntsandsteinboden dieses Gebiets bietet die idealen Bedingungen für den Rotweinanbau. In reiner Südlage gedeihen hier vor allem Spätburgunder- und Rieslingreben aufs Vortrefflichste. Paul Fürst ist es gelungen, das Potential seiner Trauben hier voll auszuschöpfen und Rotweine von Eleganz und Rasse zu keltern, die ihm internationale Anerkennung verschaffen.

5 Gang Degustations-Menü vom Sternekoch

Martin Fauster, Küchenchef des Gourmet Restaurant Königshof (1 Michelin Stern, 18 Punkte im Gault Millau) untermalt die Degustation mit einem erlesenen 5 Gang Menü. Zu jedem Gang werden zwei verschiedene Weine verkostet. So widmet man sich namhaften Riesling- und Weißburgunder-Weinen des Fürst’schen Guts bei ausgelösten Flusskrebsen mit lauwarmem Kalbskopf, Avocado und grünen Mandeln, einem Saibling mit Pfifferlingen und Ei und dem St. Petersfisch mit Fregola Sarda und Crevettenjus. Seine legendären Spätburgunder „R“ Centgrafenberg der Jahrgänge 1997 und 2003 präsentiert der Winzer zum Hauptgang mit Kotelett und Brust vom Spanferkel mit Spitzkraut.

Das Wein-Gala-Diner am 16. Juni beginnt um 19 Uhr und kostet pro Person Euro 210. Reservierungen werden unter Tel. +49 (0)89 -55 136 141 entgegen genommen.