Orchidea Huong in Wernigerode

Wer im Harz Urlaub macht, würde eine solche Adresse hier nicht unbedingt vermuten. In der Ortsmitte von Wernigerode, direkt hinter dem historischen Rathaus, empfängt das Restaurant „Orchidea Huong“ seit mittlerweile sechs Jahren seine Gäste. Statt Thüringer Klöße, Rostbrätel oder Topfbraten gibt es authentische Gerichte aus der asiatischen Küche. Niveauvoll-heitere Eleganz steht hier an erster Stelle – für das schlichte, farbenfrohe Ambiente ebenso wie für den äußerst zuvorkommenden Service unter Leitung der herzlichen Gastgeberin Madame Huong.

Das auf zwei Ebenen angelegte Restaurant in dem geschmackvoll restaurierten Fachwerkhaus ist ein fester Bestandteil der hiesigen Gastronomieszene. Liebhaber der fernöstlichen Kochkunst können sich im „Orchidea Huong“ auf eine kulinarische Reise durch Japan und Vietnam begeben.

Was aus der Küche von Trinh van Ngoc kommt, ist immun gegen aktuelle Küchenmoden, stattdessen ein gelungener asiatischer Gaumengenuss mit klassischem Touch. Schnörkellos und produktorientiert, geprägt von kräftigen Aromen war schon der Lotuswurzelsalat mit Jacobsmuscheln, Garnelen, Tintenfisch, Lachs, Surimi und frischem Koriander. Sehr ansprechend gelang auch die Glasnudelsuppe mit Hähnchenfleisch und frischen Kräutern. Von ebenso exemplarischer Güte wie das Süppchen präsentierte sich der gegrillte Butterfisch – eine köstliche Spezialität aus Hanoi – in leichter Currysauce mit Lauchzwiebeln und Dill verfeinert. Zum süßen Finale haben wir uns schließlich noch zu gebackener Banane mit Vanilleeis, Honig und Erdnüssen verführen lassen.

Ein großes Kompliment geht an die Servicecrew! Die liebenswerten Damen, in original fernöstlicher Kleidung, haben stets ein Lächeln im Gesicht. Selbst wenn das Restaurant gut besucht ist, steht das Team um Madame Huong dem Gast jederzeit beratend zur Seite. Im überschaubaren Weinangebot finden sich seriöse Tropfen (Pfalz, Baden, Frankreich) zu recht moderaten Preisen.

Nicht nur Einheimische haben das „Orchidea Huong“ inzwischen zu Ihrem Lieblingslokal erkoren, auch immer mehr Touristen aus aller Herren Länder sind von Ambiente, Küchen- und Serviceleistung hell auf begeistert. Im Sommer lässt es sich übrigens hervorragend auf der exotisch anmutenden Gartenterrasse speisen.

www.orchidea-huong.com

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service.

Gault Millau Sachsen Anhalt

Mit ihrer „edlen Landhausküche“ rückt Gabriele Erdmann vom „Park-Restaurant Vogelherd“ in Zerbst nach dem Geschmack der französischen Gourmet-Bibel Gault&Millau an die kulinarische Spitze Sachsen-Anhalts. In ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2013 loben sie die Tester: „So bekannt wie Sophia von Anhalt-Zerbst (alias Katharina die Große) ist Gabriele Erdmann nicht. Aber sie sitzt seit Jahren auf dem kulinarischen Thron des Landes und ohne Reservierung hat man am Wochenende keine Chance zu einer Audienz in ihrem malerischen Reich. Das subtile Aromenspiel der meisten Gerichte von Gabriele Erdmann hat sich längst weit herumgesprochen.“

Für Gerichte wie „Rosmarin-Pilzsuppe mit Schinkentörtchen, Ochsenschwanz- Ravioli mit Spinat und einem Hauch Parmesan oder Gebratenes und Geschmortes vom Reh aus den umliegenden Wäldern“ erhält sie vom Gault&Millau, der nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, wieder 15 von 20 möglichen Punkten. Sie kommt damit in jene Klasse, in der nach Gault&Millau-Verständnis Kochen zur Kunst wird. Im letzten Jahr war die gelernte Bankkauffrau und studierte Ingenieurin einen Punkt herabgestuft worden, weil es „ein wenig an der üblichen Finesse und geschmacklichen Ausgewogenheit fehlte.“

14 Punkte für sehr gute Gerichte erkocht sich erstmals Christian Meierding- Schmidt vom „Rudolfo“ in Ilsenburg/Harz. Er überzeugte auch durch seinen„Lammrücken mit Birnen-Avocadosalat und Muffins, die mit Rosmarin und Tomaten gefüllt sind“. Dieselbe Note bekommen wieder

• Thomas Barth von der „Forellenstube“ in Ilsenburg („ohne Fehl und Tadel der Wolfsbarsch
auf Muscheln mit Ratatouille und Hummer“),
• Hendrikus H. G. Brune vom „Schloss Storkau“ in Storkau/Altmark („entzückend das Schokoladenparfait mit Maracujasauce und Pistazienkrokant“),

• Sebastian Hadrys vom „Landhaus Hadrys“ in Magdeburg („Steinbuttfilet auf Spinat mit einer feinen Orangenbutter und Kartoffelstampf“),
• Ronny Kallmeyer von der „Bohlenstube“ in Wernigerode („rundum gelungen die Kaninchen-Variation, besonders erfreulich der mit gehackter Keule gefüllte Cannellono“),

• und in der zweigeteilten Wernigeröder „Orchidea Huong“ Trinh van Ngoc im vietnamesische „Lan“ („Ente auf Grapefruit und Mango mit einer Sauce aus Erdnussöl, Limetten, Honig und frischem Koriander“) sowie Tomoko Udagawa im japanische „Hanazono“ („sehr delikat die mit Avocado, Krebsfleisch und Lachskaviar gefüllte Chicoreeblätter“)

• Guido Lucke vom „Red Snapper“ in Magdeburg („überzeugend der Red Snapper auf lauwarmem Rote Linsen-Mangoldsalat mit Feigensenfsauce“),
• Alexander Mahn von „Mahns Château“ in Halle („schön saftig die gebratene Perlhuhnbrust mit aromatischem Pfirsich-Risotto, gefüllten Tomaten und Vanillejus“),

Die Tester beschrieben und bewerteten dieses Jahr insgesamt 20 Restaurants in Sachsen-Anhalt. 13 Küchenchefs zeichnen sie mit einer oder mehreren Kochmützen aus, wofür die Könner am Herd mindestens 13 von 20 möglichen Punkten erreichen müssen, was einem Michelin-Stern nahe kommt.

Im Vergleich zur Vorjahresausgabe serviert der wegen seiner strengen Urteile und deren zuweilen sarkastischer Begründung von den Köchen gefürchtete, von den Gourmets mit Spannung erwartete Gault&Millau zwei langweilig gewordene Restaurants ab, zwei werden höher, sechs niedriger bewertet. Fünf Küchenchefs verlieren die begehrte Kochmütze.

Ferner beschreibt und klassifiziert der im Münchner Christian Verlag erscheinende Reiseführer für Genießer (808 Seiten, 29.95 €) 350 Hotels. Als zusätzliches Schmankerl bietet er auf 50 Seiten Restaurants und Hotels in Südtirol.

Für unterwegs gibt es den Gault&Millau auch als App fürs iPhone, iPad und bald auch für Android (7,99 €). Die App enthält den gesamten Inhalt der Buchausgabe und bietet Zusatzfunktionen zur Suche, Anfahrt und direkten Anwahl interessanter Restaurants.

Gault&Millau Deutschland 2013 – Der Reiseführer für Genießer 30. Jahrgang, Jubiläums-Ausgabe, 808 Seiten, Euro 29,95 ISBN 978-3-86244-203-4 Christian Verlag München

Die besten Restaurants des Gault&Millau in Sachsen-Anhalt

15 Punkte
Park-Restaurant Vogelherd* in Zerbst

14 Punkte
Mahns Château in Halle
Forellenstube und Rudolfo* in Ilsenburg Landhaus Hadrys und Red Snapper in Magdeburg Schloss Storkau in Storkau
Bohlenstube und Orchidea Huong in Wernigerode

13 Punkte
Prinzessin Marie Pauline in Dedeleben Pächterhaus in Dessau
Parkrestaurant Die Saison** in Magdeburg Weinstube in Quedlinburg

*Aufsteiger **Absteiger im Vergleich zum Vorjahr

Alles zum Gault Millau 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343565/Gault-Millau-2013-Deutschland/

Gault Millau Berlin 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343566/GM-Berlin-Tim-Raue-ist-Bester/

Gault Millau Thüringen
www.gourmet-report.de/artikel/343568/GM-Marcello-Fabbri-ist-die-Nr1-in-Thuerigen/

Gault Millau Schleswig Holstein 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343569/Gault-Millau-Schleswig-Holstein-2013/

Gault Millau Sachsen Anhalt:
www.gourmet-report.de/artikel/343570/Gault-Millau-Sachsen-Anhalt/

Gault Millau Sachsen 2013:
/www.gourmet-report.de/artikel/343571/Gault-Millau-Sachsen-2013/

Gault Millau Saarland 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343572/GM-Saarland-Klaus-Erfort-05-Punkte-vor-Christian-Bau/

Gault&Millau Rheinland-Pfalz 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343573/Gault-Millau-Rheinland-Pfalz-2013/

NRW: Der neue Gault&Millau 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343574/NRW-Der-neue-Gault-Millau-2013/

Gault Millau Niedersachsen 2013
www.gourmet-report.de/artikel/343575/Gault-Millau-Niedersachsen-2013/

Gault&Millau in Mecklenburg-Vorpommern:
www.gourmet-report.de/artikel/343576/Gault-Millau-in-Mecklenburg-Vorpommern/

Gault&Millau in Hessen:
www.gourmet-report.de/artikel/343577/Gault-Millau-in-Hessen/

Gault Millau Hamburg 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343578/Gault-Millau-Hamburg-2013/

Gault Millau Bremen:
www.gourmet-report.de/artikel/343579/GM-Bremen-Norman-Fischer-ist-die-neue-Nr1/

Gault Millau Baden-Würtemberg 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343581/Gault-Millau-Baden-Wuertemberg-2013/

Gault Millau Bayern 2013:
www.gourmet-report.de/artikel/343580/Gault-Millau-Bayern-2013/

Gault Millau Historisch – 30. Jubiläum:
www.gourmet-report.de/artikel/343567/30-Jahre-Gault-Millau-in-Deutschland/

Gault&Millau Deutschland 2013 – Der Reiseführer für Genießer 30. Jahrgang, Jubiläums-Ausgabe, 808 Seiten, Euro 29,95 ISBN 978-3-86244-203-4 Bestellink portofrei Christian Verlag München

Wir gratulieren allen ausgezeichneten Köchen und freuen uns ganz besonders, dass so viele ausgezeichnete Köche wieder mit CHROMA Cnife arbeiteten!

Gault Millau 2012 Sachsen-Anhalt

Die besten Restaurants des Gault Millau 2012 in Sachsen-Anhalt

14 Punkte
Château & Co* in Halle
Forellenstube*** in Ilsenburg
Die Saison, Landhaus Hadrys und Red Snapper* in Magdeburg Ritter’s Weinstuben in Merseburg
Schloss Storkau*** in Storkau
Bohlenstube und Orchidea Huong** in Wernigerode Parkrestaurant Vogelherd*** in Zerbst

13 Punkte
Schlosshotel Blankenburg in Blankenburg Prinzessin Marie Pauline in Dedeleben Pächterhaus in Dessau
Berghotel Ilsenburg** in Ilsenburg
Bon apart in Magdeburg
Bocks in Naumburg
Weinstube* in Quedlinburg
Philipp August in Wanzleben Wittenberger Hof** in Wittenberge

*Aufsteiger **Newcomer Absteiger*** im Vergleich zum Vorjahr

Gault Millau Deutschland 2012 – Der Reiseführer für Genießer 29. Jahrgang, 914 Seiten, Euro 29,95
ISBN 978-3-86244-076-4 (Bestellink portofrei), Christian Verlag München

 

Alle Meldungen zum Gault Millau 2012

Alles über den Gault Millau 2012:
www.gourmet-report.de/artikel/340144/Gault-Millau-2012/

Gault Millau Berlin 2012:
www.gourmet-report.de/artikel/340145/Gault-Millau-Berlin-2012/

Gault Millau Baden-Würtemberg 2012:
www.gourmet-report.de/artikel/340146/Gault-Millau-Baden-Wuertemberg-2012/

Gault Millau 2012 in Bayern:
www.gourmet-report.de/artikel/340147/Gault-Millau-2012-Bayern/

Gault Millau 2012 in Brandenburg
www.gourmet-report.de/artikel/340148/Gault-Millau-2012-Brandenburg/

Gault Millau 2012 in Bremen:
www.gourmet-report.de/artikel/340149/Gault-Millau-2012-Bremen/

Gault Millau 2012 in Hamburg
www.gourmet-report.de/artikel/340150/Gault-Millau-2012-Hamburg/

Gault Millau 2012 in Hessen:
www.gourmet-report.de/artikel/340151/Gault-Millau-Hessen-2012/

Die 20 besten Restaurants des Gault Millau in Mecklenburg-Vorpommern
www.gourmet-report.de/artikel/340152/Gault-Millau-Mecklenburg-Vorpommern-2012/

Gault Millau 2012 in Niedersachsen:
www.gourmet-report.de/artikel/340153/Gault-Millau-2012-Niedersachsen/

Gault Millau 2012 in NRW:
www.gourmet-report.de/artikel/340154/Gault-Millau-2012-NRW/

Gault Millau 2012 in Rheinland-Pfalz
www.gourmet-report.de/artikel/340155/Gault-Millau-2012-Rheinland-Pfalz/

Gault Millau 2012 im Saarland

www.gourmet-report.de/artikel/340156/Gault-Millau-2012-Saarland/

Gault Millau 2012 in Sachsen:
www.gourmet-report.de/artikel/340157/Gault-Millau-2012-Sachsen/

Gault Millau 2012 in Sachsen-Anhalt:
www.gourmet-report.de/artikel/340158/Gault-Millau-2012-Sachsen-Anhalt/

Gault Millau 2012 in Schleswig- Holstein
www.gourmet-report.de/artikel/340159/Gault-Millau-in-Schleswig-Holstein/

Gault Millau 2012 in Thüringen:
www.gourmet-report.de/artikel/340160/Gault-Millau-2012-Thueringen/

Die besten GM Restaurants 2012 nach Orten sortiert:
www.gourmet-report.de/artikel/340161/Gault-Millau-2012-die-Besten/

Alle Links zum Gault Millau 2012:
www.gourmet-report.de/artikel/340162/Alle-Links-zum-Gault-Millau-2012/

Lesen Sie auch die Ergebnisse vom Guide Rouge Michelin 2012
www.gourmet-report.de/artikel/340071/Alle-wichtigen-Links-zum-2012-Michelin/

Gault Millau 2011 in Sachsen-Anhalt

Die 15 besten Restaurants

Aufsteiger*, Newcomer** und Absteiger*** im Vergleich zum Vorjahr

1. Forellenstube in Ilsenburg,
Schloss Storkau in Storkau,
Parkrestaurant Vogelherd in Zerbst (15 Punkte),
4. Die Saison, Landhaus Hadrys und Red Snapper* in Magdeburg,
Ritter’s Weinstuben* in Merseburg,
Bohlenstube in Wernigerode (14 Punkte),
9. Schlosshotel Blankenburg** in Blankenburg,
Prinzessin Marie Pauline in Dedeleben,
Pächterhaus in Dessau,
Bon apart* in Magdeburg,
Bocks in Naumburg,
Philipp August*** in Wanzleben,
Orchidea Huong in Wernigerode (13 Punkte)

GM KOCH DES JAHRES 2011:http://www.gourmet-report.de/artikel/336760/GM-Koch-des-Jahres-2011-Mario-Lohninger.html

GAULT MILLAU BADEN-WüRTTEMBERG 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336763/Gault-Millau-Baden-Wuerttemberg-2011.html

GAULT MILLAU BAYERN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336764/Gault-Millau-Bayern-2011.html

GAULT MILLAU 2011 IN BRANDENBURG: http://www.gourmet-report.de/artikel/336765/Gault-Millau-2011-in-Brandenburg.html

GAULT MILLAU 2011 IN BREMEN: http://www.gourmet-report.de/artikel/336766/Gault-Millau-2011-in-Bremen.html

GAULT MILLAU HAMBURG 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336767/Gault-Millau-Hamburg-2011.html

GAULT MILLAU HESSEN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336768/Gault-Millau-Hessen-2011.html

GAULT MILLAU MECKLENBURG-VORPOMMERN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336769/Gault-Millau-Mecklenburg-Vorpommern-2011.html

GAULT MILLAU NIEDERSACHSEN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336770/Gault-Millau-Niedersachsen-2011.html

GAULT MILLAU NRW 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336771/Gault-Millau-NRW-2011.html

GAULT MILLAU RHEINLAND-PFALZ 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336772/Gault-Millau-Rheinland-Pfalz-2011.html

GAULT MILLAU SCHLESWIG-HOLSTEIN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336776/Gault-Millau-Schleswig-Holstein-2011.html

GAULT MILLAU SAARLAND 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336773/Gault-Millau-Saarland-2011.html

GAULT MILLAU SACHSEN 2011: http://www.gourmet-report.de/artikel/336774/Gault-Millau-Sachsen-2011.html

GAULT MILLAU 2011 IN SACHSEN-ANHALT: http://www.gourmet-report.de/artikel/336775/Gault-Millau-2011-in-Sachsen-Anhalt.html

GAULT MILLAU THüRINGEN 2011:
http://www.gourmet-report.de/artikel/336777/Gault-Millau-Thueringen-2011.html

GAULT MILLAU Deutschland
Bestellmöchlichkeit: 978-3-86244-002-3

Die besten Restaurants des GAULT MILLAU in Sachsen-Anhalt

Die besten Restaurants des GAULT MILLAU in Sachsen-Anhalt:
1. Forellenstube* in Ilsenburg (16 Punkte),
2. Schloss Storkau* in Storkau,
Parkrestaurant Vogelherd in Zerbst (15 Punkte),
4. Unter den Linden in Halberstadt,
Die Saison in Magdeburg,
Philipp August in Wanzleben,
Bohlenstube in Wernigerode (14 Punkte),
8. Prinzessin Marie Pauline** in Dedeleben,
Schlossvilla Derenburg,
Pächterhaus in Dessau,
Kleines Ross** in Halle,
Red Snapper in Magdeburg,
Bocks in Naumburg,
Weinstube in Quedlinburg,
Orchidea Huong** in Wernigerode (alle 13 Punkte)

* Aufsteiger **Newcomer

Veränderungen in Sachsen-Anhalt gegenüber dem Vorjahr

Platz 1 der kulinarischen Hitparade des GAULT MILLAU in Sachsen-Anhalt
erkochte sich Jörg Behrend von der „Forellenstube“ in Ilsenburg. Die Kritiker
geben dem „ehrgeizigen, im bedeutend tuenden Berliner ‚Schlosshotel Grunewald’
bekannt gewordenen Koch“ 16 Punkte, die für einen „hohen Grad an
Kochkunst, Kreativität und Qualität“ stehen, und schwärmen: „Behrends
aromastarke Küche bewahrt allen Zutaten ihre Eigenheiten, was sie klar und
authentisch sein lässt – nachzuschmecken beim Sud vom Brathuhn mit Venusmuscheln,
Artischocken und konfiertem Hühnerherz oder beim Rehrücken
mit Muskatblütenschaum, Ingwer/Vanille-Möhren und Olivenbisquit.“
Der Kochkönig von Sachsen-Anhalt hat eine Kronprinzessin und einen Kronprinzen,
die 15 Punkte erreichten:
• Gabriele Erdmann vom Restaurant „Park-Restaurant Vogelherd“ in Zerbst
verteidigte ihre Vorjahresnote, weil sie „ihr Heil nicht in allerlei Anleihen
und bemühten Kopien der französischen oder mediterranen Küche sucht.
Sondern hier am Waldrand eine bodenständige regionale Küche bietet, die
mit Kreativität und Finesse überzeugt. In schlichter Schönheit kommt das
Perlhuhn vom Vogelherd: knusprig gebraten, mit Rosmarin, Gartengemüse
und Kartoffelnudeln. Stolzer gefiedert sind die karamellisierten Sauerkirschen
im Haselnuss-Sandkuchen.“
• Hendrikus Brune vom „Schloss Storkau“ in Storkau bevorzugt ebenfalls
eine Küche, die „das Bodenständige der Region bewahrt, ohne dabei den
Blick und die Zunge für raffinierte Kombinationen und Aromen zu verlieren.
Ohne Fehl und Tadel der gebratene Zander auf Zucchini und geschmolzenen
Tomaten.“ Dafür bekam er einen Punkt mehr als im letzten Guide.

Auf Anhieb 13 Punkte schafften die erstmals bewerteten Lokale „Prinzessin
Marie Pauline“ in Dedeleben („geselchtes Rindfleisch in Rotweingelee“),
„Kleines Ross“ in Halle („Halles einzige Rosskur gegen die kulinarische Bedeutungslosigkeit
bietet tadellose gebratene Entenbrust mit stimmigem
Mangochutney und mächtigem Salatbukett“) und „Orchidea Huong“ in Wernigerode
(„tadellose Uramaki-Sushi-Kreationen, pikante Garnelensuppe
sowie Hähnchenkeule mit intensiver Limetten/Bohnen-Sauce“).

Die Tester beschreiben und bewerten insgesamt 19 Restaurants in Sachsen-
Anhalt. 15 Küchenchefs zeichnen sie mit einer oder mehreren Kochmützen
aus, wofür die Könner am Herd mindestens 13 von 20 möglichen Punkten
erreichen mussten, was einem Michelin-Stern nahekommt.

Im Vergleich zur Vorjahrsausgabe servierte der wegen seiner strengen Urteile
und deren zuweilen sarkastischer Begründung von den Köchen gefürchtete,
von den Feinschmeckern mit Spannung erwartete GAULT MILLAU in Sachsen-
Anhalt 3 Restaurants ab und nahm 4 inspirierte Küchen neu auf, je 2
wurden höher bzw. niedriger bewertet.

Als zusätzliches Schmankerl testete der im Münchner Christian Verlag
erscheinende Reiseführer für Genießer (900 Seiten, 29,95 €, ISBN 978-3-88472-918-2) die Restaurants des ZDF-Traumschiffs, „MS Deutschland“.
Ferner beschreibt und klassifiziert der Guide 405 Hotels.