Neues vom Apfelgut

Hallo, liebe Gourmet Report Freunde!

Das Jahr ist noch jung und wir wünschen allen nur das Beste: Gesundheit, Erfolg, Glück und Zufriedenheit!
Wir haben das Jahr mit Dreharbeiten angefangen, damit wir auch in diesem Jahr wieder jeden Samstag bei Ihnen zu Gast sein können, wenn Sie uns denn empfangen wollen.
Natürlich ist trotz der neuen Rundfunk- und Fernsehgebühren-Regelung kein Geldsegen über dem WDR niedergegangen, so dass wir weiterhin Wiederholungen und Zusammenschnitte aus verschiedenen Sendungen zwischen den neu gedrehten platzieren müssen. Aber auch darunter ist immer wieder etwas, was auch die ausgefuchstesten alten Hasen (diese schräge Formulierung mögen Sie uns mal erlauben) neu entdecken können.

Neues Buch?
Immer wieder werden wir gefragt, ob es nicht wieder ein neues Begleitbuch zu unserer Sendung gibt – leider nein. Es war etwas geplant, konnte aber nicht realisiert werden. Die augenblickliche Situation im Buchhandel und Verlagswesen ist von großer Unsicherheit geprägt, man weiß angesichts von e-Book, Internet und anderen neuen Möglichkeiten nicht so recht, wo die Reise hingeht. Es wird daher nur zögerlich geplant und investiert. Wir bleiben aber dran und informieren Sie über die weitere Entwicklung.

Bestens funktioniert aber der Rezeptabruf und vor allem der Newsletter des WDR. Über den Button „Kochen mit Martina und Moritz“ auf der Startseite unserer Homepage kommen Sie direkt auf die WDR-Seite, um ihn bestellen zu können. Einfach in der rechten Spalte auf „Rezepte Newsletter“ klicken, dann geht das Bestellformular auf – es lohnt sich!

Pomme-Pure – prickelnder Apfel alkoholfrei
Der Jahrgang 2012 ist uns perfekt gelungen, die Investition in eine eigene Presse hat sich bestens bewährt: Die Aromen sind noch frischer, klarer und eleganter. Jetzt sind alle 6 Sorten aus dem neuen Jahrgang wieder lieferbar: Cox Orange, Elstar, Boskoop, Glockenapfel, Rubinette und die Cuvée.

Ja, es gibt auch dieses Jahr wieder den Spezialpreis für die fünfte Jahreszeit – gleichgültig, ob Sie Fasching, Karneval oder Fasnet sagen:
Duttenhofer Pomme-Cidre
Süffig, rund, erfischend, nur 3 % Alkohol – prima für die Party! Auch für junge Leute.
Sie bestellen 12 Flaschen, Sie zahlen aber nur 10!
Statt 68 € zahlen Sie also nur 58 € + 7.50 € Versandkosten = 65,50 €.
Und wenn Sie 24 Flaschen bestellen, versenden wir frei Haus:
24 Flaschen kosten dann nur 116 €!

Einfach diesen Report als eMail an uns schicken und hier eintragen, wie viele Kartons à 12 Flaschen Sie haben wollen:
____ x 12 Flaschen Pomme-Cidre

PS: Es soll Leute geben, die bestellen sich jetzt schon eine Ration für den ersten Frühlingstag auf Balkon, Terrasse oder im Garten…
Und alle, die es ganz trocken mögen, sollen auch nicht darben:
6 Flaschen 2001 Duttenhofer Pomme-Brut bestellen und 5 bezahlen:
Statt 87 € (Kartonpreis 84,50 €) nur 72,50 € (+ 7,50 € Versandkosten = 80 €) und
12 Flaschen für 145 € frei Haus!

____ x 6 Flaschen Pomme-Brut
Und hier noch einige Termine zum Vormerken:
Am 28. Februar gastieren wir in München, zusammen mit Denis Scheck in der Black-Box im Gasteig. Näheres demnächst auf der Homepage der veranstaltenden Buchhandling Moths www.li-mo.com

Am 3. März sind wir in Frankfurt auf der Apfelwein im Römer, von 14 bis 18 Uhr. Neben vielen anderen Spitzenerzeugern aus aller Welt stellen wir unsere Apfelweine, die neuen Pomme-Pure und ausgewählte Brände vor.

Am 11. März können Sie uns live in Goch erleben – Karten gibt es bei der
Völckerschen Buchhandlung GmbH, Steinstraße 5-7, 47574 Goch
Tel.: 02823-88188, E-Mail:
info@voelcker-buch.de

Vom 11. bis 14. April findet in Stuttgart in den Messehallen beim Flughafen wieder die Slow-Food-Messe statt, auf der wir natürlich auch in diesem Jahr mit einem eigenen Stand präsent sein werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Am 20. und 21. April sind wir bei den Fränkischen Genusstagen in Weißenburg: Am Samstag als Kommentatoren eines abendlichen Diners im Bräustüberl Zur Kanne, am Sonntag als Teilnehmer der Podiumsdiskussion. Die Teilnahme ist zu buchen über www.wir-sind-rotweiss.de , ab Ende Januar auch unter www.die-fraenkischen-genusstage.de

apfelgut GBR
Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer
Neunthausen 43/45
D – 72172 Sulz-Hopfau
Telefon: 07454 / 9697 -98 oder -33
Telefax: 07454 / 9697 -96 oder -37
info@apfelgut.de – www.apfelgut.de

An heißen Tagen ausreichend Tee und Mineralwasser trinken

Angesichts steigender Temperaturen und einer Hitzewarnung des Deutschen Wetterdienstes weist Gesundheitsministerin Anita Tack darauf hin, dass heiße Sommertage nicht nur Wohlfühltage sind: „Für gesunde Erwachsene sind bei Hitze und normalem Lebensstil keine gesundheitlichen Probleme zu erwarten – vorausgesetzt, sie nehmen ausreichend Flüssigkeit und Nahrung zu sich und vermeiden übermäßige Sonneneinstrahlung. Für Kinder, alte und kranke Menschen können Sommerhitze und schnell aufeinander folgende große Temperatursprünge aber eine große Belastung sein.“ Deshalb sollte diesem Personenkreis eine besondere Aufmerksamkeit und Fürsorge zukommen.

An heißen Tagen versucht der Körper die überschüssige Wärme durch eine stärkere Hautdurchblutung und Schwitzen abzugeben und die Körpertemperatur zu regulieren. Dabei gehen in hohem Maße Flüssigkeit und Mineralstoffe verloren. „Deshalb heißt die wichtigste Empfehlung bei Sommerhitze: Ausreichend Tee und Mineralwasser trinken“, so Tack. Das sei die beste Unterstützung für den Kreislauf, der bei heißem Wetter Schwerstarbeit leisten muss. Sowohl in Krankenhäusern, Kindereinrichtungen und Pflegeheimen als auch im persönlichen Umfeld, ob in der Familie oder der Nachbarschaft sollte jetzt verstärkt darauf geachtet werden, dass Personen ausreichend trinken und körperliche Anstrengungen vermeiden.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gibt ab einer gefühlten Temperatur von 32 °C Hitzewarnungen heraus. Diese Warnungen für die einzelnen betroffenen Regionen des Landes Brandenburg sind auf der Homepage des DWD eingestellt und werden an das Gesundheitsministerium, das Innenministerium und direkt an Rundfunk und Fernsehen weitergegeben. So werden nicht nur Krankenhäuser, Pflegeheime und ambulante Dienste erreicht, sondern alle Fernsehzuschauer und Rundfunkhörer.

Spezielle Hinweise zu Hitzewarnungen und zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden gibt es auf der Internetseite des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz unter
http://www.mugv.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.186145.de
Hier sind sowohl Informationen über gefährdete Personengruppen und Symptome bei Hitzeschädigungen, als auch Empfehlungen zu finden, was im Einzelnen zu tun ist oder wann zum Beispiel ein Arzt aufgesucht oder der Rettungsdienst alarmiert werden sollte.

Lavendelfest: Der blaue Duft im Rebenland

Zwischen den Weinrieden blitzt es zart blau. Einer alten Tradition folgend haben die Südsteirer den Lavendel wieder entdeckt und widmen dem duftenden Heimkehrer neue Aufmerksamkeit und eine Reihe von Veranstaltungen.

So wie den Wein haben die Römer auch den Lavendel ins Südsteirische Weinland gebracht. Die Heil- und Medizinpflanze, die entspannend wirkt und nebenbei auch Schädlinge vertreibt und den Kleiderschrank parfumiert, war in der Steiermark schon fast gänzlich in Vergessenheit geraten. Wie harmonisch sich Lavendel und Rebe vertragen, ist nun in Kitzeck, dem höchst gelegenen Weinbauort Österreichs wieder genussvoll zu bestaunen. Bis Mitte Juli leuchtet es hellblau bis zartviolett zwischen den saftig grünen Rebzeilen hervor, die Blüten, die Bienen und Schmetterlinge freudig tanzen lassen, werden dann gesammelt, getrocknet und verarbeitet. Steiermarks größte Biolavendelanlage, der Lavendelhof Wunsum und die Winzer in Kitzeck laden jeweils am letzten Wochenende im Juni (in diesem Jahr am von 30. Juni bis 1. Juli 2012) zur „Fête de Lavende“ ein. An diesen Lavendeltagen sind viele duftende und wohltuende Produkte zu entdecken, und zwischen Schaukochen, Modenschau und jazzigen Klängen lockt so manches exzellente Glas Wein.

Lavendeltage am Hof, Wunsum in Kitzeck (Familie Heigl), Greith 17, 8442 Kitzeck
Telefon: 0664 8128836, office@wunsum.com, www.wunsum.com

Wohnen beim Winzer:
Weingut Schwarz
Weingut – Landhaus – Schwarz
Greith 35, A-8442 Kitzeck
T: +43 3456 3064, M: +43 664 2067973
E-Mail: weingut-schwarz@aon.at
Homepage: www.schwarz-kitzeck.at

Weingut Warga- Hack
Weingut – Buschenschank Warga – Hack
Gauitsch 20, A-8442 Kitzeck
T: +43 3456 2282
E-Mail: warga-hack@warga-hack.at
Homepage: www.warga-hack.at

Weingut Rupp
Weingut Rupp – Familie Pronegg
Steinriegel 26
A-8442 Kitzeck
T & F: +43 3456 2284
M: +43 664 4443571
weingut-rupp@aon.at
www.weingut-rupp.at

Restaurant Cafe Winzerzimmer Wohlmuth-Lückl
www.wohlmuth-lueckl.at

Bocuse d’Or Deutschland

Der Bocuse d’Or – Selection Germany 2012 findet am 11. Februar 2012 im Rahmen der INTERGASTRA in Stuttgart statt. Zurzeit läuft das Bewerbungsverfahren, in welchem sich ehrgeizige Kandidaten aus der Spitzengastronomie bewerben können. Bewerbungsschluss ist der
31. Dezember 2011.

In Kürze wird bekannt gegeben, wer diesmal Mitglied der Jury sein wird.

Interessierte und Bewerber finden weitere Informationen auf der offiziellen Homepage des Bocuse d’Or – Selection Germany: www.bocuse-dor.de

Alles über den Bocuse d’or: http://www.saga-bocusedor.com/v2/

Plaza Culinaria – Hier geht’s uns gut!

Daheim schon einstimmen auf die Plaza Culinaria 2011
– Rezepte aus den Vorjahren selbst nachkochen!

Vom 4. bis 6. November 2011 verwandelt sich die Messe Freiburg zum
mittlerweile 8. Mal in einen exklusiven Genießertempel: Die Erfolgsmesse
Plaza Culinaria geht erneut an den Start und verspricht auch in diesem
Jahr, ihrem Ruf als beliebte und stimmungsvolle Genießermesse gerecht
zu werden! Mit dabei sind renommierte Küchenchefs wie Johann Lafer,
Alfred Klink und Stefan Koch, der sogar bei der „Royal Wedding“ von Kate
und William in London mit dabei war! Dazu kommen fein abgestimmte
Zutaten, wie das Sternemenü, ein verlockendes Programm im Kochstudio
und auf der Aktionsbühne, internationale sowie regionale Gaumenfreuden
und zahllose Informationen rund um die Themen Essen, Trinken und
Genießen.

Wer es jetzt schon nicht mehr abwarten kann, bis sich am 4. November die
Topfdeckel über den kulinarischen Geheimnissen der Plaza Culinaria 2011
heben, der kann sich daheim am eigenen Herd schon auf die Messe einstimmen:
auf der Homepage der Plaza Culinaria finden sich im Besucherbereich unter dem
Titel „Wissenswertes & Schmackhaftes“ Rezepte aller Köche der Plaza Culinaria
2009 und 2010. „Entenbrustfilet mit Mango und rosa Pfeffer“ von Chakall, „Bison
Roastbeef mit Chimichurri“ von dem Berliner Starkoch Kolja Kleeberg oder Lea
Linsters „Kaltes Karottensüppchen mit feiner Ingwersahne“. Auf der Homepage
www.plaza-culinaria.de können Sie all diese Köstlichkeiten und noch eine Menge
mehr entdecken! Wäre doch gelacht, wenn da die Zeit bis zum Messestart nicht
wie im Flug vergehen würde!

Alle weiteren Informationen zur Plaza Culinaria 2011 gibt es ebenfalls im
Internet unter www.plaza-culinaria.de

Öffnungszeiten:
Freitag, 4. November 2011, 16:00 – 23:00 Uhr
Samstag, 5. November 2011, 11:00 – 23:00 Uhr
Sonntag, 6. November 2011, 11:00 – 20:00 Uhr

Eintritt:
Regulär 10,00 €
Ermäßigt 7,00 €
Ermäßigung erhalten Inhaber der BZCard, der Ikea Family Card, der Breuninger
Card, Abonnenten der Burda Food.net Titel unter Angabe der
Abonnentennummer, die contomaxx – Kunden inkl. einer Begleitperson sowie
Jugendliche von 12–18 Jahren, Studenten und Rentner. Kinder unter 12 haben –
nur in Begleitung Erwachsener – freien Eintritt.

www.plaza-culinaria.de

Festival- Tipp: Jede Menge Fische – im Balaton

„Schuppig-feuchte“ Events von Karpfen bis Zander
Ungarns Flüsse und Seen sind für ihren Fischreichtum bekannt. Zander, Wels und Hecht finden sich denn auch in so mancher Angler-Pfanne wieder. Der Karpfen wiederum dient als Grundlage für die beliebten Fischsuppen. Vor allem der Balaton ist ein Eldorado für Angler: Seine Besonderheit ist der hiesige Balaton-Zander, der zu Recht als Delikatesse gilt. Günstigste Fangperioden sind der Sommer sowie die Herbstmonate September und Oktober. Auch bei Wassertemperaturen von nur zehn bis zwölf Grad Celsius sind noch gute Fänge machbar. Kapitale Karpfen und Zander sind selbst dann keine Seltenheit. Beiden Fischen ist am Balaton jeweils ein herbstliches Festwochenende gewidmet:

Noch im Oktober wird auf der kleinen Halbinsel Szigliget, unterhalb des Badacsony direkt am Seeufer gelegen, dem Zander (auf Ungarisch: Süllő) gehuldigt. Zwei Tage wird beim Szigligeti Süllőfesztivál am 23./24. Oktober 2010 der Fisch nach allen Regeln der Kunst zubereitet. Doch nicht nur das. Auch die Weine der Region spielen eine wichtige Rolle. Ein buntes Programm sorgt für Abwechslung zwischen Fischkesseln und Folkloretänzen.

Der passende Webauftritt www.sullofesztival.hu liegt zwar nur auf Ungarisch vor, aber die Fotogalerie ist auch so eindeutig – lecker! Mehr zu Szigliget selbst etwa auf www.badacsony.hu auch in deutscher Sprache.
Auf zum Garda Fesztivál nach Tihany heißt es dann am 6./7. November 2010. Hier, auf der malerischen und weitaus bekannteren Balaton-Halbinsel, ist der Sichling oder Säbelkarpfen (auf Ungarisch: Garda) so berühmt, dass er sogar im Wappen des Ortes zu sehen ist. Im November kommen die Fischer einer alten Tradition bezüglich dieses schmackhaften Fisches nach. Nachdem die Karpfen gefangen wurden, werden sie in der Benediktiner Abtei gesegnet. Danach werden sie mit Paprika bedeckt, auf den trockenen Stamm einer Weinrebe gespießt und über Holzkohle gegrillt. Auch andere Fischgerichte können an diesem Wochenende ausprobiert werden.

Das Garda Fesztivál hat keinen eigenen Webauftritt und lässt sich nur im ungarischen Bereich von www.tihany.hu finden, doch hat diese Homepage auch eine kleine deutsche Fassung zu bieten.

Deutschlands beste Winzer-Websites 2010 ausgezeichnet

Der Wettbewerb des Deutschen Weininstituts (DWI) um die beste Winzer-Website 2010 ist entschieden. Aus 113 beteiligten Winzerbetrieben und Genossenschaften hat die 12-köpfige Jury aus Fachleuten der Wein-, Werbe-, Internet- und Medienbranche den Internetauftritt www.schaetzel.de des Weinguts Schätzel aus Nierstein in Rheinhessen zum Sieger gekürt.

Die Plätze zwei und drei belegen das Weingut Herzog von Württemberg aus Ludwigsburg mit der Homepage www.weingut-wuerttemberg.de , bzw. das Weingut 2Freunde in Rivenich an der Mosel mit der Website www.2freunde.com .

Über 3.200 Besucher der DWI-Homepage haben zudem aus den zwölf Websites mit der besten Jurybewertung ihren Favoriten gekürt. Mit einem knappen Vorsprung von nur zwei Prozent der abgegebenen Stimmen war es schließlich das Weingut Hensel aus Bad Dürkheim in der Pfalz ( www.weingut-hensel.de ), das den Publikumspreis des Wettbewerbs für sich entschied.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule betonte im Rahmen der Preisverleihung die Bedeutung einer ansprechend gestalteten Homepage für die Außendarstellung eines Weinbaubetriebs: „Das Internet ist das bedeutendste Recherchemedium unserer Zeit. Dementsprechend bekommen viele Interessenten ihren ersten und wichtigsten Eindruck von einem Betrieb über seinen Onlineauftritt. Mit unserem Homepage-Wettbewerb möchten wir den Fokus der Weinfreunde auf vorbildliche Websites lenken. Gleichzeitig soll er auch der Weinwirtschaft Anregungen für ein modernes Website-Design geben.“

Der Juryvorsitzende Prof. Dr. Helge Klaus Rieder von der Fachhochschule Trier war von dem gestalterischen Niveau der Internetauftritte der beteiligten Betriebe positiv überrascht. „In den letzten Jahren wurden viele Winzer-Websites sowohl inhaltlich als auch gestalterisch überarbeitet, sodass sie sich heute in einer professionellen Qualität präsentieren“, so der Experte.

Jeunes Restaurateurs mit neuer Homepage

Die Jeunes Restaurateurs mit einer neuen Homepage online gegangen sind. Deutschlands junge Spitzenköche sind ab jetzt unter www.jre.de im Netz zu finden

Jeunes Restaurateurs Deutschland
Die Jeunes Restaurateurs Deutschland sind aktuell 57 junge deutsche Spitzenköche, die sich der innovativen deutschen Küche verpflichtet haben. Ihre kreativen, doch stets authentischen Interpretationen präsentieren sie mit viel Engagement und großer Begeisterung. Unter dem Motto „Talent und Passion“ haben sich die Jeunes Restaurateurs handwerkliches Können, Aufrichtigkeit, Freundschaft, Eleganz und Frische auf die Fahnen geschrieben. Ihr Ziel ist, den Gästen ungewöhnliche, von Individualität und Regionalität geprägte kulinarische Genüsse zu bieten. Die Jeunes Restaurateurs Deutschland sind eine nationale Sektion der europäischen Vereinigung Jeunes Restaurateurs d’Europe, die 1974 in Frankreich gegründet wurde.

Disneyland Paris Special

Einmaliges Super-Sommer-Special für Disneyland Paris
…nur für 5 Tage buchbar!

Tick-Tack-Tick-Tack … die Uhr läuft!
Disneyland Paris öffnet zum ersten Mal seine Tore zu einem Flash Sale. Bei dieser einzigartigen
Aktion sichern sich die Schnellsten ihren exklusiven Aufenthalt in Disneyland Paris zu besonders
günstigen Konditionen. Denn nur für 5 Tage sind die speziellen Angebote auf der Homepage von
Disneyland Paris verfügbar.
Das Super-Sommer-Special wird ab dem 23. Juni um 12.00 Uhr für genau 5 Tage bis zum 28. Juni 12.00 Uhr frei geschaltet – und keine Minute länger! In diesem Zeitraum erhalten flinke
Internetbesucher ihren exklusiven Aufenthalt in Disneyland Paris 25 Prozent günstiger.

Die Angebote werden frei geschaltet ab 23. 6., 12.00 Uhr unter:
http://angebote.disneylandparis.de/sommerangebot/index.xhtml
Und das ist noch nicht alles! Beim Super-Sommer-Special sind alle kleinen Fans von Micky & Co bis sieben Jahre im Preis inbegriffen, wenn sie im Zimmer der Eltern mit untergebracht sind, d.h.
Übernachtung, Frühstück und Eintritt in beide Disney Parks sind inklusive.

Noch mehr Spaß und neue Überraschungen
Disneyland Paris trumpft aber nicht nur mit seinen sagenhaften Angeboten auf: Zu „Disney’s
Sommerspaß“ (3. Juli–29. August) dürfen kleine und große Gäste jeden Tag eine Menge neuer
Überraschungen erleben. In diesem Zeitraum verlängert der Park seine Öffnungszeiten bis 22 Uhr.
Dabei garantieren die neu in die Disney Parks eingezogenen Helden, wie Space-Ranger Buzz
Lightyear und Cowboy Woody aus „Toy Story“, die Knuddelmonster Mike und Sulley aus „Monster
AG“ und die Gourmet-Ratten Emile und Remy aus „Ratatouille“, unvergessliche Augenblicke beim
„Disney New Stars Festival“.

Das Angebot ist nur für Neubuchungen gültig, die vom 23. Juni 12:00 Uhr bis zum 28. Juni 2010 12:00 Uhr (Pariser Zeit) getätigt
werden. Bei Buchung einer Erwachsenen-Pauschale sind Kinder unter 7 inklusive (Übernachtung, Frühstück und Eintritt in beide Disney Parks).

Das Angebot:
– ist je nach Verfügbarkeit buchbar.
– ist nicht vor Ort erhältlich.
– ist innerhalb des gültigen Zeitraums pro Anreisetag in einem Disney Hotel buchbar (Hotel je nach Verfügbarkeit und nur für Standardzimmer gültig).
– enthält keine Anreise, Zusatzleistungen oder Versicherungen (können aber bei der Reservierung hinzugefügt werden).
– ist gemäß den Disneyland Paris Standard Terms & Conditions einsehbar (im aktuellen Disneyland Paris Katalog oder auf www.disneylandparis.com ).

Reisezeiten für das Super-Sommer-Special
Anreise jeweils 2 Übernachtungen: 29. Juni; 2., 3., 9.-24. Juli; 6.-8., 13.-15., 19.-21., 26., 27. August
Anreise jeweils 3 Übernachtungen: 2., 9.-23. Juli, 6., 7., 13., 14., 19., 20., 26. August

  Hotelpreisvergleich

Kochschule eisenherz stellt Fingerfood-Rezepte vor

Die Kochschule eisenherz cuisine im Schloss Seefeld (Bayern) ist seit 2006 mit über 170 Kursen im Jahr inzwischen eine der größten Kochschulen Deutschlands. Passend zur Weltmeisterschaft hat sich der Geschäftsführer und gelernte Koch Helmut Bäumker ein paar besondere Rezepte überlegt, die ab sofort kostenlos auf der Homepage www.kochschule-eisenherz.de zur Verfügung stehen.

„Käsespieße und Chips sind ja ganz nett, aber Lammhackbällchen mit einer südafrikanischen Blatjang Sauce passen doch viel besser. Oder was halten Sie von in Olivenöl gebackenen Brotscheiben, aromatisiert mit selbst gemachtem Pesto und raffiniert belegt?“ so Helmut Bäumker. Möchte man die neuen Rezepte und andere Köstlichkeiten nicht nach der Vorlage im Netz, sondern lieber direkt unter Anleitung des Kochs zubereiten, kann man das in den Räumlichkeiten des Seefelder Schlosses. Showkochen gibt es hier nicht. Wer bei Helmut Bäumker einen Kurs bucht, muss aktiv sein und alle Utensilien wie Brett, Messer, Pfanne und Kochlöffel selbst zur Hand nehmen. „Meine Kunden schätzen neben der außergewöhnlichen Atmosphäre in der Kochschule meine Art, die Leute fürs Kochen zu begeistern“, so Bäumker. „Mein Anspruch ist es, in den Kursen vor allem auch unkomplizierte Gerichte zu kreieren, die man zu Hause leicht nachmachen kann. Wir kochen eine ehrliche und trotzdem raffinierte Küche, die geprägt ist von höchster Qualität und Frische“. An seinen Kursen nehmen höchstens 14 Personen teil, bei Privatfeiern und Firmenevents können es auch bis zu 56 Kochbegeisterte sein.

Weitere Informationen bekommen Sie unter www.kochschule-eisenherz.com oder telefonisch unter 08152 – 99 99 66.

Kochschule im Schloss Seefeld

Schlosshof 6

82229 Seefeld