Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 24.02., 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Mieterurteil Lärmbelästigung

Einfach lecker: Schweinefilet ‚Fränkische Art‘ – Kochen mit Armin Roßmeier

PRAXIS täglich: Pseudokrupp

Ach was XXL: Promi-Talk mit Patricia von der Heyde

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 09.12., 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Einsam unter dem Weihnachtsbaum
Einfach lecker: Hasen-Pfefferragout mit Kartoffelnudeln – Kochen mit Armin Roßmeier
PRAXIS täglich: Wundversorgung nach Tierbiss
Ach was XXL: Promi-News mit Patricia von der Heyde
Reihe: Besuch in der Kinder-Krebsklinik

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 26.08., 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Schädlingsbekämpfung
Einfach lecker: Pfifferling-Kräuterroulade mit Bandnudeln
Kochen mit Armin Roßemeier
PRAXIS täglich: Meningitis-Kind
Ach was XXL: Promi-News von Society-Expertin Patricia von der Heyde

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 10.06., 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Umgangsrecht – der entsorgte Vater
Einfach lecker: Balkan-Creme – Kochen mit Armin Roßmeier
PRAXIS täglich: Dyspraxie
Ach Was! XXL: Promi News mit Patricia von der Heyde

Volle Kanne – Service täglich

ZDF, Mittwoch, 09:05 – 10:30 Uhr

Top-Thema: Energieausweis

Einfach lecker: Geschnetzeltes auf karibische Art
Kochen mit Armin Roßmeier

PRAXIS täglich: Thrombozythämie

Ach was XXL: Promiklatsch mit Society-Expertin Patricia von der Heyde

Gesunde Ernährung im Studium

Das Deutsche Studentenwerk (DSW), der Dachverband der für die Verpflegung der
rund zwei Millionen Studierenden verantwortlichen Studentenwerke, begrüßt die Präventionsstrategie der
Bundesregierung gegen Fehlernährung. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde betont, dass die
Studentenwerke in ihren über 700 Mensen und Cafeterien großen Wert auf ausgewogene Ernährung legen:
„Anders als in vielen Schulen ist das Ernährungsangebot der Studentenwerke an den Hochschulen in
Deutschland qualitativ hochwertig und breit. Unsere Gäste haben beste Voraussetzungen, um sich gesund
zu ernähren.“ Allerdings könne der finanzielle Druck, unter dem viele Studierende angesichts von
Studiengebühren und stagnierendem BAföG stehen, leicht dazu führen, dass beim Essen gespart werde.
„Gesunde Ernährung ist eben auch eine Frage des Geldes“, so Meyer auf der Heyde.
Im
Bundesdurchschnitt geben Studierende 159 Euro im Monat für Ernährung aus.

Die Studentenwerke ihrerseits hätten immer größere Schwierigkeiten, ihr hochwertiges Ernährungsangebot
auszubauen, wenn die Zuschüsse der Bundesländer zum Betrieb der Mensen weiter sinken. Meyer auf der
Heyde: „Diese falsche Politik der Bundesländer steht im Widerspruch zur Ernährungs- und
Gesundheitsoffensive des Bundes.“

Nach Angaben des Deutschen Studentenwerks suchen rund 80% aller Studierenden im Laufe einer Woche
eine Studentenwerks-Mensa oder -Cafeteria auf, um dort zu frühstücken, eine Zwischenmahlzeit
einzunehmen oder zu Mittag bzw. zu Abend zu essen. Mittags bereiten die Studentenwerke täglich im
Schnitt mehr als 500.000 Essen zu.

Die meisten Mensen arbeiten nach den Leitlinien des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsverpflegung
(DIG) und unterziehen sich regelmäßigen Qualitätskontrollen. Mehr als die Hälfte der 58 Studentenwerke
bieten biologisch erzeugte Lebensmittel an; 20 Studentenwerke tragen das offizielle Bio-Siegel nach der
EG-Ökoverordnung.

„Mit vielfältigen Aktionen und einer gezielten Informationspolitik werben die Studentenwerke“, erläutert
der DSW-Generalsekretär, „bei unseren Gästen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wir freuen
uns, wenn wir dabei von der Politik auf Bundes- und insbesondere Länderebene nun auch stärker
unterstützt würden.“

Preisverleihung Mensa des Jahres

Schöne Überraschung für die Studierenden, die sich zum Mittagessen in der Mensa Haste des Studentenwerks Osnabrück einfanden. Strahlende Mitarbeiterinnen überreichten jedem Gast ein Fläschchen Sekt mit dem Aufdruck: „Herzlichen Dank für die Goldenen Tabletts“.

Damit drückten das Studentenwerk und das Team der Mensa Haste ihre Freude darüber aus, dass die Studierenden ihre Mensa im Wettbewerb „Mensa des Jahres“ zum Titelträger erkoren hatten.

Für den Sieg im vom bundesweiten Campus-Magazin UNICUM veranstalteten und von der Premium-Reismarke ORYZA unterstützten Wettbewerb verlieh UNICUM-Redakteur Oliver Baentsch der Mensa Haste gleich drei Tabletts: Neben ihrem Sieg in der Gesamtwertung errang sie ebenfalls den 1. Platz in der Kategorie Geschmack sowie den 2. Platz in der Kategorie Service.

Mit der Mensa Haste und für das Studentenwerk Osnabrück freute sich der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, Achim Meyer auf der Heyde. „Eine der Mensen des Studentenwerks Osnabrück hat bei fünf von den insgesamt sechs Auflagen des UNICUM-Wettbewerbs „Mensa des Jahres“ gewonnen! Eine tolle Leistung, auf die das Studentenwerk Osnabrück stolz sein kann“, sagte Meyer auf der Heyde. „Der UNICUM Wettbewerb zeigt klar: Kluge Köpfe essen gern in der Mensa.“

UNICUM-Redakteur Oliver Baentsch zeigte sich begeistert über die erneut gestiegene Zahl von insgesamt 32.000 Studierenden bundesweit, die an der Befragung teilnahmen: „Der Wettbewerb erreicht damit eine neue Dimension, was sicher auch unserem Sponsor ORYZA zu danken ist.“

Weitere Informationen; http://www.mensadesjahres.de