Wilco Berends

Nach dem großen Erfolg der ersten Heavenly Rembrandt Veranstaltung im letzten Jahr, schließen sich der Rembrandt Tower Boardroom und das Rembrandt Haus Museum erneut für ein außergewöhnliches Kultur-Erlebnis zusammen. Vom 21. September bis zum 4. Oktober – Rembrandts Todestag – gastiert Heavenly Rembrandt im Dachgeschoss des Rembrandt Towers in Amsterdam. Dinner Gäste dieses kurzeitigen Kulturrestaurants können inmitten einer Auswahl von Reproduktionen der Aktstudien Rembrandts und seiner Schüler ein Michelin prämiertes Menü sowie einen einzigartigen Ausblick auf die niederländische Hauptstadt genießen. Souschefs von fünf Michelin-prämierten Restaurants der Niederlande stellen gemeinsam mit dem ebenfalls Michelin-gekrönten Starkoch Wilco Berends (Restaurant “De Nederlanden”) die fünf Gänge des Menüs zusammen. Die ausgestellten Aktstudien fungieren dabei als exklusive Vorschau der Ausstellung „De Naakte Waarheid. Tekenen naar naaktmodellen in Rembrandts tijd’“ (Die nackte Wahrheit: Zeichnung von Akt-Modellen zu Rembrandts Zeiten), die Besuchern ab 2016 im „Museum het Rembrandthuis“ in Amsterdam offen steht.

An Heavenly Rembrandt 2015 sind folgende Souschefs beteiligt: Danny Biesot vom Restaurant „De Basiliek“ in Hardewijk, Tommy Janssen, der das Restaurant „De Burgemeester” in Linschoten repräsentiert, Niels van Dooijeweert vom Restaurant „Het Koetshuis“ in Bennekom, Frank Bakkenes vom Restaurant „Vrienden van Jacob“ in Santpoort-Noord und Otto Genz, der das Restaurant „De Nederlanden“ in Vreeland vertritt. Wilco Berends erklärt: „Wie im letzten Jahr wird Heavenly Rembrandt 2015 ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis. Jeder Souschef ist für einen der fünf Gänge verantwortlich und wird ein Gericht zusammenstellen, das von dem Werk und dem Leben Rembrandts und seiner Schüler inspiriert wurde.“

Kontroverse Aktstudien
Während Heavenly Rembrandt 2015 werden elf Aktstudien von Rembrandt und seinen Schülern ausgestellt. Die Studien stellen eine Vorschau auf „De Naakte Waarheid“ (Die nackte Wahrheit) dar, eine Ausstellung mit etwa 80 Aktportraits von Rembrandt, seinen Schülern und seinen Zeitgenossen. Es ist das erste Mal, dass eine derart hohe Anzahl von Aktportraits gemeinsam gezeigt wird. Die Ausstellung findet vom 12. Februar bis 14. Mai 2016 im Amsterdamer „Musum het Rembrandthuis“ statt, Rembrandts Wohnort von 1639 bis 1658. Rembrands Aktstudien sorgten damals für großes Aufsehen, da Rembrandt im Gegensatz zu anderen Künstlern der Zeit eine realistische Darstellung seiner männlichen und weiblichen Modelle anstrebte. Ein Kurator des „Museum het huis“erklärt im Zuge jedes Heavenly Rembrandt 2015 Dinners die ausgestellten Akt-Studien.

Auf den Spuren des letzt-jährigen Erfolgs
Das erste Heavenly Rembrandt Erlebnis in 2014 stellte sich als großer Erfolg heraus. Bekannte holländische Persönlichkeiten ließen sich die ungewöhnliche Kombination aus Kunst und Gastronomie ebenso wenig entgehen wie die vielen lokalen und internationalen Gäste. Alexandra Hutter, Gründerin und Direktorin des Rembrandt Tower Boardrooms erklärt: „Die Reaktionen auf Heavenly Rembrandt letztes Jahr waren überwältigend. Die Beteiligung von fünf verschiedenen Michelin-Star Restaurants, die durchdachte Zusammenstellung des Menüs, und die Ausstellung symbolisiert auch in diesem Jahr wieder eine einzigartige Zusammenarbeit auf die wir sehr stolz sind. Wir freuen uns darauf!”

Vorabreservierung nötig
Heavenly Rembrandt steht jedem offen, aber eine Vorabreservierung über die Website ist verpflichtend. Der Preis dieses exklusiven Kultur-Dinners liegt bei € 225 pro Person und beinhaltet einen Willkommensempfang mit Champagner und Canapés, ein Amuse Bouche, ein luxuriöses Fünf-Gänge-Menü, passende Weinpaarung zu jedem Gang, Kaffee, Tee und Konfekte. € 30 des Essenspreises gehen an das Rembrandt Haus Museum um den Kauf eines Kunstwerks von einem Schüler Rembrandts zu unterstützen. Das Original-Werk, das im Studio des Rembrandt Hauses entstand, wird ebenfalls während Heavenly Rembrandt ausgestellt.

www.rtboardroom.nl/en/event/heavenly-rembrandt/

Das Opern-Arrangement des Westin Grand München Arabellapark

Für Leib und Seele: Das Opern-Arrangement des Westin Grand München Arabellapark

Auch in der kommenden Saison 2009/2010 entführt das ausgefeilte Opern-Arrangement des Westin Grand München Arabellapark Musikliebhaber in die melodiösen Welten von Mozart, Puccini oder Verdi und verzaubert mit Exklusivität über den Dächern Münchens.

Die Gäste des gerade modernisierten Fünf-Sterne Hotels übernachten in einem luxuriösen Executive Club Zimmer oder einer Westin Suite mit einmaligem Blick über München. Nach himmlischer Nachtruhe im für Westin typischen Heavenly Bed beginnt der Tag mit einem opulenten Frühstück in der Westin Executive Club Lounge. Neben musikalischem Genuss bietet das Arrangement auch kulinarische Höhepunkte mit einem exquisiten 3-Gänge-Menü im neuen pan-asiatischen Restaurant „ZEN“ inklusive Weinen sowie mit einem delikaten Opern-Teller inklusive einem spritzigen Glas Champagner. Der Aufenthalt im exklusiven Wellness-Bereich „Arabella Spa“ rundet ein perfektes Wochenende zum Genießen und Entspannen ab.

Auf Wunsch ermöglicht das Westin Grand München Arabellapark eine individuelle Besichtigung der Bayerischen Staatsoper sowie eine informative Werkseinführung bei Tee und Gebäck als ideale Vorbereitung für einen bewegenden Opern-Abend.

Folgende Aufführungen stehen zur Auswahl:

Samstag, 14. November 2009: Don Giovanni, W. A. Mozart
Sonntag, 13. Dezember 2009: Die Zauberflöte, W.A. Mozart
Samstag, 9. Januar 2010: La Traviata, G. Verdi
Samstag, 30. Januar 2010: Madame Butterfly, G. Puccini
Sonntag, 21. Februar 2010: Roberto Devereux, G. Donizetti
Samstag, 29. Mai 2010: Entführung aus dem Serail, W. A. Mozart

Reservierungen nimmt das Guest Relations Team des Westin Grand München Arabellapark gern unter gr.grandhotel.muenchen@arabellastarwood.com oder telefonisch unter 089/9264 8651 entgegen. Die Kosten für das Arrangement variieren je nach Aufführung und beginnen bei 880 Euro für zwei Personen im Westin Executive Club Doppelzimmer (inklusive zwei Übernachtungen, Frühstück in der Westin Executive Club Lounge, 3-Gänge-Menü, Opernteller, Spa-Eintritt und Opernaufführung in der Bayerischen Staatsoper). Weitere Informationen auch unter www.westin.com/muenchen.

The Westin Grand München Arabellapark
Das Westin Grand München Arabellapark firmiert als solches seit Mai 2009 – zuvor als ArabellaSheraton Grand Hotel München. Alle 627 modernen Zimmer und Suiten verfügen über Flachbildschirmfernseher sowie die Westin typischen Heavenly Beds für höchsten Schlafkomfort. Für das leibliche Wohl sorgen das neue pan-asiatische Restaurant „ZEN – the best of pan-Asian cuisine”, das „Café & Grapperia” mit kleinen Snacks sowie das „Paulaner´s Wirtshaus” mit urigem Biergarten. Am Abend werden in der „Ducktail´s – Die Bar” mehr als 160 verschiedene Cocktails nach Original-Rezept serviert. Entspannungssuchende kommen in dem 1.000 Quadratmeter großen Spabereich auf ihre Kosten. Dieser wird um 500 Quadratmeter vergrößert und ab Herbst als „Arabella Spa“ geführt. Des Weiteren erhält das Hotel mit dem WestinWORKOUT einen rund um die Uhr separat zugänglichen Fitness-Bereich und für Jogger hält das Hotel mit dem Running Concierge ein ganz besonderes Laufprogramm bereit. Weitere Highlights werden ab Winter 2009 die neue 160 Quadratmeter große Präsidenten-Suite im 21. Stock sowie die zweigeschossige Westin Executive Lounge im 23. Stock sein. Mit 1.000 Quadratmetern bietet das Westin Grand München Arabellapark den wohl größten und auch vielseitigsten Ballsaal Münchens, der sich für rauschende Feste ebenso eignet wie für Automobilpräsentationen. Neben dem Münchner Haus gibt es in Deutschland derzeit noch vier weitere Hotels der Marke Westin: das Westin Grand Frankfurt, das Westin Leipzig, das Westin Bellevue Dresden und das Westin Grand Berlin.

Westin Hotels & Resorts
Zeitlos, elegant, durchdacht: Die Westin Hotels & Resorts haben sich neu definiert – und bestechen heute mit schnörkelloser Eleganz und vollkommenem Service. Jedes der 169 Westin-Hotels rund um den Globus versteht sich als Oase der Ruhe und Regeneration. Beginnend bei einer wohl durchdachten Architektur, die inspirierend wirkt, bis zum ganzheitlichen Service mit unzähligen entspannenden und erfrischenden Angeboten. Typisch Westin: Schon beim Einchecken werden alle Sinne angesprochen, mit eigens entwickelten Düften, Blumenarrangements und Lichtspielen. Traumhaften Schlaf verspricht das Heavenly Bed, das speziell für Westin-Gäste konzipiert wurde. Geplante Neueröffnungen: u. a. in Griechenland (2009), Jordanien (2009) und Birmingham (2011). www.westin.com

Hotelpreise vergleichen bei Hotelpreisvergleich