L’Art de Vivre hat zwei neue Mitglieder aufgenommen

Die Vereinigung der L’Art de Vivre Residenzen kann sich über Zuwachs freuen: Das Fünf-Sterne-Hotel Deimann in Schmallenberg (Sauerland) sowie das Hotel Schloss Hohenhaus in Herleshausen/ OT Holzhausen (Hessen) wurden in den »Kreis für Große Kochkunst & Gastlichkeit« aufgenommen. 


Damit gehören nun 22 privat geführte Spitzenbetriebe zu den L’Art de Vivre Residenzen mit Häusern in Deutschland, Österreich und Italien, die sich hier solidarisch vereinigen und mit ihren Mitgliedern im »Kreis für Große Kochkunst & Gastlichkeit« eine in dieser Form einmalige großartige Fachkompetenz von Spitzen- und Sterneköchen sowie Gastgebern bündeln. Ein Freundeskreis von privaten Mitgliedern gehört ebenfalls zu diesem außergewöhnlichen Netzwerk.

L Art de Vivre – Urkundenübergabe Juni 2019 (Foto D. Auerswald)

Präsident und 2-Sterne-Koch Hans Stefan Steinheuer überreichte im Juni (siehe Foto) im Rahmen eines Arbeitstreffens auf Schloss Hohenhaus die Urkunden an Jochen Deimann und Peter Niemann. Zukünftig will man unter anderem die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Regionalität stärker herausstellen.


Die Vereinigung ist seit zehn Jahren Initiator und Veranstalter des Service-Wettbewerbs »Preis für Große Gastlichkeit«, wo sie sich stark macht für Nachwuchsförderung und der wachsenden Herausforderung der Branche, engagierte Bewerber für freie Ausbildungsplätze wie qualifizierte Mitarbeiter zu finden. 
Die Vereinigung wurde vor mehr als 30 Jahren von Wolf von Hornstein gegründet und zählt zu ihren Ehrenmitgliedern Persönlichkeiten wie Eckart Witzigmann und Dieter Müller.

Michael Jantscher ist Gastgeber des Jahres 2019

9. L’Art de Vivre Wettbewerb: Preis für Grosse Gastlichkeit 2019 verliehen

Bereits im April 2019 wurde im Hotel Palace Berlin der Internationale L’ART DE VIVRE Nachwuchswettbewerb für Servicekräfte in Restaurants und Hotels ausgetragen und der Preis für Grosse Gastlichkeit 2019 verliehen. Michael Jantscher aus dem The Fontenay Hotel in Hamburg konnte im Wettbewerb auf besondere Weise überzeugen und ist Gastgeber des Jahres 2019.

Friederike Winkelmann – Platz 3, Michael Jantscher – Platz 1, Katharina Garella – Platz 2 und L’Art de Vivre Präsident Hans Stefan Steinheuer und alle Finalisten im Hotel Palace Berlin Foto: ChristianKielmann
„Michael Jantscher ist Gastgeber des Jahres 2019“ weiterlesen

PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT

»Service-Oscar« wird 2019 in Berlin verliehen

2. Januar Bewerbungsstart zum Service-Wettbewerb 2019

Zum 9. Mal heißt es 2019: Wer erhält beim Wettbewerb PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT den begehrten »Service-Oscar«?
Selten stehen Servicemitarbeiter*innen im Mittelpunkt. Sie sind es aber, die die wichtige Brücke schlagen zwischen Küche und Service, für Atmosphäre sorgen und mit Herz ihre Gäste verwöhnen. Ein Beruf, der sich in einem besonderen Wandel befindet zwischen Tradition und Moderne.

Dieser erfolgreiche Award, in seiner Art einzigartig, stellt seit 2010 die Herausforderungen und die Vielfalt des Serviceberufs in den verdienten Fokus. Mitmachen können aus dem deutschsprachigen Raum ausgebildete Servicekräfte im Alter von 18-35 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei und unkompliziert – mit nur zwei Schritten ist man dabei!

„PREIS FÜR GROSSE GASTLICHKEIT“ weiterlesen

Gault&Millau Restaurantguide 2019 – Rheinland-Pfalz

RHEINLAND-PFALZ Daniel Schimkowitsch aus Deidesheim kocht sich im neuen Gault&Millau als „Aufsteiger des Jahres“ in die deutsche Küchenspitze – Viel Auftrieb im kulinarischen Mittelfeld – Tatsuya Shimizu in Bad Neuenahr ist „Pâtissier des Jahres“ – Clemens Rambichler bestätigt die 19,5 Punkte

Daniel Schimkowitsch, 33, vom „L.A. Jordan“ in Deidesheim, der „vom Jungen Wilden zum prägnanten Küchenchef mit eigener kulinarischer Handschrift wurde,“ kürt die internationale Gourmet-Bibel Gault&Millau in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2019 zum „Aufsteiger des Jahres“ in der Bundesrepublik. Die Tester loben: „Seine Küche ist auf das Wesentliche konzentriert, intelligent durchstrukturiert, optisch ansprechend und zeigt Mut zu raffinierter (gerne euro-asiatischer) Würze.“

Sarah Henke (Yoso) mit ihrem Messerhändler Jakob Siegeris

„Gault&Millau Restaurantguide 2019 – Rheinland-Pfalz“ weiterlesen

Hans Stefan & Gabriele Steinheuer – Kochbuch

 

Fest verwurzelt – Eine Familie, eine Region, eine Philosophie

 Hans Stefan Steinheuer ist ein Phänomen. In seinem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant „Zur Alten Post“ kocht er seit Jahrzehnten als einer der beständigsten deutschen Spitzenköche auf höchstem Niveau. Er ist der höchstdekorierte Koch Deutschlands in einem Betrieb, in dem schon die Eltern in der Küche standen. Tradition, Heimatverbundenheit und Konstanz zeugen von seiner tiefen Verwurzelung – mit seiner Familie, seinem Beruf, seiner Region und seinen Gästen.

Hans Stefan Steinheuer & Christian Binder, Kochbuch

„Hans Stefan & Gabriele Steinheuer – Kochbuch“ weiterlesen

Rheinland – Pfalz im neuen Gault&Millau 2018

Den durch „ ungekünstelte Kunstfertigkeit beeindruckenden und trotz seiner 27 Jahre mit verblüffender Souveränität aufkochenden “ Philipp Stein vom „Favorite“ in Mainz kürt die französische Gourmet – Bibel Gault&Millau in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2018 zum „Aufsteiger des Jahres“ in Rheinland – Pfalz . Den Testern gefällt, wie er „ Elsässer Gänseleber als buntes , von Haselnüssen gekröntes Tortenstückchen darbietet , kunstvoll aufgebaut mit Honigweingelee, eingelegter Birne, Gewürzbrot und geröstete m Schwarzbrot . Die in Portwein und Trüffeljus saftig geschmorte n Kalbsbäckchen arrangiert er aromenreich mit Sellerie, Buchenpilze n , Perlzwiebeln und australische m Wintertrüffel “.

Für solche Finessen bekommt er vom Gault&Millau, der nach dem französisc hen Schulnotensystem urteilt, 17 von 20 möglichen Punkten. Sie stehen für „höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung”.

Hans Stefan Steinheuer neuer Präsident der L’Art de Vivre Residenzen

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung, die in der L’Art de Vivre Residenz Rüssel’s Landhaus in Naurath (Rheinland-Pfalz) stattfand, wurde der Zwei-Sterne-Koch Hans Stefan Steinheuer aus Bad Neuenahr zum neuen Präsidenten der internationalen Vereinigung gewählt. Er ist Ansprechpartner für die Belange der Gastgeber sowie Spitzenköche und vertritt die Vereinigung L´Art de Vivre.

Hans Stefan Steinheuer 

„Hans Stefan Steinheuer neuer Präsident der L’Art de Vivre Residenzen“ weiterlesen