Rezept Spanferkel auf leichtem Kartoffelschnee

Die Adventszeit beginnt. Leider fehlen häufig die Ideen, die für
Abwechslung auf dem Festtagstisch sorgen. Die Spitzenköche von
„tv.gusto“, Deutschlands TV-Sender rund ums „Essen & Genießen“ und
Moderatorin Birte Karalus bieten Ihren Lesern in den kommenden vier
Wochen neue Rezepte für köstliche Adventsmenüs.

Diese Woche empfiehlt tv.gusto Moderatorin Birte Karalus:

Zutaten: 4 Personen

600 g Spanferkelrücken mit Schwarte
1 Bund Thymian
4 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Etwas Nelkenpulver
4 cl Himbeeressig
Salz
Pfeffer
600 g Kartoffeln
200 ml Sahne
150 g Butter
Etwas Muskatnuss
850 g Sauerkraut
1 große Gemüsezwiebel
200 ml Champagner
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
6 Pfefferkörner

Spanferkelrücken auf der Schwartenseite in regelmäßigen Abständen
einschlitzen, so dass nur die Schwarte eingeschnitten wird.
Kräuter
und Knoblauch klein schneiden und in die Schnitte hinein reiben.
Mit
Himbeeressig beträufeln und ziehen lassen. Kartoffeln kochen.
Spanferkelrücken für 15 Minuten bei 250 Grad C in den Backofen geben.
Anschließend die Gradzahl auf 150 Grad C reduzieren und weitere 15
Minuten im Backofen lassen. Die gekochten Kartoffeln abgießen und
durch eine Kartoffelpresse drücken. Sahne erwärmen und anschließend
mit der Kartoffelmasse und Butter verrühren. Mit Salz, Pfeffer und
etwas Muskatnuss abschmecken.

Gemüsezwiebel schälen, in Streifen schneiden und in etwas Butter
andünsten. Das gewässerte Sauerkraut ausdrücken und zu den
Zwiebelstreifen geben. Mit etwas Champagner auffüllen und das
Lorbeerblatt, die Nelken und Pfefferkörner dazu geben. Etwa 15
Minuten köcheln lassen.

Der besondere Tipp von Birte Karalus: Bei der Zubereitung im
Backofen das Spanferkel mehrmals wenden, damit das Fleisch nicht
austrocknet.

„tv.gusto wünscht viel Spaß beim Nachkochen“ tv.gusto –
Deutschlands TV-Sender rund ums Essen und Genießen. Mehr
Informationen unter www.tvgusto.com

tv.gusto startet erfolgreich ins zweite Sendejahr

Gérard Depardieu und Reiner Calmund als Kochstars
tv.gusto – der auf Essen und Genießen spezialisierte TV-Sender zieht eine positive Bilanz seines ersten Sendejahres. Mit rund 3 Millionen Zuschauern deutschlandweit, welche die Programme des Senders bisher gesehen haben, wurden die Erwartungen der Geschäftsführung deutlich übertroffen. Auch der Werbemarkt hat tv.gusto sehr gut aufgenommen: Die Auslastung der Werbeblöcke konnte seit dem Sendestart verdreifacht werden. In der Kernzeit zwischen 17 Uhr und 20 Uhr sind inzwischen 4 Minuten Werbezeit pro Stunde gebucht. Für das letzte Quartal 2005 rechnet die Geschäftsführung mit einer Steigerung auf 6 Minuten pro Stunde. Zu den Kunden des Senders zählen große Markenartikler wie Unilever, aber auch mittelständische Unternehmen wie der traditionsreiche Küchenzubehörhersteller Rösle. Als neuen Kunden hat tv.gusto vor wenigen Wochen Dr. Oetker gewonnen.

Die technische Reichweite des Senders hat sich ebenfalls stark verbessert. tv.gusto strahlt seine Programme über den Satelliten ASTRA digital und digitale Kabelnetze aus. Per Ende 2005 können damit rund 14 Millionen Zuschauer die Programme von tv.gusto anschauen. Für das kommende Jahr prognostiziert das Unternehmen eine weitere Steigerung auf 17 Millionen.

„tv.gusto ist der einzige deutsche Sender, der 24 Stunden pro Tag ausschließlich auf das Thema Essen und Genießen setzt. Diese Kompetenz werden wir ausbauen und weiterhin in hochwertiges Programm und hervorragende Moderatoren investieren“, so Geschäftsführer Jörg Schütte. Mit Fußball- und Genussprofi Reiner Calmund konnte der Sender im laufenden Jahr bereits einen neuen, prominenten Moderator gewinnen. Im Herbst werden weitere Folgen seiner bei den Zuschauern beliebten Sendung „Calli kocht“ produziert. Ein erstrangiger Repräsentant der französischen Küche wird im Winter bei tv.gusto zu sehen sein. Mit dem international bekannte Kinostar Gérard Depardieu dreht der Sender zurzeit in Paris. „Für die Steigerung des Bekanntheitsgrades und die Gewinnung neuer Zuschauer spielen unsere prominenten Moderatoren eine wichtige Rolle. Der Erfolg unserer Plakatkampagne mit Reiner Calmund hat gezeigt, wie wirksam diese Strategie ist“, meint Marc R. Pasture, Geschäftsführer von tv.gusto.

tv.gusto arbeit überwiegend mit Global Küchenmesser, www.global-messer.de

www.tv-gusto.de

Wenn Spitzenköche um die Wette kochen

Auf regionalen Genussreisen lernen Urlauber die Spezialitäten und Besonderheiten der herbstlichen Emilia Romagna kennen.
Liebhaber der guten Küche kommen entlang der Wein- und Genießerstraße der „Cittr Castelli e Ciliegi“ von Vignola/Modena in der Emilia Romagna auch in diesem Herbst voll auf ihre Kosten. Spitzenköche der beiden Wein- und Genießerstraßen von Parma und Ferrara kochen hier um die Wette – und präsentieren das köstliche Ergebnis jenen Gästen, die eines der neuen Spezialpakete „Disfida del Gusto“ im Oktober buchen.

Das kulinarische Urlaubspaket „Sapori in Tenzone“ führt die Gäste beispielsweise am 29. und 30. Oktober 2005 zu den Spezialitäten und Besonderheiten der Region rund um Modena: Am ersten Tag besuchen sie das mittelalterliche Dorf Castelvetro in den Hügeln von Modena, wo der berühmte Wein Lambrusco Grasparossa hergestellt wird. Abends findet das Wettkochen in einem traditionellen Restaurant in Castelvetro statt: Von der Vorspeise bis zum Nachtisch dreht sich dabei alles um den Kürbis, edle Weine der Weinstraße von Modena ergänzen das spannende Dinner.
Am Ende entscheidet eine professionelle Koch-Kommission, welches der beiden Teams aus Ferrara und Parma als Sieger aus dem Kochduell hervorgeht. Am nächsten Tag stehen noch der Besuch einer Parmesan-Käserei sowie ein regionaltypisches Mittagessen in Castelvetro auf dem Programm. Das zweitägige Paket für 120 Euro pro Person beinhaltet auch die Übernachtung im Doppelzimmer in einem Drei-Sterne-Hotel oder Landgasthof mit Frühstück.

Das Vier-Tage-Paket „Colline castelli e motori“ – buchbar vom 29. Oktober bis 01. November 2005 – ergänzt das Paket „Sapori in Tenzone“ um vier weitere geführte Touren: zum Ferrari-Museum in Maranello, zu einer Weinkellerei in den Hügeln von Bologna, in der der Rotwein Pignoletto gekeltert wird, zu einer Käserei sowie einer traditionellen Balsamico-Essig-Kellerei. In den Kosten von 216 Euro pro Person sind drei Übernachtungen in einem Drei-Sterne-Hotel oder Landgasthof sowie zwei Mittagessen enthalten.

Weitere Informationen per E-Mail unter info@cittacastelliciliegi.it, Tel. +39 059 77 67 11 oder im Internet unter www.cittacastelliciliegi.it. Allgemeine Informationen über die Region bietet die Homepage www.emiliaromagnaturismo.it