16. Golf & Gourmet Cup in Dresden

Am 22. August findet in Dresden der 16. Golf & Gourmet Cup statt. Das Fünfsterne-Superior-Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais lädt erneut Golfer aus ganz Deutschland zu einem entspannten und von Sternekoch Benjamin Biedlingmaier kulinarisch raffiniert umrahmten Turnier. Austragungsort ist der Golfpark Dresden Elbflorenz, eine landschaftlich vielseitige und anspruchsvolle Anlage südlich der sächsischen Landeshauptstadt. Als Mitglied der Qualitätsgemeinschaft Leading Golf Courses Germany zählt er zu den besten Golfplätzen Deutschlands.

„Golfen und gut essen passen hervorragend zusammen“, sagt Hoteldirektor Ralf J. Kutzner. „Und bei unserem Golf & Gourmet Cup kombinieren wir beides zu einem wunderbaren Wochenende.“ Das freundschaftliche Turnier ist in diesem Jahr erstmals nicht vorgabewirksam und offen für Spieler ab HCP -54.

Für Benjamin Biedlingmaier, Chefkoch des Bülow Palais‘, und sein Team ist der Golf & Gourmet Cup keine alltägliche Herausforderung: „Direkt neben dem Grün bereiten wir erlesene Speisen der modernen Gourmet-Küche zu – feine Kanapees, Garnelen- und Obstspieße, frische Salate, Wraps, Sandwiches und pikante Gourmet-Happen. Auch Spezialitäten aus der hauseigenen Patisserie und erlesenen Winzersekt bringen wir an die Spielbahn. Das ist logistisch anspruchsvoll.“

Bereits am Abend vor dem Spiel haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Mitspieler und Biedlingmaiers preisgekrönte Küche kennenzulernen. Und für die Siegerehrung nach dem Turnier wird zu einem abendlichen Champagnerempfang von Sponsor Moët Hennessy und einem Gala-Diner in das Sternerestaurant Caroussel geladen. Den Gewinnern winken exklusive Sachpreise im Gesamtwert von 3 000 Euro, darunter Reise- und Wellnessgutscheine sowie Whisky- und Champagner-Raritäten. Ein sommerliches Sechs-Gänge-Menü und korrespondierende Weine versprechen einen glanzvollen Turnierausklang.

Teilnehmen können Golfer jeder Altersklasse. Flights werden je nach Spielstärke eingeteilt. Die Startgebühr für das Turnier einschließlich der kulinarischen Verpflegung auf dem Golfplatz sowie der festlichen Siegerehrung mit Empfang, Gala-Diner und Weinbegleitung beträgt 215 Euro pro Person. Kombiniert mit zwei Übernachtungen mit Frühstück, der Veranstaltung am Vorabend, Transfer zum Golfplatz und Nutzung des Palais Spa kostet das Komplettarrangement ab 429 Euro pro Person. Für nicht Golf spielende Begleitpersonen wird für die Zeit des Turniers auf Wunsch ein Alternativprogramm organisiert.

Das gesamte Turnierangebot ist unter www.buelow-palais.de/golf-cup abrufbar. Anmeldungen nimmt das Bülow Palais unter Telefon +49 351 800 30 oder per E-Mail unter reservierung@buelow-hotels.de entgegen.

AEG Golf & Cook Cup

Die perfekte Verköstigung fördert anscheinend das perfekte Golfspiel. Zumindest verbucht der AEG Golf & Cook Cup zur Halbzeit zwei Hole-in-ones und 65 Handicap-Verbesserungen. Vier Turnierstopps stehen noch aus.

Jakobsmuscheln an der Halfway, Aperol Sprizz beim Coming Home und zum Dinner rosa gebratene Hochrippe an knackigem Rindfleisch-Schalottensalat – wer denkt, dass beim AEG Golf & Cook Cup der kulinarische Genuss im Mittelpunkt steht, liegt völlig richtig. Neben den ausgiebigen Schlemmereinheiten kommt aber auch der Golfsport nicht zu kurz. Bei der diesjährigen Genussserie gelang gleich zwei Teilnehmern der Traum eines jeden Golfers: ein Hole-in-one. Beim Auftakt in Himberg bei Wien schaffte Christian Stein den Kunstschlag aus einer Entfernung von 157 Metern. Im GC Schloss Miel zog Katja Felt bei den Damen nach.

Technisch ausgefeilt golfen und kochen
Ihren sportlichen Ehrgeiz können die Teilnehmer auch beim „Beat the Pro“-Wettbewerb ausleben. Dabei treten sie an einem Loch gegen Golf Pro Marco Schmuck an. Bislang konnten den Profi 42 der insgesamt 478 Spieler schlagen. Im Anschluss an die Runde kann jeder etwas für seine Technik tun. Denn Schmuck analysiert in der „Golf Clinic“ die Schwünge der Golfer anhand eines Trackman-Doppelradargerätes. Wer auch am Herd Ambitionen hat, geht zudem in die „Koch Clinic“ von Starkoch Stefan Marquard und schaut sich dort die Techniken vom Profikoch ab. Wie reizvoll für viele Golfer das Kochmetier ist, zeigt sich an der Menschentraube, die sich bei jeder Veranstaltung aufs Neue vor dem Live-Kochbereich versammelt. „Die Golfer wissen, wie man es sich gutgehen lässt. Die haben richtig Lust aufs Genießen“, sagt Marquard.

„Die besten Grüns des Jahres“
Ein perfekt gepflegter Platz, Herausforderungen für alle Spielniveaus und eine reizvolle Landschaft: Der AEG Golf & Cook Cup findet immer dort statt, wo das Gesamtpaket stimmt. „Das sind die besten Grüns, die ich in diesem Jahr gespielt habe“, sagt Gastspieler Martin Seibt nach seiner Runde im GC Schloss Miel. Ebenso vielversprechend geht die Serie weiter. Am 19. Juli wird im Golfclub Seefeld-Wildmoos in 1300 Metern Höhe abgeschlagen, mit Ausblick auf die Gipfel des Karwendel- und Wettersteingebirges. Eine Woche später gastiert der Cup im Golf- und Country Club Seddiner See. Der flache Kurs am Rande der deutschen Hauptstadt wurde von Stararchitekt Robert Trent Jones Jr. gestaltet. Am 16. August spielen die Teilnehmer im Golfclub Rheinhessen Hofgut Wißberg inmitten von Weinbergen. Zum Saisonabschluss geht es am 23. August in den Golfclub Bruchsal, der in der Nähe von Heidelberg in der romantischen Hügellandschaft des Kraichgaus liegt.

Alle Informationen zum AEG Golf & Cook Cup 2014 gibt es unter www.aeg.de/golf sowie unter www.aeg.at/golf

Dirk Schröer

Bülow Palais und Juwelier Wempe laden zum 15. Golf & Gourmetcup nach Dresden

Das Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais Dresden und Juwelier Wempe Dresden laden für den 18. August zu einem der traditionsreichsten Golf- und Kulinarikevents Deutschlands in die sächsische Landeshauptstadt.

Es ist eine der ältesten Veranstaltungen ihrer Art in Deutschland und für zahlreiche Golfer und Feinschmecker aus dem gesamten Bundesgebiet bereits ein jährlicher Pflichttermin: Im August findet der Golf & Gourmet Cup in Dresden bereits zum 15. Mal statt. Das Fünfsterne-Superior Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais richtet die Veranstaltung in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam mit der Juwelier Wempe Niederlassung Dresden aus.

„Genuss, Kommunikation und Lebensfreude stehen bei unserem Golf & Gourmet Cup ganz klar im Vordergrund“, erklärt Hoteldirektor Ralf J. Kutzner. „Auch Anfänger sind daher ganz herzlich willkommen.“ Teilnehmen können Golfer jeder Altersklasse ab Handicap 54.

Austragungsort des freundschaftlichen Wettkampfes ist der Golfpark Elbflorenz, ein landschaftlich vielseitiger und technisch anspruchsvoller Platz im Süden von Dresden. Gespielt wird ein vorgabewirksames Stableford-Turnier.

Golfsport trifft Sterneküche

Sternekoch Dirk Schröer ist verantwortlich für die kulinarische Ausgestaltung des Events. „Wir verwandeln den Golfplatz in diesem Jahr in einen Gourmet-Cours“, verspricht der Küchenchef. Gemeinsam mit internationalen Marken, wie Möet Hennessy oder Caviar House & Prunier, aber auch regionalen Partnern, wie dem Obsthandel Klunker aus Radebeul, werde es an zahlreichen Stationen Champagner und Kaviar, warme und gekühlte Snacks, erlesene Speisen der modernen Gourmetküche sowie feine Kuchenspezialitäten und Getränke geben.

Für die Siegerehrung sind die Teilnehmer am Abend zu Champagnerempfang und Gala-Diner in das Sternerestaurant Caroussel geladen. Unter anderem stellt Patrick Böhnlein, Geschäftsführer der Juwelier Wempe Niederlassung erstmals zwei wertvolle Uhren aus der Wempe-Zeitmeister-Kollektion als Preise zur Verfügung. Ein sommerliches Fünf-Gänge-Menü aus der Sterneküche sowie eine erlesene Auswahl korrespondierender Weine versprechen einen glanz- und genussvollen Turnierausklang.

Der Empfang im Bülow Palais, das Gala-Diner einschließlich korrespondierender Getränke sowie die Turniergebühr beträgt 221 Euro pro Person. Das Komplettarrangement mit zwei Übernachtungen und zahlreichen Extras kostet ab 415 Euro.

Die Anmeldung kann noch bis 15. August 2012 entweder im Bülow Palais unter Tel. 0351 80030, in der Wempe Niederlassung Dresden unter Tel. 0351 4965313 oder im Golfpark Elbflorenz unter Tel. 035206 243-0 erfolgen.

Nähere Informationen: www.buelow-hotels.de

Golfen mit der Althoff Hotel und Gourmet Collection

Sommer – die Welt steht in sattem Grün, die Sonne scheint. Ideale Voraussetzungen um das Golfbag aus dem Keller zu holen und endlich wieder eine Runde über das Grün zu gehen. Einige der schönsten Anlagen erleben Golfer mit der Althoff Hotel & Gourmet Collection.

Wo lässt es sich so herrschaftlich golfen wie auf den weitläufigen Grünflächen des Golfclub Herzogstadt Celle? So majestätisch wie im Golfclub Schloss Georghausen nahe des Grandhotel Schloss Bensberg? Oder so naturnah wie im Tegernseer Golf-Club in der Nähe des Seehotel Überfahrt? Diesen Sommer dreht sich bei der Althoff Hotel und Gourmet Collection einiges um den Golfball.

Von Schloss zu Schloss geht es für erfahrene Golfer flexibel vom Pitchen und Putten zum kulinarischen Hochgenuss im Restaurant Vendôme im Bergischen Land. Der 18-Loch Golfplatz des renommierten Golfclub Schloss Georghausen liegt nahe des Grandhotel Schloss Bensberg und ist für die Gäste des Hotels ohne die übliche Startzeitreservierung nutzbar. Vorraussetzung für die Nutzung des Platzes ist ein Handicap von -36.

Das Seehotel Überfahrt direkt am Tegernsee ist das perfekte Hideaway für alle Golf- und Gourmetliebhaber. Das Tegernseer Tal lockt nicht nur mit seiner Bergwelt, sondern ist mit zwei anspruchsvollen 18-Loch-Golfplätzen, einem 6-Loch-Kurzplatz für Einsteiger und einer großzügigen Driving Range auch ein wahres Golferparadies.

Eine exklusive Kombination aus Golf & Gourmetgenuss bietet der Fürstenhof Celle mit dem zweitägigen Arrangement „Hole in One“ an. Dieses beinhaltet zwei Übernachtungen im Golf Themenzimmer mit Landhaus-Frühstück, Begrüßungscocktail, Drei-Gänge-Menü in der Taverna & Trattoria Palio, die Nutzung des weitläufigen 18-Loch Golfplatzes im 1985 gegründeten Golfclub Herzogstadt Celle sowie die Halfway-Verpflegung. Das Arrangement ist für 222 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Bei zehn Vollzahlern ist das Arrangement für den Ladies oder Men´s Captain kostenlos.

Weitere Informationen zu Arrangements und Preisen unter: www.fuerstenhof-celle.com , www.seehotel-ueberfahrt.com und www.schlossbensberg.com

Luxushotel The Oitavos bietet attraktives Golf-Sparpaket

Ab sofort bietet das portugiesische Luxushotel The Oitavos das „Tee-off“ Golfpaket an. Bis Oktober 2012 können passionierte Golfer einen der besten Plätze der Welt ausgiebig testen und einen luxuriösen Urlaub in dem Fünf-Sterne-Hotel The Oitavos genießen. Das Paket beinhaltet drei Übernachtungen mit Frühstück, zwei Green-Fees für den Oitavos Dunes Golfplatz sowie die Nutzung der Driving Range.

„Tee-off“: Herausforderung auf dem Links-Platz
20 Minuten von Lissabon entfernt liegt das 2010 eröffnete Luxushotel The Oitavos auf dem Anwesen Quinta da Marinha. Ein besonderes Highlight des modernen Hotels ist der Golfplatz: Oitavos Dunes liegt direkt neben dem Fünf-Sterne-Hotel und Spa, eingebettet in die faszinierende Landschaft des Naturparks Sintra-Cascais. Wer auf dem 18-Loch-Platz abschlägt, erlebt ein vielseitiges Terrain: Ein Teil ist geprägt vom Bild der Pinien, der zweite von sanften Dünen und im dritten offenbart Oitavos Dunes seinen Links-Charakter: An der eindrucksvollen Atlantikküste wird der Wind hier zur größten Herausforderung. Der schwierig zu spielende Platz ist auch für Profis eine Herausforderung. Unter den 18 Löchern zählen viele Spieler das spektakuläre 14. Loch zu ihrem Lieblingsloch, unter ihnen Paul McGinley, der mit seinem Team dreimal den Ryder-Cup gewonnen hat.

Der Premium-Golfplatz gilt als das Meisterwerk des berühmten Golfarchitekten Arthur Hills und wurde vom Golf Magazine 2011 auf Platz 68 der Top-100-Golfplätze der Welt gewählt. Die Driving Range ist 300 Meter lang und bietet Platz für bis zu 60 Spieler.

Zeit, den Links-Platz kennen zu lernen und sein Spiel zu verbessern, bietet das „Tee-off“ Paket. Es beinhaltet:
– 3 Nächte in einem Superior Zimmer
– Frühstücksbuffet
– 2 Runden Golf auf dem Oitavos Dunes Golfplatz
– 2 Wertmarken für die Driving Range
– Einen Golf-Trolley
– Preis pro Paket: Zwischen 520 Euro und 900 Euro je nach Zimmerbelegung und Saison

Das Angebot ist bis zum 31. Oktober 2012 verfügbar. Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Zugelassen sind nur Spieler mit gültigem Golf Handicapzertifikat.

Internationales Schokoladenfestival in Óbidos, Portugal

Vom 2. bis zum 25. März 2012 findet in Óbidos immer freitags bis sonntags ein besonders süßes Spektakel statt: Das Internationale Schokoladenfestival, das 2012 sein zehnjähriges Jubiläum feiert, gehört zu den größten und wichtigsten Events der Region und lockt jährlich über 200.000 Besucher in das mittelalterliche Städtchen. Große und kleine Leckermäuler können hier vielfältige Naschereien rund um die Schokolade kosten.

Darüber hinaus werden Schoko-Fans in Kochkursen selbst aktiv und können nationalen und internationalen Chocolatiers dabei zusehen, wie sie in verschiedenen Wettbewerben gegeneinander antreten. Professionelle Pâtissiers backen um den Titel des„Chocolatier des Jahres”, während Hobbyköche für das beste Schokoladen-Rezept geehrt werden. Kinder kommen im Schokoladenhaus „Casa de Chocolate das Crianças” bei Spielen und Workshops sowie der Zubereitung von Leckereien voll auf ihre Kosten.

Beeindruckender Höhepunkt des Festivals ist die Ausstellung von Schokoladen-Skulpturen: Komplexe Bauwerke und Figuren werden hier bis ins kleinste Detail kunstvoll nachgebildet. So wird die Schokolade nicht nur zum Gaumen- sondern auch zum Augenschmaus. Zum Dahinschmelzen ist auch die alljährliche Modenschau, bei der Models schicke Schoko-Kreationen und Accessoires aus „braunem Gold“ tragen.

Neben dem schokoladigen Ereignis ist Óbidos das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Die Kleinstadt, die auch Stadt der Königinnen genannt wird und nur rund 80 Kilometer von Lissabon entfernt liegt, besticht durch ihren historischen Charme. Die imposante Stadtbefestigung bestehend aus Burg und Stadtmauer entführen Besucher in eine längst vergangene Zeit.

Kulturell Interessierte begeistern sich für die traditonelle Keramikkunst. In der nahegelegenen Stadt Caldas da Rainha gründete im Jahr 1885 der berühmteste Keramiker Portugals, Rafael Bordalo Pinheiro, eine Keramikfabrik, die auch heute noch in Betrieb ist. Arbeiten der letzten 100 Jahre können Urlauber im Museum Rafael Bordalo Pinheiro besichtigen. Im danebenliegenden Laden gibt es die schönen Stücke zu kaufen.

Genießen lassen sich an Portugals Silberküste nicht nur kulinarische und kulturelle Momente, auch die dort entstehenden Hotels sorgen nicht zuletzt mit ihrer Lage am Atlantik und in unberührter Natur für ein Urlaubserlebnis der besonderen Art. Direkt am Meer liegt das „Praia D´El Rey Golf & Beach Resort“. Das Luxusresort verfügt über ein Fünf-Sterne Marriott Hotel mit 177 Zimmern sowie Suiten, das seine Gäste bereits seit 2003 verwöhnt. Darüber hinaus verfügt das Resort über Villen, Reihenhäuser und Apartments, die komplett möbliert und ausgestattet sind. Vor allem die Herzen passionierter Golfer schlagen hier höher: Das Resort befindet sich inmitten des 18-Loch Golfplatzes Praia D´El Rey, der zu den beliebtesten Plätzen in Europa zählt. Das Spiel auf dem Linkscourse ist durch den stetigen Wind vom Ozean jedes Mal eine neue Herausforderung. Mit seinen Fairways entlang der Küste bietet der Platz einen herrlichen Blick auf das Meer und zieht erfahrene Golfer und Anfänger gleichermaßen an.

Im Zentrum des neuen Ferien-Resorts „Bom Sucesso Architecture Resort Leisure & Golf“ öffnet das Hilton Bom Sucesso, Óbidos Hotel im März 2013 seine Pforten – ein Projekt des Pritzker-Preis-2011-Gewinners Eduardo Souto Moura. Das architektonische Konzept der Villen und Ferienwohnungen des Resorts wurden von einem Team aus 23 Stararchitekten wie dem Portugiesen Alvaro Siza Vieira oder dem Briten David Chipperfield entwickelt und stehen für modernes Architekturdesign. Mittendrin zieht sich der Bom Sucesso Golfplatz von Donald Steel durch die Waldlandschaft.

Ein neues Resort wird auch mit „Quintas de Óbidos”, für dessen Realisierung das bekannte Londoner Architektenstudio Wimberly, Allison, Tong & Goo (WATG) beauftragt wurde, gebaut. Raum, Qualität und Privatsphäre stehen im Vordergrund des Projekts. Die privaten Ferienvillen sind alle im traditionellen Stil portugiesischer „Quintas“ gebaut – jede ist rund 800 Quadratmeter groß, mit einem privaten 5.200 Quadratmeter Garten und eigenem Pool. Das Zentrum des Resorts bildet der Country Club: Hier stehen den Bewohnern der privaten Wohnsiedlung ein Lounge-Bereich, eine Bar, ein Restaurant, ein Café, ein Spa, zwei Pools, Tennisplätze, ein Sportplatz und ein Kinderspielplatz zur Verfügung.

Darüber hinaus verfügt „Quintas de Óbidos“ über ein Hochleistungs-Reitsportzentrum, für dessen Konzeption die international erfolgreiche Springreiterin Jessica Kürten verantwortlich ist.

Rund um den kürzlich eröffneten Golfplatz Royal Óbidos Golf Course, der von Weltklasse-Golfer Severiano Ballesteros entworfen wurde, entsteht das „Royal Óbidos Golf & Spa Resort“ – ein Fünf-Sterne-Hotel sowie Lock-Off-Apartments und 45 Villen. Für die Wohngestaltung der Apartments ist das Label „Jade Jagger für YOO“ verantwortlich – die Marke gründete die Tochter von Mick Jagger im Jahre 2006 gemeinsam mit dem französischen Designer Philippe Starck und dem Grundstücksentwickler John Hitchcox. Das Label YOO ist bekannt für exklusives Wohndesign und Vermarktung von Grundstücken und spiegelt sich in der Inneneinrichtung des Hotels wider.

Óbidos Resorts ist der Zusammenschluss von vier Ferienanlagen, die gemeinsam die Region “Oeste” promoten wollen.
Informationen zu den Resorts und ihren Angeboten finden Interessierte unter:
www.bomsucesso.net , www.praia-del-rey.com , www.qdo.pt , www.royalobidos.com

Gastronomen golfen in entspannter Atmosphäre

Gastro-Golf-Cup 2011 im Golf- und Landclub Schloß Liebenstein am bisher heißesten Tag des Jahres ein voller Erfolg

Wie auch schon in den vergangenen Jahren lud die HGK, Deutschlands führende Einkaufsgenossenschaft für die Hotellerie und Gastronomie, am 27. Juni 2011 sowohl Mitglieder als auch Branchenkollegen zum Gastro-Golf-Cup 2011 ein. In Gruppen starteten die Teilnehmer pünktlich zum Kanonenstart und spielten 18 der insgesamt 27 Löcher der harmonisch in die malerische Landschaft eingebetteten Golfanlage des Golf- und Landclubs Schloß Liebenstein in Neckarwestheim. Über 60 Golfer nahmen an dem Turnier der HGK teil, davon einige Golfinteressierte, die vom professionellen Golftrainer der angeschlossenen Golfschule die wichtigsten Grundbegriffe und Techniken erklärt bekamen und ihre ersten Golfschwünge auf dem Übungsgelände der Anlage versuchen konnten.

Neben dem Golfsport erwartete die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein geselliges Rahmenprogramm mit Golfer-Empfang und kleinen Köstlichkeiten auf der Terrasse des Golf- und Landclubs Schloß Liebenstein sowie ein Feinschmecker-Menü am Abend der Veranstaltung auf der Außenterrasse des Schloß Liebenstein. Am bisher heißesten Tag des Jahres genossen alle Turnierteilnehmer die sommerliche Atmosphäre und die Sieger des Turniers freuten sich über interessante Sachpreise, die von HGK Vorstand Waldemar Fretz überreicht wurden. Als Bruttosieger des Gastro-Golf-Cups setzten sich in diesem Jahr bei den Damen Frau Susanne Weiß vom GC Thailing und bei den Herren Herr Hans Friedrich Heinz vom G & CL Schloß Liebenstein durch.

Der HGK Gastro-Golf-Cup findet jährlich statt und bietet allen teilnehmenden Gastronomen einen schönen und entspannten Tag abseits des hektischen Alltagsgeschehens sowie einen Treffpunkt zur Kontaktpflege.

Mit mehr als 2600 angeschlossenen Betrieben aus dem mittleren und gehobenen Bereich von Hotellerie und Gastronomie ist die HGK Marktführer unter den gastgewerblichen Einkaufsgenossenschaften in Deutschland. Die HGK arbeitet mit rund 470 qualitätsgeprüften Lieferanten zusammen, die lokal, regional oder national tätig sind. Als führende Einkaufsgenossenschaft verschafft die HGK ihren Mitgliedern Preis- und Konditionsvorteile und bündelt 1,6 Milliarden Euro Einkaufsvolumen pro Jahr.

Weitere Informationen unter www.h-g-k.de

Thomas Kellermann

Das Relais & Châteaux Hotel Burg Wernberg bietet seinen Gästen Golf und Genuss auf höchstem Niveau. Liebhaber der Spitzengastronomie schätzen das Gourmetrestaurant Kastell, in dem die innovativen Kreationen von Sternekoch Thomas Kellermann zu entdecken sind, Golf-Fans sind begeistert von dem exklusiven Golfclub Schwanhof, der nur wenige Autominuten vom Hotel entfernt liegt.

Nur sieben Kilometer vom Relais & Châteaux Hotel Burg Wernberg entfernt liegt der Golfclub Schwanhof. Der von US-Open-Sieger Jerry Pate und Golfanlagenplaner Reinhold Weishaupt gestaltete Golfplatz umfasst eine Gesamtlänge von 6.047 Metern und ist einer der feinsten Plätze Europas. Der abwechslungsreiche und topographisch anspruchsvolle 18-Loch-Kurs mitten im Naturpark Oberpfälzer Wald bietet ideale Bedingungen für Anfänger und ambitionierte Golfer. Gepflegte Bahnen und Greens, eine hervorragende Ausstattung und ein stilvolles Clubhaus machen den Golfclub Schwanhof zu etwas ganz Besonderem. Spielbahnen mit unterschiedlichen Längen, häufig wechselnde Schlagrichtungen, verschiedene Windverhältnisse und unbespielte Flächen, die durch heimische Büsche, Sträucher und Obstplantagen aufgelockert werden, sind weitere Aspekte, die den Platz von anderen abheben. Modernste Ausrüstung wie beispielsweise ein Golfanalyse-Videosystem steht dem Golfer zur Verfügung, um sein Spiel zu perfektionieren. „We teach people – not methods“ lautet das Credo des Ausbilderteams, das sich vom Schnupperkurs bis zum Intensivtraining individuell um jeden Spieler kümmert. Gemeinsam mit dem Golfclub hat das Relais & Châteaux Hotel Burg Wernberg zahlreiche Angebote entwickelt, die speziell auf Golfinteressierte und Golfer, die die Platzreife anstreben oder ihr Handicap verbessern möchten, zugeschnitten sind.

Besonders beliebt sind attraktive Spezialarrangements, die den Sport mit den kulinarischen Besonderheiten aus der Küche von Sternekoch Thomas Kellermann verbinden. Der Küchenchef ist bekannt für seine Kunst, Innovation mit Tradition zu verbinden, Produkte spannend zu kombinieren und am Gaumen höchst stimmig zusammenzuführen. Ob als Individualreisende oder Gruppe, Golfer sind jederzeit herzlich willkommen. Fünf Suiten und 22 Zimmer sind elegant und komfortabel eingerichtet. Jedes Zimmer hat seinen ganz eigenen Charakter: einen Sternenhimmel über dem Bett, Kunstwerke von Günther Wasmeier – dem Vater von Skilegende Markus Wasmeier – oder ein innovatives Badezimmer mit Whirlpool und extra großer Walk-In-Dusche. Obwohl diese Extras auffallen, integrieren sie sich doch in das Gesamtkonzept und wirken so, als seien sie immer da gewesen. Die Symbiose zwischen Antiquitäten und Design harmoniert perfekt. In dieser Umgebung fällt es leicht, nach einem bewegungsreichen Tag zu entspannen. Außerdem verfügt das Hotel über eine Sauna in Natursteinmauern und einen Ruhebereich, in der wohltuende Massagen oder Beauty-Behandlungen revitalisierende Kräfte für den nächsten Golf-Tag wecken.

Golf & Gourmet Cup 2011, Dresden

Das Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais & Residenz und der Golfpark Elbflorenz laden im August zum 14. Golf & Gourmet Cup 2011 nach Dresden.

Vom 19. bis 21. August findet in der sächsischen Landeshauptstadt der 14. Golf & Gourmet Cup statt. Es ist die traditionsreichste Veranstaltung dieser Art in Deutschland und für zahlreiche Golfer und Feinschmecker aus dem gesamten Bundesgebiet bereits ein fester jährlicher Pflichttermin. Austragungsort ist der Golfpark Elbflorenz im Süden von Dresden, ein landschaftlich vielseitiger und – mit zahlreichen Bunkern und viel Wasser und – spielerisch äußerst anspruchsvoller Platz.

Gastgeber des Cups ist das renommierte Bülow Palais & Residenz im historischen Dresdner Barockviertel. Das Haus ist das einzige privat geführte Fünfsternehotel der Stadt und beherbergt mit dem Gourmetrestaurant Caroussel eine der Topadressen für Feinschmecker in ganz Sachsen. Hier findet bereits am Anreisetag ein informelles Get Together der Teilnehmer des Wettspiels statt. Für die langjährigen Stammgäste ist es fast so etwas wie ein Familientreffen; für Erstteilnehmer die Gelegenheit, die besondere Atmosphäre des Turniers kennenzulernen. Am Turniertag selbst sorgt exquisite Platzverpflegung aus der Hand von Sternekoch Dirk Schröer für kulinarische Höhepunkte nach der 6., 11. und 14. Spielbahn. Hier warten warme und gekühlte Snacks und Speisen der modernen Gourmetküche sowie feine Kuchenspezialitäten und Getränke auf hungrige Golfer.

Für die Siegerehrung sind die Teilnehmer am Abend zu einem Champagnerempfang mit anschließendem festlichen Gala-Diner ins Bülow Palais geladen. Ein sommerliches Sechs-Gänge-Menü – ebenfalls von Küchenchef Dirk Schröer – sowie eine erlesene Auswahl korrespondierender Weine versprechen einen stilvollen Turnierausklang.

„Genuss, Kommunikation und Lebensfreude stehen beim Golf & Gourmet Cup ganz klar im Vordergrund“, erklärt Hoteldirektor Ralf Kutzner. „Wir möchten einen ehrgeizigen, einen spannenden aber keinen verbissenen sportlichen Wettkampf. Auch Anfänger sind daher ganz herzlich willkommen.“

Gespielt wird ein vorgabewirksames Stableford-Turnier. Teilnehmen können Golfer jeder Altersklasse ab Par 54. Die Flights werden je nach Spielstärke passend eingeteilt. Anmeldungen nimmt das Hotel Bülow Palais bis spätestens 15. August entgegen. Alle Details zum Turnier sowie zur Anmeldung unter www.buelow-hotels.de

Park Hyatt Aviara Resort eröffnete in Kalifornien

Wogende Palmen, sanfte grüne Hügel und lange Sandstrände mit ausgezeichneten Surfbedingungen – nur eine halbe Stunde von San Diego entfernt, finden Golfer, Wassersportfans und Familien im neuen Park Hyatt Aviara Resort (Carlsbad, Kalifornien) eine ideale Urlaubskulisse vor. Das im spanischen Kolonialstil erbaute Haupthaus des Resorts bietet 285 großzügige Zimmer und 44 Suiten, jeweils mit privatem Balkon oder Terrasse. Sechs Tennisplätze, ein 18-Loch Meisterschaftsgolfplatz, vier Restaurants und Bars sowie ein 1.400 Quadratmeter großer Spa-Bereich runden das Angebot ab. Das Camp Hyatt Kinderprogramm des Hotels verspricht Urlaubsspaß auch für die kleinen Gäste. Mit der Eröffnung des Park Hyatt Aviara Resort erweiterte Hyatt im Juni 2010 sein Portfolio der Marke Park Hyatt auf 25 Häuser weltweit.

Die knapp 83 Hektar große Anlage bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten für Genießer und sportlich Aktive. So können Golfer auf dem von US-Golflegende Arnold Palmer gestalteten 18-Loch Meisterschaftsgolfplatz ihr Handicap verbessern. Ein Aufschlag auf einem der sechs Tennisplätze bietet neben sportlichem Reiz auch reizvolle Ausblicke auf die kalifornische Küstenlandschaft. Surfer finden in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels die perfekte Welle. Der Surf-Concierge des Hauses informiert tagesaktuell über Wellenbedingungen und Wassertemperaturen. Am hoteleigenen Sandstrand wartet ein sogenannter Beachbutler, um den Gästen den Tag am Meer so angenehm wie möglich zu gestalten. Er ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es um die Planung von Kayaktouren, Schnorchelausflügen, Exkursionen zum Hochseefischen oder um ein romantisches Picknick am Strand geht.

Zurück im Hotel sorgt eine Behandlung im großzügig angelegten Hyatt PureTM Spa mit 20 Anwendungsräumen für Entspannung. Ausgelassene Urlaubsstimmung für die ganze Familie garantiert das Camp Hyatt Programm des Resorts: Während Eltern sich am Hotelpool erholen, kümmert sich ein engagiertes Team von Betreuern mit sportlichen und künstlerischen Aktivitäten um die Unterhaltung der kleinen Gäste im Alter von drei bis zwölf Jahren.

In vier Restaurants und Bars kommen die Gäste des Park Hyatt Aviara kulinarisch auf ihre Kosten. Frische Zutaten lokaler Herkunft bilden die Basis bei der Zubereitung der kalifornischen und italienischen Spezialitäten.

Weitere Informationen unter www.hyatt.com oder www.parkaviara.hyatt.com. Übernachtungspreise beginnen bei 350 US Dollar (ca. 266 Euro) pro Zimmer.