Patrick Großmayer

Mario Lohninger übergibt Küchenleitung im Holbein’s an Patrick Großmayer

2012 holte Gregor Meyer den gebürtigen Österreicher Mario Lohninger als Küchendirektor ins Restaurant Holbein’s im Frankfurter Städel Museum. Gemeinsam initiierten sie eine Neustrukturierung des Restaurants in den Bereichen Küche, Service und Design. Nach drei erfolgreichen Jahren sieht sich diese Zusammenarbeit an ihrem Ziel angekommen und lässt nun Raum für neue Möglichkeiten und Entwicklungen.

Ein frisches gastronomisches Konzept mit neuer Küchen-Crew und speziell entwickeltem Innendesign waren im August 2012 Basis für die Zusammenarbeit von Gregor Meyer und Mario Lohninger. In den vergangenen drei Jahren konnte dieser Plan erfolgreich in die Tat umgesetzt und viele kreative Ideen und Neuerungen im Holbein’s verwirklicht werden. Gemeinsam mit seinem Team gab Meyer dem Städelrestaurant nicht nur äußerlich ein neues Gesicht, sondern auch inhaltlich einen klar definierten Charakter. „Mit dem außergewöhnlichen Küchenstil von Mario wurde das Holbein´s nach damals 13 erfolgreichen Jahren kulinarisch optimiert. Das hat sehr viel Spaß gemacht und viele neue Stammkunden generiert. Eine tolle Partnerschaft auf Augenhöhe ist entstanden, die sicher noch weiter Bestand haben wird“, beschreibt Gregor Meyer die gelungene Zusammenarbeit.

Ab Juli 2015 wird Mario Lohninger seinen Posten komplett an den aktuellen Küchenchef in der Holbein’s-Küche Patrick Großmayer übergeben. Seit mehr als zehn Jahren an Lohningers Seite, wird Großmayer die hochwertige Küche auf dem gewohnten Niveau weiterführen. Seine Erfahrungen in der europäischen Spitzengastronomie werden auch in Zukunft für die Qualität und ständige Fortentwicklung des Küchenkonzepts sorgen. Mario Lohninger dagegen zieht es in sein eigenes Restaurant. Nur wenige Schritte vom Städel entfernt möchte er sich ab Sommer 2015 verstärkt um die Küche dort kümmern, um wieder gemeinsam mit seinen Eltern, Erika und Paul Lohninger, als starkes Powerteam und Familie zusammenzuarbeiten. „’Der Lohninger g‘hört ins Lohninger‘, das haben schon Karl und Rudi Obauer, meine Ausbilder in Österreich, immer gesagt. Jetzt ist es einfach an der Zeit, diesen Schritt zu gehen und sich voll und ganz auf ein Projekt zu konzentrieren“, erklärt Mario Lohninger den Hintergrund des personellen Wechsels.

Die Ausrichtung und Ansprüche der seit nunmehr 16 Jahren etablierten, gehobenen Küche im Holbein‘s werden sich durch die personelle Umstrukturierung nicht verändern. Auf kulinarische Neuigkeiten, Klassiker und Neuinterpretationen darf man gespannt sein. Bis Juli 2015 und anlässlich der Monet-Ausstellung zum 200-jährigen Jubiläum des Städels wird Mario Lohninger noch einmal seine charakteristischsten Gerichte wie Sashimi vom Gelbflossenthunfisch mit Ingwer-Soja-Infusion, Miso-Lachs vom Grill in Orangen-Ingwer-Marinade oder hausgemachte Angel-Hair-Pasta mit Ofentomate, Basilikum und Parmigiano Reggiano zubereiten. Ein stimmiger Abschluss für die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre und ein gelungener Start für die Zukunft.

Weitere Infos zum Restaurant Holbein’s unter www.meyer-frankfurt.de und zum Restaurant Lohninger unter www.lohninger.de

Mit Germanwings und Austrian mehr Flüge nach Wien

Ab diesem Sommerflugplan heben Sie noch öfter nach Wien ab:
Alle Germanwings-Verbindungen zwischen Deutschland und Österreich
haben nun eine Austrian Airlines Flugnummer. Damit fliegen Sie auch
ab Hannover nach Wien oder von Köln direkt nach Salzburg und Klagenfurt.

Austrian Airlines fliegen gemeinsam mit Germanwings fünfmal täglich von Köln nach Wien
und siebenmal täglich von Stuttgart nach Wien. Mit einer Umsteigezeit in Wien von nur
25 Minuten bestehen damit optimale Verbindungen in das zum Sommer verstärkte
Austrian Airlines Streckennetz in Zentral- und Osteuropa sowie in die insgesamt
130 weltweiten Austrian Airlines Destinationen.

Durch den Anschluss von Hannover nach Wien bestehen außerdem ab dem Sommer
neue optimale Anschlussverbindungen nach Asien, in den Mittleren Osten,
nach Zentral- und Osteuropa sowie in die österreichischen Zielorte von Austrian Airlines.

Und das Beste: Sie buchen Ihre Flüge weiterhin auf Austrian Webseit
und genießen an Bord von Germanwings den gewohnten Austrian Service
mit kostenlosem Freigepäck, Erfrischungen und Snacks.

Unsere Miles & More Kunden erhalten für alle Germanwings
Flüge wertvolle Miles & More Prämien- und Statusmeilen.

Wichtig für Ihren Rückflug aus Wien: Bitte checken Sie bei allen von Germanwings
durchgeführten Flüge an einem Germanwings Schalter ein!

Austrian Airlines

Länger arbeiten, fitter bleiben

Länger arbeiten, fitter bleiben

Gleitend in den Ruhestand gehen hält gesund

Wer nicht abrupt in Rente geht, sondern zunächst noch in Teilzeit weiterarbeitet, tut seiner Gesundheit Gutes, berichtet die „Apotheken Umschau“. Das Blatt beruft sich auf eine Studie der Universität von Maryland in College Park (USA). Die Wissenschaftler befragten knapp 13000 ältere Menschen über mehrere Jahre hinweg regelmäßig zu ihren Lebensumständen. Wer gleitend in den Ruhestand ging, war geistig und körperlich fitter – vorausgesetzt, er konnte in seinem gewohnten Beruf arbeiten.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 1/2010 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

City-Netz der TUIfly geht an Air Berlin

City-Netz der TUIfly geht an Air Berlin

Die touristischen TUI Strecken (z.B. Balearen, Kanaren, Türkei) bleiben
beiTUIfly

Die Air Berlin PLC und die TUI Travel
PLC begrüßen die positive Entscheidung des Bundeskartellamtes, die eine
Übernahme des City-Streckennetzes der Hapag-Lloyd Fluggesellschaft mbH
(TUIfly) durch die Air Berlin zum Winterflugplan 2009/10 erlaubt. Air Berlin
und TUI Travel hatten Ende März 2009 eine entsprechende Vereinbarung
unterzeichnet und dabei auch eine Überkreuzbeteiligung ihrer beiden Airlines
von ursprünglich jeweils 19,9 Prozent beim Bundeskartellamt zur Genehmigung
angemeldet. Allerdings werden die Parteien diese vorgesehene
Überkreuzbeteiligung nun nicht umsetzen. Von den weiteren Gesprächen mit dem
Bundeskartellamt wird es abhängen, ob die TUI eine Beteiligung von
9,9 Prozent an der Air Berlin PLC eingehen kann oder ob eine
Konzerngesellschaft der TUI Travel PLC an die Air Berlin PLC einen Betrag
von 15 Millionen Euro zahlt. Bereits in den vergangenen Wochen hatten die
Kartellbehörden in Italien, Österreich und Portugal der Übernahme des
City-Fluggeschäfts von TUIfly durch Air Berlin zugestimmt. Die Zustimmung
der spanischen Kartellbehörden steht noch aus.

„Durch die Übernahme des TUIfly City-Streckennetzes durch Air Berlin können
wir uns in unserem deutschen Fluggeschäft nun auf das verbliebene
touristische Streckenportfolio konzentrieren und stellen TUIfly somit auf
eine stabile wirtschaftliche Basis mit einer verbesserten
Wettbewerbsposition im europäischen Luftverkehr“, betonte Dr. Volker
Böttcher, Vorstandsmitglied der TUI Travel PLC (verantwortlich für Europa
Mitte).

Air Berlin verstärkt durch die Übernahme der TUIfly City-Strecken ihre
Präsenz auf den Märkten Köln, Stuttgart und Italien. „Damit baut die Air
Berlin ihr europäisches und innerdeutsches Streckennetz aus, was gerade für
das Firmenkundengeschäft von erheblicher Bedeutung ist. Zugleich wird die
Position der Air Berlin im herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld
verbessert“, sagte Joachim Hunold, CEO Air Berlin.

Die jetzt genehmigte Vereinbarung sieht als zentralen Bestandteil vor, dass
die bisherigen City-Verbindungen mit Beginn des Winterflugplans 2009/10
(gültig ab dem 25. Oktober 2009) in die kommerzielle Verantwortung von Air
Berlin übergehen. Dies betrifft alle innerdeutschen Verbindungen sowie
insbesondere die Strecken nach Italien und Österreich. Die bei TUIfly
hierfür bisher gebuchten Flüge werden dann unter der Flugnummer, dem
Produktstandard und mit den gewohnten Zusatzleistungen von Air Berlin
durchgeführt. Hierfür verchartert TUIfly für die Wintersaison 2009/10
zunächst 13 und ab Sommer 2010 dann 14 Flugzeuge über einen langfristigen
Leasingvertrag (inkl. Crews) an Air Berlin.

Die touristischen TUI Strecken (z.B. Balearen, Kanaren, Türkei) werden
unverändert unter der Marke TUIfly vermarktet. Dazu setzt TUIfly 23
Flugzeuge ein und bietet dabei den gewohnten TUIfly Produktstandard an. Nach
wie vor werden über www.tuifly.com alle touristischen TUIfly Flüge und
zukünftig auch Strecken anderer Flugmarken zu buchen sein. Die TUIfly
City-Flüge bleiben noch die nächsten Wochen auf TUIfly buchbar und
werden danach auf Air Berlin angeboten. Für Buchungen mit Reisedatum
bis einschließlich 24. Oktober 2009 ergeben sich für die Kunden der TUIfly
keine Veränderungen.

Flugpreise vergleichen bei Opodo

Internet Probleme

Aufgrund eines Ausfalls unseres Internetanschlusses ist der Gourmet Report derzeit nicht im gewohnten Umfang

Unser Provider Q-DSL arbeitet unter Hochdruck an der Lösung des Problems und wir hoffen, Sie bereits morgen wieder mit den neuesten News aus Gourmet und Touristik versorgen zu können.

Urlaubzeit – die Katze bleibt zu Hause

Katzen sollten nicht mit in den Urlaub genommen werden. Sie sind
stark ortsgebunden und fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am
wohlsten. Eine Ausnahme kann gemacht werden, wenn dem Tier das
Urlaubs-Domizil sehr vertraut ist, wie z.B. bei einem Wochenend- oder
Ferienhaus.

„In fremder Umgebung drücken Katzen ihr Unwohlsein häufig dadurch
aus, dass sie ihr Geschäft überall aber nicht in die Katzentoilette
machen. Vor allem aber besteht die Gefahr, dass sie aus Protest oder
Verunsicherung weglaufen oder sich ein neues zu Hause suchen“, sagt
Daniela Rost, Tierärztin von VIER PFOTEN.

Für Katzen ist es das beste, wenn sie während des Urlaubs zu Hause
bleiben dürfen und dort von einer vertrauten Person betreut werden.
Dabei sollte der „Katzen-Sitter“ in dieser Zeit in der Wohnung wohnen
oder sich täglich einige Stunden dort aufhalten. Die Katze braucht
auch vom Sitter ihre täglichen Schmuse- und Spielstunden. Gut ist es,
vor der Abreise die Gewohnheiten der Katze schriftlich festzuhalten.
So hat der Betreuer es leichter, sich an alles zu erinnern.
In der Abwesenheit kann z.B. mit einer Zeitschaltuhr zeitweise das
Radio eingeschaltet werden.

Ist es nicht möglich, das Tier im eigenen Heim betreuen zu lassen,
können Katzen auch von einer ihnen vertrauten Person aufgenommen
werden.

Sollte die Katze in einer Katzenpension untergebracht werden, rät
VIER PFOTEN, bei der Auswahl sehr kritisch zu sein. Leider gibt es
eine Reihe von Pensionen, in denen die Tiere schlecht aufgehoben sind
und gesundheitliche Schäden erleiden. Der Platz in einer fachlich gut
geführten Katzenpension sollte rechtzeitig reserviert werden.

„Wir
empfehlen, die Katze vor der Unterbringung mindestens gegen
Katzenschnupfen und Katzenseuche impfen zu lassen – nicht weniger als
zwei Wochen vor der Unterbringung und nicht länger als ein Jahr
zuvor. Es sollte immer ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen
werden, in dem auch die tierärztliche Versorgung im Krankheitsfall
festgeschrieben ist“, erklärt Daniela Rost.

VIER PFOTEN zeigt, woran man eine gut geführte Katzen-Pension
erkennen kann.
www.vier-pfoten.de

Austrian Airlines günstiger ab Berlin und ab Hamburg

Die Austrian Airlines Group fliegt jetzt günstiger von Hamburg und Berlin in die Donaumetropole Wien. Die neuen Tarifkonzepte sind wegen gelockerter Bedingungen sowohl für Touristen als auch für Geschäftsreisende interessant. Häufig fallen jetzt beispielsweise Minimumaufenthalt und Vorbuchungsfristen weg.
**Hamburg
Schon ab 32 Euro (zuzüglich Steuern und Gebühren) bringt Austrian Airlines Reisende von der Elbe in die Donaumetropole und zurück. Natürlich mit dem gewohnten Linienservice und Meilengutschrift für Miles & More. Bei einem Endpreis von 99 Euro ist dieser günstigste Tarif ab Hamburg auch noch flexibler geworden. Es gibt keinen Mindestaufenthalt mehr und eine Kombination mit anderen Tarifen ist ebenfalls möglich. Es lohnt sich also in jedem Fall, eine von bis zu fünf täglichen Austrian Airlines Verbindungen zu wählen.

**Berlin
Von Hauptstadt zu Hauptstadt purzeln ebenfalls die Preise. Berlin nach Wien und zurück kostet für Flüge ab 15. Oktober nur noch ab 58 Euro (zuzüglich Steuern und Gebühren) – ebenfalls mit dem gewohnten Linienservice und Meilengutschrift für Miles & More. Bei einem Endpreis von 132 Euro wurde auch dieser Tarif deutlich flexibler: Vorbuchungsbestimmungen und Mindestaufenthalte sind weggefallen. Das neue Tarifkonzept gilt auch in Kombination mit und auf Lufthansa-Flügen.

Auch die Austrian Airlines Tarife zu den anderen fünf österreichischen Destinationen Salzburg, Graz, Linz, Innsbruck und Klagenfurt wurden flexibler gestaltet.

Ein Flug mit Austrian Airlines garantiert höchstes Niveau: Bei der jüngsten Qualitätsbewertung des Wirtschaftsmagazins Capital (Ausgabe 19/2005) konnte sich Austrian im hart umkämpften klassischen Linienflugsegment in Europa erneut im Spitzenfeld als Nummer drei positionieren. Im Regionalfluggeschäft eroberte Austrian arrows den hervorragenden zweiten Platz.

Weitere Informationen zu Austrian Airlines sind im Internet unter www.austrianairlines.de

Elmar Simon kocht auf dem Rummel

Sterne-Koch Elmar Simon verlegt am Libori-Vorabend seine Küche auf die Kirmes
Einen einmaligen Appetitmacher auf das Liborifest 2005 haben sich die Stadt und der Paderborner Sternekoch Elmar Simon in diesem Jahr ausgedacht.

Von der gewohnten Atmosphäre seines Restaurants „Balthasar“ verlegt Ostwestfalen-Lippes einziger (Michelin-)Sternekoch am Freitag, 22. Juli, dem Vorabend von Libori, seine Küche auf die Kirmes: unter das Riesenrad auf dem Liboriberg. Dort serviert er seinen Gästen in den Gondeln des Riesenrades ein exklusives Vier-Gang Menü mit ausgesuchten Weinen in luftiger Höhe.

Kulinarischer Höhenflug

Wenn die Gäste dieser Weltpremiere nach der Begrüßung mit perlendem Champagner Platz in den 36 dekorierten Gondeln Platz genommen haben, erleben sie drei Stunden lang einen kulinarischen Höhenflug. Vom Kaviar auf Eis bis zum berühmten Balthasar-Dessert zaubert Elmar Simon Gaumenfreuden nach seinem kulinarischen Lustprinzip „lecker und schlotzig“. Und das in einem sich langsam drehenden „Restaurant“, illuminiert von 20.000 Lichtern.

Lesen Sie den gesamten Artikel hier: http://www.nw-news.de