Mario Hofmann

Die Restaurants im Kempinski Hotel Das Tirol in den Kitzbüheler Alpen könnten unterschiedlicher nicht sein. Und doch, bei genauerem Hinsehen, unterscheidet das Steinberg und das Sra Bua gar nicht so viel. Denn die Grundlagen für die Klassiker der Berge und das panasiatische Lifestyle-Restaurant sind dieselben: Schmackhafte, frische Zutaten, nach Möglichkeit aus der Region. Das gilt natürlich auch für die süßen und herzhaften Versuchungen, die die Pâtisserie jeden Tag im Café in der Lobby anbietet. Einzig die Rubin Bar wird überwiegend mit den Genüssen aus aller Welt bestückt – die besten Zigarren kommen eben von einem anderen Kontinent.

Ein guter Tag beginnt mit einem reichhaltigen und ausgewogenen Frühstück – viel besser als im Hotel Das Tirol kann es nicht schmecken. Frisches Bauernbrot mit rahmiger Landbutter, Brötchen und süße Verlockungen, Speck und Schinken, saftiges Obst und gesundes Gemüse, Bergkäse und frische Eier. Frisch gepresste Säfte, edelster Kaffee, feiner Tee. So schaut’s aus am Morgen im Steinberg. Bodenständig, unverfälscht, die perfekte Grundlage für einen aktiven Tag.

Wem während des Tages nach einem sündhaft leckeren Stück Kuchen, ein paar feinen Pralinen oder einer herzhaften Kleinigkeit ist, findet in der Lobby Bar & Pâtisserie eine große Auswahl. Am besten schmecken die Meisterwerke der Konditoren zu einer duftenden Tasse Kaffee oder Tee.

An jedem Abend steht allerdings eine schwierige Entscheidung an: Küchenklassiker aus der Region oder der Ausflug in panasiatische Geschmackswelten? „Das Restaurant Steinberg ist bodenständig; wir servieren Klassiker, die jeder kennt – doch sie bekommen eine moderne Note“, sagt Küchenchef Mario Hofmann, der aus dem Siam Kempinski Hotel in Bangkok nach Tirol gekommen ist. Der gebürtige Deutsche bereitet die Klassiker der Tiroler Küche zu – vor allem aber sorgt er für Abwechslung auf dem Menü: Neben einem italienischen Buffet baut Hofmann ein Etageren-Dinner, bereitet ein rustikales BBQ-Dinner oder ein romantisches Candlelight-Dinner.

Zum Barbecue etwa gibt es eine eigene Cesar’s-Salad-Station, in der der schmackhafte Salat mit seinem typischen Dressing frisch nach Wunsch der Gäste zubereitet wird. Auf den Grill kommen neben Rindsfilet und Entrecote aus Tiroler Zucht, marinierten Kalbssteaks oder Carée vom heimischen Spanferkel auch Filets vom Loup de mer, Zander im Tiroler Speckmantel, Lachsforellen- Medaillons und Riesengarnelen. Zu den Schmankerln des Candlelight Dinners gehört „Zweierlei vom Kalb auf Orangenrisotto, Thymian-Honigsauce und Confit von Capernbeeren“. Und die modernen Drehs, die Hofmann seinen Speisen gibt, finden sich am ehesten auf dem Dessert-Menü des Tiroler Buffets: Da stehen unter anderem „Weiße Sachertorte mit Erdbeeren“, „Sauerrahm-Topfennockerl“ sowie „Buttermilchmousse mit Birne“.

Aus der mediterranen Küche, der französischen, der deutschen und natürlich der österreichischen nimmt Hofmann Anleihen – doch die Interpretation ist ganz die Sache des Chefkochs, der sich seine Inspirationen am liebsten bei einem Gang über einen Markt oder eigene Restaurant-Besuche holt. Die Genüsse gibt es als 5-Gang-Menü mit überraschenden Wahlmöglichkeiten oder als Gericht à la carte. Ganz nach Wunsch. Aber immer so ursprünglich, wie sie nur in den Bergen schmecken können, nach einem aufregenden Tag in der klaren, würzigen Luft.

In Mario Hofmanns Küche steht das Produkt im Mittelpunkt – sie will er auch in den Fokus seiner Gerichte rücken. Und das gilt nicht nur für das Steinberg, sondern auch für Option zwei, das „Sra Bua“: Eine kulinarische Reise, bis ans andere Ende der Welt. In ferne Geschmackswelten, in das Reich exotischer Kräuter, Gewürze und Gemüse. Die Zubereitung traditionell, so wie in Asien. Schonend. Und die Küche geht über Grenzen hinweg. Panasiatisch heißt das Stichwort für dieses Konzept, „Tirol meets Asia“. Für das „Sra Bua Konzept“ verbindet er thailändische und südostasiatische Techniken mit lokalen und regionalen Produkten und seinen persönlichen Gewürzmischungen. Daraus ergab sich eine aroma-intensive Vitalküche mit Signature-Gerichten wie „Hot Pot mit Udon Nudeln und heimischem Stör“ oder „Rotes Hummercurry auf Wasserspinat“.

Diskretion wird im Hotel Das Tirol groß geschrieben – auch beim Abendessen, auf Wunsch in einem der beiden Private Dining Rooms. Exzellenter Service sowie unvergessliche kulinarische Momente, dazu Diskretion in höchstem Maß. Für Geschäftspartner und Freunde. Für Verhandlungen oder ein Candlelight-Dinner.

www.kempinski.com/tirol

Jörg Wissmann

Küchenchef Jörg Wissmanns Entführung in unentdeckte Geschmackswelten in neuen Restaurant Agata in Düsseldorf

Pure Geschmacksentfaltung erleben. Im Agata’s treffen kulinarische Inspirationen auf die Kunst der raffinierten Umsetzung. Mit höchster Qualität und dem Sinn für das Detail bietet das Restaurant, unter der Leitung von Agata Reul eine unvergessliche Atmosphäre. Verfeinert wird das Ganze durch Jörg Wissmann, Küchenchef und Meister der Entführung in unentdeckte Geschmackswelten. Sommelier Christian Dietrich begleitet die Gäste mit einer erstklassigen Weinauswahl. Basierend auf qualitativ hochwertigen und außergewöhnlichen Produkten, begleitet von einem stringenten Qualitätsmanagement erschafft Agata’s eine Crossover-Kitchen.

„Mit der Eröffnung meines eigenen Restaurants habe ich mir mit 31 Jahren einen lang ersehnten Wunsch erfüllt. Es ist einfach fantastisch, seine eigene Kreativität und die gesammelten Erfahrungen an andere weiterzugeben und die eigenen Ideen tatsächlich umzusetzen. Durch unsere sorgfältig ausgewählten Produkte und hoch exklusiven Lebensmittel bieten wir den Düsseldorfern ein Erlebnis, das sie nicht so schnell vergessen werden“, freut sich die Geschäftsführerin Agata Reul.

Zen-Kunst in der Gastronomie
Inspiriert von verschiedenen Kulturen überrascht das Restaurant auch optisch mit viel Liebe zum Detail. Agata Reul repräsentiert und prägt das harmonische und rundum stilvolle Ambiente des Restaurants. Die rund 300qm wurden komplett kernsaniert und erstrahlen in einem neuen Salon-Style, ausgestattet mit japanischen Elementen. Warme Farben, edle Materialien, angenehmes Licht. Klare Linien, gefolgt von raffinierten Details, harmonisches Ambiente und stimmigen Nuancen empfangen die Gäste und begleiten sie durch einen unverwechselbaren Aufenthalt in Agata’s Räumlichkeiten. Das darauf abgestimmte Mobiliar macht den Ort des kulinarischen Erlebnisses komplett und vollendet die Welt von Agata’s.

Agata’s geschmacklicher Hochgenuss
Mit neuen Ideen verschafft der halb koreanische Küchenchef Jörg Wissmann durch langjährige und multikulturelle Erfahrungen dem Ganzen einen individuellen und neuen Touch. Eine neue unbekannte Note wird durch einen weiteren Koch untermalt, der lange Zeit auf Hawaii gelebt hat. Verfeinert mit der Auswahl von besonderen Lebensmitteln, setzt das Restaurant einen neuen Standard auf dem Düsseldorfer Gastronomiemarkt. Von Steak-Varianten bis zu kulinarischen Ideen aus Japan. Agata’s bietet Menüs zu einem sterneverdächtigen Preisen. Eine rundherum exklusive Auswahl, begleitet von einem sinnlichen Dry Aged oder einem hochwertigen Hauch US-Prime Beef. Der einmalige Genuss der Fleischspezialitäten wird durch einen aus den USA eingeflogenen Grill gewährleistet, der mit über 500°C das Fleisch zart und aromatisch macht. Abgerundet durch ein ausgezeichnetes europäisches Weinangebot und weltweit beste Lieferanten. Die Vielzahl an internationalen Küchen wird im Agata‘s neu interpretiert und ist geprägt durch viele Top-Locations und einem Reichtum an Erfahrungen. Ein perfekter Place to be für Düsseldorfer und internationale Gäste.

Das Wohl der Gäste
Selbstverständlich sind auch die Servicestandards und Guestrelations ein wichtiger Bestandteil in der kulinarischen Philosophie Agata’s. Sommelier Christian Dietrich begleitet die Gäste durch einen spannenden Ausflug in die europäische Weinwelt und ist für einen optimalen Aufenthalt im Restaurant verantwortlich.

Geschmacksnah erleben
Um Agata’s variety of taste ganz persönlich miterleben zu können ist auf der Internetseite ein Livestream eingerichtet, der unter dem Namen „Agata Tv“ exklusive Einblicke in Agata’s Küche bietet.

www.agatas.de.

Das Braukunst Live!

Im April wird München um ein Festival reicher: das Braukunst Live!

Kein anderes Genussmittel ist mehr Deutschland als Bier. Kein anderes Genussmittel hat in den letzten Jahrzehnten international so viel kreatives Potential gezeigt – die Biervielfalt in und um Deutschland ist einfach grandios. Aber leider viel zu wenig präsentiert, entdeckt und gefeiert! Frank Böer, Initiator des bekannten Finest Sprits Festivals in München, zeigt erneut Mut und Engagement und rollt den roten Teppich für den Gerstensaft aus. „Eine Hommage an die deutsche Braukunst soll Braukunst Live! sein. Wir wollen traditionellen Größen der Branche, ebenso wie der kreativen Avantgarde eine Plattform bieten, um die Vielfalt des Bieres gemeinsam zu entdecken und Liebhabern, wie Kennern neue Geschmackswelten zu präsentieren.“

Braukunst Live! wird vom 20. Bis 22. April 2012 im MVG Museum München eine Heimat für zahlreiche Aussteller aus der Bierbranche sein. Hofbräu München, Schneider Weiße und Camba Bavaria sind Premiumpartner der 1. Braukunst Live!

Gewürzmischungen mit Rezeptkarte nach Hause

Mit ausgewählten Gewürzen neue Geschmackswelten erschließen

Zauber der Gewürze liefert hochwertige ländertypische Gewürzmischungen mit
Rezeptkarte bequem nach Hause

Die Würzung eines Gerichtes ist das Herz des Geschmacks, das i-Tüpfelchen beim
Kochen – aber auch das Schwierigste.

Hier setzt das Angebot des Online-Shops von www.zauberdergewuerze.de an:
Jeder bestellten Gewürzmischung liegt als Inspiration und Anleitung zum Kochen
authentischer internationaler Gerichte eine auf die jeweilige Gewürzmischung
abgestimmte, kostenlose Foto-Rezeptkarte bei.

Durch ein vielfältiges Angebot an Gewürzmischungen lassen sich ganz neue
Geschmackswelten erschließen. Offeriert werden authentische Gewürzmischungen
aus Ländern wie Indien (z.B. Garam Masala) und Italien (z.B. Aglio-Olio-
Pepperoncini), über Arabien (z.B. Ras el Hanout) und Mexiko (z.B. Taco-
Gewürzmischung) bis nach Deutschland (z.B. Bratkartoffel-Würzer).
Speziell für die Sommerzeit wurden besondere Grillgewürze entwickelt. So ist
Abwechslung beim Grillen garantiert und auch der Aspekt der Kontrolle über Frische
und Qualität der Zutaten (im Vergleich zu fertig mariniertem Fleisch) ist nicht zu
vernachlässigen.

Geschenksets, Gutscheine, Premium-Einzelgewürze, Gourmet-Pfeffer und
besondere Salze runden das Sortiment von www.zauberdergewuerze.de ab. Darüber
hinaus wird stetig an der Entwicklung neuer, kreativer Produkte im Umfeld der
Gewürze gearbeitet.

Alle Gewürze sind in edlen, aromaschützenden und wiederverschließbaren Döschen
verpackt, die mit ihrer attraktiven Optik auch ein Blickfang in der Küche sind. Sie
können ganz bequem über das Internet bestellt werden und sind innerhalb weniger
Tage beim Besteller.

Zauber der Gewürze legt Wert auf höchste Qualität und bietet nur Produkte ohne
Zusatz von Geschmacksverstärkern und Aromen an. Kleine Lagermengen und
häufiger Bezug frischer Premium-Gewürze aus besten Anbaugebieten garantieren
das volle Aroma der Gewürze.

Die Qualität der Produkte zeigt sich auch an ihrer Ergiebigkeit – eine kleine Menge
reicht bereits, um aus einer einfachen Mahlzeit ein aufregendes Gericht zu zaubern!

Valrhona-Schokoladen-Wochen im Hotel Adlon

Vom 12. bis 30. November wird das Grandhotel zum Mekka für Schokoladenliebhaber

Angeboten werden die süßen Verführungen in der Lobby, an den Wochenenden zum High Tea auf der Bel Etage sowie im Restaurant Quarré.

Für das Gourmetrestaurant Lorenz Adlon hat sich Sternekoch Thomas Neeser anlässlich der Schokoladen-Wochen etwas Besonderes einfallen lassen: Am Freitag, 16. November zelebriert er ein Sechs-Gänge-Menü ganz im Zeichen der Schokolade.

Neuartige Geschmackswelten eröffnen sich bei Gänsestopfleber an Schokolade und Birnenchutney, Gambas in leichter Weißkohlnage an Schokoladen-Chilipesto, Steinbuttfilet unter der Schokoladenhaube auf Chicoree-Fenchelkompott und Pastisemulsion oder in Gewürzsud pochierte Taubenbrust mit Schokoladen-Amarettis und Feige. Zum Abschluss gibt es Dessertkompositionen aus dem Hause Valrhona (p.P. 150 Euro, Tel: 030 – 2261 – 1960 oder www.hotel-adlon.de