St. Moritz Gourmet Festival 2017

USA – „Discover THE Best from the West“
30. Januar – 3. Februar 2017
Bekanntgabe der Gastköche aus den Vereinigten Staaten

Das St. Moritz Gourmet Festival 2017 findet vom 30. Januar bis zum 3. Februar 2017 unter dem Motto
USA – „Discover THE Best from the WEST“ statt. Die Spitzenköche aus den Vereinigten Staaten Tal
Ronnen, Daniel Humm, James Kent, Enrique Olvera, Dean Fearing, Kim Canteenwalla, Lee Wolen, Melissa Kelly und Rick Moonen sowie New Yorks American-Diner-Ikone Ron Silver werden eine Woche lang im
Oberengadin als Gastköche mit ihrer aufsehenerregenden Kochkunst die Festivalgäste verwöhnen. Mit
den traditionell beliebten und spannenden neuen kulinarischen Events sowie aussergewöhnlichen
Locations verspricht diese Woche ein besonderer Leckerbissen zu werden!

Mit der veganen Gourmetküche wird der amerikanisch-israelische Starkoch Tal Ronnen aus dem Restaurant Crossroads in Los Angeles die Festivalgäste vertraut machen. Mit seinen mediterran inspirierten Gerichten ist es
Ronnen gelungen, Veganer, Vegetarier und Alles-Geniesser für die vegane Küche auf hohem Niveau zu
begeistern. Dem Ruf ans Festival folgt Ronnen aufgrund seiner langfristigen Kooperation mit dem Baur au Lac in
Zürich. Hier zelebrierte er, erstmals überhaupt in der Schweiz, im Restaurant Rive Gauche zusammen mit
Küchenchef Olivier Rais seine vegan-mediterrane Gourmetküche, die nun unter dem Motto „Crossroads meets
Rive Gauche“ auch den Festivalgästen zuteilwird. Nicht von ungefähr ist der US-Starkoch zu Gast bei
Küchenchef Michel Jost im Badrutt’s Palace Hotel. Seit jeher besteht zwischen dem Baur au Lac und dem
Badrutt’s Palace eine enge Zusammenarbeit. Bereits die Gründerväter der beiden Traditionshäuser, Johannes Baur und Caspar Badrutt, haben zu ihren Zeiten die Synergien von Stadt und Land für ihre Gäste zu nutzen gewusst.

Weltstar Daniel Humm kommt als Gastkoch von Küchenchef Mauro Taufer im Kulm Hotel St. Moritz ans
Festival. Der gebürtige Schweizer und höchstausgezeichnete Koch in den USA freut sich schon sehr darauf, die
Festivalgäste mit seinen aussergewöhnlichen Kreationen aus dem Drei-Sterne-Restaurant Eleven Madison Park
in New York zu überraschen. Sein eigenständiger Stil ist eng mit seinen Schweizer Ursprüngen in der klassisch
französischen Haute Cuisine und mit seiner Heimat New York verknüpft. „Milch und Honig“, der „Humm-Dog“ mit
Trüffel-Mayonnaise und Gruyère sowie die in Lavendel und Honig marinierte gebratene Ente geniessen als
„Humm-Klassiker“ Kultstatus. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Will Guidara etablierte Humm in New York auch das Restaurant NoMad, wo James Kent sein Executive Chef ist. Der smarte New Yorker kommt als Gastkoch von Gero Porstein im Carlton Hotel St. Moritz ebenfalls ans Festival. Kent erkochte für das NoMad mit
Signature-Dishes, wie dem im Ganzen gebratenen Huhn, gefüllt mit schwarzen Trüffeln und Foie gras, bereits
einen Michelin-Stern und die James Beard Foundation nominierte ihn für den Best Chef NYC 2016. 2010 gewann
der Ausnahmekoch den Bocuse d’Or USA und erreichte Platz zehn bei der Weltmeisterschaft in Lyon.

Spitzenkoch Enrique Olvera aus dem Restaurant Cosme in New York ist der Gastkoch von Küchenchef Fabrizio
Piantanida im Grand Hotel Kronenhof, Pontresina. Der gebürtige Mexikaner wird als Wegbereiter der
mexikanischen Gourmetküche und als einer der kreativsten Spitzenköche weltweit gefeiert. Beim Chefs’ Choice
Award 2014 wählten ihn die Spitzenköche der World’s 50 Best Restaurants zu „Latin America’s Best Chef“. In
seinen Gerichten entfaltet sich geschmacklich eine intensive Auseinandersetzung mit dem Erbe der
mexikanischen Kochkunst. Dahinter stehen ein leidenschaftlicher Forscherdrang und Schlüsselerlebnisse als
Inspirationsquelle, wie zum Beispiel die Entdeckung einer mexikanischen Ameisenart als geschmacklich
wunderbare Zutat für die Gourmetküche.
Als der „Father of Southwestern Cuisine“ und Verfasser der „Texas Food Bible“ ist Dean Fearing bereits zu
Lebzeiten eine Legende in den Vereinigten Staaten. Ans Festival reist der vielfach ausgezeichnete Spitzenkoch
aus seinem Restaurant Fearing’s in Dallas an. Zu seinen Gästen zählen hier grosse Persönlichkeiten – vom
Rockstar bis zum Präsidenten und zur Queen. Dank seinem Gastspiel bei Küchenchef Markus Rose im Hotel
Giardino Mountain in Champfèr-St. Moritz kommen nun die Festivalgäste in den Genuss von Fearings berühmter
„Haute Southwest Cuisine“. Seine aromareichen Gerichte halten, was er verspricht: „Originelle Gaumenfreuden
ohne Grenzen. Wir lieben intensive Geschmacksnoten – und in Texas ist ja ohnehin alles eine Nummer grösser
und intensiver“, so Fearing.

Der für seine Kochkünste vielfach ausgezeichnete Starkoch Kim Canteenwalla, geboren in Pakistan und
aufgewachsen in Kanada, hat grossen Anteil daran, dass Las Vegas zu Amerikas „New Fine Food Dining
Destination“ aufgestiegen ist. Nach beruflichen Wanderjahren als Küchenchef in der ganzen Welt hat er sich hier
niedergelassen und führt, gemeinsam mit seiner Frau Elisabeth Blau, insgesamt vier Restaurants in Las Vegas.
Als Gastkoch bei Küchenchef Matthias Schmidberger im Kempinski Grand Hotel des Bains, St. Moritz, wird er die
Festivalgäste mit seiner zeitgenössischen Interpretation einer traditionellen Steakhouse-Küche aus seinem
Restaurant Andiron Steak & Sea in Las Vegas begeistern. Seine Gerichte, wie das Blumenkohl-Steak mit
geröstetem Romanesco, Manchego-Käse und Rucola, zeichnen sich durch ein raffiniertes Aromen- und
Texturenspiel aus.
Als Gastkoch von Küchenchef Fabrizio Zanetti im Suvretta House, St. Moritz, kommt der gebürtige Clevelander
Lee Wolen ans Festival. Der sternegekrönte Küchenchef und Partner im Restaurant Boka in Chicago zählt zu
den aufsehenerregendsten „Rising Stars“ der USA. Gleich zweimal hintereinander wurde Wolen zum Koch des
Jahres gekürt und 2016 gewann er die Culinary Masters Competition, die höchste Anerkennung für einen
Youngster, verliehen von US-Masterchefs. Wolens faszinierende kulinarische Handschrift zeugt von beruflichen
Stationen u. a. im El Bulli bei Ferran Adrià in Spanien und von seiner dreijährigen Tätigkeit als Souschef bei
Daniel Humm im Eleven Madison Park. Der 18 Stunden gegarte Oktopus mit Kohlrabi und Sesam oder der Salat aus alten Karottensorten mit Pistazien, Bulgur und geräuchertem Ziegengouda gehören zu Wolens SignatureDishes.

Für Melissa Kelly, Gastköchin bei Küchenchef Florian Mainzger im Hotel Nira Alpina, Silvaplana-Surlej, ist
„Farm-to-Table“ kein Konzept, sondern ein Lebensstil. Die zweifache Gewinnerin des James Beard Awards „Best Chef: Northeast“ bewirtschaftet rund um ihr Restaurant Primo an der Küste von Maine einen Bauernhof mit grossen Ländereien und zahlreichen Tieren, die mit viel Achtsamkeit aufgezogen werden. 98 Prozent aller Gemüsesorten und Kräuter erntet Kelly mit ihrer gesamten Kochbrigade jeweils frisch vom Feld. An keinem Tag
wird im Primo dasselbe Menu serviert. „Unsere Gäste können diese fantastische Energie in meinen Gerichten schmecken“, ist Kelly überzeugt. Aufgewachsen in Long Island, prägte die Küche ihrer italienischen Grossmutter bis heute ihre hochausgezeichneten, farmfrischen Kochkünste mit mediterranen Akzenten.

Mit Rick Moonen aus Las Ve
gas kommt einer der weltbesten Seafood-Experten ans Festival als Gastkoch vonKüchenchef Dennis Brunner im Hotel Waldhaus, Sils-Maria. Seine beiden berühmten Restaurants „rm seafood“ und „Rx Boiler Room“ sind im Mandalay Bay Resort and Casino beheimatet. Hier begeistert der gebürtige New Yorker mit einzigartig innovativen und geschmacklich fein ausbalancierten Seafood-Gerichten auf höchstem
Niveau. Seine Kochkünste sind vielfach ausgezeichnet, wie ebenso sein unermüdliches Engagement für die nachhaltige Fischerei grosse Anerkennung erfährt. Schon 1991 wünschte sich Fussballlegende Pele, damals noch in seiner aktiven Zeit zu Gast in Moonens New Yorker Restaurant The Water Club, dass er so gut Fussballspielen könne wie der „Godfather of Sustainability“ kochen kann.

Ron Silver ist New Yorks berühmtester American-Diner-Koch und legendärer Konditor der köstlichsten Torten,
die heute ganz Amerika bei ihm bestellt. Sein Restaurant Bubby’s (jiddisch für „Grossmutters“) an der Ecke
Hudson und North Moore Street in Tribeca ist seit 25 Jahren der Inbegriff des familiären American Diners. Seine
grosse Fangemeinde reiht sich Tag für Tag in die langen Schlangen ein und alle rücken im Bubby’s an den kleinen Tischchen eng zusammen, um einen der unwiderstehlich köstlichen Burger oder luftig-lockeren BlaubeerPancakes
und vieles mehr zu geniessen. Silver pflegt wie kein anderer das „Traditional American Home Cooking“
und wird dieses auch in der Festivalwoche als Gastkoch von Küchenchef Christian Ott im Hotel Schweizerhof,
St. Moritz, zelebrieren. Seine Philosophie gilt hier genauso: „Jeder ist willkommen und soll sich wie ein Gast in meinem eigenen Haus fühlen.“

Die USA kulinarisch in vielfältigster Eventkultur erleben – Las Vegas Feelings and more im Oberengadin
Mit diesen zehn Gastköchen aus den Vereinigten Staaten und den ebenso vielfach ausgezeichneten
Küchenchefs der Partnerhotels erwartet Feinschmecker eine kulinarisch vielseitige Entdeckungsreise unter dem
Motto USA – „Discover THE Best from the West“, sowohl an den traditionell beliebten Official Events als auch bei vielen neuen kulinarischen Events – alle in aussergewöhnlichen Locations: Für das Grand Julius Bär Opening wird das Kempinski Grand Hotel des Bains in ein „Las Vegas Casino“ verwandelt, zur Kitchen Party lässt das Badrutt’s Palace Hotel die goldenen Zeiten „From Rock ’n’ Roll to Disco“ aufleben und das Kulm Hotel St. Moritz wird eine ebenso spektakuläre Kulisse im amerikanischen Look and Feel für das Great BMW Gourmet Finale bieten. Genauso aussergewöhnlich wie die Kochkünste der Gastköche aus dem Land der unbegrenzten
Möglichkeiten werden auch die Special Events diese Festivalwoche einzigartig bereichern.
Das Detailprogramm wird im November bekanntgegeben.

Der Vorverkauf für die Eventtickets startet am 1. Dezember 2016. Laufende News sind auf der Website
www.stmoritz-gourmetfestival.ch

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Kulinarische Institution feiert 30. Jubiläum

Was 1987 durch den Zusammenschluss von  visionären Gastronomen und Hoteliers als Kooperation Gastliches Wikingland e.V. im Raum Schleswig/Flensburg begann, entwickelte sich in den letzten 30 Jahren zu einer landesweiten Institution mit Strahlkraft in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus. Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF) hat mit seinem Engagement, trendgebende Gastköche aus ganz Europa an die heimischen Herde zu holen, die hohe Küche und den Feinschmecker-Tourismus in Schleswig-Holstein entscheidend geprägt. Die Grundziele sind gleich geblieben: Den Tourismus in den umsatzschwachen Wintermonaten zu beleben * den kulinarischen Horizont der Mitarbeiter und Gäste durch die Trendküchen Europas zu erweitern * Netzwerke aufzubauen * neue Gästekreise zu akquirieren * die Qualitätsprodukte Schleswig-Holsteins bekannt zu machen und letztlich den ‚echten Norden‘ als Feinschmecker-Bundesland zu etablieren. Das Konzept ist so erfolgreich, dass sich in den vergangenen drei Jahrzehnten eine exzellente Restaurant-Landschaft im Norden entwickelt hat.

***Harald Wohlfahrt: „Ich wurde von den Menschen von Anfang an sehr herzlich aufgenommen. Das SHGF ist fester Bestandteil meines Terminkalenders.“ **Michael Kempf: „Herzliche Glückwünsche zu 30 kulinarisch wertvollen Jahren! Für mich bedeutet das SHGF in erster Linie, viele begeisterungsfähige Gäste kennenzulernen.“ Cornelia Poletto: „Ich finde es wichtig, dass die kulinarische Vielfalt des Nordens beim SHGF so großartig zur Geltung gebracht wird.“ Henri Bach: „Wir lernen beim SHGF interessante Menschen kennen, bauen Netzwerke auf und profitieren von der starken Medienarbeit.“ „Das Konzept des SHGF begeistert nicht nur Gäste, sondern ist auch für uns Gastköche eine große Bereicherung: gute Organisation, nette Gäste und tolle Gastgeber“, sagt der 2×2 Sterne-Koch Rolf Fliegauf aus der Schweiz.
Zur Jubiläumssaison präsentieren die 15 Mitglieder der Kooperation wieder besondere Perlen der Gourmetszene. Die Auftaktgala  am Sonntag, 18. September 2016, im Park Hotel Ahrensburg legt den Fokus auf die hervorragenden Köche der Mitgliedshäuser. Als Highlight für die 180 Galagäste gibt der langjährige 3-Sterne-Träger Nils Henkel sein Debüt am Festivalherd. Zusammen mit fünf Küchenchefs aus SHGF-Betrieben, wie *Lutz Niemann, Matthias Gfrörer, Marc Ostermann, Gunnar Hesse und Lokalmatador Dominik Köndgen, werden sie regionale Top-Produkte aus ökologischem Anbau zu inspirierenden Kreationen verarbeiten. „Wir wollen ganz bewusst zum 30. Jubiläum auch unsere eigenen Köche in den Fokus stellen, um zu zeigen, was sie in den letzten Jahren gelernt und wie sie sich weiterentwickelt haben“, sagt Klaus-Peter Willhöft, Präsident des SHGF.

Der Auftaktgala folgen 32 hochkarätig besetzte Veranstaltungen in den 15 Mitgliedsbetrieben. Bis 2004 war das Waldhaus Reinbek Mitglied beim SHGF. Die Kooperation Gastliches Wikingland freut sich, das heute von Claudia Schunke und Direktor Moritz Kurzmann geführte 4-Sterne-Hotel am idyllischen Sachsenwald wieder in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. 17 Gastköche und zwei Gastköchinnen treten vom 18. September 2016 bis zum 12. März 2017 an, den ‚echten Norden‘ mit ihrer Kochkunst zu verzaubern. Aus dem Ausland dabei sind die Dänen Kenneth Hansen und René Mammen mit ihrer naturnahen ‚Nordischen Küche‘. Rolf Fliegauf aus der Schweiz freut sich auf seinen zweiten Einsatz diesmal in Ratzeburg. Aus der schönen Steiermark reist Manuel Liepert erstmals zum Festival an den Großen Segeberger See.

Vier Freunde hat sich Gunnar Hesse auf die Insel Amrum eingeladen, denn der Spaß darf nicht zu kurz kommen: Patrick Gebhardt, Stefan Schleier, Andreas Scholz und Andreas Springer wollen mit ihrer Art zu kochen, die Nordseeinsel rocken. Bereits eingespielt im SHGF-Orchester sind: Jacqueline Amirfallah, Maria Groß, Dirk Hoberg, Michael Kempf, Thomas Martin, Marco Müller, Hendrik Otto, Christoph Rüffer, Ronny Siewert und Harald Wohlfahrt.

Sein 10-jähriges Jubiläum feiert die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ am 8. Januar 2017. Die für den Nachwuchs zwischen 18 und 35 Jahren konzipierte Erlebnisreise hat vom Start weg Erfolgsgeschichte geschrieben. Sie trifft den Zeitgeist mit ihrer hochwertigen Küche zu bezahlbaren Preisen in einer lockeren Atmosphäre mit Gleichgesinnten. 40 Gäste werden mit dem Audi Shuttleservice von Ahrensburg über Ratzeburg nach Reinbek chauffiert, um ein köstliches 4-Gänge-Menü zu vernaschen.

Auch die im letzten Jahr gestartete ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ für Alleinreisende ab 40 Jahren, hat durchweg positive Resonanz erzielt. Das Potential ist groß mit rund 15,9 Mio. Menschen, die allein in Deutschland leben. Zum Finale der 30. Saison am 12. März 2017 genießen 38 Gäste den Roadtrip in Audi Limousinen von der Holländischen Stube über das Ringhotel Waldschlösschen Schleswig bis zum Romantikhotel Kieler Kaufmann.

„Wir respektieren die Wünsche unserer Gäste nach mehr Kommunikation in einer lockeren Atmosphäre bei gleichzeitig anspruchsvoller Küche und Tafelkultur“, erklärt Klaus-Peter Willhöft. Daher finden in einigen Mitgliedshäusern auch Küchen- und Restaurantpartys oder andere Darbietungsformen statt. Die Preise für die 5-Gänge-Menüs inkl. aller korrespondierender Getränke bewegen sich zwischen 140 € und 185 €. Diese Preisspanne ist nur zu realisieren durch die teils langjährige Unterstützung folgender Partner: Champagner Lanson als prickelnder Starter, Schlumberger mit seiner großen Auswahl an exzellenten Weingütern, Selters Mineralquellen mit der perfekt zu Wein passenden Wasser-Range, Chefs Culinar, Niehoffs Vaihinger Säfte und Heimbs Kaffee sowie NONINO zu den Petit Fours. Den Shuttle-Service zur Auftaktgala, 10. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ und 2. ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ übernimmt wieder unser exzellente Carpartner Audi. Neu im Portfolio sind die Deutsche See mit frischen Fisch- und Meeres-Produkten sowie als norddeutscher Bierpartner die Störtebeker Braumanufaktur.

Aktuelle Infos zu Terminen, Gastköchen und Arrangements finden Sie unter www.gourmetfestival.de.

Sarah Henke kocht beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Am Sonntag, 15. September 2013, knallen im Strandhotel Glücksburg die Champagner Korken zum Auftakt des 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF). Erstmals richtet das 1872 erbaute ‚Weißen Schloss am Meer‘ die Eröffnung des Traditionsfestivals aus. Lokalmatador André Schneider darf folgendes, hochkarätige Gastköche-Quartett an seinem Ostsee-Herd begrüßen: **Thomas Martin (Hamburg), Anna Matscher (einzige Sterneköchin Südtirols), Sarah Henke von der Insel Sylt (‚Aufsteigerin 2013‘ im Gault Millau) sowie ‚Dänemarks Koch des Jahres 2010‘ Tommy Friis vom Fru Larsen in Langå.

19 Gastköche, darunter zwei weibliche und drei dänische, zeigen vom 15. September 2013 bis 16. März 2014 ihr handwerkliches Können kombiniert mit hoher Kreativität in 15 Mitgliedshäusern der Kooperation Gastliches Wikingland e.V. Dabei ist den Veranstaltern wichtig, die exzellente Qualität regionaler Produkte in die 5-Gang-Menüs einzubeziehen. „Viele Gastköche sind von deren Güte und Klasse begeistert und tragen so mit zum guten Ruf Schleswig-Holsteinischer Produkte über die Landesgrenzen hinaus bei“, erklärt Klaus-Peter Willhöft, Präsident der ausrichtenden Kooperation.

Seit über 20 Jahren gehört der mit höchsten Ehren ausgezeichnete Harald Wohlfahrt aus Baiersbronn zur Weltspitze und steht noch immer gern beim SHGF in der Orangerie als Gastkoch am Herd. Mit Tommy Friis, Kenneth Hansen und Thorsten Schmidt reisen gleich drei Trendsetter der jungen skandinavischen Garde ins Nachbarland, um mit ihrer naturnahen Küche zu begeistern. Beim kulinarischen SHGF-Orchester spielen erstmals auf: Sarah Henke, Dirk Hoberg, Stefan Rottner und Christoph Rüffer. Sie bereichern folgendes eingespielte Team, das immer wieder mit neuen Feinschmecker-Tönen überrascht: Henri Bach, Wolfgang Becker, Boris Benecke, Denis Feix, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Anna Matscher, Nelson Müller, Michael Röhm und Peter Scharff.

Zieht man die vier arriviertesten Restaurantführer in Deutschland zu Rate, vereinen die Gastköche in 2013 insgesamt: 20 Michelin Sterne, 248,5 Gault Millau Punkte, 100 Gusto Pfannen und 52 Feinschmeckerpunkt. „Jeder unserer Gastköche ist auf seine Weise einzigartig in Stil und Technik, allen gemein ist ihre Liebe zum Beruf und der Respekt vor den Lebensmitteln. Es kommt uns nicht allein auf Auszeichnungen an, sondern auf  eine interessante Mischung aus trendgebenden Genuss-Impulsen für unsere Gäste, Mitglieder und Mitarbeiter“, bringt Klaus-Peter Willhöft das Erfolgskonzept auf den Punkt.

Zur 27. Saison wurde das seit September 2012 mit einem multifunktionalen Gastronomie-Konzept unter neuer Führung am Elbstrand in Wedel eröffnete ‚Schulauer Fährhaus‘ als Mitglied in die Kooperation aufgenommen.

Für die mittlerweile 7. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ gibt es eine neue Streckenführung zwischen Nord- und Ostsee. Maximal 40 Gäste unter 35 Jahren lernen so drei Mitgliedshäuser und ihre Küchenprägung kennen. Mit dem Audi VIP Shuttle geht es am 12. Januar 2014 vom
VITALIA Seehotel in Bad Segeberg zur Schiffergesellschaft nach Lübeck und zum Finale in die Orangerie vom Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. Im Preis von 80,00 Euro ist das 4-Gang-Menü, die begleitenden Getränke sowie der Shuttle-Service enthalten.
 
Die Preispolitik für die Festivalabende hat sich dem Zeitgeist angepasst: Jedes Mitglied entscheidet selbst im Rahmen zwischen 140 € und 185 €, wie viel das 5-Gang-Menü inkl. aller Getränke in seinem Haus kostet.

Alle Termine und Gastköche gibt es unter www.gourmetfestival.de

Fakten 27. SHGF
27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 15. September 2013 bis 16. März 2014
Ausrichter seit 1987 ist die Kooperation Gastliches Wikingland e. V.
15 Mitglieder und 31 Veranstaltungen  – Buchungen nur über die jeweiligen Häuser
19 Gastköche aus Deutschland, Dänemark und Österreich
jedes Mitglied entscheidet selbst den Preis im Rahmen zwischen 140 € und 185 € für das 5-Gang-Menü inkl. begleitender Getränke der Partner
Eröffnungsgala Sonntag, 15. September 2013, im Strandhotel Glücksburg für 185 €
7. ‚Tour de Gourmet Jeunesse‘ am 12. Januar 2014 für Gäste zwischen 18 und 35 Jahren. Preis 80 € für 4-Gang-Menü, begleitende Getränke und Audi Shuttle-Service
Die 19 Gastköche vereinen 2013: 20 Michelin Sterne, 248,5 Gault Millau Punkte,
100 Gusto Pfannen und 52 Feinschmeckerpunkte
      
Der Weg zum kulinarischen Top-Ereignis in Schleswig-Holstein
Im Jahr 1987 blitzten über sieben Schleswig-Holsteinischen Betrieben acht Michelin-Sterne. Heute dürfen sich über 50 Restaurants zur Oberliga im Land zwischen Nord- und Ostsee zählen. Der anhaltende Feinschmecker-Tourismus, nicht zuletzt vom Schleswig-Holstein Gourmet Festival angefacht, gibt dem Bestreben nach kulinarischer Vollendung neue Impulse. Der Michelin Guide 2013 hat in ganz Deutschland zehn Restaurants mit 3-Sternen (einer in SH), 36 mit zwei (fünf in SH) und 209 mit einem Stern (neun in Schleswig-Holstein) ausgezeichnet. Fazit: 15 Restaurants mit 22 Sternen leuchten im Land zwischen den Meeren.
Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival blickt auf eine sehr erfolgreiche 27-jährige Geschichte zurück. 12 Betriebe im Kreis Schleswig/Flensburg, die seinerzeit beim Schleswig-Holstein Musik Festival die Gäste auf dem Lande beköstigten, taten sich 1987 zur Kooperation Gastliches Wikingland e. V. zusammen. Die Neuorientierung zur Ausdehnung in das gesamte Land zwischen Nord- und Ostsee erfolgte 1989. Heute zählen 15 Betriebe aus allen Teilen des nördlichsten Bundeslandes zur Kooperation. Die Grundidee ist dabei gleich geblieben:
dem kulinarischen Leben zwischen Ahrensburg und Sylt frischen Wind einzuhauchen
den Tourismus in der umsatzschwächeren Zeit Herbst/Winter anzukurbeln
den Mitarbeitern der Mitgliedsbetriebe das handwerkliche Können der Gastköche
anschaulich zu vermitteln
den kulinarischen Horizont durch die Trendküchen Europas zu erweitern
Netzwerke aufzubauen
neue Gästekreise an die Mitgliedsbetriebe zu binden
die erstklassigen Qualitätsprodukte Schleswig-Holsteins bekannt zu machen
Schleswig-Holstein als Feinschmecker-Bundesland zu etablieren
Das Konzept ist in allen Punkten erfolgreich gelungen. In den letzten Jahrzehnten entwickelte sich eine exzellente Restaurant-Landschaft im nördlichsten Bundesland, deren hervorragender Ruf über die Grenzen Deutschlands bekannt ist.
Und noch einen positiven Effekt kann das Schleswig-Holstein Gourmet Festival für sich verbuchen: Unter den Gastköchen und Mitarbeitern der Gastgeber entstehen Freundschaften und neue Ideen zur Gestaltung und Aufpeppung der heimischen Speisenkarten. So manch eine Karriere hat ihren Ursprung in dem neuen Netzwerk gefunden.

WESTFALEN GOURMETFESTIVAL 2011

Das WESTFALEN GOURMETFESTIVAL ist ein einzigartiges gesellschaftliches Ereignis
für Genießer und Besseresser. Bereits die Premiere im Jahre 2010 war ein großer Erfolg.
Alle Veranstaltungen mit den prominenten Gastköchen, sowie die Eröffnungsgala, einige
Themenabende und die Abschlussparty waren ausgebucht. Die Neuauflage des
WESTFALEN GOURMETFESTIVAL findet vom 08. September bis zum 06. November an
nunmehr 14 Spielorten Westfalens statt (Vorjahr: 10). Auch bei den prominenten und
hoch dekorierten Gastköchen konnte man sich verstärken. Gleich 30 Gastköche kann
Organisator Gerhard Besler in dem 52-seitigen Programmheft präsentieren.

Das WESTFALEN GOURMETFESTIVAL gehört zu den Veranstaltungen mit denen das
Westfalen Institut der Region kulinarisch und touristisch zu dem ihr gebührenden Ansehen
verhilft. So schließt Westfalen zur Riege der kulinarischen Spitze auf und gehört zum Reigen der
großen und beliebten Gourmefestivals des Landes. Beim WESTFALEN GOURMETFESTIVAL
können Feinschmecker in Westfalen und alle, die es noch werden möchten, in kurzer Zeit an
teils direkt vor der Tür hochwertige Gourmetküche und prominente Gastköche erleben.
Die Welt des guten Geschmacks
„Auch wenn die westfälische Küche in den großen Feinschmecker-Medien noch eine eher
untergeordnete Rolle spielt, entwickelt sich zwischen Münster-, Sauer- und Siegerland eine
echte Genussregion.“, so Gerhard Besler, Präsident des Westfalen Instituts. „Nachdem wir vor
drei Jahren den Westfälischen Gastronomiepreis – einen Publikumspreis – erfolgreich ins Leben
gerufen haben, wollen wir mit dem WESTFALEN GOURMETFESTIVAL diese Genussoffensive
weiter fortsetzen.“

Das Besondere schmecken und erleben
Vom 8. September bis 6. November 2011 präsentieren sich dreizehn westfälische Restaurants
mit ihren eigens zu diesem Anlass kreierten Menüs. Regionales, Nationales und Internationales
ergänzt sich zu einem Augen- und Geschmackserlebnis, wobei der Schwerpunkt auf Qualität
und Vielseitigkeit heimischer Produkte liegt.

– Fortsetzung –
Unterstützt werden sie dabei an ausgewählten Abenden von namhaften Gastköchen aus der
gesamten Republik. Zu den prominenten Vertretern gehören:
Lea Linster (1 Michelin Stern)
Dieter Müller (kocht auf der MS-Europa, höchste Auszeichnungen 19.5 Punkte im Gault Millau
und 3 Michelin-Sterne)
Christian Bau (3 Michelin-Sterne)
Björn Freitag (1 Michelin-Stern)
Kolja Kleberg (1 Michelin-Stern)
Frank Rosin (1 Michelin Stern)
Elmar Simon (1 Michelin Stern)

Sowie 23 weitere beliebte, bekannte und hoch dekortiere Gastköche, die in der 52-seitigen
Festivalbroschüre vorgestellt werden. Die Broschüre ist in den teilnehmenden Restaurants
kostenlos erhältlich. Natürlich kann man auch im Internet schon jetzt seine kulinarische Tour
durch das schöne Westfalen planen und online reservieren.

Kulinarische Entdeckerlust in Westfalen
Wie es sich gehört, startet das WESTFALEN GOURMETFESTIVAL mit einer glanzvollen Eröffnungsgala.
Am Abend des 8. September 2011 stellt TV-Moderator Peter Großmann im
Brauersaal der Dortmunder Brauereien alle Veranstaltungsorte, die teilnehmenden Häuser und
die Gastköche der Veranstaltungsreihe vor. Schon der Auftakt wird von einem fulminanten
Gourmetfestival-Menü umrahmt. Dirk Engemann, Frank Rosin, Björn Freitag und Silvio Eberlein
werden nicht zuletzt für den guten Zweck kochen. Ein Teil der Einnahmen geht an „Lichtblicke“,
zugunsten in Not geratener Kinder in NRW.
Im Anschluss geht es auf kulinarische Entdeckungsreise in die unterschiedlichen Regionen
Westfalens. In allen teilnehmenden Restaurants erwarten die Gäste ausgefeilte Menükompositionen,
exquisite Getränke und freundliche Gastgeber mit ihren Gastköchen.
Zum krönenden Finale des guten Geschmacks steigt am 08. November 2011 die große Abschlussparty
in der Rohrmeisterei Schwerte, zu der zahlreiche Akteure erwartet werden. Die
Koch- und Küchenparty lädt zum Zuschauen und Mitkochen ein. Mit Live-Musik und den
Akteuren des WESTFALEN GOURMETFESTIVAL 2011 ist so bestens für eine lange Partynacht
gesorgt.

www.westfalen-gourmetfestival.de

Schleswig-Holstein Gourmet Festival’

Im Jahr 1987 blitzten über sechs Schleswig-Holsteinischen Betrieben insgesamt sieben Michelin-Sterne des französischen Reifenherstellers. Heute dürfen sich rund 50 Restaurants zur Oberliga im Land zwischen Nord- und Ostsee zählen, in dem über 2,8 Millionen Bürger wohnen. Der anhaltende Feinschmecker-Tourismus, nicht zuletzt vom ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ angefacht, gibt dem Bestreben nach kulinarischer Vollendung neue Impulse.

Das ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ blickt auf eine sehr erfolgreiche 24-jährige Geschichte zurück. 12 Betriebe, die seinerzeit beim ‚Schleswig-Holstein Musik Festival’ die Gäste auf dem Lande beköstigten, taten sich 1987 zur Kooperation Gastliches Wikingland e. V. zusammen. Damals war der Mitgliederkreis auf Häuser im Kreis Schleswig/Flensburg begrenzt. Die Neuorientierung zur Ausdehnung in das gesamte Land zwischen Nord- und Ostsee erfolg­te 1989/1990. In der 24. Saison zählen 15 Betriebe zur Kooperation.

Die Mitglieder organisieren abgekoppelt vom Musikfesti­val ihr eigenes Fest der Genüsse im Herbst und Winter mit der Grundidee:

* dem kulinarischen Leben zwischen Ahrensburg und Sylt frischen Wind einzuhauchen

* den Tourismus in der umsatzschwächeren Zeit anzukurbeln

* den Mitarbeitern der Mitgliedsbetriebe das handwerkliche Können der Gastköche

anschaulich zu vermitteln

* Schleswig-Holstein als Genießer-Land zu etablieren

* neue Gästekreise an die Mitgliedsbetriebe zu binden

* Netzwerke zu spinnen, zu erweitern und zu festigen

 

Das Konzept ist in allen Punkten erfolgreich gelungen. In der Ausgabe des Michelin 2010 wurden elf Betriebe in Schleswig-Holstein mit insgesamt 13 Sternen ausgezeichnet, davon sind das COLUMBIA Hotel Casino Travemünde und die Orangerie im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand Mitglieder beim ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’. In den letzten Jahren entwickelte sich eine exzellente Restaurantlandschaft im nördlichsten Bundesland, deren hervorragender Ruf über die Grenzen Deutschlands bekannt ist.

Und noch einen positiven Effekt kann das traditionelle Gourmet Festival für sich verbuchen: Unter den Gastköchen und Mitarbeitern der Gastgeber entstehen Freundschaften und neue Ideen zur Gestaltung und Aufpeppung der heimischen Speisenkarten.

24. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Termine

Mitgliedshäuser

Gastkoch

Sonntag

05. Sept 2010

Eröffnungsgala im

Park Hotel Ahrensburg

 

Wolfgang Becker **

Thomas Kammeier *

Ali Güngörmüs *

Jan Michael Stümpert (Azubi)

So. + Mo.

12. + 13.09.2010

Hotel Cap Polonio

Fahltskamp 48, 25421 Pinneberg

Michael Hoffmann

Margaux, Berlin

Mo. + Di. 27.+28.09. 2010

 

Orangerie Maritim Seehotel

Strandallee 73

23669 Timmendorfer Strand

Harald Wohlfahrt

Schwarzwaldstube

Baiersbronn

So. + Mo.

24. + 25.10.2010

Strandhotel Glücksburg

Kirstenstraße 6, 24960 Glücksburg

Bo Bech

Restaurant Paustian, Kopenhagen

So. + Mo.

07. + 08.11.2010

Fitschen am Dorfteich

Am Dorfteich 2, 25996 Wenningstedt

Michael Kempf

Facil im The Mandala, Berlin

So. + Mo.

21. + 22.11.2010

COLUMBIA Hotel Casino

Kaiserallee 2

23570 Lübeck –Travemünde

Thomas Bühner

La Vie

Osnabrück

Sa. + So.

27. + 28.11.2010

Hotel Restaurant Seeblick

Strunwai 13, 25946 Norddorf/Amrum

Johannes King

Dorint Söl’ ring Hof, Sylt

So. + Mo.

28. + 29.11.2010

Hotel & Restaurant Stolz

Markt 24

24306 Plön

Thorsten Schmidt

Malling & Schmid,

Århus / Dänemark

Sonntag

09.01.2011

Tour de Gourmet Jeunesse

Lübeck, Plön + Timmendorfer Strand

Holger Grätz, Robert Stolz +

Lutz Niemann

So. + Mo.

16. + 17.01.2011

 

Park Hotel Ahrensburg

Lübecker Straße 10a

22926 Ahrensburg

Hans Stefan Steinheuer

Steinheuers Restaurant

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Fr. + Sa.

21. + 22.01.2011

Romantik Hotel Kieler Kaufmann

Niemannsweg 102, 24105 Kiel

Ingo Bockler

Hotel Hohenhaus, Herleshausen

So. + Mo.

30. + 31. 01.2011

Heinsens Ellerbek

Hauptstraße 1, 25474 Ellerbek

Michael Röhm

Zum Heidkrug, Lüneburg

Sa. + So.

05. + 06.02. 2011

 

Schiffergesellschaft Lübeck

Breite Straße 2

23552 Lübeck

Achim Schwekendiek

Schlosshotel Münchhausen

Aerzen

Sa. + So.

12. + 13.02.2011

Waldschlösschen Schleswig

Kolonnenweg 152, 24837 Schleswig

André Großfeld

Restaurant Großfeld, Friedberg

So. + Mo.

20. + 21.02.2011

VITALIA Seehotel

Am Kurpark 3

23795 Bad Segeberg

Bobby Bräuer

Grand Tirolia

Kitzbühel / Österreich

Fr. + Sa.

25. + 26.02.11

 

Holländische Stube

Am Mittelburgwall 24-26

25840 Friedrichstadt

Thomas Martin

Louis C. Jacob

Hamburg

Sa. + So.

05. + 06.3.2011

 

Ringhotel Landhaus Gardels

Westerstraße 15-19

25693 St. Michaelisdonn

Henri Bach

Residénce

Essen-Kettwig

 

Guide-Bewertungen der Gastköche 2010

Gastköche

Michelin

1 bis 3 Sterne

Gault Millau bis 20 Punkte

Feinschmecker

1- 5 F Punkte

Harald Wohlfahrt

3

19,5 P

5,0 F

Henri Bach

2

18 P

4,5 F

Wolfgang Becker

2

17 P

3,5 F

Thomas Bühner

2

19 P

4,5 F

Johannes King

2

17 P

3,5 F

Hans-Stefan Steinheuer

2

19 P

5,0 F

Ingo Bockler

1

14 P

3,0 F

Bobby Bräuer

1

17 P

3,5 F

André Großfeld

1

14 P

3,0 F

Ali Güngörmüs

1

16 P

1,5 F

Michael Hoffmann

1

17 P

3,5 F

Thomas Kammeier

1

17 P

3,0 F

Michael Kempf

1

17 P

3,5 F

Thomas Martin

1

18 P

3,5 F

Michael Röhm

1

16 P

2,0 F

Achim Schwekendiek

1

17 P

3,5 F

Bo Bech, Kopenhagen

1

Kein Dänen GM

3,5 F

Thorsten Schmidt, Århus

1

Kein Dänen GM

3,0 F

www.gourmetfestival.de

Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Zur Zeit der Hanse wurden hier Tonnen von Salzheringen und gepökelten Gänsen als Schiffsproviant und Handelsgut hergestellt. Im 16. Jahrhundert entwickelte sich die schleswig-holsteinische Käse-Kultur, die bis heute mit der Käsestraße präsent ist. Ein Jahrhundert später gelangte der geräucherte Schinken an das dänische Königshaus und im 19. Jahrhundert avancierte die ‚Kieler Sprotte‘ zum Export-Schlager. 1785 bis 1843 betrat Carl Friedrich von Rumohr, Mitglied eines der ältesten schleswig-holsteinischen Rittergeschlechter, die kulinarische Bühne. Mit der Veröffentlichung seines Buches ‚Geist der Kochkunst‘ löste der Gastrosoph eine weitreichende Diskussion aus. „Überall, wo man der Schminke gebraucht, fehlt es an der Wesenheit“, lautet sein Fazit. Er löste bei Gourmets wie Köchen gleichermaßen ein Umdenken aus hin zu hochwertigen Lebensmitteln aus heimischer Produktion. Diese Liebe zum Ursprung teilen bis heute viele einflussreiche Köche und die Teilnehmer des Schleswig-Holstein Gourmet Festivals. Sie unterstützen die Ausstellung „Kunst, Küche und Kalkül“ zum 225. Geburtstag von Carl Friedrich von Rumohr ab 18. September 2010 im Museum Behnhaus Drägerhaus in Lübeck.

Als verlässliche Größe im Feinschmecker-Tourismus hat das Schleswig-Holstein Gourmet Festival mit seinen 15 Mitgliedern auch in seiner 24. Saison nicht an Originalität und Vorreiterfunktion verloren. Die Mischung aus bewährten und neuen Gastköchen mit ihren verschiedenen Kochtechniken und innovativen Stilen bringt neuen Schwung in die heimischen Küchen. Davon profitieren die Gäste, Mitgliedsbetriebe und ihre Küchencrews gleichermaßen. Zwischen dem 5. September 2010 und 6. März 2011 kommen 18 ausgezeichnete Top-Köche, um aus meist regionalen Produkten außergewöhnliche Sinnesfreuden zu kreieren. Da Dänemark in Europa den kulinarischen Ton angibt, engagiert die Kooperation Gastliches Wikingland mit Bo Bech (Kopenhagen) und Thorsten Schmidt (Århus) zwei herausragende Trendsetter mit ihrer experimentellen nordischen Handschrift.

Für Deutschland gehen ***-Koch Harald Wohlfahrt, seit über 19 Jahren an der Pole Position und stets beim Festival dabei, und die **-Kollegen Henri Bach, Wolfgang Becker, Thomas Bühner, Johannes King und Hans Stefan Steinheuer an den Start. Den Gastkochreigen bereichern zudem Ingo Bockler, Bobby Bräuer, Michael Hoffmann, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Michael Röhm und Achim Schwekendiek. Ihr Debut beim ältesten Gourmet Festival geben der türkisch stämmige Ali Güngörmüs (Hamburg) und Hessens jüngster Sternekoch André Großfeld.

Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival bietet auf einzigartige Weise einen Streifzug durch die spannendsten Küchen unserer Zeit. Der Preis von 128 Euro für die 5-Gänge-Menüs inkl. Getränke kann nur durch die Unterstützung unserer Partner gehalten werden. Neu dabei sind

Schlumberger mit einer Auswahl an exzellenten Weingütern und Selters Mineralquellen mit seiner perfekt zu Wein passenden Wasser-Range. Eine langjährige Handelspartnerschaft verbindet das Festival mit Champagner Lanson, HÖVELS Original, NONINO Grappa, Citti, Niehoffs Vaihinger und Heimbs Kaffee.

Never change a winning team, so steht Audi erneut für den VIP Shuttle-Service mit sportlichen Q7 und eleganten A8-Limousinen für die Eröffnungsgala 5. September und die ‚Tour de Gourmet Jeunesse’ am 9. Januar zur Verfügung.

Mit innovativen Ideen und herzlicher Gast­freund­schaft tragen die Mitglieder mit ihrem internationalen Aushängeschild ‚Schleswig-Holstein Gourmet Festival’ zum guten Image des meerumschlungenen Landes bei!

Fakten:

24. Schleswig-Holstein Gourmet Festival vom 5.9.2010 bis 6.3.2011

Ausrichter: Kooperation Gastliches Wikingland e.V.

15 Mitglieder mit insgesamt 30 Galaabenden – Buchungen über die jeweiligen Häuser

18 erstklassige Gastköche – alle auf Sterne-Niveau, zwei Starköche aus Dänemark

Jede Galaveranstaltung kostet 128 Euro inkl. 5-Gänge-Menü und begleitender Getränke

Eröffnungsgala am Sonntag, 5. September 2010, im Park Hotel Ahrensburg – Kosten 135 €

4. Tour de Gourmet Jeunesse von Lübeck über Plön bis Timmendorfer Strand im Audi VIP-Shuttle. Buchbar nur für den Gourmet-Nachwuchs zwischen 18 und 35 Jahren für 70 €.