Singapore Airlines

Mit Suite oder Business Class exklusiv nach New York

Genau vor 20 Jahren, am 02. Juli 1992, hob zum ersten Mal ein Singapore Airlines-Flug von Frankfurt nach New York ab. Heute, 20 Jahre später, möchten wir mit Ihnen unser Streckenjubiläum feiern: mit einem Quiz, exklusiv für unsere Newsletter-Abonnenten, und besonderen Jubiläumsangeboten.

Wissen Sie noch, mit welchem Flugzeugtyp Singapore Airlines 1992 zum ersten Mal von Frankfurt nach New York startete? Dann schreiben Sie uns, anFRA_Marketing@singaporeair.com.sg, bis spätestens 31. Juli 2012. Unter allen Einsendungen verlosen wir 3 exklusive Weinpakete. Bitte geben Sie dazu – falls gewünscht – Ihre Weinpräferenz an.

Seit dem 16. Januar 2012 bieten wir Ihnen nach New York unser neuestes und exklusivstes Flugerlebnis an. Erleben Sie die A380 in der exklusivsten Klasse, der Singapore Airlines Suite, oder in der geräumigsten Business Class der Welt jetzt zum Jubiläums-Sonderpreis: schon ab € 2.259,- pro Person in der Business Class
oderab € 4.079,- pro Person in der Suite
Singapore Airlines

Wolfgang Mayrhuber begrüßt Airbus A380

Von seinen ersten Interkontinentalflügen mit Passagieren an Bord ist der Airbus A380 Donnerstag pünktlich und sicher zurückgekehrt. Der Lufthansa-Flug LH 8945 landete um 10.28 Uhr auf der Landebahn 25R des Frankfurter Flughafens. Bei dem Flug aus New York waren 429 Passagiere, 23 Flugbegleiter und vier Flugkapitäne an Bord. Das Gewicht des Großraumflugzeugs bei Abflug in den USA betrug 444 Tonnen. Am Montag war die A380 im Rahmen der Streckenerfahrungsflüge von Lufthansa und Airbus erstmals in den USA gelandet.

Wolfgang Mayrhuber, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Lufthansa AG, empfing die Besatzung der A380 am Frankfurter Flughafen. „Wir sind sehr stolz, dass der erste Flug einer A380 in die USA ein Lufthansa-Flug war.“ Mit Blick auf die weltweit erste, gegen den Jet Stream geflogene Westüberquerung des Nordatlantiks, die vor 79 Jahren ebenfalls durch Lufthansa gemeistert wurde, sagte Mayrhuber: „Mit dem Erstflug der A380 in die USA setzten wir unsere Tradition fort und schreiben erneut Luftfahrtgeschichte.

Die bislang durchgeführten umfangreichen Praxiserprobungen sind alle sehr erfolgreich verlaufen. Dazu sagte Mayrhuber: „Wir werden jetzt weiter daran arbeiten, die Abläufe für den Betrieb der A380 am Boden und in der Luft zu perfektionieren. Wenn die Lufthansa mit diesem Flaggschiff der Lüfte den Liniendienst aufnimmt, wollen wir unseren Kunden ein außergewöhnliches Flugerlebnis ermöglichen, bei dem alles bis aufs letzte Detail funktioniert.“

Nicht nur der Vorstandsvorsitzende der Deutsche Lufthansa AG zeigte sich von dem neuen Großraumflieger begeistert. „Die A380 ist ein beeindruckendes Flugzeug. In den USA wurden wir geradezu euphorisch empfangen“, sagte Flugkapitän Carl Sigel, Bereichsvorstand der Deutschen Lufthansa AG, nach der Landung in Frankfurt.

Mit dem Start nach Hongkong am Freitag, 23. März, und dem Flug nach Washington am Sonntag, 25. März, werden die Streckenerfahrungsflüge noch in dieser Woche fortgesetzt. Das Route Proving-Programm endet mit dem Rückflug der A380 mit der Seriennummer MSN 007 am Mittwoch, 28. März, über München nach Toulouse.