52. Meeresfrüchtefestival von O’Grove

Jedes Jahr im Oktober findet seit 1963 in O‘Grove, einer kleinen Ortschaft an den galicischen, fjordähnlichen Rías Baixas, das Meeresfrüchtefestival statt, das inzwischen weit über die Grenzen hinaus zu Ruhm gelangt ist.

Auch in der nunmehr 52. Ausgabe der gastronomisch-kulturell geprägten „Festa do Marisco“ werden die wirtschaftlichen Eckpfeiler der Küstenstadt, Tourismus und Fischerei, miteinander verbunden. Zu Anfang sollte das Festival nur den Bekanntheitsgrad der lokalen Fisch- und Meeresfrüchteproduktion erhöhen, doch bald konnte sich O‘Grove mit dem Beinamen „Meeresfrüchte-Paradies“ schmücken, auf den es noch heute stolz ist und der ihn von anderen Gemeinden unterscheidet. Mit dem wachsenden Erfolg des Festes wurde zuerst seine Dauer, dann das Folklore- und Kulturprogramm erweitert.

Die große Attraktion der Fiesta del Marisco sind die verbraucherfreundlichen, günstigen Preisen, zu denen die Meeresfrüchte an den zahlreichen Ständen verkauft werden. An einem besonderen Tag des Festivals stehen zudem zwei Produkte der Fischereiaktivität von O’Grove im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Köstliche Miesmuscheln und frischer Steinbutt. Zu den anderen Delikatessen, die das Meer von Arousa hergibt, gehören Seespinnen, Garnelen, Hummer, Austern, Jakobsmuscheln, Herzmuscheln, oder Entenmuscheln, alles Produkte, die das Herz jedes Feinschmeckers höher schlagen lassen.

In der Fischbörse wird jedes Jahr ein Wettbewerb um das beste und wohlschmeckendste Muschelgerichte ausgetragen, der die Bedeutung des wichtigsten Produkts der Ria de Arousa für die galicische Küche belegt.

Eine zusätzliche Attraktion des Meeresfrüchtefestivals stellt das internationale Symposium für Außenskulpturen dar, das in diesem Jahr bereits in seiner 18. Auflage durchgeführt wird und zunehmend mehr Ruhm und Prestige genießt. Bildhauer aus fünf verschiedenen Ländern erschaffen Themen unabhängige Arbeiten. Allein ihr Werkstoff, der berühmte galicische Granit, ist festgelegt.

Galicisch-portugiesische Folklore liefert den musikalischen Hintergrund für die Fiesta del Marisco. Auch heimische Sportarten und Spiele wie Llave, Petanca und Cucañas haben Eingang in das Fest gefunden. Bei Kursen, Seminaren und Vorträgen wissenschaftlich-kommerzieller Natur wie dem Forum über Meeresressourcen und Aquakultur treffen sich Spezialisten auf dem Gebiet.

Dass die Festa do Marisco eines der besten Schaufenster für Produkte aus Galicien ist, beweisen die mehr als 200.000 Besucher aus Spanien, Deutschland, England, Belgien, Frankreich, Italien und Korea, die O Grove im vergangen Jahr besucht haben.

http://www.turismogrove.es/de/feste/fest_der_meeresfruchte/#sit

Ralf Zacherl

Ralf Zacherl kocht am 1.Juni Deutschlands größte Paella im Berliner Sony Center – alles gratis – es wird für „RTL – Wir helfen Kindern“ gesammelt

Im Sony Center am Potsdamer Platz steigt am 1. Juni ein buntes spanisches Fest. Von 10:30 bis 20:00 Uhr sorgen landestypische Musiker und Tänzer für die perfekte Stimmung bei der Fairy Fiesta – natürlich ist der Eintritt frei.

Alle Besucher können mit der ganzen Familie kostenlos von der Rekord-Paella essen und sich vom spanischen Flair mitreißen lassen. Wer wollte nicht schon einmal wie in Villarriba feiern und in den Genuss von Ralf Zacherls Kochkünsten kommen? Bei Deutschlands größter Paella hat man den ganzen Samstag Gelegenheit dazu.

Wie immer vertraut Ralf auf seine CHROMA Kochmesser bei der Arbeit!

Weitere Informationen zur Fairy Fiesta auf www.facebook.com/FairyDeutschland
www.rtl.de

Kreative Pizzatour in Chicago

Neue Sightseeing-Reise in der Windy City stärkt Körper und Geist – Konzept: Essen und viel sehen – Eine neue Idee von Busreisen

Mit knurrendem Magen den Erläuterungen des Fremdenführers lauschen? Sehnsüchtige Blicke auf einladende Restaurants und Essensdüfte schnuppern, bis das Wasser im Munde zusammenläuft? Nicht in Chicago! Der kreative Veranstalter „Chicago Pizzatours“ bietet geführte Bustouren durch die elegante Metropole und ihre Stadtteile inklusive vier halbstündiger Imbiss-Stopps in bekannten Pizzerias, die allesamt für ihre ganz speziellen Zubereitungsarten berühmt sind. Den Fahrplan gibt es unter www.chicagopizzatours.com

„Pizzano`s Pizza & Pasta“ in Chicagos Shopping-Bezrik Loop zum Beispiel ist bekannt für die Chicagoer Spezialität Deep Dish Pizza aus der Springform: Hoch wie eine Torte, meist gefüllt und sehr gehaltvoll – es gibt aber auch eine knusperige Variante. (www.pizanoschicago.com). „Apart Pizza“ am Lincoln Square rühmt sich, die beste echt italienische Pizza Chicagos herzustellen (www.apartpizzacompany.com), während „Crust Organic“ in Bucktown Bio-Pizzen offeriert, die im Holzofen gebacken werden (www.crustorganic.com). „Coalfire“ in West Town schwört auf den original Kohleofen, der die Pizza knusprig auf den Teller bringt (www.coalfirechicago.com), „Italian Fiesta“ in Hyde Park ist stolz darauf, die Lieblingspizza der Präsidentenfamilie Obama zu kreieren (www.italianfiestapizzeria.com). Die übrigen Lokale der Chicago Pizza Tours Kollektion, „Red Flame“ (www.redflamepizza.com), „Gino’s East“ (www.ginoseast.com), „Flo & Santos“ (www.floandsantos.com) sowie „Frasca“ (www.frascapizzeria.com) sind nicht weniger erwähnenswert.

Appetit bekommen? Chicago besitzt zudem Wolkenkratzer preisgekrönter Architekten, weltberühmte Museen, kilometerlange Strände am Michigansee, eine einzigartige Kunst- und Musikszene, riesige Parks, Fahrradwege, Designer-Läden, Theater und vieles mehr.

Nähere Informationen zu Chicago und Illinois erteilt das Fremdenverkehrsbüro Chicago & Illinois, Frankfurt/Main, Telefon 069-255 38 280, www.gochicago.de

Die Chili-Checker

Kabel1, Mittwoch, 17.02., 18:00 – 19:05 Uhr

Abenteuer Leben – täglich Wissen

Hossa! Hossa! ‚Fiesta Mexicana‘ mitten in Moers. Gastronom Martin Wernberg (28) erfüllt sich einen weiteren Lebenstraum:Restaurant Nummer zwei! Sein XXL-Lokal ‚Nimmersatt‘ läuft gut – jetzt will Martin mit Tacos, Nachos und Burritos feuriges Mexiko-Feeling an den Niederrhein bringen. Noch 36 Stunden – dann soll die Eröffnungsparty im ‚Salitos‘ mit einem großen Buffet starten. Doch Chefkoch Kevin Holub (22) steht mitten in einem Trümmerfeld …

Das perfekte Dinner

VOX, Mittwoch, 25.11., 19:00 – 19:50 Uhr

Angelika, 49 Jahre, Industriekauffrau:

Menü: ‚Fiesta‘
Vorspeise: Tapas-Variation
Hauptspeise: Fischfilet mit Spezial-Reis und Salat
Nachspeise: Black and White

Ballonfestival in den Niederlanden

Spektakuläre Show am Himmel

Ein Treffen von Ballonfahrern planten Leon Leemans und Jan Haarhuis im Juni 1986 und baten Mitstreiter, nach Breda zu kommen. Damals waren mit den 15 Ballonfahrern alle niederländischen Mitglieder dieser Zunft versammelt. Heute finden sich beim Breda Ballon Fiesta Ballons in allen Formen und Farben aus der ganzen Welt zusammen. So fliegen Riesenerdbeeren ebenso über die niederländische Kleinstadt wie monströse Schlümpfe und überdimensionale Schildkröten. Bereits zum 24. Mal schmücken die Luftschiffe den Himmel über Breda ─ dieses Jahr vom 27. bis 29. August.

Einige Luftschiffe steigen nun zum ersten Mal in die Luft. Bereits ab sechs Uhr morgens beginnen auf dem Gelände die Vorbereitungen der ersten Ballons. Die königliche Luftwaffe zählt ebenfalls zu den Teilnehmern. Spektakulärer Höhepunkt des Festivals ist das traditionelle Feuerwerk am Samstagabend. Das größte Ballonfestival der Niederlande erwartet auch in diesem Sommer wieder über 70.000 Besucher. Das Gelände ist an allen Tagen gratis zugänglich.

Auch ohne Ballonfestival ist die Kleinstadt im Süden der Niederlande einen Besuch wert. Wohlwollend kann man die Stadt als kleine Schatztruhe bezeichnen, die es zu entdecken gibt. Die historische Altstadt mit burgundischem Flair lässt sich am besten bei einem Spaziergang erkunden. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Begijnenhof, der noch bis 1990 von Beginen bewohnt wurde. Auf dem Grote Markt, dem Marktplatz, laden zahlreiche kleine Cafés zum „koffie verkeerd“ ein.

www.niederlande.de/stadt

Für Freunde der mexikanischen Küche – Enchilada Fiesta

Für Freunde der mexikanischen Küche – the Whole Enchilada Fiesta

Ein Klassiker unter New Mexicos
Events ist die Whole Enchilada Fiesta zu Ehren
der weltgrößten Enchilada. Gefeiert wird die
gefüllte Tortilla vom 25. bis 27. September
2009 mit einer riesigen Straßenparty in Las
Cruces. Zu Musik, Tanz und einer großen Parade
wird das traditionelle, mexikanische Gericht
in verschiedenen Variationen zubereitet.

Höhepunkt ist die Herstellung der weltgrößten
Enchilada mit einem Durchmesser
von drei Metern. Sobald das im Guinness-Buch der Rekorde eingetragene Meisterwerk
fertig ist, wird es in viele Stücke geschnitten und an alle Besucher der Fiesta verteilt. Seit
neuestem gibt es bei dieser Veranstaltung auch einen riesigen, 250 Kilo schweren Salat,
den so genannten „The Whole Ensalada“. Weitere Informationen sind online unter
www.enchiladafiesta.com zu finden.

Salsa-Tanzreise nach Kuba

Bailamos en Cuba – Salsa-Tanzreise nach Kuba vom 1.-15. Juni 2009

Ab dem 1. Juni 2009 können sich Tanzbegeisterte auf zwei Wochen Cuba freuen. SalsaExpress bietet mit seinem Kursprogramm „Fiesta Ritmo Cubano“ wieder eine Tanz- und Kulturreise der besonderen Art an.

Hierzu wurde auch das Internetangebot von SalsaExpress weiter ausgebaut, mit neuen Fotos, Videos und Informationen rund um den Urlaub in Kuba.

Die größte Antilleninsel ist gleichermaßen Inbegriff für Gelassenheit und karibische Lebensfreude. Auf Kuba, der Perle der Karibik, erwarten einen nicht nur endlose, weiße Sandstrände, wunderbare Natur, die nettesten Menschen, die heißesten Salsa-Rhythmen und der legendäre Mojito oder ein Cuba Libre in jeder Bar, sondern auch die einzigartigen Städte Havanna und Santiago de Cuba.

Koloniale Pracht, geniale Salsatecas, weitgefasste Museen, interessante Tabakfabriken und das unvergleichliche Treiben auf den Straßen. Dazu kommt eine gigantische Flotte an »Ami-Schlitten« aus den 50er und 60er Jahren, gemütliche und günstige Restaurants und die nicht zu übertreffende Offenheit der Cubaner. All das macht die wahre »Königin der Antillen« aus. Hier finden Sonnenhungrige, Kunst- und Architekturinteressierte sowie Nachtschwärmer alles was das Herz begehrt.

Die Casa de la Musica, das Cafè Cantante »Mi Habana”, Jardines del 1830 und die Casa de la Amistad in La Habana begeistern jeden, nicht nur Salseras und Salseros. Dies gilt natürlich auch für die Casa de la trova, das Patio de Artex und den Club 300 in Santiago de Cuba.

SalsaExpress
Volker Liebig
www.SalsaExpress.de

Isarstraße 23 c
91052 Erlangen
Tel.: 09131-204629

Die Chili-Checker

Kabel1, Mittwoch, 08.04., 17:15 – 17:45 Uhr

Hossa! Hossa! ‚Fiesta Mexicana‘ mitten in Moers. Gastronom Martin Wernberg (28) erfüllt sich einen weiteren Lebenstraum:
Restaurant Nummer 2! Sein XXL-Lokal ‚Nimmersatt‘ läuft gut – jetzt will Martin mit Tacos, Nachos und Burritos feuriges Mexiko-Feeling an den Niederrhein bringen. Noch 36 Stunden – dann soll die Eröffnungsparty im ‚Salitos‘ mit einem großen Büffet starten. Doch Chefkoch Kevin Holub (22) steht mitten in einem Trümmerfeld – die Küche fehlt …

Teneriffa – Mandelblüte erleben auf der Kanareninsel

Teneriffa: Mandelblüte erleben auf der Kanareninsel

Zur Zeit der Mandelblüte bietet Teneriffa von Januar bis März einen ganz besonderen Anblick. Für Urlauber perfekt: Das Naturschauspiel lässt sich ideal mit einem Sonnenbad an den Stränden von Teneriffa kombinieren.

Weiß oder rosarot wiegen sich die Blüten in der Frühlingsluft, setzen farbige Akzente oder verwandeln ganze Landstriche in ein Blütenmeer.

Meer aus zarten Mandelblüten

Wer die Faszination der Mandelblüte auf Teneriffa besonders intensiv erleben möchte, besucht den Westen der Kanareninsel. Zwischen den Ortschaften Santiago del Teide, Guia de Isora, Arona und Vilaflor entfaltet sich der ganze rosarote Zauber des Landstrichs.

Die Mandelbäume wachsen auf 500 bis 1000 Meter Höhe. Je nach Wetterlage können sich die ersten Blütenknospen bereits im Dezember öffnen. Ihre volle Pracht entwickeln die Mandelblüten jedoch erst in den Monaten Januar bis März.

Mandelblütenfest Fiesta del Almendro en Flor

Zu Ehren der Mandelblüte wird auf Teneriffa ein Fest veranstaltet, die Fiesta del Almendro en Flor. Bei diesem Mandelblütenfest gilt es den Frühling zu empfangen, zu schlemmen und zu tanzen. Regionale Köstlichkeiten wie Mandelweine, Käse und Süßigkeiten locken Genießer.

Urlaub auf Teneriffa zur Mandelblütenzeit

Hervorragend lässt sich das Schauspiel der Mandelblüte mit einem Wanderurlaub verbinden. Wer lieber die Strände auf Teneriffa genießt, kann von der Costa Adeje, Playa de las Americas oder Puerto de la Cruz aus per Mietwagen aufbrechen und die zarten Mandelblüten auf einer Mietwagentour bewundern.

Auf www.teneriffalive.de finden Urlauber viele Informationen zur Insel, aktuelle Angebote und Tipps zu Hotels, Flügen, Mietwagen sowie zu Lastminute und Pauschalreisen.

Schönes Hotel auf Teneriffa

Ein Tipp für erholsame Urlaubstage am Strand ist das schöne 5-Sterne Hotel Bahia del Duque an der Costa Adeje im Süden von Teneriffa. Direkt am Sandstrand Playa del Duque genießen die Gäste einen subtropischen Garten, schöne Pools, sportlichen Aktivitäten und die Nähe zum Golfplatz.

Infos, schöne Fotos und aktuelle Angebote zum Gran Hotel Bahia del Duque finden Sie auf www.bahia-del-duque.de