Neues von den Mandarin Oriental Hotels

Anfang 2019 eröffnet in Katar das Mandarin Oriental, Doha, ein intimer und stilvoller urbaner Zufluchtsort im Zentrum von Msheireb Downtown Doha, dem kulturellen Mittelpunkt der Stadt.
Das Luxushotel liegt in unmittelbarer Nähe zum Geschäftsviertel, den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und zum Flughafen. Mit 249 Zimmern, Suiten und Serviced Apartments, neun verschiedenen Restaurants und einem wunderschönen Spa ist es die perfekte Adresse für Business und Freizeit gleichermaßen.

Mandarin Oriental Jumeira, Dubai
„Neues von den Mandarin Oriental Hotels“ weiterlesen

47.000 $ Bussgeld für einen Tag Autofahren

Ein Tourist aus Großbritannien erhielt eine Geldstrafe von 47.000 US-Dollar, nachdem er in einem gemieteten Lamborghini (Neupreis 300.000 €) mit 240 km/h  durch Dubai gerast war.

Radarkameras haben den 25-Jährigen erwischt, als er die Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen 02.30 Uhr und 06.00 Uhr – nur wenige Stunden nach dem Ausleihen des Autos – 33 mal deutlich überschritt.

Dubai Skyline

„47.000 $ Bussgeld für einen Tag Autofahren“ weiterlesen

Die 10 besten Städte der Welt für Business Trips

Die Webseite FitSmallBusiness.com ermittelte die besten Städte für eine Geschäftsreise.

Ingesamt sieben Faktoren wurden gewichtet:

  1. Anzahl der Hotels – 20 %
  2. Anzahl der Zimmer – 20 %
  3. Anzahl der Fluglinien – 15 %
  4. Pünktlichkeit der Fluggesellschaften – 17,5 %
  5. Hotelpreise – 12,5 %
  6. Restaurantkosten 7,5 %
  7. Mietwagenkosten – 7,5 %

Sechs der besten Städte liegen in Asien, zwei in den USA. Berlin liegt auf Platz vier weltweit und wird nur von Madrid in Europa überflügelt.

Berlin ist bekannt für besonders gute und preiswerte Hotels – Bild: Hotel Palace Berlin  

„Die 10 besten Städte der Welt für Business Trips“ weiterlesen

Michael Ellis verlässt den Michelin

Wer soll es ihm verübeln: Das große Geld lockt!

Guide Michelin

Michael Ellis, seit 2011 aktueller internationaler Direktor der Roten Gourmet-Bibel MICHELIN-Guides, wird die Michelin-Gruppe am 14. September 2018 verlassen. Unter seiner Führung führten die Guide-Teams von MICHELIN erfolgreich eine dynamische internationale Strategie. Der Guide hat jetzt 31 Ausgaben in 30 Ländern [Guangzhou wird die 32. Ausgabe] und hat seine Kollektion in den letzten drei Jahren um sechs neue Titel erweitert.

„Michael Ellis verlässt den Michelin“ weiterlesen

Kitchen Secrets by Atlantis, The Palm

Das Atlantis, The Palm verkündet die Veröffentlichung der ersten Reality-Web-Serie namens „Kitchen Secrets by Atlantis, The Palm„.
Die Web-Serie wird die Zuschauer hinter die Kulissen des emiratischen Resorts führen und die Küchengeheimnisse der renommiertesten Restaurants in Dubai lüften. Dabei wird deutlich, welche Bemühungen das weltbekannte Resort unternimmt, um ein einzigartiges kulinarische Erlebnis für seine Gäste zu schaffen.

Atlantis The Palm, Dubai

„Kitchen Secrets by Atlantis, The Palm“ weiterlesen

Zabeel House MINI by Jumeirah

Zabeel House MINI by Jumeirah – Neues Hotel mischt Dubais Hotelszene auf.

Je größer und prunkvoller desto besser: lange Zeit war Dubais Hotelszene durch dieses Mantra bestimmt. Kleiner und preiswerter, dafür aber lässiger und individueller mischt das erste Hotel der neuen Marke Zabeel House das arabische Emirat kräftig auf. Neben außergewöhnlichen Extras bietet es vor allen Dingen eines: eine spannende Location. Das Hotel eröffnete vergangene Woche im trendigen Stadtviertel Al Seef direkt am Dubai Creek, einer geschäftigen zwei Kilometer langen Promenade mit Shops, Cafés und Kultureinrichtungen. Hier trifft das alte auf das neue Dubai, traditioneller Luxus auf bezahlbaren Instagram-Lifestyle. Übernachtungen sind zum Eröffnungspreis bis Ende September sogar schon ab 280 AED buchbar (ca. 62 Euro).

© Zabeel House MINI by Jumeirah Al Seef

Vom Bett aus mit einer riesigen Stadtkarte an der Decke den Tag planen, mit den kostenlosen Leihfahrrädern die Umgebung erkunden oder mit den hoteleigenen Sofortbildkameras durchs Viertel schlendern – das neue Zabeel House MINI bietet einige außergewöhnliche Extras und spricht mit seinem farbenfrohen Design in den insgesamt 150 Zimmern insbesondere jüngere und junggebliebene Reisende an. Im Innenhof, der mit seinen zahlreichen Sitzmöglichkeiten als Kennenlern- und Co-Working Space dient, finden regelmäßig Veranstaltungen und Filmabende statt. Zwei Restaurants komplettieren das Angebot: Das hoteleigene Restaurant C.U. bietet pan-asiatische und arabische Spezialitäten, während das Restaurant MishMash Street Food aus der ganzen Welt zubereitet.

Das neue Zabeel House MINI befindet sich in einer der aufstrebenden Stadtviertel Dubais. Als idealen Ausgangspunkt um die Umgebung zu erkunden erreicht man von Al Seef aus das gesamte Stadtgebiet mit dem arabischen Wassertaxi, Bus oder Metro.

www.zabeelhouse.com 

© Zabeel House Mini (lobby interiors)

Über Zabeel House:

Zabeel House by Jumeirah ist eine Sammlung von Hotels im Herzen der spannendsten Nachbarschaften großer Städte weltweit. Individuelles Design, besondere Extras sowie die lässige Atmosphäre und Servicementalität der Luxushotelgruppe Jumeirah machen diese neue Hotelmarke so einzigartig. Derzeit sind ein Hotel in Saudi-Arabien, ein weiteres in London und drei Häuser in Dubai geplant: Das Zabeel House MINI by Jumeirah, Zabeel House by Jumeirah – Al Seef (eröffnet im Frühjahr 2018) und das Zabeel House by Jumeirah – The Greens (Eröffnung in Q4 2018). Weitere Neueröffnungen sind in Planung.

Christian Singer jetzt in Dubai

DRAGONFLY heißt das neue Restaurant, das aus der kreativen Feder des Berliner Spitzenkochs Tim Raue stammt und am 25. November 2016 in Dubai eröffnet. Wie bereits bei den Restaurants La Soupe Populaire auf Bötzow Berlin, Sra Bua by Tim Raue im Kempinski Hotel Adlon, bei den Brasserien Colette Tim Raue in München, Berlin und Konstanz sowie beim HANAMI by Tim Raue auf der TUI Mein Schiff 5, wurde Tim Raue auch bei diesem Projekt als kulinarischer Berater beauftragt. Raue war demnach für die Konzeption des gesamten Restaurants inklusive der Ausrichtung des Interieurs, der Gestaltung der Speise- und Getränkekarte und der Rekrutierung des Küchenchefs sowie der Restaurantleiterin verantwortlich. Eigentümer des Restaurants ist die MERAAS Holding – eine in Dubai ansässige Gesellschaft, die unter anderem Einzelhandelsimmobilien, Restaurants und Hotels betreibt. Für die operative Umsetzung vor Ort zeichnen Küchenchef Christian Singer und Restaurantleiterin Patricia Liebscher verantwortlich. Beide waren zuvor viele Jahre lang für Tim Raue in Berlin tätig – Singer als Küchenchef des Restaurants Tim Raue (zwei Michelin Sterne, 19 Gault Millau Punkte, Platz 34 auf der „The World’s 50 Best Restaurants“ Liste), Liebscher zunächst als Restaurantleiterin des La Soupe Populaire und STUDIO tim raue, später dann als Gastgeberin in der Brasserie Colette Tim Raue in München und schließlich Berlin.

Kulinarisches Konzept
Das kulinarische Konzept sieht eine asiatisch inspirierte Gourmet-Küche vor, die als Verbindung der japanischen Produktperfektion, der thailändischen Aromatik und der chinesischen Küchenphilosophie charakterisiert werden kann. Auf weißen Zucker, weißes Mehl und Gluten wird verzichtet, alle Milchprodukte sind laktosefrei. Neben dem Menü „LUCKY NUMBER 8“, in dem Raue-Klassiker wie die „Wasabi Langoustine Kanton Style“, die „Peking Ente Tim Raue“ und der „Steinbutt mit zehn Jahre alter Kamebishi Sojasauce“ zu finden sind, stehen auf der Karte auch Gerichte wie „Sashimi von der Dorade mit Furikake und Tapioka“, „Dim Sum mit schwarzem Trüffel, Haselnüssen und Wasserspinat“, „Shanghainese Beef mit Papaya und Tomaten“ sowie „Mango mit Kardamom und Vanille“ und „Litchi mit Himbeere und Joghurt“.

Besonders spannend ist die Getränkebegleitung im DRAGONFLY, denn statt alkoholischer Essensbegleiter serviert das Serviceteam um Patricia Liebscher JINES – eine Kombination aus den englischen Worten Juice und Wine. Für die JINES werden Säfte aus dem Hause van Nahmen mit hausgemachten Essenzen, Kräutern und Gewürzen kombiniert, in speziell designte Weinflaschen abgefüllt, verkorkt und dann sowohl Flaschen- als auch Glasweise in Kombination zu den Gerichten serviert. Zur Wasabi Langoustine wird beispielsweise ein JINE aus Aprikosen- und Passionsfruchtsaft mit Ginger Ale gereicht, zum Steinbutt ein JINE aus Gurken- und Selleriesaft mit Yuzu und zur Peking Ente ein JINE aus Pflaumensaft, Tamarinde und Madagaskar-Pfeffer.

Architektur und Design
Das Ambiente des DRAGONFLY ist opulent, voller kräftiger Farben und luxuriöser Stoffe. Stilvoll, elegant und originell, erinnert die Einrichtung an eine orientalische Teestube. Besondere Hingucker sind die rote Eingangstür, die deckenhohen Fenster und eine Vielzahl bunter Laternen, die dem Restaurant Atmosphäre und Persönlichkeit verleihen. Entworfen wurde das Interieur von den Berliner Architekten Ester Bruzkus und Patrick Batek, die bereits die Inneneinrichtung des Restaurants Tim Raue und der Brasserien Colette Tim Raue in München, Berlin und Konstanz gestaltet haben. Insgesamt bietet das DRAGONFLY 140 Plätze, davon befinden sich 80 auf der Terrasse.

DRAGONFLY – der Name
Der Name DRAGONFLY bedeutet Libelle und verkörpert für Tim Raue Freiheit – ein Thema, das den 42-jährigen seit Kindheitstagen begleitet. Sein Motto lautet daher schon von Beginn an: „Wer will, was er muss, ist frei“. Die Libelle steht aber auch dafür, immer in Bewegung zu bleiben, sich nicht auf Erfolgen auszuruhen und sich kontinuierlich weiter zu entwickeln.

The Boulevard – die Lage
Das DRAGONFLY befindet sich auf dem CITY WALK BOULEVARD – einem urbanen und familienfreundlichen Wohnkonzept der MERAAS Holding. Dank seiner Nähe zu Dubai Downtown, perfekt gelegen zwischen der Dubai Mall und dem Meer, bietet der CITY WALK BOULEVARD mit diversen Restaurants, Bars, Bistros und Cafés nicht nur kulinarische Highlights, sondern auch jede Menge Shops, Einkaufszentren und Boutiquen, Entertainment-Einrichtungen und natürlich Hotels, Wellness-Oasen und Apartments. Mit diesem einzigartigen Konzept und dem damit verbundenen Gefühl von Gemeinschaft und Komfort hat sich der CITY WALK in kürzester Zeit zu einem bevorzugten Lifestyle-Hotspot für Bewohner und Touristen etabliert.

Das DRAGONFLY by Tim Raue ist montags bis sonntags von 12 bis 24 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sind unter www.dragonfly.ue zu finden.

Dubai Food Festival

Ab dem 25. Februar 2016 wird das Dubai Food Festival die kulinarische Welt zum wiederholten Mal in Aufruhr versetzen, wenn es mit einer stadtweiten Präsentation des gastronomischen Angebots des Emirats Tausende Besucher anlockt. In diesem Jahr bietet das Festival ein umfangreiches 17-tägiges Programm mit neuen Events, Starköchen und Angeboten, das jedes Genießerherz höher schlagen lässt. Unter dem Motto „Celebrate Taste“ präsentiert das Festival 2016 mit beeindruckenden Food-Events und Aktivitäten die kulinarische Vielseitigkeit, Kreativität und Multikulturalität von Dubais Gastroszene.

„Das Dubai Food Festival zelebriert die Kultur des Essens und seine Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen und Familien, Freunde und Gemeinschaften zu vereinen“, erklärt Laila Mohammed Suhail, CEO des Dubai Festivals and Retail Establishment (DFRE), einer Agentur des Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM), dem Veranstalter des Festivals. „Das Festival bietet einen Einblick in Dubais außergewöhnliches kulinarisches Angebot und zieht die Einwohner und Besucher der Stadt mit Aktivitäten für jeden Geschmack an.“

Starköche vor Ort
Die Veranstalter bestätigten die Teilnahme verschiedener international gefeierter Spitzenköche, darunter die australischen Legenden und Stars der australischen Kochshow “MasterChef“ George Calombaris und Gary Mehigan. Teilnehmen werden auch Manu Feildel, der französischstämmige Star von “My Kitchen Rules“, TV-Liebling und Gastronom Matt Moran und der Celebrity-Gastronom und Autor Shannon Bennett. Vervollständigt wird die Riege durch Manal Al Alem, der „Queen of the Arabian Kitchen“, eine der bekanntesten und populärsten Köchinnen des Nahen Ostens.

„Wir freuen uns sehr, diese renommierten Starköche beim Dubai Food Festival begrüßen zu dürfen. Dass diese internationalen Meisterköche ihre kulinarischen Fähigkeiten auf dem Dubai Food Festival präsentieren, bestätigt einmal mehr, dass sich Dubai zu einem Hotspot für Feinschmecker und Experten aus der ganzen Welt entwickelt“, so Laila weiter.

Dubai Restaurant Week
Neu ist 2016 die Dubai Restaurant Week, bei der dreißig der beliebtesten Restaurants der Stadt Drei-Gänge-Menüs für nur 189 AED (rund 47 €) anbieten. Ganz im Zeichen von Dubais Aufstieg zum kulinarischen Reiseziel liefert die Dubai Restaurant Week dabei aufregende Einblicke in internationale Köstlichkeiten, die die Stadt zu bieten hat. Bei dem voraussichtlich restlos ausverkauften Event erhalten Festivalbesucher zu günstigen Konditionen die exklusive Möglichkeit, die Topadressen aus ihrer “Must-Eat-Liste“ zu besuchen und genießen. Ob mit der Familie, mit Freunden oder romantisch zu zweit: Auf der Dubai Restaurant Week findet sich etwas für jeden Geschmack. Zu den hochkarätigen Teilnehmern der Dubai Restaurant Week gehören Edelrestaurants von internationalen und Michelin-prämierten Köchen wie Gordon Ramsay (Bread Street Kitchen), Atul Kochhar (Rang Mahal), Heinz Beck (Social), Vineet Bhatia (Ashiana) und Alfredo Russo (Vivaldi).

Der Festival-Hotspot
Anlaufpunkt für alle Festivalbesucher ist der umgestaltete Beach Canteen: 15 erfolgreiche lokale Restaurantkonzepte, Auftritte von Spitzenköchen, einzigartige Abendessen am Strand sowie Auftritte lokaler Bands, DJs, Aktivitäten für Kinder, Beach-Sport und der offizielle Festival-Infostand versprechen Genuss und Spaß für die ganze Familie. Der Besuch des Festivals am Canteen Beach ist kostenlos.

Und noch viel mehr…
Weiteres Highlight des Dubai Food Festivals 2016 ist die beliebte arabische “Fatafeat Kitchen“ bei der den Starköchen in den Galleries Lafayette, in der Dubai Mall und bei Street Nights live über die Schulter und in die Töpfe geschaut werden kann. Des Weiteren können die hochkarätig besetzte Taste of Dubai, das beliebte „Kids-Dine-For-Free“-Angebot und eine Reihe von Veranstaltungen von Signature-Restaurants besucht werden.

Das Dubai Food Festival findet vom 25. Februar bis 12. März 2016 statt. Weitere Informationen wie der Festival-Zeitplan und Details zur Anmeldung für Events oder zum Ticketkauf finden Sie unter www.dubaifoodfestival.com

Dubai Skyline, Queen Elisabeth, Hotelschiff