Heiko Stock

Das „Charity Dinner für Menschen in Not“ findet erstmalig am 10. April 2014 bei Spitzenkoch Heiko Stock in Hamburg statt. Die Moderation übernimmt TV-Journalist Gerhard Delling.

Er ist Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und wurde Ende 2013 als „Legende des Sports“ ausgezeichnet: „Uns Uwe“ Seeler. Er steht für Fairness und Menschlichkeit und engagiert sich in besonderem Maße für soziale Zwecke. Uwe Seeler kommentiert die Gründung seiner Stiftung im Jahre 1996 mit den Worten: „Wer dem Sport so viel zu verdanken hat und auf der Sonnenseite des Lebens steht, der sollte jenen etwas abgeben, die niemals die Möglichkeit hatten, ein solches Glück zu empfinden und auf der Schattenseite des Lebens stehen.“

Dies war auch die Motivation von Spitzenkoch Heiko Stock, der im Alter von 28 Jahren der jüngste selbstständige Sternekoch Deutschlands wurde: „Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung ist für mich selbstverständlich. Eine harmonische und funktionierende Gesellschaft beruht auch auf der Unterstützung der vermeintlich Schwächeren.“

Und so entstand zwischen den beiden Sportbegeisterten im Herbst vergangenen Jahres die Idee für ein gemeinsames Charity Dinner. Die Spenden fließen der Uwe Seeler-Stiftung zu, die denen hilft, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

Gerhard Delling, der auch Vorstandsmitglied der Stiftung ist, übernimmt die Moderation des Abends, der mit vielen prominenten Gästen besetzt sein wird. Eine Tombola mit gestifteten Preisen und Überraschungsauftritte von Künstlern runden die Veranstaltung ab.

Das Menü wird sich thematisch an dem Austragungsland der sich terminlich anschließenden FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 orientieren.

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt eine freiwillige und großzügige Spende von mindestens EUR 200,00 pro Person für die Uwe Seeler-Stiftung voraus. Hierfür wird eine Spendenbescheinigung erteilt. Die Kostenumlage für das Dinner beträgt EUR 50,00.

www.stocks.de

POLETTOs Kochschule

RBB, Samstag, 18.07., 12:45 – 13:15 Uhr

Heute präsentiert Cornelia Poletto ihre dritte und vorerst letzte Grill-Folge. Diesmal ist ‚Sportschau‘-Moderator Gerhard Delling zu Gast, der zeigt, dass er nicht nur in Sachen Fußball etwas auf dem Kasten hat. Auf dem Speisezettel steht ein Hamburger à la Poletto, ein Tomaten-Avocado-Salat und einen Mochito-Cocktail, der salzig, aber trotzdem sehr erfrischend schmeckt. Das Fleisch wird auch diesmal auf dem Grill gegart. Wer also richtig Feines auf den Tisch zaubern möchte, der ist bei ‚POLETTOs Kochschule‘ genau richtig.

Kaffee oder Tee?

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen: Amarant im Garten
Mit Stefanie Goldscheider, Agraringenieurin

Amarant ist eine alte Kulturpflanze. Amarant zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit. Genutzt werden vor allem die Samen der an Hirse erinnert. Der Samen einiger Arten sind ein hochwertiges glutenfreies Getreide mit hohem Proteingehalt. Daher gut für Zöliakie- und auch Neurodermitis- Kranke geeignet. Medizinisch genutzt werden aber überwiegend die Blätter. Die Ernährung mit Amarant-Blättern und Samen hält körperlich und geistig jung. Den Amarant gibt es auch als Topfpflanzen für die Fensterbank. Stefanie Goldscheider wird uns diese Heilpflanze vor.

16.15 Uhr
Die Kochoriginale
Polettos Kochschule: Grillen zum Fußball
Mit Cornelia Poletto, Sterneköchin, Hamburg und Gerhard Delling, Sportschau-Moderator

Bei Cornelia Poletto und Mitkochgast Gerhard Delling geht es rund ums Grillen zum Fußball. Auf dem Speisezettel stehen ein Hamburger à la Poletto, ein Tomaten-Avocado-Salat und ein Mochito-Cocktail.

16.40 Uhr
Kaffee oder Tee? Quiz
Die Telefonnummer zur Beantwortung der Rätselfragen
lautet 0180 229 2000.
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten)

16.45 Uhr Besser leben: Knacken im Kiefergelenk
Mit Karin Martin, Physiotherapeutin

Kiefergelenksprobleme, auch Cranio- mandibuläre Dysfunktion genannt, sind meist nicht offensichtlich, sondern entwickeln sich langsam. Die Ursachen dafür sind vielfältig und erfordern deshalb auch verschiedene Methoden zur erfolgreichen Behandlung. Was Sie selbst für Ihr Kiefergelenk tun können, das zeigt uns die darauf spezialisierte Physiotherapeutin Karin Martin.

17.05 Uhr
Tagesgespräch – Was meinen Sie?
Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

17.15 Uhr
Gute Reise: Kernen im Remstal
Unweit von Stuttgart, am Eingang des Remstals, liegt der Ort Kernen. Die landschaftlichen Reize und die herausragende Gastronomie und interessanten sportlichen Angebote locken die Gäste aus der ganzen Region an. Kernen ist eine Gemeinde, die 1975 durch die baden-württembergische Gemeindereform entstanden ist. Als Namensgeber fungierte der 513 Meter hohe Berg Kernen, der die höchste Erhebung des Schurwaldes ist.


17.20 Uhr
Tagesthema: Töpfern
Mit Berthold Zavaczki, Keramikgestalter Höhr-Grenzhausen

Berthold Zavaczki geboren 1973 in Siebenbürgen, machte eine Ausbildung zum Keramiker (Scheibentöpferei), danach eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Keramikgestalter. Seit 2007 ist er an der Goethe-Schule in Höhr-Grenzhausen als Kunst-Pädagoge tätig. In seinen Arbeiten sieht er sich als Funktion eines “Katalysators“ in einem Netzwerk – dessen Teil er war und ist – sich soziologischen und ethnologischen Prozessen anzunähern, die ihn selbst entscheidend determinieren. Des weiteren leitet er Keramikkurse in den Bereichen Scheibentöpfern, keramische Oberflächengestaltung, Rakubrand, Schmauchbrand.

ca. 17.30 Uhrbr> < Wilhelma Geschichtbr> en < Heute: Pinguine

17.35 Uhr
Abenteuer Haushalt: Besser Kochen
Scharfe Schweinefiletstreifen mit Ananas
Mit Susanne Hornikel

Ob gekocht, gebraten oder geschmort, als Schnitzel, Steak oder Braten – Schweinefleisch ist aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Susanne Hornikel zeigt uns heute, wie sich aus dem edelsten Stück vom Schwein – dem Schweinefilet – eine pikante Köstlichkeit zaubern lässt.

17.40 Uhr
die 2. Chance beim Kaffee- oder- Tee? Quiz

Die Telefonnummer, um mitzumachen, lautet: 0180 229 2000
(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten)

17.45 Uhr
Daheim im Südwesten – Damals und heute
Bahnhof Konstanz – Tourismus vor 50 Jahren
Mit Arnold Mayer, ehem. Fahrdienstleiter aus Calw

In den Urlaub mit dem Reisebus, das war in den 50er Jahren noch was ganz Besonderes. Mit dem Wirtschaftswunder und der neu entdeckten Reiselust der Deutschen fand auch das gesellige Reisen in Gruppen gefallen. Heute in best klimatisierter und bequemer Atmosphäre, war das Reisen damals allerdings mit einigen Strapazen verbunden – für Fahrer und Reisende. In Kaffee oder Tee? ist heute Arnold Mayer zu Gast, er war Fahrdienstleiter und fuhr fast 40 Jahre lang Reisegruppen.