DAS MEER – SEEN, TEICHE UND FLÜSSE

 Das Culinarium der Fische 
Lexikon, Küchenpraxis, Rezepte, Fischerei und Fischzucht

 
WISSENSWERTES ÜBER SPEISEFISCHE
ATLANTISCHER LACHS
LAT. SALMO SALAR

Clupeocephala, Euteleosteomorpha
Ordnung: Lachsartige (Salmoniformes)    
Familie: Lachsfische (Salmonidae)
Gattung: Salmo
Art: Atlantischer Lachs

GB Atlantic Salmon F Saumon atlantique I Salmone atlantico E Salmón del atlántico

Lebensraum: Nordatlantik, Nord- und Ostsee

Der Atlantische Lachs kann bis zu 1,5 Meter groß und 30 Kilo­gramm schwer werden. Er unterscheidet sich von der verwandten Meerforelle durch seinen relativ kleinen Kopf und die graue Fettflosse. Als anadromer Wanderfisch zieht er zur Fortpflanzung aus dem Meer in die sauerstoffreichen Ober­läufe der Flüsse. Dabei verändern die Männchen ihre Farbe, während die Weibchen silbrig grau bleiben. Nach zwei bis fünf Jahren im Süßwasser treten die heranwachsenden Junglachse ihre Reise zu den nordeuropäischen Küsten­re­gionen an. Lachse leben ein bis vier Jahre im Meer bevor sie zum Laichen in den gleichen Fluss ziehen, in dem sie ihre Kindheit verbracht haben. Erst durch den Auf­enthalt im Salzwasser und das Fressen von Krebstieren erhält das Fleisch den typischen Rotton …
„DAS MEER – SEEN, TEICHE UND FLÜSSE“ weiterlesen