Kraftkar – Käse der norwegischen Käserei Tingvoll Ost

Große Überraschung bei den World Cheese Awards 2016-2017 im spanischen San Sebastian: Der Blauschimmelkäse Kraftkar der kleinen norwegischen Käserei Tingvoll Ost ist der beste Käse der Welt und verweist damit Roquefort, Manchego & Co. auf die Plätze. 226 Lebensmittel-Experten aus 26 Ländern hatten die Qual der Wahl.
Insgesamt waren 3021 Käsesorten zur Bewertung eingereicht worden, darunter viele Produkte namhafter Hersteller, die schon auf eine jahrhundertealte Tradition zurückblicken können. Den „Kraftkerl“ aus Fjordnorwegen gibt es hingegen erst seit wenigen Jahren. Aus dem so genannten Superfinale der World Cheese Awards, für das sich 16 Käsesorten qualifizieren konnten, war er dennoch mit vier Punkten Vorsprung als Sieger hervorgegangen. „Wir produzieren Käse erst seit rund zehn Jahren und sind eine kleine Familie in der Mitte Norwegens, die jeden Tag versucht, das Beste zu geben. Wir stehen früh auf und gehen spät ins Bett. Diese Auszeichnung macht uns sprachlos, sie ist einfach großartig“, sagt Gunnar Waagen, leitender Direktor von Tingvoll Ost.

Die Auszeichnung des norwegischen Kraftkar-Käses zum weltbesten Käse 2016 unterstreicht die Entwicklung Norwegens zu einem der ambitioniertesten Lebensmittelproduzenten des Kontinents. Diese Entwicklung gründet auf den besonderen landwirtschaftlichen Traditionen im nur dünn besiedelten Land, in dem Schafe, Ziegen und Kühe auf entlegenen Wiesen an der Küste oder in den Bergen grasen. Das nordische Klima und die reine Luft bieten ideale Voraussetzungen für den Anbau von Obst, Beeren und Gemüse, weitestgehend ohne Einsatz von Pestiziden. Norwegens Meeresgewässer zwischen Skagerrak und Barentssee gelten als Europas sauberste und am nachhaltigsten bewirtschaftete Fanggebiete für Fisch und Schalentiere.

Norwegenreisende, die ihren Urlaub mit Kulinarik- und Genusserlebnissen verbinden möchten, können seit einiger Zeit selbst in entlegensten Gebieten hochwertig produzierte Lebensmittel auch kleinster Hersteller kaufen. Die Spitzengastronomie macht ihrem Namen ohnehin alle Ehre: Seit Jahren erkämpfen sich norwegische Köche im internationalen Kochwettbewerb Bocuse d’Or Siege und Podiumsplätze. 2016 erhielt das „Maaemo“ in Oslo als erstes norwegisches Restaurant drei von drei möglichen Sternen im Guide Michelin.

Aufgrund des schwachen Kronenkurses ist Norwegen für Urlauber aus dem Euro-Raum seit zwei Jahren um rund zwanzig Prozent günstiger geworden.

www.gff.co.uk
www.visitnorway.com

Christian Henze

Sternekoch entwickelt Premium-Burger für McDonald’s Deutschland

Dass Spitzenköche auch ganz schön wild werden können beweist Christian Henze (47) aus Kempten seit dem 1. Februar 2016. Zum vierten Mal läutet McDonald’s in seinen Restaurants die Saison der „Wilden Küche“ ein. Dieses Mal mit Sternekoch Christian Henze. Er hat außergewöhnliche Premium-Burger entwickelt. Sowohl der Big Double Bacon Cheese als auch der Big Beef Raclette sind regional und saisonal abgestimmt: Die beiden Christian Henze Burger sind passend zu seiner Heimat in Kempten mit Allgäuer Bauernkäse bzw. österreichischem Raclette-Käse belegt. Das hochwertige Simmentaler Rindfleisch stammt zu 100% aus Deutschland. Die „wilde Burger-zeit“ bewirbt McDonald’s im Februar durch einen kreativen TV-Spot, in dem Christian Henze seine Burger-Geschichte erzählt. Außerdem gibt es Rezepte und exklusiven Content zur Produktentwicklung auf www.mcd-wildekueche.de.

Alles Käse? Von wegen. Für die „Wilde Küche“ hat Christian Henze verschiedene Zutaten gewählt, die man in seiner Allgäuer Heimat kennt. Der Kemptener ist bundesweit einer der gefragtesten Köche: 2009 wurde er von 80.000 Food-Fans zum beliebtesten Koch Deutschlands gewählt und gewann den Starcookers Award. Auch seine eigene Kochschule überzeugt: Sie erhielt 2015 den Cooking Together Award als „Beste Kochschule Deutschlands“. Nebenbei hat Christian Henze mittlerweile über 20 Kochbücher geschrieben und ist auch im TV allzeit präsent – zum Beispiel bei Galileo, Anne Will, in der Kocharena oder natürlich wöchentlich in seiner eigenen Show „Iss was?“. Mit seinem breit gefächerten Know-How weiß er auch über regional inspirierte Burger-Kreationen Bescheid.

Wild wird es mit Christian Henze bei McDonald’s zuerst mit dem Big Double Bacon Cheese vom 01. Februar bis zum 24. Februar. Die Besonderheit steckt bei diesem Premium-Burger schon im Namen: Nach dem Motto „Wild auf Geschmack“ gibt es doppelt Bacon, doppelt Beef und doppelt Käse. Die roten Zwiebeln und die Honig-Lavendel-Sauce sind Teil der Zutaten, die passend zum Allgäuer Bauernkäse abgeschmeckt wurden.

Damit das Abenteuer für die Geschmacksnerven aufregend bleibt, folgt ab dem 25. Februar bis zum 16. März der zweite Christian Henze Burger. Der Big Beef Raclette mit Cheesetaler und österreichischem Raclette-Käse ist ebenfalls regional inspiriert. Das Weizenbrötchen mit Käse-Pfeffer-Bestreuung und einer rauchigen Sauce ist würzig abgestimmt. Wie beim Big Double Bacon Cheese folgt McDonald’s auch hier dem Ansatz, so viele Rohwaren wie möglich direkt aus Deutschland zu beziehen. Das Fleisch auf den Premium-Burgern kommt zu 100% von deutschen Simmentaler Rindern. Das Fleisch dieser Rinder findet sich auch auf den Speisekarten von Spitzenrestaurants – perfekt also für die Wilde Küche mit dem Sternekoch, der sich als Kochschul-Inhaber mit dem nachhaltigen Motto identifizieren kann.

Beide Burger aus der Wilden Küche passen perfekt zu den McDonald’s Beilagen-Klassikern: Potato-Wedges mit Sauerrahm-Schnittlauch-Dip und Käsegipfel mit Cranberry-Sauce komplettieren das von Christian Henze inspirierte Burger-Erlebnis. Die Käse und Kartoffel-Snacks sind auch einzeln für den kleinen Allgäu-Appetit zwischendurch zu haben. Als Nachspeise für alle Kombinationsmöglichkeiten empfiehlt Christian Henze eine Kakao-Kirsch-Tasche.

Cheese Berlin

Treffen der handwerklichen Käseszene in der Markthalle Neun

Am 01. November 2015 findet in der Markthalle Neun von 11 bis 19 Uhr die Cheese Berlin statt. Neben dem Geschmack von Käse in allen Nuancen von mild bis kräftig stehen Themen wie faire Milchpreise, artgerechte Haltung der Nutztiere und werterhaltende Verarbeitung der Zutaten im Mittelpunkt. Die Cheese Berlin ist der Treffpunkt der handwerklichen Käseszene mit über 30 Käsemachern und -händlern aus ganz Deutschland und Europa.

Bei der vierten Cheese Berlin finden Käseliebhaber die volle Auswahl an bestem handwerklich hergestelltem Käse. Gerade bei der aktuellen Diskussion um Milchpreisdumping bietet das Käsefestival eine Oase an natürlichen und fair produzierten Molkereierzeug- nissen in bester Qualität. Damit zeigt es eine Alternative zu einer konventionellen Milchwirtschaft und macht authentisches Lebensmittelhandwerk erleb- und schmeckbar. Die Cheese Berlin ist die kleine Schwester der „Cheese“ in Bra, Italien, welche in Kooperation mit Slow Food International veranstaltet wird. Wie ihr Vorbild findet auch die Berliner Cheese in Kooperation mit Slow Food Berlin statt, sowie mit dem Käsehändler Knippenbergs – Lust auf Käse.

Die ausstellenden Käsereien, Fachhändler und Affineure kommen aus ganz Europa und bieten Spezialitäten aus Italien, Frankreich, Großbritannien, Skandinavien, Spanien, Griechenland, der Alpenregion und natürlich Deutschland an. Neben ihrer Leidenschaft für das Käsehandwerk eint die Aussteller die Erfüllung der strengen Kriterien, die zur Teilnahme angesetzt sind: Alle angebotenen Produkte werden traditionell hergestellt und sind frei von gentechnisch veränderten Rohstoffen, Zusatz- und Aromastoffen, Hefeextrakten, synthetischen Zuckerstoffen und Surrogaten. Die Erzeugung muss transparent und in allen Stationen nachvollziehbar sein. Die beteiligten Produzenten und Händler erzeugen und verkaufen damit entsprechend der Slow-Food-Leitidee: gut – sauber – fair.

Programm mit Wein und Käse
Begleitet wird der Markt von einem vielfältigen Programm mit Verkostungen und Gesprächen, das auch Weinliebhabern schmecken dürfte. Der am 01. November parallel stattfindende Jahresmarkt des Weinbundes Berlin in dem der Markthalle Neun benachbarten Magazin der Heeresbäckerei von 12 bis 19 Uhr bietet zahlreiche Ansatzpunkte für inhaltliche Überschneidungen. Food-Autorin und Käseexpertin Ursula Heinzelmann und Holger Schwarz, Gründungsmitglied des Weinbundes Berlin, werden Rundgänge zwischen den beiden Veranstaltungen mit Wein- und Käse-Verkostungen geben. Ursula Heinzelmann wird zusätzlich bereits am 31. Oktober von 16 bis 18 Uhr ein Tasting zu Käsen und Weinen der Türkei in der Markthalle Neun anbieten. Während der Cheese Berlin am 01. November gibt es jeweils um 12, 14 und 16 Uhr HeinzelCheeseTalks Specials mit weiteren Themenschwerpunkten rund um Käse und Wein. Die Teilnehmerzahl der Talks und Tastings ist begrenzt, der Online-Vorverkauf der Tickets mit Preisen zwischen 15 und 20 Euro startet Anfang Oktober. Am Slow Food Berlin Käse-Stammtisch werden jede Stunde die Käsemacher der Cheese Berlin vorgestellt mit kleinen Kostproben ihrer Erzeugnisse. Außerdem wird es von 12 bis 18 Uhr eine Käsewerkstatt für Groß und Klein geben, in der selbst Hand angelegt werden kann.

Cheese Berlin
Termin: Sonntag, 01. November 2015, 11 – 19 Uhr
Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin
Eintritt: 2 €, Kinder und Jugendliche frei
Veranstalter: Markthalle Neun in Kooperation mit Slow Food Berlin und Knippenbergs – Lust auf Käse
Kooperationspartnerin: Ursula Heinzelmann

Weitere Informationen zu Programm und Ausstellern finden sich unter www.cheese- berlin.de

Walo von Mühlenen

Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels 2012 ist Affineur Walo erneut
der erfolgreichste Teilnehmer am World Cheese Award

Nach dem grossartigen Erfolg 2012 mit dem Weltmeistertitel für den
besten neuen Käse und insgesamt 13 Auszeichnen, war Affineur Walo von
Mühlenen erneut der erfolgreichste Teilnehmer am World
Cheese Award mit 10 Auszeichnungen, davon 4 Super Gold
Medaillen. Diese erneuten Auszeichnungen bestätigen einmal mehr die
hohe Qualität und Konstanz der Schweizer Käsespezialitäten von
Affineur Walo. Die Familie von Mühlenen hat sich zum Ziel gesetzt die
besten Rohmilch Käse aus der Schweiz zur Perfektion zu reifen. Die
stetig wachsende Beliebtheit der Käse von Affineur Walo in Europa und
in Übersee zeigt, dass das konsequente Streben nach der besten
Qualität die richtige Strategie ist für den Schweizer Käse ist.

Die Auszeichnungen von Affineur Walo von Mühlenen in der Übersicht:
3 x Super Gold
– Affineur Walo Le Gruyère Switzerland AOP extra 14 Monate
affiniert
– Affineur Walo Le Gruyère Switzerland AOP extra 14 Monate
affiniert
– Stärnächäs extra würzig, ein Schnittkäse aus St. Gallen, 8
Monate affiniert
1 x Gold
– Affineur Walo Le Gruyère Switzerland AOP extra 14 Monate
affiniert
5 x Silber
– Rotwein Bärgler, Hartkäse mit Rotwein 12 Monate affiniert
– Rotwein Burechäs, Schnittkäse mit Rotwein 10 Monate affiniert
– Affineur Walo Le Gruyere Switzerland AOP extra 14 Monate
affiniert
– Le Poya, Hartkäse 8 Monate affiniert
– L’Armailli de la Gruyère, Schnittkäse 6 Monate affiniert
2 x Bronze
– Rotwein Bärgler, Hartkäse mit Rotwein 12 Monate affiniert
– Jura Bergkäse, Hartkäse 12 Monate affiniert
– Stärnächäs extra würzig, Schnittkäse aus St. Gallen, 8 Monate
affiniert

www.affineurwalo.ch

CHEESE BERLIN 2013

Bei der Cheese Berlin können Berlinerinnen und Berliner in der Markthalle Neun die ganze Vielfalt handwerklicher Käse-Erzeugnisse kennenlernen und genießen – Sonntag, 3. November 2013, 11–19 Uhr, Markthalle Neun

Unter dem Motto „Alles, was man aus Milch machen kann“ bieten über 30 ausgewählte Erzeuger, Affineure und Händler aus der Region und aus ganz Deutschland hochwertige Käse zum Probieren und zum Kauf an.

Zu Gast sind außerdem herausragende Käsemacher aus Italien, Österreich, der Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und von den Britischen Inseln. Sie präsentieren besondere Spezialitäten wie z.B. Ahrntaler Graukäse, Chällerhocker, Remeker oder Stichelton.

Im Rahmenprogramm laden die Käse- und Wein-Expertin Ursula Heinzelmann sowie die Bier-Sommelière Sylvia Kopp von der Berlin Beer Academy zu CheeseTalks mit außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen ein.

Die Veranstalter wollen mit der Cheese Berlin darauf aufmerksam machen, dass viele Käsesorten und das Wissen um deren Herstellung gefährdet sind. Die Berufsgruppe der Schäfer und Hirten droht auszusterben. Der Verlust kultureller und kulinarischer Traditionen bedeutet zugleich auch ein Verlust an Biodiversität. Wenn alte Nutztierrassen verloren gehen, werden auch weidewirtschaftlich geprägten Landschaften mit ihrer spezifischen Artenvielfalt zerstört. Um diese zu schützen nimmt Slow Food alte Nutztierrassen und traditionelle Käse verstärkt in die internationale „Arche des Geschmacks“ auf.

Die Cheese Berlin fand im November 2012 zum ersten Mal statt und war mit rund 7.000 Besucherinnen und Besuchern auf Anhieb ein Erfolg. Aufgrund des großen Interesses im Vorjahr wird diesmal die Cheese Berlin noch einmal zwei Stunden länger geöffnet sein (11–19 Uhr). Der Eintritt ist frei.

Veranstalter der Cheese Berlin sind das Slow-Food-Convivium Berlin, die Markthalle Neun und der Berliner Käsespezialist Ivo Knippenberg.

Die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg ist ein Marktplatz für gute Lebensmittel. Hier treffen sich traditionelles Lebensmittelhandwerk und -handel, Esskultur, Kunst und Engagement. Im Wettbewerb Berliner Meisterköche wurde die Markthalle Neun jüngst als Gastronomischer Innovator 2013 ausgezeichnet.

www.cheese-berlin.de

Sander Catering kocht die BRIGITTE Diät

Im Januar wird, wie bereits in den Vorjahren, in den Betriebsrestaurants von Sander Catering die BRIGITTE Diät gekocht

Frische und Vielfalt, ausgewogene und abwechslungsreiche Speisen zählen zu den Grundsätzen der Sander Catering Philosophie.
Gerade nach den Weihnachtstagen haben viele Gäste darüber hinaus das Bedürfnis nach einer besonders leichten Küche.

Mit ausgewählten Speisen aus der Brigitte Diät 2012 unterstützt Sander Catering das Anliegen seiner Tischgäste. Mit Gerichten wie Ananas-Ingwer-Salat mit Cottage-Cheese, gedämpfter Kabeljau auf Schnittlauchnudeln oder Gnocchi Primavera kann auch am Arbeitsplatz kalorienbewusst geschlemmt werden. Betriebsleiter, Küchenchefs und Gäste nehmen die Aktion jedes Jahr sehr gut an.

Die Brigitte Diät-Aktion läuft bereits seit Jahren erfolgreich in Deutschlands Betriebsrestaurants.
Mehr als 1.000 Betriebsrestaurants servieren während der zweiwöchigen Aktion ihren Mitarbeitern die Gerichte.

World Cheese Awards 2011

Mitgliedsbetriebe der ARGE Heumilch gewannen in Birmingham zwei Super Goldmedaillen und drei Goldmedaillen – außerdem gingen fünf Silber- und sechs Bronzemedaillen an die heimischen Heumilch-Betriebe

Bei den World Cheese Awards 2011 in Birmingham wurde die Top-Qualität der österreichischen Heumilchkäse wieder eindrucksvoll untermauert
Bei den World Cheese Awards 2011 in Birmingham wurde die Top-Qualität der österreichischen Heumilchkäse wieder eindrucksvoll untermauert

Bei den World Cheese Awards 2011 in Birmingham wurde die Top-Qualität der österreichischen Heumilchkäse wieder eindrucksvoll untermauert: Die begehrte Super Goldmedaille (eine Art „Meister aller Klassen“) ging an die Berglandmilch für „Tiroler Felsenkeller Käse“ und an die Sennerei Bezau-Oberdorf für „Vorarlberger Bergkäse“. Der „Bergkäse 6 Monate gereift“ der Sennerei Andelsbuch, der „Furore Bregenzerwälder Alpenkäse Reserve“ von der Sennerei Egg-Mühle und der „Furore Bregenzerwälder Ursalzkäse“ von der Sennerei Andelsbuch wurden bei Europas größtem, jährlich stattfindenden Käse-Wettbewerb mit einer Goldmedaille prämiert. Darüber hinaus gingen fünf Silber- und sechs Bronzemedaillen an die heimischen Heumilch-Betriebe.

In Birmingham wurden rund 3.000 Käse aus der ganzen Welt von einer hochkarätig besetzten Jury prämiert. „Österreich wurde seinem Ruf als Heumilch-Weltmeister einmal mehr gerecht“, bilanziert Andreas Geisler von der ARGE Heumilch.

World Cheese Awards 2010

Der „World Cheese Award“, der weltweit größte Käse-Wettbewerb, fand heuer von 24. – 28. November in Birmingham/Great Britain statt. 2.629 Käse aus 29 Ländern der Erde stellten sich einer internationalen Fachjury aus 201 Juroren, davon keiner aus Österreich. Die Beteiligung aus der ganzen Welt war heuer noch größer als in den Jahren davor. Österreich holte dabei 1 x Super-Gold, 5 Gold Awards, weitere 7 Auszeichnungen in Silber und 9 in Bronze. Vorarlberg war mit 15 Awards – darunter der Ländle Mostkäse als „Meister aller Klassen“ – das mit Abstand erfolgreichste Bundesland. Dahinter folgen Oberösterreich mit 3 Awards und mit je 2 Awards Salzburg und die Steiermark. Im Vergleich zum Vorjahr konnte Österreich die Auszeichnungen bei diesem Bewerb mehr als verdoppeln.

1 SUPER-GOLD (eine Art „Meister aller Klassen“) erging an die Vorarlberg Milch mit dem Ländle Mostkäse (Vorarlberg).

5 Gold Auszeichnungen für Österreich: so viele wie nie zuvor
Sennerei Schnifis konnte mit dem „Echten Schnifner Bergkäse“ absahnen. (Vorarlberg)
Rupp Käseexport holte Gold mit dem Bergkäse/6 Monate gereift, (Vorarlberg)
die Gmundner Molkerei mit dem Gmundner Berg Premium (Oberösterreich)
,
die Sennerei Huban mit dem Hubaner Sennkäse und (Vorarlberg)
die Dorfsennerei Schlins Röns mit dem Bergkäse/ 6 Monate gereift (Vorarlberg).

7 Mal Silber erging an
Rupp Käseexport, Bergkäse, 3 Monate gereift (Vorarlberg)
,
die Sulzberger Käserebellen für den Alpenrebell (Vorarlberg)
,
die Gmundner Molkerei für Gmundner Berg (Oberösterreich) ,
Furore HandelsgesmbH für den Bregenzerwälder Ursalzkäse (Vorarlberg)
,
Pinzgau Milch für Tyroler Bergkäse (Salzburg)
,
Sennerei Andelsbuch für den Vorarlberger Bergkäse (Vorarlberg)
und die
Sennerei Huban für den Hubaner Bergkäse (Vorarlberg).

9 Mal Bronze ging an:
Rupp Käseexport für Alma Montafoner (Vorarlberg),
Sulzberger Käserebellen für den Bio-Scheunenkäse (Vorarlberg),
Sulzberger Käserebellen für den Bergrebellen (Vorarlberg),
Obersteirische Molkerei für den „Erzherzog Johann“ (Steiermark),
Obersteirische Molkerei für den „Murtaler“ (Steiermark),
Sennerei Huban für „Hubaner Original“ (Vorarlberg),
Gebrüder Woerle für den „Salzburger Bauernkäse“ (Salzburg),
Berglandmilch für den Schärdinger Mossbacher (Oberösterreich)
Dorfsennerei Schlins Röns für Berglandkäse, 10 Monate gereift (Vorarlberg).

„Das nahezu Unerreichbare wurde war: Österreich konnte die überaus exzellenten Platzierungen der Vorjahre bei den Käse-Weltmeisterschaften nochmals ganz deutlich übertreffen. Österreich entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer Käse-Nation erster Güte. Besonders die Produzenten aus Vorarlberg positionierten sich mittlerweile als Fixstarter für die höchsten Auszeichnungen. Gold, Silber und Bronze sind aber auch in Oberösterreich, Salzburg und der Steiermark gerne zu Gast. Auch wenn es schon oft gesagt wurde: Das Geheimnis unseres Erfolges im Käsesektor sind die hohe Qualität und die kreative Innovationsfreude unserer Produzenten. Wir gratulieren den World-Champions aus unserem Land ganz herzlich und freuen uns sehr darüber, mit ihnen so wichtige kulinarische Botschafter in der Welt zu haben“, fasst Dr. Stephan Mikinovic, GF der AMA Marketing, die heimischen Erfolge beim „World Cheese Awards“ zusammen.

Yolo County Weinführer (Kalifornien)

Das Yolo County Visitors Bureau veröffentlicht einen Weinführer

Das Yolo County Visitors Bureau (YCVB) freut sich, seinen neue Winery Guide & Map vorstellen
zu können. Der Reiseführer informiert über Weingüter, Weinberge und Probierstuben (Tasting
Rooms) im gesamten Yolo County. Reisende können sich die Karte auf
www.yolocvb.org herunterladen.

Kontakt: Yolo County Visitors Bureau, Tel.: (530) 297-1900,
info@yolocvb.org, www.yolocvb.org.

Winters: Neuer Tasting Room für Wein und Käse

Turkovich Family Wines hat gerade die Neueröffnung von Weingut und Probierstube im historischen
Zentrum von Winters gefeiert. Der Tasting Room liegt an der Railroad Avenue und ist
donnerstags bis sonntags geöffnet. Dann kann man die neuesten Tropfen probieren. Im gleichen
Gebäude wie die Turkovich Family Winery befindet sich Winters Cheese Co., die qualitativ
hochwertigen handgefertigten Käse im Angebot haben. Mit altehrwürdigen Methoden
wird der Käse hergestellt und teilweise mit Geschmäckern und Produkten aus der Region
kombiniert.

Wein, Schokolade und Käse in Oxnard (Kalifornien)

Schokolade und Käse sind ja für sich genommen schon Luxus, kombiniert mit Wein ist es
Dekadenz – oder das pure Schlemmervergnügen. Das Oxnard Convention & Visitors Bureau
lädt seine Gäste jetzt dazu ein, köstliche Weine, leckere Schokolade und schmackhaften Käste
auf den „Wine, Chocolate & Cheese Tours“ zu probieren. Als Teil des Ventury County Wine
Trail werden sie jedes Wochenende angeboten. Man kann für einen Tag oder das ganze
Wochenende kommen, viele Hotels bieten spezielle Paketangebote für die Wine Tours.

Die
Touren finden jeden Samstag von 11 Uhr bis 16 Uhr statt und starten mit dem Roadrunner
Shuttle am Californina Welcome Center (CWC) in Oxnard. Zur Tour gehört ein Aufenthalt in
Oxnards neuesten Weingütern und mehreren Restaurants, sie kostet 75 Dollar pro Person,
um vorherige Reservierung wird gebeten. Tel.: (805) 385-7545, info@visitoxnard.com,
www.visitoxnard.com