Schlemmerreise Altbayern und Schwaben

Das Renaissance-Schloss praegt das Bilderbuchdorf Amerang. Es ist so, wie sich manch einer die Bayern vorstellt: Nach aussen etwas verschlossen, innen aber freundlich und barock gemuetlich.

In Amerang geht’s bayerisch barock beim Kochkurs im Gasthof ‚Poidl‘ zu. Mit viel Liebe zum Produkt zeigen Christine und Annemarie ihren Schülern, wie man Kalbsfilets mit gefüllten Kohlrabi und Wurzelgemüse zubereitet.

Bad Feilnbach wird auch das ‚Bayerische Meran‘ genannt. Mehr als 30 000 Apfelbäume stehen auf den Streuobstwiesen am Fuße des Wendelsteins. Inmitten dieser blühenden Pracht liegt ein besonderes Kleinod: der mehr als 1 000 Jahre alte Hof von Elfriede Gasteiger. Sie verrät, wie bayerische Schuxen (längliche Schmalznudeln) herausgebacken werden.

Litzldorf ist umsäumt von saftigen Wiesen, auf denen glückliche Ochsen weiden. Johann Höß kennt jeden beim Namen. Das ändert aber nichts daran, dass sie irgendwann in den Kochtöpfen seiner ‚Land-Wirtschaft‘ enden, wie er doppelsinnig seinen Gasthof nennt. Der Chef kocht selbst und ist weithin bekannt für seinen Tafelspitz, den er mit Schnittlauchröllchen und frischem Apfelkren serviert.

Zum ‚Aumanwirt‘ in Au geht es per Kutsche. Und in der Küche gibt’s Annerl Millauers berühmten Bierkutscherbraten (gefülltes Wammerl) mit Semmelknödel und Sauergemüse.

Einen bajuwarischen Gasthof der anderen Art führt Sebastian Schmidmayer in Schwabering. Er liebt die Mischung aus italienischer und bayerischer Küche. Legendär ist bei Stammgästen sein Gemüse-Saltimbocca mit Lammhaxerl.

Idyllisch liegt der Simssee umrahmt von Kampenwand, Hochries und Heuberg. Seine Renken werden auf dem Bauernmarkt oder beim großen Seefest in Baierbach als Steckerlfische angeboten.

Bayern, Mittwoch, 15.08., 19:00 – 19:30 Uhr

Hannes Tinnacher

Leidenschaft für Raffinesse: Mit Küchenchef Hannes Tinnacher steht der Aqua Dome – Tirols futuristische Wellness-Therme mit elegantem Alpenhotel – auch im kulinarischen Bereich für innovative Höchstleistung. Der zuletzt mit 15 Punkten im Gault Millau und drei Sternen bei „À la Carte“ bewertete Österreicher gehört zu den Shootingstars der Koch-Szene. Mit erst 31 Jahren blickt er bereits auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurück und sprüht gleichzeitig vor Ideen für die fünf verschiedenen Aqua Dome Restaurants.

Vor allem im exquisiten Restaurant des Aqua-Dome-Hotels, einem 4 Sterne Superior Domizil mit höchstem Anspruch, finden sich beste Beweise seiner kreativen Haubenküche. Kompositionen wie Seeteufel in Kräutern gebraten mit Sepia Nudeln, Tomatenfondue, Gemüseperlen und Safranschaum oder Hummercrêpes an Karottenblumen mit Trüffelschaum zeigen, warum ihm „À la Carte“ „Phantasie im Übermaß, Handwerk in Perfektion und Raffinesse in jedem Detail“ attestierte.

Viel Wert legt der Steirer dabei auf heimische Traditionen: So kombiniert er Gamsfilet mit souflierten Schupfnudeln oder Hirschmedaillons mit grüner Pfeffer-Ananaskruste und Wacholder-Gin-Sauce. Auch die Karte des Thermenrestaurants „Einkehr“ soll schon bald noch authentischer werden – mit Spezialitäten wie Tiroler Schlutzkrapfen mit brauner Butter und Ötztaler Bergkäse oder traditionellem Tafelspitz mit Cremespinat, Röstkartoffeln, Schnittlauchsauce und Apfelkren.

Verschiedenste Einflüsse haben Hannes Tinnachers erfrischenden Küchenstil geprägt. Der Sohn einer Philosophin kochte im Wiener Restaurant Korso genauso wie auf der berühmten Hospiz-Alm in St. Christoph, auf den Kreuzfahrtschiffen „Crystal Harmony“ und „MS Kazan“ sowie im renommierten Montafonerhof von Tschagguns, Österreich. Bereits mit 23 Jahren war er jüngster Küchenchef auf der Schmuggler Alm im Schweizerischen Samnaun.

„Es war eine Herausforderung für mich, die kulinarische Verantwortung für ein so großes Haus wie den Aqua Dome mit seinem exklusiven 4 Sterne Superior Hotel zu übernehmen“, schildert Hannes Tinnacher. „Ich möchte die Gäste einer der modernsten Wellness-Thermen in ganz Europa mit bester Küche begeistern und dafür gibt es hier die perfekten Vorraussetzungen: ein hoch motiviertes Team und die Offenheit für neue Ideen in jedem Bereich.“

Information & Buchung unter: www.aqua-dome.at

Zu Hannes Tinnacher:
www.hannes-tinnacher.at