Pierre Gagnaire

Tagesspiegel Genuss startet mit „Genuss Menü“ eine monatliche Veranstaltungsreihe in Berliner Sternerestaurants

Im aktuellen Heft stellt das Tagesspiegel Genuss das „Genuss Menü“ vor – eine Veranstaltungsreihe, die einmal im Monat die Leser für 129 Euro immer in ein anderes Sternerestaurant lädt.

Den Auftakt macht das „les solistes“ aus dem Waldorf Astoria, zu dem auch der französische 3-Sterne-Koch Pierre Gagnaire anwesend sein wird. Weitere Stationen sind: Frühsammers im April mit Weinen von Ca‘ del Bosco und im Mai das „Cinco“ mit dem spanischen 3-Sterne-Koch Paco Perez.
Die neue Veranstaltungsreihe „Genuss Menü“ bietet den Lesern des Tagesspiegels die Möglichkeit einen authentischen Einblick in die Berliner Spitzengastronomie zu bekommen.

Ein weiteres Thema im aktuellen Tagesspiegel Genuss ist die „Deutsche Küche – vorgestellt von Tim Raue, „Nobelhart & Schmutzig“ und „Herz & Niere“ mit Positionen, Rezepten und weiteren Adressen für zeitgenössische Regionalküche in Berlin.

In den Top Ten präsentiert Tagesspiegel Genuss die besten koreanischen Restaurants in der Hauptstadt. Zudem erklärt das Magazin warum 500 Jahre Reinheitsgebot der richtige Moment sind, das Einheitsgebot in ein Natürlichkeitsgebot umzuwandeln, das interessante Bierstile zulässt und künstliche Zutaten verbietet.

Tagesspiegel Genuss, das Premium Magazin für gutes Essen und Trinken, zeigt die kulinarische Vielfalt der Hauptstadt auf und blickt hinter die Kulissen der Feinschmecker-Metropole Berlin.
Tagesspiegel Genuss umfasst 68 Seiten und erscheint mit dieser Ausgabe in einer Auflage von 15.000 Exemplaren. Das Magazin ist ab sofort für 6,50 Euro im Handel erhältlich.

Norddeutscher Gourmet-Monat

Der Norddeutsche-Gourmet-Monat – Stippvisite in den besten Restaurants des Nordens.
Der April ist der ideale Monat für Kurzreisen und die Zeit, die Region und seine Kulinarik kennen zu zu lernen. Ab dem 1. April 2014 genießen Gourmets in vielen Restaurants des Nordens empfohlene Gerichte samt korrespondierender Wein. Darüber hinaus haben die Restaurantgäste bei diversen Veranstaltungen die Chance die Winzer der ausgeschänkten Weine während moderierter Abende persönlich kennen zu lernen. Und als besondere Überraschung erhält jeder Gast Freikarten für einen Besuch der SAVOIR-VIVRE-MESSE in Hamburg.

Das Restaurantverzeichnis ist unter http://savoirvivre.de/die-restaurants-des-nordeutschen-gourmet-monats/ zu finden.

SAVOIR-VIVRE-MESSE (25. – 27. April)
Als Abschlussveranstaltung des Norddeutschen Gourmet-Monats findet in den wohl hanseatischsten Räumen Hamburgs die „SAVOIR-VIVRE-MESSE“ statt. In den historischen Börsensälen, im Herzen der Hansestadt, direkt am Rathaus, werden Winzer ihre wertvollen Erzeugnisse präsentieren und persönlich anwesend sein: Zum Probieren und Diskutieren! Auf dem „Marktplatz der Genüsse“ können Gäste die Hersteller feinster Delikatessen kennen lernen.

Spannende, von Experten geleitete, Seminare zum Thema Wein, Delikatessen und edlen Spirituosen begleiten die Messe.

SAVOIR-VIVRE-MESSE 2014
Weinmesse und Genussmesse in den historischen

Börsensälen der Hamburger Handelskammer vom

25. bis 27. April 2014 –

Eintrittspreis: EUR 9,00 pro Person. Alle Seminare und Tastings im Eintritts-Preis enthalten

Merano WineFestival

Vom 9. bis 12. November findet das diesjährige Merano WineFestival statt
Die Säle des Meraner Jugendstil-Kurhauses bilden den prunkvoll-eleganten Rahmen für eines der hochkarätigsten Weinevents Mitteleuropas.
Auch im 21.Jahr des Festivals sorgen Top-Verkostungen für genussvolle Highlights innerhalb eines außergewöhnlichen Programmes: Etwa die Vertikale von Château Lafite Rothschild oder Champagne 1996, einem Jahrgang mit den verrücktesten klimatischen Gegebenheiten des vergangenen Jahrhunderts.

Insgesamt 370 italienische und 150 internationale Weinproduzenten werden anwesend sein. Im Sektor „bio&dynamica“ gibt es eine selektierte Schau der Kellereien, die natürlichen und/oder biodynamischen Weinbau betreiben; die „New Entries“ stellen Produkte namhafter Prominenz wie Stylist Cavalli oder Sänger Sting vor. Handwerklich hergestellte Delikatessen verwöhnen in der „Culinaria“ und die „Gourmet Arena“ wird zum Schauplatz talentierter und erfahrener Kochkünstler: 5 Michelin-Sterneköche, 5 Jungtalente und ein Ehrengast kreieren ihre persönlichen Interpretationen zum Thema „ÖKO-Nachhaltigkeit“.
Infos, Preise und Kartenvorverkauf: www.meranowinefestival.com

WOHNTIPP: Familie Waldners 4-Sterne-S-Genießerhotel la maiena Life Resort liegt wunderbar erhöht über Meran und somit in unmittelbarer Nähe zum Merano WineFestival, das bequem per Bahn erreicht werden kann (6 Min. ins Stadtzentrum). Komfortzimmer und Suiten, Haubenküche und eine topmoderne Wellness.
Dazu erstellte Familie Waldner ein passendes Package für das Merano WineFestival:
4. bis 11.11.: 7 Übernachtungen inklusive aller la maiena-Genussleistungen, Kellereibesichtigung und Weinverkostung einer renommierten Südtiroler Weinkellerei, zwei Gourmetmenüs zu verschiedenen Themen und passende Weinbegleitung, Eintrittskarte und kostenloser Shuttledienst zum Merano Winefestival, Olivenöl und Balsamicoessig-Verkostung im hoteleigenen Wine Shop, gemütliche Herbstwanderung mit anschließender „echter Südtiroler Marende“ pro Person im Doppelzimmer „Giardino plus“ ab € 941,– – www.lamaiena.it

Preis bei HRS oder booking vergleichen

Ball des Sports in Wiesbaden – Euro-Toques auch vertreten

Ball des Sports in Wiesbaden – Euro-Toques auch vertreten

Ein großer Auflauf der VIPs und des „Who is who“ der deutschen Sport-, Politik- und Entertainment-Szene gab es bei der 40. Jubiläums-Veranstaltung des Ball des Sports in Wiesbaden am 6. Februar.

Klar, dass da, wo der „Sport-Ball“ rollt, die gesunde Ernährung nicht weit ist. Euro-Toques-President Deutschland und Vorsitzender Ernst-Ulrich W. Schassberger war mit Ehefrau ebenfalls anwesend, um die Küche und das Catering unter die Lupe zu nehmen, und alte Weggefährte zu treffen. Rund um war der Ball des Sports in Wiesbaden einmal mehr eine gelungene Sache. Zudem ein Stelldichein der deutschen Polit-Prominenz, frisch auf der Rückkehr der Sicherheitskonferenz in München schaute Bundes-Außenminister Guido Westerwelle in Begleitung seines Lebensgefährten Michael Mronz beim Ball vorbei, und machte den Eröffnungstanz mit – Franziska van Almsick. Von der „Sporthilfefamilie“ waren zudem Dr. Michael Ilgner und Werner E. Klatten anwesend. Wo der Sport ist, darf auch der ehemalige SPD-Vorsitzende und jetzige Präsident des Bundes deutscher Radfahrer nicht fehlen, er kam in Begleitung seiner Frau, Kristina Gräfin Pilati von Thassul zu Daxberg. Einen kürzeren Namen trägt Rennfahrer Nico Rosberg, der gar als Chauffeur einiger Gäste auftrat. Nicht mehr Vize-Kanzler, nun aber Oppositionsführer Frank-Walter Steinmeier war auch in Wiesbaden dabei. Innenminister Thomas de Maiziére mit Ehefrau Martina, Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer mit Gattin Susanne waren ebenfalls unter den Gästen, wie Niki Lauda und RTL-Moderatorin Katja Burkard.

Keinen Ball des Sports lassen auch der hessische Ministerpräsident Roland Koch und seine Frau Anke aus. Beide fühlten sich auch diesmal sehr wohl auf dem Ball des Sports in Wiesbaden.

Der eine heißt Koch, der andere ist es von Beruf: Johann Lafer, Freund und Diskussionsfreund von Ernst-Ulrich W. Schassberger (World-Toques*Euro-Toques), der die Gäste in der Genießer-Lounge verköstigte. Bereits zum vierten Mal kochte Lafer auf dem Ball des Sports. Ganz dem Motto „Eine Nacht auf dem Eis“ kredenzte Lafer seinen Gästen zum Nachtisch ein besonderes Eis: Zu einem Schokoladendélice mit Himbeergrütze tischte er noch ein Passionsfruchsorbet auf.

So sah die Lounge-Speisekarte aus: Tagliatelle mit Wintertrüffel, Backhendl auf Kartoffelspecksalat, Roastbeef mit Meerrettichwirsing. Immerhin wurden an die 1800 Gäste verköstigt, da musste Lafer schon vorausschauend planen – Auf seiner Zutatenliste für die erweiterte Tafel standen zudem 2000 Austern und 300 Hähnchen, 70 Kilogramm feinster Garnelen, und 80 Kilogramm Roastbeef.

Vorbereitet wurde alles von Lafers großer Küchenmannschaft (zwei Dutzend Kräfte) auf der Stromburg bei Bingen. Dort hat sich Lafer vor rund 15 Jahren niedergelassen. Die Burg beheimatet inzwischen das Restaurant „Le Val d’Or“, das Gasthaus „Bistro d’Or“ und die Kochschule „Table d’Or“. Auch ein Sternehotel und ein Fernsehstudio gehören zur Anlage.

Die „Bewirtung“ auf dem Ball des Sports sah Lafer dennoch als „Herausforderung.“

In der nationalen Förderlounge der Deutschen Sporthilfe, präsentierten vier zertifizierte World-Toques*Euro-Toques Sterne-Köche ihre Kochkunst, Manfred Geyer, Restaurant Landgasthof Alte Säge, Wiggensbach/Ermengerst, Anja Lindner, tegut.bankett, Fulda, Uwe Steiniger, Cuisine Culinaire, Windeck und Theo Wilmink, Restaurant Landidyll Wilminks Parkhotel. Sie boten den Gästen feinste Leckereien, zum Teil eigens kreiert für diese Nacht. Lammwürstchen von Tecklenburger Landschaf auf Wirsing-Ingwergemüse, Kartoffelstroh. Regionales Kartoffeltrio aus dem Römertopf, wahlweise Eichelschinken vom bunten Bentheimer oder Käsefondue von Sameraner Käse, Cordon bleu von der Kohlrabi auf Tomaten-Zimt-Patty, Lamm-Medaillons in Speckmantel, Hausgebeizte Lachsforelle, Tiramisumousse, Valrhona-Schokobrunnen mit exotischen Früchten.

Viele prominente Persönlichkeiten waren begeistert von den Speisen der Euro-Toques Sterne-Köche, ließen sich von den einzigartigen Genüssen am Stand verwöhnen und zeigten großes Interesse für die Arbeit der Köche und am Netzwerk von World-Toques*Euro-Toques.

Übrigens, durch den Abend moderierte bereits zum elften Mal in Folge Johannes B. Kerner, Deutschlands wohl populärster Talkmaster und Moderator. Und Euro-Toques-Insider und Members wissen natürlich: Johannes B. Kerner ist Euro-Toques nicht nur als Genießer einer leckeren wie gehobenen Küche verbunden, sondern auch als EURO-TOQUES-KULTURPREISTRÄGER.

Spanischer Wine & Food-Tasting-Day in Hamburg

Spanischer Wine & Food-Tasting-Day in Hamburg

Am Sonntag, den 26. April findet ab 12 Uhr (bis ca. 20 Uhr) in der Schanze im Hotel Boston, der erste Lucullians-Tasting-Day statt.
15 Marktstände und ein Flying Buffet präsentieren ca. 350 Feinkostprodukte spanischer Manufakturen. Passend dazu werden 40 ausgezeichnete Weiß- und Rotweine vorgestellt. Alle Produkte können und sollen ausführlich probiert werden. Viele der Hersteller und Winzer sind persönlich anwesend und stehen für Gespräche zur Verfügung.

Veranstaltungsort:
Hotel Boston
Missundestr. 2
22769 Hamburg
Eintritt 20 EUR

www.lucullians.de

Feier ‘Istanbul – Kulturhauptstadt Europas 2010’

Feier ‘Istanbul – Kulturhauptstadt Europas 2010’

Seit Jahren freut sich die Türkei auf die Rolle, die Istanbul als „Kulturhauptstadt Europas“ im Jahre 2010 spielen wird, und die Vorbereitungen sind bereits eifrig im Gange. Doch nicht nur in der Stadt am Bosporus selbst. Auch in Augsburg feiert man dieses Ereignis bereits im Voraus.

Dort lädt der Verein „Augsburg Türk Evi“ (Türkisches Haus Augsburg, ATEF e.V.) am Samstag, dem 15. November 2008 im Hörsaalgebäude der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg zu einer Festveranstaltung ein, bei der auch einige hochkarätige Vertreter aus Politik, Wissenschaft und der Presse anwesend sein werden.

So werden der Oberbürgermeister Augsburgs, Dr. Kurt Gribl und Ludwig Fröhlich, der Bürgermeister der Stadt Königsbrunn anwesend sein, und auch Vorträge zu hören sein, von der langjährigen Istanbul-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, Christiane Schlötzer zum Thema „Istanbul – Kulturhauptstadt 2010: Perspektiven aus deutscher Sicht“ sowie ein weiterer zum gleichen Thema, jedoch aus türkischer Sicht durch İbrahim Adil, den ehemaligen Kulturattaché der Republik Türkei in Deutschland. Danach wird zu einer Diskussion eingeladen.

Stärken kann man sich zuvor bei einem türkischen Buffet im Foyer des Hörsaalgebäudes mit köstlichen Speisen aus den Händen der weiblichen Mitglieder des Augsburg Türk Evi, für die musikalische Umrahmung des Abends sorgt die Musikgruppe des ATEF.

Datum:
Samstag, 15. November 2008
Beginn:
19:00 Uhr
Ort:
Hörsaalgebäude der Juristischen Fakultät
Universität Augsburg
Universitätsstraße 24

Trentino TOP WINE 2007 im Februar in Köln

Am 12. Februar 2007 findet in Köln die Trentino TOP WINE 2007 statt. Im Hyatt Regency präsentieren 35 Winzer und 8 Grappaproduzenten aus dem Trentino (Italien) ihre Spitzenweine und ihre besten Grappe, die von den aktuellen angesehenen Weinführern Italiens ausgewählt und prämiert wurden.

In Köln werden die besten Trentiner Tropfen in ihren unterschiedlichen Spielarten gezeigt. Die Auswahl reicht von ausgezeichneten Schaum- und Stillweinen aus autochthonen sowie internationalen weißen und roten Reborten, bis hin zu Süßweinen und zu herausragenden Grappe.

Die Produzenten sind persönlich anwesend und stellen in einer freien Verkostung ihre preisgekrönten Produkte vor. Parallel dazu findet unter der Leitung des renommierten Weinexperten Jens Priewe das Seminar „Trento D.O.C. & Teroldego“ statt, das sich um edle Spumanti und den Rotwein-Star aus dem Trentino dreht.

Am 12. Februar 2007 im Hotel Hyatt Regency von 14.30 bis 19.30 Uhr
Trentino TOP WINE 2007 in Köln
Präsentation der Spitzenweine und besten Grappe aus dem Trentino

sowie Seminar mit Jens Priewe „Trento D.O.C. & Teroldego“ um 16 Uhr

Friedrich Jahn

1978 besitzt der Linzer mehr als 700 Lokale in Deutschland und Österreich. ‚Das schönste Erlebnis ist das Erfolgserlebnis‘, schwärmt der Hendl-König, der nach dem frühen Tod des Vaters mit fünf Jahren zum Betteln geschickt, mit sieben Jahren ins Waisenhaus gesteckt worden war.

Und Jahn will mehr: Hotels, eine Reisegesellschaft, schließlich kauft er zwei amerikanische Restaurant-Ketten mit zusammen 900 Gaststätten – in seinem Grill-Imperium geht die Sonne nicht mehr unter. Franz-Josef Strauß zählt zu seinen Freunden. Obwohl er kaum Englisch spricht, jettet er im Privatflugzeug um den Globus und macht Geschäfte. Bei jeder Neueröffnung ist er persönlich anwesend, singt zur Unterhaltung der Gäste seine geliebten Wiener Lieder.

Seine spontanen Inspektionsreisen sind heute Legende. Doch selbst ein besessener Arbeiter wie er kann nicht immer überall sein. 1982 muss Jahn erfahren, dass sein rasantes Wachstum rund 250 Millionen Mark Schulden verursacht hat. Die Banken entziehen ihm unerbittlich die Macht im eigenen Haus. Das Hendl-Reich bricht auseinander.

1992 beginnt er seine letzte Karriere – als Sänger. ‚Musik für Sie mit Friedrich Jahn‘ heißen seine Aufnahmen mit Wiener Stimmungsliedern, die er vornehmlich in Altersheimen vorträgt. Friedrich Jahn stirbt 1998 und wird zu den Klängen des Wiener Liedes: ‚Sag zum Abschied leise Servus‘ zu Grabe getragen.

EinsFestival, Montag, 08.05., 20:15 – 21:00 Uhr