Achim Elmer

ESSEN & TRINKEN-Chefkoch Achim Elmer entwickelt die neuen Menüs für die Lufthansa – Seit heute und noch bis April 2013 werden in der Business-Class der Fluggesellschaft die Lieblingsgerichte aus dem Repertoire der Spitzenköche von ESSEN & TRINKEN angeboten.

Zum Ausklang des Jubiläumsjahres des Food-Titels haben die Lufthansa-Verantwortlichen zusammen mit ESSEN & TRINKEN-Chefkoch Achim Elmer sowie dem Team der ESSEN & TRINKEN-Küche Bordmenüs mit der für das Magazin so typischen Raffinesse erschaffen. Bevor die besten Gerichte aus 110 Rezeptvorschlägen der Food-Profis in 10.000 Meter Höhen serviert werden, wählte sie die Lufthansa gemeinsam mit Vielfliegern in einer großen Verkostungsaktion aus. Ihre Lieblingsgerichte werden nun auf dem kontinentalen Streckennetz serviert. Weitere spannende Rezeptideen liefert das Magazin den Fluggästen gleich an Bord: Zu Beginn der halbjährigen Kooperation liegt ESSEN & TRINKEN zusätzlich in Lufthansa-Flugzeugen aus.

„Wir freuen uns, die Lufthansa-Passagiere der Business-Class mit Köstlichkeiten wie ‚Vitello Tonnato’, ‚Sauerbraten mit Rothkohl und Semmelknödeln’ oder ‚Kalbsgeschnetzeltes mit Kartoffelrösti und Karottengemüse’ von der ESSEN & TRINKEN-Küche begeistern zu können“, sagt Alexander Schwerin, Verlagsleiter G+J LIFE im Gourmet Report Gespräch. „Die ESSEN & TRINKEN- Gerichte, die Lufthansa gemeinsam mit unseren Köchen entwickelt haben, sind köstlich und im wahrsten Sinne des Wortes zum Abheben, dabei jedoch stets bodenständig.“

„Bei uns fliegen im Kontinentalverkehr 5 Millionen Business-Class-Passagiere im Jahr. Das sind fünf Millionen Mal einzelne Geschmackseindrücke und Vorstellungen von ‚was hätte ich denn gerade gern'“, sagt Dr. Ingo Bülow, Leiter Bordservice und Lounges zum Hintergrund der Kooperation. „Wir wollen möglichst viele Ideen und Kreativität auf breiter Basis mit einbringen und glauben das mit einer Kooperation mit ESSEN & TRINKEN umsetzen zu können.“

Den Beitrag „Über den Wolken“ aus der Rubrik Menü des Monats mit allen Rezepten und Hintergrund-Informationen zur Zusammenarbeit zwischen der Lufthansa und den ESSEN & TRINKEN-Köchen finden Leser in der aktuellen Ausgabe 11 von ESSEN & TRINKEN, Seite 88 ff.

Achim Schwekendiek

In der Küche sieht es aus wie Kraut und
Rüben, aber diesmal wörtlich gesprochen.
Achim Schwekendiek lässt in seinem neuen
Titel Leidenschaft für Kraut & Rüben
altbekannte Klassiker in neuem Gewand
erscheinen.

Der feine Geschmack der Petersilienwurzel
wird gepaart mit zarten Entenbruststreifen
und die einzigartig süßliche Topinambur-Knolle trifft auf deftige Blutwurst: Mithilfe
dieser abwechslungsreichen Kreationen
weckt Schwekendiekdie Neugier auf
Gemüsesorten wie der Schwarzwurzel, den
violetten Blumenkohl oder die Teltower
Rübchen. Er beweist, dass man aus diesen
Kraut- und Rübensorten mehr machen
kann, als nur Eintopf und Beilagen.

Ob zu
Kabeljau und Lammrücken, in einem
Birnensüppchen oder sogar mit Cranberry-Eis – Die Rezepte sind der neue Trend in
der Küche und schmücken nahezu alle
Gerichte mit einer ganz besonderen Note
des alt- aber auch unbekannten.

Gebratene Eiernudeln mit Pak Choi / Rohes Sauerkraut mit Rosinen, gebratenen
Birnen und Kasseler / Forellenfilet mit Rote Bete und Pastinake / Sauerkrautsuppe
mit Tomaten / Paprika und Kohlwurst / Spitzkohlsuppe mit Zitronengras und
Ingwer / Tagliatelle mit Rote Bete, Pesto und Miesmuscheln / Lammrücken im
Schinkenmantel mit gelben und weißen Rübchen / Apfeltarte mit Rotkohleis /
Schokoladenbrownie mit Cashewkernen und Pastinakenwürfeln

Achim Schwekendiekist ein etablierter Gourmet- und Spitzenkoch in Deutschland.
Er verwöhnt die Gäste des Schlosshotels Münchhausen im Weserbergland, unweit
von Hameln mit seinen kreativen Kochkünsten. Sein erstes Buch in der edition
styriaerschien unter dem Titel Linsen.

Das Kochbuch
Leidenschaft für Kraut & Rüben
Edition Styria, Wien 2012, 160 Seiten, Klappenbroschur,
ISBN: 978-3-99011-049-2 (portofrei bestellen)

Achim Schwekendiek

Was haben Sieglinde, Birte und Linda
gemeinsam? Alle haben ein paar Dellen
und entwickeln mit der Zeit immer mehr
Augen. Aber keiner scheint sich daran zu
stören, denn sie sind vor allem eins: lecker.

Achim Schwekendiek will die drei Damen
mit Kartoffeln – Das Kochbuch an den
Mann bzw. die Frau bringen. Gründe
finden sich viele: Durch die Sortenvielfalt
entstehen immer wieder neue Rezeptideen.
Bunt wird es mit blauen oder roten Knollen
auch noch. Der Erdapfel ist ein echtes
Allroundtalent: Von der Tandoori-Kartoffelsuppe bis zu Powidltaschen mit
Kartoffelteig und Mascarpone-Amaretto-Eis sind Knollenkreationen aller Art ver-treten. Abgerundet mit einer kleinen
Warenkunde und vielen nützlichen Infor-mationen zu Eigenschaften und Lagerung
der Nachtschattengewächse ist das Koch-buch eine Bereicherung für jede Küche.

Wer schließlich von Sieglinde, Birte und
Linda genug hat, kann es einfach einmal
mit Laura oder Agnes versuchen.
Kartoffelrösti mit Blutwurst und Rahmsauerkraut / Kartoffel-Tandoori-Suppe /
Kartoffel-Knoblauchsuppe mit Gorgonzola / Kartoffel-Schnittlauchstampf mit
gebackenem Kabeljau / Kartoffelgnocchi mit Lachs, Brokkoli und Gorgonzola /
Kartoffel-Speckstrudel mit Sauerkraut und Steinpilzbulette / Bäckerinkartoffeln /
Kartoffel-Grieß-Knödel mit Nougatfüllung und Vanillesauce

Achim Schwekendiek kocht im Schlosshotel Münchhausen im Weserbergland,
unweit von Hameln. Er gehört zu den etablierten Spitzenköchen der Republik.

Barbara Lutterberg ist auf Food- und Still-Life-Fotografie spezialisiert. Sie hat
bislang fast 40 Kochbücher fotografisch gestaltet

Das Kochbuch
Edition Styria, Wien 2012, 160 Seiten, Klappenbroschur,
ISBN: 978-3-99011-050-8 (portofrei bestellen)

40 Jahre Genuss: Große Jubiläumsausgabe von ESSEN&TRINKEN

ESSEN&TRINKEN schenkt seinen Leserinnen und Lesern zu
seinem 40. Geburtstag ein besonders prall gefülltes Jubiläumsheft mit noch mehr raffinierten
Rezepten sowie erweitertem Umfang. Die ab heute erhältliche Geburtstagsausgabe
(10/2012) bietet über 70 unwiderstehliche Rezepte – ein Drittel mehr als in anderen
Monaten. Als besonderes Extra liegt ein liebevoll illustrierter Saisonkalender als Poster bei.
Der Kalender zeigt auf einem Blick, welches heimische Gemüse wann am besten schmeckt
und gehört daher an jede Küchenwand.

Darüber hinaus hat sich das ESSEN&TRINKEN-Team eine weitere Überraschung
ausgedacht. Es verlost schon das ganze Jubiläums-Jahr über erfolgreich das, was man nicht
kaufen kann: sich selbst, die Menschen aus der Redaktion. In der neuen Oktoberausgabe
gibt es nun den Hauptgewinn: ESSEN&TRINKEN Küchenchef Achim Ellmer kocht ein Drei-Gänge-Überraschungsmenü für den Gewinner und sieben seiner Gäste – und zwar beim
Gewinner zu Hause.

Außerdem unter www.essen-und-trinken.de/kuechengewinnspiel zu
gewinnen: Die Traumküche „S2“ von SieMatic im Wert von 20.000 Euro.
Stephan Schäfer, Chefredakteur ESSEN&TRINKEN: „Seit 40 Jahren will
ESSEN&TRINKEN vor allem eines: mit köstlichen, raffinierten und immer einzigartigen
Rezepten inspirieren. Deshalb haben wir zu unserem Jubiläum unsere ganze Leidenschaft
für Essen, Trinken und Kochen in eine besonders umfangreiche Ausgabe gesteckt. Damit
sagen wir unseren Leserinnen und Lesern: Danke für Ihre Neugierde, Treue und ihre Lust
auf ESSEN&TRINKEN!“

Darüber hinaus im neuen Heft: Das ESSEN&TRINKEN-Team – von der Grafikerin, über die
Assistentin der Chefredaktion bis zum Küchenchef – verrät seine insgesamt 20
Lieblingsrezepte Sie sehen zwar auf den ersten Blick bodenständig aus, überraschen aber
alle mit einem köstlichen Kniff. Weitere Themen: Küchenchef Achim Ellmer trifft seinen
Ausbilder, Starkoch Johann Lafer, zum Gespräch in der ESSEN&TRINKEN-Küche. Zudem
gratulieren fünf Sterneköche wie Hans Haas oder Tim Raue mit Geburtstags-Rezepten.
Unter dem Motto „Köstliches Berlin“ reiste ESSEN&TRINKEN-Koch Michele Wolken in die
Hauptstadt, und brachte – von Imbissbude bis Sternerestaurant – seine kulinarischen
Eindrücke mit.

Außerdem: eine ESSEN&TRINKEN-Leserin der ersten Stunde im Interview.
Das Jubiläumsheft ist mit über 50 Anzeigenseiten die bestgebuchte Oktober-Ausgabe von
ESSEN&TRINKEN seit über 10 Jahren, darunter zahlreiche Glückwunschanzeigen. Und
auch im Vertrieb steht ESSEN&TRINKEN sehr gut dar. „Die verkaufte Auflage entwickelt
sich sehr positiv“, sagt Alexander Schwerin, Verlagsleiter G+J LIFE und dort u.a.
verantwortlich für das Food-Segment. „Der Einzelverkauf hat sich seit Anfang 2011 um
durchschnittlich 28% gesteigert, einzelne Hefte um bis zu 50%. Wir sind sehr zufrieden.“

Mit 2,71 Mio. Lesern ist ESSEN&TRINKEN die reichweitenstärkste Zeitschrift für Food in
Deutschland (AWA 2012). Als Marktführer steht ESSEN&TRINKEN Lebensfreude, Genuss
und eine Koch-Kompetenz, die einzigartig ist unter den kulinarischen Magazinen. In der
ESSEN&TRINKEN-Küche entwickeln Spitzenköche exklusiv für das Magazin Rezepte, die
Leserinnen wie Leser begeistern. Damit die Gerichte garantiert gelingen, wird jedes Rezept
dreimal gekocht und verfeinert, bevor es in ESSEN&TRINKEN „serviert“ wird. Darüber
hinaus steht ESSEN&TRINKEN für opulente Optik, höchste journalistische Kompetenz und
einen einzigartigen Themenmix: mit spannenden Interviews, außergewöhnlichen
Reiseberichten und stilprägenden Trends aus der Welt des Kochens. Insgesamt verkauft
ESSEN&TRINKEN zur Zeit 181.259 Exemplare (IVW, 1. Halbjahr 2012). Mehr Informationen
rund um 40 Jahre ESSEN&TRINKEN und zu den Jubiläumsaktivitäten gibt es im Internet
unter www.essen-und-trinken.de/jubilaeum

Kochbuch des Monats: Achim Schwekendiek

Das DEUTSCHE INSTITUT FÜR KOCH- UND LEBENSKUNST hat „Linsen“ aus der edition styria zum KOCHBUCH DES MONATS Februar 2012 gekürt.

Aschenputtel ist also eine Prinzessin geworden, weil es den Königssohn geheiratet hat. Die einstmals tabuisierten Linsen sind zu seiner Leibspeise avanciert. Nun darf die böse Stiefmutter sortieren.
Damit die Linsen den vielen verwöhnten Gaumen am Königshof auch so recht munden, hat es Achim Schwekendiek, einen waschechten Schlossküchenkoch, engagiert, der sogar einen Stern trägt – ja, dem Aschenputtel steht der Sinn nach Höherem.

Klar, dass Schwekendiek nicht nur eine banale Süßsaure Linsensuppe mit Blutwurst oder eine Rote Linsensuppe mit Crème fraîche zubereiten kann. Ihm macht es große Freude, bekannte Gerichte neu zu erfinden, alle mit Linsen. Eine Chili con Linsen oder eine Linsenquiche sind beste Beispiele dafür. Wer könnte den Linsencrêpes mit Krabben und grünem Spargel oder der Gebratenen Kalbsleber mit Röstzwiebeln und Apfel-Linsen-Ragout widerstehen? Der Apfel harmonisiert gut mit der Linse. Deshalb trägt die Himbeercrème mit weißen Linsen auch eine Haube von Apfelschaum.
Schwekendiek kennt sich vor allem bei den verschiedenen Linsensorten bestens aus: Die Belugalinsen serviert er auf Nussbrot mit Ziegenkäse und Honig und die Erdbeeren Romanoff gleich mit Honiglinsen. Was beweist, dass die kleinen Geschmackswunder auf vielen Adelsschlössern sehr beliebt sind bis hin zur Küche der Zarenfamilie – Achim Schwekendiek gewissermaßen ein Fabergé der Linse?
(Frank Brunner)

Die Jury:
André Jaeger, ein Gipfel der Schweizer Kochkunst
Susanne Gretter, Lektorin, liebt das Märchen von Kindesbeinen an
Robert Menasse, Schriftsteller und, vielleicht?, Aschenputtels Prinz
Frank Brunner, Kritiker

Rezeptprüfer:
Henri Bach, zwei Sterne, neuerdings Küchendirektor im Münsterland

Achim Schwekendiek: Linsen. Das Kochbuch, München/Wien (Edition Styria), 2011, 160 S., Klappenbroschur, Bestellink:   ISBN: 978-3-99011-038-6 (portofrei)

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.kochbuch-des-monats.de/

Wie viele Sterneköche arbeitet auch Achim Schwekendiek mit CHROMA Kochmesser

Party Imperiale

Hugenpoeter Nikolausmarkt
Am Sonntag, den 12.2.2012, treffen sich von 13.00 bis 19.00 Uhr 5 Sterneköche und über 30 Winzer im Schlosshotel Hugenpoet zu einem Genusserlebnis der besonderen Art.

Sie erwartet ein Flying Buffet und in der Küche und an Buffetständen können Sie den Köchen über die Schulter schauen. Die Winzer bzw. Repräsentanten der Weingüter stehen Ihnen an verschiedenen Stationen im gesamten Schloss Rede und Antwort.

Sämtliche Weine werden ausschließlich aus Großflaschen ab 3 L ausgeschenkt.

Die Sterneköche der „Feinen Privathotels“:

Erika Bergheim, 1 Michelin Stern, Schlosshotel Hugenpoet, Essen-Kettwig
Thomas Martin, 2 Michelin Sterne, Louis C. Jacob, Hamburg
Alexandro Pape, 2 Michelin Sterne, Hotel Fährhaus Munkmarsch, Sylt
Dieter Koschina, 2 Michelin Sterne, Vila Joya, Algarve Portugal
Achim Schwekendiek, 1 Michelin Stern, Schlosshotel Münchhausen, Aerzen bei Hameln

Folgende Winzer und Chateaux präsentieren u.a ihre Großflaschen:

Toskana – Ornellaia, Monteverro, Vasco Sassetti, Il Carnasciale, Terrabianca
Piemont – Angelo Gaja
Bordeaux – Chateau Margaux, Chateau Canon La Gaffeliere, Saintayme, Chateau Soleil, Chateau Kirwan, Chateau Maugey
Napa Valley – Beringer
Champagner – Deutz, Roederer

Die Kosten betragen 149,- € pro Person
Anmeldung unter: 02054-1204-49 oder veranstaltung@hugenpoet.de

Achim Schwekendiek Kochbuch

Mit Omas Linseneintopf schwelgt man in Kindheitserinnerungen, schließlich war und ist er das Leibgericht vieler. Doch die Hülsenfrucht hat noch weitaus mehr zu bieten: Achim Schwekendiek zeigt mit LINSEN – DAS KOCHBUCH die kulinarische Vielseitigkeit dieses kleinen Geschmackswunders. Über 70 Rezepte bieten leckere Abwechslung für alle Gelegenheiten. Exotische Arten wie die Kaviarlinsen eignen sich besonders für Vorspeisen wie Linsentartar mit Spiegelei und Rote-Bete-Gurken-Relish. Bei Gourmet-Köchen sehr beliebt sind die französischen Puy-Linsen, die als schmackhafte Beilage zu Kalbsmedaillons mit Lauchzwiebeln und Kürbis ideal zum Einsatz kommen. Sogar die Nachspeise muss nicht auf Linsen verzichten: Eine Himbeercreme mit weißen Linsen und Apfelschaum überrascht durch eine süß-fruchtige Note.

Das Kapitel Grundrezepte erleichtert die Zubereitung der Gerichte. Vervollständigt wird das Kochbuch durch Tipps zur Lagerung der verschiedenen Linsensorten.

Achim Schwekendiek: Linsen. Das Kochbuch
Bestellink: ISBN: 978-3-99011-038-6

Linsen

Seit die Sterneküche die Linse entdeckt hat, gehört das Schattendasein getrockneter Linsen der Vergangenheit an. Sie werden kreativ und phantasievoll eingesetzt, werden kombiniert mit Fisch und Fleisch, sind Bestandteil köstlicher Salate und raffinierter Suppen und krönen sogar jedes Dessert-Buffet.

Achim Schwekendiek ist ein großer Freund der „erdig“ schmeckenden Linse und präsentiert in diesem Buch seine schönsten Rezepte.
Linsen sind gesund, sie sind wahre Nährstoffbomben. Sie ­enthalten wertvolle Proteine (ca. 25–30 % i. d. Tr.) sowie Mineral- und Ballaststoffe. Bemerkenswert ist ihr überdurchschnittlich hoher Gehalt an Zink, welches im Stoffwechsel eine zentrale Rolle spielt. Sie sind leichter verdaulich als Erbsen oder Bohnen. Da sie kleiner sind als andere Hülsenfrüchte, brauchen sie auch weniger Einweich- und Kochzeit.

Die Liste des Angebots an Linsen ist groß. Es gibt braune Linsen, die sog. Tellerlinsen, grüne und gelbe Linsen, rote Linsen, Mung-Linsen, Berglinsen, die schwarzen Beluga-Linsen (sie bleiben beim Kochen bissfest), die grünen Puy-Linsen sowie Pardina-Linsen.
Jede Sorte lässt sich zum kulinarischen Vergnügen je nach Bedarf einsetzen.
Bestellink: ISBN-13: 978-3-9901103-8-6 portofrei für 24,99 Euro

Achim Schwekendiek kocht im Schlosshotel Münchhausen im Weserbergland, unweit von Hameln. Er gehört zweifellos zu den etablierten Spitzenköchen Deutschlands.Barbara Lutterbeck ist als Fotografin auf Food- und Still-Life-Fotografie spezialisiert. Sie hat bislang über 30 Kochbücher fotografisch gestaltet. Sie betreibt ein Fotostudio in Köln und arbeitet für internationale Auftraggeber aus der Industrie sowie Buch- und Zeitschriftenverlage.

Schwekendiek veranstaltet ein spezielles Menu:
Caviar & Cuvées
Ein Abend mit Prunier Manufacture Caviar aus der Aquitaine

und den Bollicine von Bellavista aus der Franciacorta.

Es erwartet Sie ein 4-Gang-Kaviar-Menü mit Aperitif, Vorspeise,

begleitenden Cuvées von Bellavista

und einem Dessert- oder Käsegang.

Am Donnerstag, den 22. September 2011 ab 19:00 Uhr

im Gourmetrestaurant des Schlosshotels Münchhausen
Preis € 285,00 pro Person

Um Reservierung wird gebeten unter:

Organize Communications GmbH – Telefon: 0721-91245-160

Hans-Achim von Stockhausen und Andrea Seibt

Das große Kochen ist vorbei: Nach harten Qualen der Auswahl für Wolfram Siebeck, nach fünf spannenden Vorrunden und dem kulinarischen Endspiel in Hamburg stehen die Sieger des ZEIT-Kochwettbewerbs Ein Menü für Siebeck fest: Hans-Achim von Stockhausen und Andrea Seibt

Am vergangenem Montag gab es in der Kantine der ZEIT in Hamburg zweimal gebratenes Fleisch mit Basmatireis. Oder – wahlweise – Blumenkohl mit Quarkcreme und Salzkartoffeln. Bloß gut, dass Wolfram Siebeck, der den Blumenkohl einen undelikaten Stinker nennt, ein paar hundert Meter weiter zu tun hatte. Jenseits der Binnenalster, im Hotel Vier Jahreszeiten.

Lesen Sie den gesamten Beitrag in DIE ZEIT:
http://www.zeit.de/2002/26/Ingwer_hat_gewonnen

Weingut Fitz-Ritter beim Kulinarischen Sommerzauber

„Am kommenden Sonntag, den 10. Juli 2011 feiern wir mit Michelin Sternekoch Martin Scharff den „Kulinarischen Sommerzauber“ in seinem Restaurant und Garten.“

Der Anlass: 20 Jahre Jeunes Restaurateurs d’Europe und 10 Jahre Wartenberger Mühle.

Es verwöhnen Sie die JRE-Köche:
■ Alexander Kunz, Restaurant Kunz, St. Wendel, Saarland
■ Christian F. Grainer, Christians Restaurant, Kirchdorf, Bayern
■ Franz Feckl, Landhaus Feckl, Ehningen, Württemberg
■ Achim Schwekendiek, Schlosshotel Münchhausen, Aerzen, Niedersachsen
■ Thomas Merkle, Merkles Restaurant, Endingen am Kaiserstuhl, Baden
■ Martin Scharff, Land-Art-Hotel Wartenberger Mühle, Wartenberg-Rohrbach, Pfalz

Wir präsentieren gemeinsam mit fünf renommierten Winzerkollegen aus ganz Deutschland unsere Weine. Walking Acts und Livemusik von z.B. „Favari“ sorgen für ein unvergessliches Genusserlebnis für alle Sinne. Reservieren Sie rechtzeitig, die Karten sind limitiert!

„All inclusive Sommerzauber“ pro Person € 129,00
Infos und Reservierung direkt in der Wartenberger Mühle. Tel: 06302 92340.

Johann Fitz
Weingut Fitz-Ritter & Sektkellerei Fitz KG
Weinstraße Nord 51
67098 Bad Dürkheim
Tel: 06322 5389
Web:
www.fitz-ritter.de