Osaka – Nikkei Küche in Buenos Aires

Was ist Nikkei Küche? Als Nikkei Küche bezeichnet man die Mischung aus japanischen Rezepten mit peruanischen Einfluss. Modern ausgedrückt könnte man es Fusion nennen. Man nimmt z.B. Sashimi und richtet es als Ceviche an. Bekanntester Vertreter der Nikkei Küche ist Nobu Matsuhisa.
In Deutschland würde ich Steffen Henssler dazuzählen.
Köche mischen Frischkäse, Parmesan, Mayonnaise, Sahne usw nicht nur in Maki Sushi und kreieren so etwas neues: Nikkei.

Ein recht dunkles Restaurant, ein wenig wie eine Izakaya: Osaka in Buenos Aires

Das Osaka wird gerne als Sushi-Restaurant bezeichnet. Das liegt sicher auch an dem Namen! Es ist aber wirklich keine Sushibar. Das weiß ich. Ob es ein Nikkei Restaurant ist, kann ich – mangels Erfahrung – nicht beurteilen.

50 best sieht „one to watch“, also ein Restaurant mit dem Potential, in die 50best aufgenommen zu werden. Das sehe ich nicht. Obwohl, bei 50best ist alles möglich.

Wir liessen uns beraten und der Kellner meinte Omakase, sei eine gute Idee, um einen guten Überblick über das Leistungsspektrum zu bekommen. Als Wasser wollte er uns italienisches Nestle-Wasser aufschwatzen. Nach einer kurzen Diskussionen bekamen wir normales, filtriertes Wasser, das auch nicht berechnet wurde.

Wir bekamen einen Otoshi. Witzig, diese japanische Sitte des Couverts in einem Nikkei Restaurant in Argentinien zu übernehmen.  Knapp 6 US$ werden dafür berechnet.

Otoshi – Fisch und Parmesan

Unser Junior bekam marinierte Süsskartoffeln, die er nicht mochte, wir aber gerne aßen.

Karamelisierte Süsskartoffeln Osaka Restaurant Buenos Aires

Dann hiess es warten. Nach recht langer Wartezeit kam eine große Platte, das Omakase.

Nikkei Omakase Osaka Buenos Aires

Aus einem Topf dampfte es gewaltig. Der Kellner klärte auf. Das war Trockeneis und hatte nur dekorative Gründe. Hübsch sah es aus, aber viel war es nicht. Es waren drei Teller, hübsch angerichtet.

Tiraditos Osaka Buenos Aires
Sashimi, Maki und Nigiri Osaka Buenos Aires

Das Omakase war schnell gegessen. Die Fischqualität war mässig, eigentlich recht erstaunlich dafür, dass man direkt am Atlantik war. Es dominierte Lachs. Wir vermuten, norwegischer Zuchtlachs. Das ganze war oft sehr süffig, mit Parmesan, Mayo, Chili etc. Wirklich kein japanisches Sushi.  Die Tiraditos schmeckten recht säuerlich mit Aji und Lime.
Wir würden wohl dieses Gericht nicht noch einmal bestellen.

Da wir noch Hunger hatten, bestellten wir eine Sake Avocado Maki.

Avocado Sake Maki Osaka Buenos Aires

Wenn man die Mayo oben abmacht, schmeckte es ganz gut, auch wenn der Reis etwas zerkocht war.
Wir bestellten nun Popcorn Shrimps.

Popcorn Shrimps im Osaka, Buenos Aires

Beim Servieren kullerte dem Kellner ein Shrimp runter. Obwohl er es mitbekommen hatte, übersah er es. So blieb er liegen, bis ich mich opferte und ihn aß.
Die Shrimps selber waren lecker und knackig und schmeckten in der (industriellen?) Sweet-Chili Sauce lecker. So wie man es in den USA bei Panda Express serviert bekommt! (Ja, auch da essen wir mal. Z.B. in der Mall. Orange Chicken schmeckt ganz gut 1x Jahr).

Restaurant Osaka - Rechnung - Buenos Aires

 

 

 

 

 

Die Rechnung war mit Tipp 36.000 ARS, 212 €, also 106 € pro Kopf ohne Getränke. Den Vermouth Drink meiner Frau haben sie vergessen, zu berechnen.  Wir empfanden es als schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.

Fazit: Wenn Zuhause Ihre Lieblings-Sushi-Bar „Beijing“ und der Sushi Master Thang Nguyen heisst, werden Sie das Osaka mögen. Sollten Sie schon in Tokio oder Osaka gewesen sein, ist es vielleicht nicht das optimale Restaurant für Sie.

Woanders las ich: Das Osaka ist ein peruanisches Restaurant in Buenos Aires, das für seine Fusionküche aus peruanischen und japanischen Elementen bekannt ist. Der Name des Restaurants ist tatsächlich etwas verwirrend, da er auf Japan hinweist, obwohl das Restaurant peruanische Küche anbietet. Dies könnte möglicherweise darauf zurückzuführen sein, dass die Besitzer des Restaurants eine starke Verbindung zu Japan haben und die japanische Küche schätzen und in ihre peruanische Küche integrieren.

Wenn Sie in Buenos Aires sind und peruanische Fusionküche mit japanischen Elementen ausprobieren möchten, könnte das Osaka eine interessante Wahl sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass das Restaurant keine typische argentinische Küche anbietet und stattdessen eine Fusion aus peruanischen und japanischen Elementen serviert.

Immer aktuell mit dem Gourmet Report Newsletter!

Osaka Buenos Aires

Zusammenfassung

Osaka – Nikkei Küche in Buenos Aires: Wenn Zuhause Ihre Lieblings-Sushi-Bar „Beijing“ und der Sushi Master Thang Nguyen heisst, werden Sie das Osaka mögen. Sollten Sie schon in Tokio oder Osaka gewesen sein, ist es vielleicht nicht das optimale Restaurant für Sie.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.