Balearen für Anspruchsvolle

Sich einfach mal etwas gönnen: Dieses Vorhaben steht derzeit bei vielen Urlaubern ganz oben auf der To-do-Liste. Besonders leicht umzusetzen ist das auf den Balearen, denn nach Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera locken zahlreiche Luxusunterkünfte, gehobene Gastronomieeinrichtungen und außergewöhnliche Golfanlagen anspruchsvolle Besucher.

Adrian Quetglas

Exklusiv übernachten

Besonders beliebt sind luxuriöse Boutique-Hotels, die nicht nur hohen Komfort, sondern auch gleichzeitig authentische Aufenthalte bieten. So können sich Besucher auf den Inseln sogar auf neu eröffnete Häuser freuen und das trotz der weltweiten Pandemie. In Palma de Mallorca beispielsweise darf das Nivia Born Boutique Hotel der Gruppe Puro und Garden seine ersten Gäste begrüßen. Letztere werden begeistert sein, denn das Haus befindet sich in einem historischen Gebäude, das in den 1950er Jahren die Hauptbüros der Airline Iberia beherbergte. Die Ästhetik dieser Zeit spiegelt sich noch heute in den 24 Zimmern wider, die unter anderem mit Schränken ohne Türen und einem großen Schminktisch ausgestattet sind. Ein neues Juwel ist mit dem Palladium Hotel auch auf Menorca oberhalb der Bucht von Arenal d’en Castell entstanden. Es bietet einen traumhaften Blick auf dramatische Klippen, üppige Kiefernwälder und auf die Sandstrände der menorquinischen Landschaft. Zu den Highlights zählen zwei Pools, ein Spa, ein vielseitiges Familienprogramm sowie ein kulinarisches Angebot, das sowohl von Küchen aus aller Welt als auch von traditionellen einheimischen Gerichten inspiriert wurde. (https://www.palladiumhotelgroup.com/es/hoteles/espana/menorca/palladium-hotel-menorca).

Einen der größten Pools Ibizas beherbergt das neue Haus der Boutique-Hotelmarke OKU, welches ein entspanntes, langsames Leben an die Südwestküste Ibizas propagiert. Das Balearen-Retreat nur für Erwachsene liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Strand Cala Gracio entfernt. Zu den Zimmern gehören Penthouses, Swim-up-Pool-Zimmer und eine luxuriöse Villa mit vier Schlafzimmern. Die Einrichtung bietet auch Spa-Behandlungen und Personal Trainings an. www.okuhotels.com.
Zeitgenössisch, elegant und dennoch authentisch im Design: dies sind die Eigenschaften, die Gäste mit der Casa Pacha Formentera verbinden. Hier setzen neutrale Töne, polierte Betonböden, viel Naturholz, tropische Pflanzen und Keramik im afrikanischen Stil mit Rattanschirmen stilvolle Akzente. Das Hotel liegt nahe der Platja Migjorn und verfügt über eine Reihe von Zimmern mit atemberaubendem Meerblick. Persönlicher Service wie Bio-Frühstück im Korb oder köstliche Aperitifs, die bei Sonnenuntergang auf der Terrasse genossen werden können, runden schließlich das Erlebnis im Casa Pacha Formentera ab. www.casaformentera.com


Wer es privater mag, der findet auf den Inseln ebenfalls seinen Herzenswunsch. Beispielsweise mit der Es bec de s’aguila, einer zauberhaften Finca im Herzen Menorcas. Umgeben von einer mediterranen Naturlandschaft genießen die Bewohner Luxus gepaart mit Stille und können so vollkommen entspannen. Weiß getünchte Wände, gewölbte Decken, einheimische Fliesen beherrschen das rund 1.000 Quadratmeter große Haus das unter anderem über elf Schlafzimmer mit eigenem Bad verfügt. Der Garten wird von einem großen Pool beherrscht, der erfrischende Abkühlung verspricht. https://www.esbecdaguila.com/
Mitten in der Natur befindet sich auch das menorquinische Landhotel Morvedra Nou. Die Symbiose zwischen Luxus und dem Komfort eines Vier-Sterne-Hauses verbunden mit dem Siegel des Biosphärenresevates ist einmalig. Sicher nicht alltäglich ist auch seine Zertifizierung als Starlight-Unterkunft. Diese besagt, dass sich vom Bauernhof aus der Nachthimmel über Menorca besonders gut beobachten lässt, denn es befindet sich in einer relativ dunklen Umgebung. https://www.morvedranou.es/es/inicio

Exklusive Köstlichkeiten und lukullische Hochgenüsse

Zwar sind die vier Inseln der Balearen durch das Meer getrennt, jedoch sind die Menschen durch die Liebe zum Land, das sie bewohnen, miteinander verbunden. Dies spürt auch an den Produkten, die darin angebaut werden. Vereint wurden die Bauern in Farmers & Co Menorca, Mallorca, Ibiza und Formentera, eine Initiative, die elf Agrar- und Lebensmittelkooperativen auf den Inseln vereint, um gemeinsam die mehr als 500 Produktarten von mehr als 600 Erzeugerpartnern zu vermarkten. Zu finden sind diese Läden auf allen Baleareninseln. https://www.farmersandco.es/

Natur und Gastronomie vereint Terragust, ein Unternehmen, das zu den Wurzeln der mallorquinischen Landwirtschaft zurückkehren möchte. Dabei erfahren Besucher nicht nur wie die Nahrungsmittel angebaut werden, sondern können diese auch an Ort und Stelle testen. Diese Desgustations-Events finden auf verschiedenen Gütern im Raum Manacor statt, wobei die Besucher den genauen Standort einen Tag im Voraus erfahren. https://terragust.com/?lang=de

An einen geheimen Ort geht es auch bei den Veranstaltungen von Hidden Kitchen der Chefsin-Vereinigung, bei denen die bekanntesten Köche der Eilande gemeinsam für die Balearen werben. Dabei bereiten ein oder mehrere Chefsin-Köche exklusiv ein Mittag- oder Abendessen für eine kleine Anzahl von Gästen an einem geheimen Ort zu. Dieser wird erst in letzter Minute verraten. Das einzige, was man im Vorfeld weiß, ist, dass es nicht in einem Restaurant sein wird. https://www.chefsins.com/

Wer lieber in ein Gourmetrestaurant geht: auch diese sind auf den Baleareninseln zahlreich vertreten. 2020 zählte man auf den Balearischen Inseln zehn Sterne. Allein in der Hauptstadt Palma sind vier der Häuser zu finden. Unter anderem bietet hier Spitzenkoch Adrian Quetglas eine innovative Mischversion mallorquinischer und argentinischer Kochkünste in seinem Restaurant, während die Speisen von Marc Fosh, dem ersten britischen Küchenchef Spaniens, zeitgemäß-mediterran anmuten. Frische, saisonale Erzeugnisse vom einheimischen Markt bilden die Grundlage für die Gerichte des Briten. Im DINS hingegen erzählt ein zwölfgängiges Degustationsmenü die Geschichte Mallorcas, während es bei Bens d’Avall in Sóller neu-mallorquinische Cuisine mit ausgezeichneten Ausblicken gibt. Andreu Genestra, Es Raco d’e Teix, Es fum, Maca de Catro und Voro komplettieren schließlich die Riege der Sternerestaurants des Eilandes und versprechen kulinarische Hochgenüsse, die ihresgleichen suchen. Auf der Insel Ibiza hat das Restaurant Es Tragón in Sant Antoni de Portmany ebenfalls einen Michelin-Stern.

Golfplätze für Profis

Doch was wäre ein Luxusurlaub ohne eine Partie Golf? Insgesamt 25 Plätze sind auf den Eilanden zu finden, 24 davon auf der Insel Mallorca, viele von ihnen in der Nähe von Palma. Sie haben eines gemeinsam: ihre hochwertige Qualität sowie die Einbettung in eine sehr schöne Umgebung. Einer der bekanntesten und ältesten Plätze, der sich im Umkreis von 20 Kilometern von Palma befindet, ist Golf Son Vida. Er besticht durch großzügig angelegte Greens, eine schöne mediterrane Pflanzenwelt und spektakuläre Ausblicke.

Wer lieber die Inseln von oben genießen möchte, kann eine Panorama-Tour mit dem Hubschrauber buchen. Egal, ob es über das Tramutana-Gebirge geht, entlang der malerischen Küste oder über Prominentenvillen hinweg – ein Helikopter-Flug verspricht einzigartige Erlebnisse. https://entrees.es/evento/Paseo-en-helic%C3%B3ptero-por-Mallorca-entradas

Bleiben Sie aktuell! Abonnieren Sie den GR Newsletter : https://www.gourmet-report.de/newsletter/
Print Friendly, PDF & Email

Zusammenfassung

Balearen für Anspruchsvolle: Sich einfach mal etwas gönnen! Dieses Vorhaben steht derzeit bei vielen Urlaubern ganz oben auf der To-do-Liste. Besonders leicht umzusetzen ist das auf den Balearen, denn nach Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera locken zahlreiche Luxusunterkünfte, gehobene Gastronomieeinrichtungen und außergewöhnliche Golfanlagen anspruchsvolle Besucher.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.